Studiengangdetails

Das Studium "Agrarwissenschaften" an der staatlichen "Uni Rostock" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Rostock. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 29 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 886 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Organisation bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Rostock

Letzte Bewertungen

3.8
Anne , 19.07.2019 - Agrarwissenschaften
3.3
Anna , 16.04.2019 - Agrarwissenschaften
4.0
Marcel , 13.09.2018 - Agrarwissenschaften

Allgemeines zum Studiengang

Wenn Du Agrarwissenschaften studieren möchtest, beschäftigst Du Dich mit landwirtschaftlichen Prozessen und ihren Bedingungen. Dazu gehören der Anbau von nachwachsenden Rohstoffen und die Produktion von Nahrung für Mensch und Tier. Ziel ist es, Nahrung effizient und umweltschonend herzustellen. Wer Agrarwissenschaften studiert, arbeitet interdisziplinär. Du lernst im Studium ökonomische, technische, biologische und sozialwissenschaftliche Sichtweisen kennen.

Agrarwissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Infoprofil
Agrarwissenschaften
Master of Science
Uni Kiel
Agrarwissenschaften
Bachelor of Science
Uni Halle-Wittenberg
Agrarwissenschaften
Bachelor of Science
Uni Göttingen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Angenehmes Lernen mit viel Input

Agrarwissenschaften

3.8

Es wird einem sehr, sehr viel Theoretisches vermittelt, die Dozenten sind alle sehr gelehrt und haben viel Wissen, das sie teilweise sehr gut weitergeben können. Die Studiengänge sind überschaubar von der Anzahl der Studenten, man kann gut lernen. Im Master macht man häufiger Exkursionen.

Wenig Zeit, viel zu viel Stoff

Agrarwissenschaften

3.3

Leider sind unsere Naturwissenschaften besonders Chemie so gegliedert, dass es kaum machbar ist alles zu können was im Semester behandelt wird. Selbst reine Chemie Studenten haben bessere zeitliche Einteilungen und leichteres arbeiten.

Sehr schade, unnötiger Stress .

Viel Theorie

Agrarwissenschaften

4.0

Die Praxis wird gerne in den Hintergrund gestellt. Sehr sehr viel Theorie wird gelehrt! Angefangen von Anatomie und Physiologie bis ins Detail, über Bodenphysik und Genetik bis hin zur Chemie gehts voll in die Theorie. Wer hier studieren will, sollte sich darauf gefasst machen.

Super Grundstudium

Agrarwissenschaften

4.0

Viel Unterstützung, gutes Feedback, umfangreiches Wahlpflichtangebot, mehrere Master zur Auswahl, regelmäßige Ringvorlesungen, interdisziplinäre Kurse, guter Praxisanteil, aktive Fachschaft, sehr gute Mensa, umfangreiche Bibliothek, lebhafte Studentenszene

Sehr allgemein

Agrarwissenschaften

3.0

Das Studium ist zu breit gefächert und nicht speziell genug. Desweiteren zu wenig Fokus auf Tier und zu viel auf Boden. Ansonsten gute Betreuung durch den Fachachaftsrat. Gibt paar Praktikas zwischendurch, könnte aber trotzdem praxisrelevanter sein. Im gesamten aber ein guter Studiengang der definitiv machbar ist.

Negativ behaftet bzw. häufig falsch interpretiert

Agrarwissenschaften

3.8

Ich würde immer wieder die Entscheidung treffen Agrarwissenschaften zu studieren, da man in viele unterschiedliche Fachgebiete einen recht umfangreichen Einblick bekommt - von Physik und Chemie über Biologie bis hin zu den Wirtschaftswissenschaften. Leider verbinden viele Menschen den Studiengang zu eng mit der klassischen Landwirtschaft und so ist es keine Seltenheit, dass "wir" als Bauern abgetan werden.
Mich ärgert es sehr, da das Studium meiner Meinung nach sehr anspruchsvoll ist und man sich in vielen Hinsichten bildet. Natürlich haben wir auch praxisbezogene Module, was ich allerdings als sehr positiv empfinde und Studierenden anderer Studiengängen wünschen würde.

Tolle Erlebnisse, gutes Grundstudium!

Agrarwissenschaften

4.2

Agrarwissenschaften ist einer der anspruchsvolleren Bachelorstudiengänge in Rostock! Das Sortiment reicht von Chemie, Mathe bis hin zur Anatomie oder Metrologie! Für jeden ist etwas dabei, wenn er sich für Tiere, Natur und Umwelt interessiert! Es war eine sehr schöne Zeit mit tollen Dozenten!

Theoriewissen

Agrarwissenschaften

3.8

Die Inhalte, die vermittelt werden sind gut. Doch es würde vielen Studenten helfen nicht nur Theoriewissen zu sammeln und stupide auswendig zu lernen, sondern mehr Praxiserfahrungen zu sammeln.

Alles in allem ist die Universität Rostock gut organisiert und gut ausgestattet.

Lernen, um zu bestehen

Agrarwissenschaften

3.5

Mit eigener Disziplin und genügend Interesse kann man sehr viel im Studium lernen, allerdings lernen die meisten um die Prüfungen einigermaßen gut zu bestehen und nicht für sich selbst.
Speziell Agrarwissenschaften könnte mehr praktische Inhalte vermitteln.

Landwirtschaft

Agrarwissenschaften

3.3

Grundsätzlich guter Studiengang. Natürlich so breit gefächert wie die Landwirtschaft selber, sodass jeder seine Richtung ob Pflanze oder Tier findet, wenn man sie noch nicht hat. Es fehlt leider der nähere Praxisbezug, wenn man sich selber nicht privat darum kümmert.

  • 5 Sterne
    0
  • 13
  • 16
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.9
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 29 Bewertungen fließen 12 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter