Kurzbeschreibung

Die Studierenden befassen sich mit der Produktion von Lebensmitteln unter physikalischen, chemischen, mikrobiologischen, prozesstechnischen, juristischen und betriebswirtschaftlichen Aspekten. Im Studium dieser interdisziplinären Ingenieurwissenschaft lernen sie die Vielzahl der Prozesse der industriellen Lebensmittelherstellung in verschiedenen Branchen kennen. Die Studierenden lernen, lebensmitteltechnologische Prozesse zu planen, zu steuern und zu überwachen, Produkte und Anlagen zu konzipieren und zu entwickeln sowie Anlagen zu betreiben.

Das Studium der Lebensmitteltechnologie umfasst eine Regelstudienzeit von sieben Semestern, darunter ein Praxissemester, und schließt mit dem akademischen Titel Bachelor of Science (B. Sc.) ab.

Letzte Bewertungen

4.4
Benedikt , 02.07.2019 - Lebensmitteltechnologie
3.5
Sina , 22.03.2019 - Lebensmitteltechnologie
4.3
Julia , 21.03.2019 - Lebensmitteltechnologie
4.5
Felicitas , 11.03.2019 - Lebensmitteltechnologie
4.0
Julia , 23.01.2019 - Lebensmitteltechnologie

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

1. - 2. Semester

  • Technische, mathematische und betriebswirtschaftliche Grundlagen

3. - 4. Semester

Pflichtmodule u.a. im Bereich:

  • Lebensmittelmikrobiologie und -technologie
  • Verfahrenstechnik
  • Qualitätsmanagement und -sicherung
  • Lebensmittelrecht

5. Praxissemester

  • Anwendung des erlernten Wissens im Unternehmen (auch im Ausland möglich)

6. - 7. Semester

  • Weitere Module aus der Lebensmitteltechnologie sowie fachliche Wahlpflichtmodule
  • Erstellung der Bachelorarbeit
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • beruflich Qualifizierte ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Freising
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Freising
Link zur Website

Die HSWT bietet den Bachelorstudiengang Lebensmitteltechnologie auch als "Studium mit vertiefter Praxis (StmvP)" an. Diese Form des dualen Studiums bietet die Möglichkeit, neben dem regulären Bachelorstudium in festgelegten Praxisphasen umfangreiche Berufserfahrung in einem Unternehmen zu sammeln.

Das Studium mit vertiefter Praxis entspricht inhaltlich dem regulären Studium. Im Laufe der ersten beiden Studiensemester können sich die Dual-Interessierten bei Unternehmen der Lebensmittelindustrie bewerben. Die Unternehmen wählen geeignete Bewerberinnen und Bewerber aus, die nach dem Vorlesungszeitraum des 2. Semesters in den dualen Studiengang einsteigen. In der restlichen Studienzeit finden Praxiseinsätze in der vorlesungsfreien Zeit sowie im Praxissemester statt. Für die Dauer des dualen Studiums erhalten die Studierenden eine monatliche Vergütung. Die Höhe der Vergütung wird zwischen den Unternehmen und den Studierenden vereinbart. Die Bachelorarbeit wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen erstellt. Eine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis im Anschluss an das Studium ist möglich.

Quelle: Hochschule Weihenstephan Triesdorf 2019

Videogalerie

Studienberater
Prof. Dr. Marion Stoffels-Schmid
Studienfachberaterin
Hochschule Weihenstephan Triesdorf
+49 (0)8161 71-4502

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Das Lebensmitteltechnologie Studium ist von großer Bedeutung für unser alltägliches Leben. In diesem Studium befasst Du Dich mit sämtlichen Phasen der Lebensmittelindustrie, von der Gewinnung bis hin zum Verkauf. Du lernst die biologischen und chemischen Prozesse kennen, die bei der Verarbeitung von Lebensmitteln ablaufen. Zusätzlich erhältst Du Einblicke in die Vermarktung eines Produktes und verstehst den juristischen und ökonomischen Hintergrund des Lebensmittelhandels.

Lebensmitteltechnologie studieren

Bewertungen filtern

Sehr gute Erfahrungen

Lebensmitteltechnologie

4.4

Top Dozenten. Nur mangelt es manchmal am Personal für Praktikumsbetreuung. Zudem ist das Gebäude in dem die Lehrveranstaltungen stattfinden eine architektonische Katastrophe. Inhaltlich führt das Studium jedoch dazu, dass man einen breiten Wissensstand erreicht.

Praxisbezogen

Lebensmitteltechnologie

3.5

An der Hochschule Weihenstephan werden viele praktische Beispiele gebracht und durch Praktika kann man viel selbst erlernen.
Außerdem ist die Athmosphäre zwischen Professoren und Studenten entspannt. Die Hochschule ist technisch sehr gut ausgestattet.

Erfolgreich

Lebensmitteltechnologie

4.3

Die Dozenten nehmen sich für jeden einzelnen Student viel Zeit. Es wird versucht aus jedem sein bestes raus zu holen. Durch verschiedene Tutoren aus höheren Semester bekommt man in den Fächern zusätzliche Unterstützung. Durch die Praktikas ist eine sofortige Vertiefung des theoretischen Stoffes möglich.

Lebensmitteltechnologie an der HSWT

Lebensmitteltechnologie

4.5

Ich hab während meines Studiums an der HSWT sowohl fachliche als auch persönliche Dinge gelernt. besonders gut gefiel mir der Bezug zur Industrie. Die Fächer bauen aufeinander auf und die Auswahl ist sehr vielfältig. Sehr gut ist die Möglichkeit in den letzten Semestern seine fachlichen Interessen individuell zu vertiefen.
Die Dozenten sind motiviert und Es herrscht ein sehr persönliches Verhältnis zwischen den Studenten und den Dozenten. Das hängt auch damit zusammen, dass die Seminare recht klein sind und man sich untereinander kennt.
Als ich mein Studium aufgrund eines persönlichen Vorfalls nicht in der Regelstudienzeit beenden konnte, hat mir die Hochschule die nötige Unterstützung gegeben, trotz allem mein Studium abzuschließen. Schade ist, dass es keinen Master an der HSWT im Fach Lebensmitteltechnologie gibt.

Interessantes Studium

Lebensmitteltechnologie

4.0

Lebensmitteltechnologie ist ein sehr interessantes Studienfach, das alle Bereiche der Life Sciences abdeckt, jedoch auch sehr technisch ist. Hierbei geht es in keiner Naturwissenschaft wirklich in die Tiefe (Physik, Chemie, Biologie).
Zu den Praktika im Studium an der hswt kann ich sagen, dass sie wenig ausführlich sind, trotz der angeblich so ausgeprägten Praxisorientierung des Studiums. So dauert beispielsweise das Chemiepraktikum nur 2 Tage, andere sind vergleichbar oberflächlich. Das...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praxisnaher Studiengang

Lebensmitteltechnologie

3.6

angenehmer und direkter Kontakt zu Dozenten, individuellere Behandlung im Vergleich zu dem, was man über Universitätsstudiengänge hört, praxisnahe Lehrveranstaltungen mit Praxisbeispielen und Praktika, breites Angebot an Sprachkursen, grüner Campus, gute Lage

Studium mit Zukunft

Lebensmitteltechnologie

4.7

Hochschule vermittelt viel mehr Praxisnahe Inhalte als Uni


Gut Laboreinblicke, Umgang mit unterschiedlichen Anlagen z.B. Rheometer

Praxissemester liefert gute Einblicke in das Berufleben

Gute Kontakte knüpfen durch Exkursionen, Praktikas und Praxissemester

Studiengang mit Erfolgschancen

Lebensmitteltechnologie

4.7

Sehr informativer und großflächig abgedeckter Studiengang im Bereich Lebensmitteltechnologie! Sowohl allgemeine Inhalte als auch spezifische Fächer

Die Dozenten sind sehr bemüht und engagiert bei der Vermittelung von Inhalten. Außerdem sehr hoher Praxisbezug durch Labor, Exkursion, etc.

Studium fürs Leben

Lebensmitteltechnologie

4.2

Ich habe im Jahr 2015 mit dem Studium Lebensmitteltechnologie begonnen. Nach einem Mathe-Vorkurs, der uns empfohlen wurde, hab ich mich gut auf das Studium vorbereitet gefühlt.
Das 1. Semester war zugegeben echt hart. Im ersten Semester muss man wirklich dahinter sein, damit man die Prüfungen bestehen kann. Die meisten Professoren sind zwar den Studenten wohlgesonnen, aber mit wenig lernen kommt man nicht durch.
Das Grundlagenstudium (1.-4. Semester) war bis auf ein paar Ausnahmen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Empfehelenswert für Technologiebegeisterte

Lebensmitteltechnologie

4.0

Der Studiengang bietet viele interessante Fächer, jedoch sollten manche eher gestrichen/ersetzt werden oder als Wahlpflichtmodule im 6./7. Semester angeboten werden. Zudem ist er überwiegend technisch/physikalisch ausgerichtet und der Bezug zum Ursprung der Lebensmittel kommt meiner Meinung nach zu kurz. Wenn man am Ball bleibt, sind alle Prüfungen zu schaffen und die Dozenten bemühen sich auch sehr. Es werden für die wichtigsen Fächer Tutorien angeboten, um den Stoff zu üben/wiederholen, was hilfreich für die Klausuren ist. Die Gruppengröße der Übungen bzw. Praktika im Labor sind immer überschaubar gehalten, was sehr vorteilhaft ist und eine gute Lernatmosphäre schafft. Alles in allem würde ich den Studiengang weiterempfehlen, da auch das spätere Jobangebot sehr vielfältig ist.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 35
  • 21
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 57 Bewertungen fließen 39 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte