Studiengangdetails

Das Studium "Internationales Informationsmanagement" an der staatlichen "Uni Hildesheim" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Hildesheim. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 62 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 721 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
97% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
97%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Standorte
Hildesheim

Letzte Bewertungen

4.2
Michelle , 06.05.2019 - Internationales Informationsmanagement
3.5
Lisa , 26.03.2019 - Internationales Informationsmanagement
3.5
Miriam , 14.03.2019 - Internationales Informationsmanagement

Allgemeines zum Studiengang

Das Informationsmanagement Studium ist die Antwort der akademischen Welt auf die digitale Revolution. Die Wirtschaft hat Informationen als wichtige Ressource erkannt. Absolventen des Faches sind qualifiziert, Informationsinfrastrukturen zu überwachen, zu steuern, weiterzuentwickeln und zu managen. Der Studiengang vereint die beiden Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften und Informatik miteinander. Das Informationsmanagement Studium bereitet Dich auf eine Tätigkeit als Führungskraft vor.

Informationsmanagement studieren

Alternative Studiengänge

Medizinisches Informationsmanagement / eHealth
Bachelor of Science
Hochschule Stralsund
Infoprofil
International Enterprise Information Management
Master of Science
HNU - Hochschule Neu-Ulm
Infoprofil
Informationsmanagement
Bachelor of Science
Uni Koblenz-Landau
Medizinisches Informationsmanagement
Bachelor of Arts
Hochschule Hannover

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Innovativ, Informativ und Interkulturell

Internationales Informationsmanagement

4.2

Sehr interessante, vielseitige und anspruchsvolle Lehrveranstaltungen, die durch lockere und lustige Dozenten noch angenehmer gestaltet sind. Außerdem sind die Nebenfächer ein weiterer Punkt, weshalb ich der Meinung bin, in diesem einen Studiengang besonders gut auf verschiedene Aufgaben vorbereitet zu sein.

Bist du Motiviert - bist du vorn

Internationales Informationsmanagement

3.5

Nur wer sich selber Motivieren kann wird hier glücklich. Die Uni ist recht klein. Schnell hat man alle Dozenten und Studentrn kennengelernt und kennt sich gut aus. Das kann ein Vorteil sein. Man ist in seiner Wahl der Kurse sehr frei und kann wirklich nach seinen Interessen wählen.

Breitgefächerter Studiengang

Internationales Informationsmanagement

3.5

Meine Erfahrungen sind im Gesamten sehr positiv! Die Studieninhalte finde ich persönlich alle sehr interessant, allerdings dadurch, dass so viel verschiedenes angeboten wird, wird häufig viel angeschnitten aber nicht vertieft. Hat natürlich seine Vorteile, da man sich im Bachelor so gut erkunden kann und seine Stärken findet und im Master kann man sich spezialisieren!

Zukunftsorientierter Studiengang

Internationales Informationsmanagement

4.3

Für Leute die sich für Sprachen und deren Funktionsweisen interessieren ist dieser Studiengang wie gemacht. Durch den Schwerpunkt Informationswissenschaft wird der ganze Studiengang meiner Meinung nach äußerst zukunftsorientiert gestaltet. Es wird viel auf die Interaktion mit jeglichen Maschinen eingegangen und durch die Wahl von bis zu 2 Nebenfächern kann jederzeit Studierende seine Interessen weiter verfolgen. Auch die Fremdsprachen kommen nicht zu kurz, denn auch dort kann man freiwillig mehrere dazu wählen.

Man muss Interesse an Informatik haben!

Internationales Informationsmanagement

2.7

Ich habe das Studium im Wintersemester 2017/18 begonnen. Mich hat vor allem der Bereich der Kulturwissenschaft bzw. der interkulturellen Kommunikation angesprochen. Zwar war mir bewusst, dass es sich auch teilweise um die Informationswissenschaft drehen wird, dachte aber, dass das Auswählen des sprachwissenschaftlichen Schwerpunktes sehr wenig Informationswissenschaft bedeuten würde. Allerdings macht es die ersten zwei Semester keinen Unterschied, für welchen Schwerpunkt man sich entscheidet, da hier die gleichen Pflichtkurse belegt werden. Unter anderem gibt es im zweiten Semester eine Vorlesung zur Programmiersprache JAVA, welche mir persönlich wirklich gar nicht lag. Wenn es um die berufliche Zukunft geht, können einem teilweise selbst Dozenten keine konkrete Antwort geben, was man später einmal machen kann, weil der Studiengang noch recht neu ist.

Viel Selbstorgansisation

Internationales Informationsmanagement

3.5

Mein Studiengang gefällt mir, bis auf einige Kurse richtig gut. Er ist abwechslungsreich und meine Dozenten sind bis auf Ausnahmen alle sehr freundlich und kulant. Als mein Großvater gestorben ist und ich bedenken hatte, ob ich meine Hausarbeiten trotzdem zu den Deadlines abgeben kann, waren all meine Dozenten sehr verständnisvoll und gewährten mir eine Verlängerung, den Zeitraum konnte ich mir bei den meisten sogar aussuchen. Das hat mir wirklich eine große Last von den Schultern genommen.
Erfahrungsbericht weiterlesen

Abwechslungsreich und vielseitig

Internationales Informationsmanagement

3.3

Das Studium ist sehr abwechslungsreich und durch die Schwerpunkte kann man intensiver in einen der beiden Bereiche eintauchen und viele interessante Dinge lernen. Je nachdem wofür man sich interessiert kann man eher in dem etwas technischer basierten Schwerpunkt Dinge wie programmieren lernen, oder man wählt den sprachlicheren Schwerpunkt und beschäftigt sich viel mit Kommunikation.

Guter Studiengang mit viel Potenzial

Internationales Informationsmanagement

3.7

Der Studiengang greift aktuelle Themen der Informationswissenschaft auf.
Zu Beginn wirkt die Organisation leicht chaotisch und unübersichtlich, allerdings lichtet sich das Wirrwarr nach einiger Zeit.
Da es eine relativ kleine Universität ist, sind die Dozierenden nicht so „weit weg“ und lassen immer mit sich reden.

Verbesserungspotential hier und da

Internationales Informationsmanagement

3.3

Der Studienverlauf wirkt zwar nicht durchdacht, ist es aber. Grob gesagt lernt man, wie in anderen Studiengängen, erst die Basics und vertieft danach. Dazu muss man viel Disziplin haben, da man in den Lehrveranstaltungen nicht alles lernt. Auch hier muss man selbstständig vor und nacharbeiten bzw. Weiterrecherchieren. Momentan gibt es nicht so viele Dozenten. Das heißt die kleinen Seminare für 20 Teilnehmer sind häufig überfüllt. In manche Vorlesungen kommt man nicht rein. Wenn man Medienwissenschaften als Nebenfach wählt, ist es super schwer in die Kurse zu kommen!

Vielseitigkeit

Internationales Informationsmanagement

4.0

Viele verschiedene Themen und Bereiche werden behandelt
Man behandelt Themen die für die Zukunft von Vorteil sind und erhält somit größere Chancen in der Berufswelt
Mit den Nebenfächern erhält man noch mehr Einblicke in verschiedene Bereiche
Man kann sich auf eine Richtung spezialisieren (Informationswissenschaft oder Sprachwissenschaft).

  • 5 Sterne
    0
  • 16
  • 35
  • 11
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 62 Bewertungen fließen 29 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 97% empfehlen den Studiengang weiter
  • 3% empfehlen den Studiengang nicht weiter