Studiengangdetails

Das Studium "Geowissenschaften" an der staatlichen "TU Bergakademie Freiberg" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Science". Der Standort des Studiums ist Freiberg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 10 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.1 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 143 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
75% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
75%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Master of Science
Standorte
Freiberg

Letzte Bewertungen

3.3
Sophia , 02.12.2018 - Geowissenschaften
3.5
Marie , 10.07.2018 - Geowissenschaften
3.3
Sophia , 02.03.2018 - Geowissenschaften

Allgemeines zum Studiengang

Im Geowissenschaften Studium widmest Du Dich der wissenschaftlichen Erforschung der Erde als System. Das Fach Geowissenschaften umfasst eine Reihe naturwissenschaftlicherDisziplinen. Mit diesem Wissen untersuchst Du, wie Gestein, die Erdkruste und das Wasser auf der Erde beschaffen sind und in welcher Wechselwirkung sie zueinander stehen. Viele Hochschulen fassen die Studiengänge Geologie, Geophysik und Mineralogie zum Geowissenschaften Studium zusammen.

Geowissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Geowissenschaften
Master of Science
Uni Bremen
Geowissenschaften
Master of Science
Uni Köln
Angewandte Geowissenschaften
Bachelor of Science
TU Darmstadt
Geowissenschaften
Master of Science
Uni Hamburg
Geowissenschaften
Bachelor of Science
Uni Bonn

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Gutes Studium mit einigen Mängeln

Geowissenschaften

3.3

Bei uns war gerade alles in der Änderungsphase, da die letzte Professorin gegangen ist und vorher alles umgeschmissen hatte. So war die Organisation etwas bescheiden. Allerdings konnte man sich die Module anrechnen die man brauchte, auch wenn sie nicht kn der Studienordnung standen. Die Technik ist oft veraltet und viel Profs arbeiten noch mit Polylux und haben teilweise kein Skript. Die Mehrheit benutzt es aber.

Rundumpaket ohne Tiefgang

Geowissenschaften

3.5

Der Master Geowissenschaften an der TU Freiberg hat verschiedene Vertiefungsrichtungen im Bereich Geowissenschafen und für so ziemlich jeden dürfte da was dabei sein. Mir persönlich fehlt jedoch das ein oder andere Modul, um mein Wissen mehr zu vertiefen und Zusammenhänge schneller zu erkennen. Ansonsten ist das Studieren in Freiberg recht übersichtlich aufgrund kurzer Wege und auch der Kontakt zu den Dozenten wird mit dem Master-Studium immer persönlicher. Alles in allem kann ich das Studium hier empfehlen.  

Die Top-Uni für Geowissenschaften

Geowissenschaften

3.3

Kleine Uni mit Familiären Umgang. Eine der besten Unis im Bereich Geowissenschaften. Leider einige Mängel was das organisatorische angeht, ansonsten super. In Freiberg selbst ist nicht viel los, aber es hat alles was man als Student braucht, vor allem günstigen Wohnraum.

Nur der Ruf vergangener Zeiten ist geblieben...

Geowissenschaften

1.3

Im Vergleich zu anderen Hochschulen könnte das Niveau der Lehrveranstaltungen höher sein. Anstatt Kurse anzubieten, die über ein Semester laufen, werden nur Kompaktworkshops angeboten. Statt Solidarität unter Studenten zu fördern, ist sich jeder selbst der Nächste. Später trifft man dann diese Leute in Betrieben, Forschungseinrichtungen (Albtraum!).

Globale Geologie in einem Hörsaal

Geowissenschaften

4.7

Abhängig von der Vertiefung kann man sich stark spezialisieren, auch wenn es in den Geowissenschaften heißt, nicht nur in eine Richtung zu gehen sondern auch über den Tellerrand zu blicken und interdisziplinär zu arbeiten.
Der Anspruch ist in Freiberg sehr hoch, was aber nicht negativ ist. So werden sich die reinhängen, die auch wirklich in der Geologie sein wollen.
In den Seminaren, die im Master belegt werden sollen sind meist ausreichend Plätze vorhanden und die Lehrmittel sind modern, manchmal wird aber auch OldSchool Technik eingesetzt wie Diaprojektoren, was dem Ganzen einen gewissen Charme gibt.
Die Dozenten sind durchweg kompetent und haben auch abseits der Lehrveranstaltungen ein offenes Ohr. Durch die im Vergleich zu Berlin geringe Anzahl an Studenten in dem Studiengang ist die Atmosphäre deutlich familiärer und persönlicher.

Schlecht, schlechter, am schlechtesten

Geowissenschaften

1.0

Willkommen an der TU Freiberg, wo:

- jeder jeden kennt und Klatsch und Tratsch an der Tagesordnung steht,
- Professoren nie auf Mails antworten und sich in ihren Büros einschließen, um vor Studenten in Sicherheit zu sein,
- bis auf Bierkultur so gut wie kein Studentenleben existiert,
- Semesterticket ein Fremdwort ist,
- das Niveau und die Qualität der Lehre stark verbesserungswürdig ist,
- man nur weiterkommt, wenn man die Füße still hält und brav den Steiger singt

Die Uni zehrt von ihrem früheren guten Ruf

Geowissenschaften

3.3

Der Ruf der Freiberger Geowissenschaften war bisher, aufgrund der historischen Besonderheit Freibergs in diesem Gebiet, sehr gut und viele Professoren an anderen Universitäten werben unter den Studenten für einen Studienabschluss in Freiberg. Mittlerweile sollte dies jedoch ganz genau überlegt sein.
Dozenten und Lehrstuhlinhaber, die von sich behaupten, die besten zu sein, während die übrigen Kollegen eben "nur" da sind, sind nicht die beste Voraussetzung für eine gute, fachübergreifende...Erfahrungsbericht weiterlesen

Aushängeschild für die Paläontologie!

Geowissenschaften

4.2

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Studiengang Paläontologie/Stratigraphie an der TU Bergakademie Freiberg. Die Studieninhalte sind ausgewogen und zumeist mit praktischen Anwendungen verbunden. Die Dozenten sind stets für die Studenten verfügbar und hilfsbereit. Auch das Studentenleben ist schön, eher gesellig und entspannt als partyreich. Dazu liegen Dresden und Chemnitz jederzeit in erreichbarer Nähe.

Mal hui mal pfui

Geowissenschaften

Bericht archiviert

Es gibt Fächer in denen läuft alles super. Bei anderen kommen durchaus Zweifel ob es dieses Studiengang tatsächlich schon länger gibt. Dozenten kommen grundsätzlich zu spät, betreiben die Veranstaltung mit einem nicht vorhandenen Enthusiasmus, das wirft tatsächlich fragen auf.

Super - würde ich wieder machen!

Geowissenschaften

Bericht archiviert

Vertiefung Ingenieurgeologie und Hydrogeologie:
Die Lehrveranstaltungen erfordern z.T. ein hohes Maß an Vor- und Nachbereitung, die Dozenten gehen aber auch auf kurzzeitige Engpässe beim Zeitmanagement der Studenten ein (z.B. Praktika, Exkursionen, Feiertage). Alle Dozenten wirken kompetent und sind sehr umgänglich, bei Fragen und Anregungen haben sie alle ein offenes Ohr. Der Studienverlauf ist teilweise nicht ganz so durchdacht, wie gewünscht. Aber auch darauf wird von den Dozenten Rücksicht genommen. Die Hörsäle und Seminarräume sind so gebucht, dass jeder Platz findet (in den Praktika sieht das manchmal anders aus - wird aber kurzfristig organisiert). Fast jeder Dozent nutzt den Beamer oder Overhead-Projektor. Manchmal wird zusätzlich noch an die Tafel geschrieben.
Zusammenfassend sehr guter Studiengang, erfordert aber auch ein hoches Maß an Eigenständigkeit und Flexibilität vom Studierenden. Sehr zu empfehlen!

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 5
  • 2 Sterne
    0
  • 2
  • Studieninhalte
    3.6
  • Dozenten
    2.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.3
  • Bibliothek
    3.1
  • Gesamtbewertung
    3.1

Von den 10 Bewertungen fließen 8 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 75% empfehlen den Studiengang weiter
  • 25% empfehlen den Studiengang nicht weiter