Studiengangdetails

Das Studium "Umweltgeowissenschaften" an der staatlichen "Universität Trier" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Trier. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 12 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 820 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Trier

Letzte Bewertungen

4.2
Simone , 12.08.2019 - Umweltgeowissenschaften
3.8
Ole , 19.04.2019 - Umweltgeowissenschaften
3.7
Merle , 22.03.2018 - Umweltgeowissenschaften

Allgemeines zum Studiengang

Das Studium der Umweltwissenschaften setzt sich mit der Frage auseinander, welchen Einfluss der Mensch auf seine Umwelt ausübt und wie daraus entstehende Umweltprobleme gelöst werden können. Wenn Du Dich wissenschaftlich mit Themen wie globaler Erwärmung oder dem Klimawandel auseinandersetzen möchtest, ist das Studium der Umweltwissenschaften vielleicht genau das richtige für Dich.

Umweltwissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Umweltwissenschaften
Bachelor of Science
Uni Koblenz-Landau
Umweltwissenschaften
Bachelor of Science
Uni Oldenburg
Umweltbildung
Bachelor of Arts
Pädagogische Hochschule Weingarten

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interessanter und breitgefächerter Studiengang

Umweltgeowissenschaften

4.2

Das Studium "Umweltgeowissenschaften" an der Universität ist ein breitgefächerter Studiengang, wodurch man viele Einblicke, in unterschiedliche Themengebiete erhält. Dabei ist zu erwähnen, dass der Chemie Anteil größer ist, als manche Studenten erwarten. Doch es ist nicht unmöglich, sei erwähnt.
Gerade in den ersten 4 Semester hat man jedes Semester ein Labor Praktikum, das heißt man muss eigenständig oder in zweier/Dreier Gruppen Versuche durchführen und daraufhin Protokolle schreiben. I...Erfahrungsbericht weiterlesen

Breit aufgestellt aber lausig organisiert

Umweltgeowissenschaften

3.8

Die Inhalte sind sehr breit angelegt. Am Anfang bekommt man von allem was mit. Man kann sich dann durch Wahlpflichtfächer nochmal spezifizieren. Aber die Organisation ist teilweise lausig. Da wir aber beim Dekanat viel kritisiert haben könnte es sein, dass es in Zukunft besser wird.

Gute Ausstattung, aber sehr schlechte Organisation

Umweltgeowissenschaften

3.7

Allgemein ist der Studiengang UGW gut strukturiert und in den jeweiligen Einführungsveranstaltungen scheinen die Module interessante Schwerpunkte zu haben. Doch bei vielen Modulen wird vom Dozenten nicht unbedingt das vermittelt was wichtig wäre oder nur oberflächlich angekratzt. Doch nehmen sich die Dozenten i.d.R. immer Zeit für die Studenten. Ein großes Problem der Uni Trier ist allerdings die sehr schlechte Organisation. Es kann vorkommen, dass man sich selbst darum bemühen muss, wann Klausu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr interessantes Studium mit schlechter Organisation

Umweltgeowissenschaften

3.5

Das Studium ist sehr interessant und ansprechend. Die Dozenten sind größtenteils sehr kompetent und nett. Die Organisation im ganzen Fachbereich ist allerdings sehr schlecht. Damit meine ich zum Beispiel, dass Veranstaltungen plötzlich und sehr kurzfristig umgelegt werden. Oder das Modul von dem einen Semester in das andere Semester verlegt wird und dadurch der Stundenplan komplett überfüllt ist.

Toller Studiengang mit schlechter Organisation

Umweltgeowissenschaften

3.5

Das Studium ist sehr breit gefächert. Man kann in sehr viele Bereiche reinschnuppern und damit auch später in vielen verschiedenen Bereichen arbeiten. Die Kommunikation der Dozenten untereinander stimmt oftmals leider nicht, wenn es um eine gemeinsame Modulorganisation geht. Auch werden eine Dinge immer erst kurz vor knapp geklärt, was für uns Studenten auch nicht immer einfach ist. Dennoch gefällt mir besonders die familiäre Atmosphäre und dass dich alle untereinander kennen.

Zeitaufwendig, aber mega interessant

Umweltgeowissenschaften

3.8

Wer den Studiengang Umweltgeowissenschaften an der Uni Trier wählt muss damit rechnen, dass er schon relativ viel Zeit in der Woche für und auch in der Uni opfern muss. Aber wenn man interesse an den Lehrthemen hat kann es einem im Gegenzug auch sehr viel Spaß machen.

Umweltgeowissenschaften, Meinung

Umweltgeowissenschaften

Bericht archiviert

Es gibt vereinzelt Dozenten die richtig gut sind und die Themen spannend vermitteln. Für den Rest sind die Themen sehr interessant, was dazu führt dass man über die schlechte Dozenten hinwegschauen kann. Die Organisation empfinde ich als sehr schlecht, was auch daran liegen kann, dass das Organisationsportal gerade am umstellen ist. Da gibt es Verbesserungsbedarf. Ansonsten gibt es viele Exkursionen, interessante Fächer, das Campusleben ist auch angenehm.

Guter Mix an Praxis und Theorie

Umweltgeowissenschaften

Bericht archiviert

Ich denke jeder Studierende äußert wenigstens etwas Kritik an seinem/ihrem Studiengang. Was mir noch nicht allzu gefällt ist die Organisation. Oftmals sind noch viele Sachen unklar, die nicht zu Beginn der Lehrveranstaltungen ausreichend geklärt werden. Bzw. handelte es sich dabei auch schon um grundlegende Dinge, wie die Exkursion oder das Berufspraktikum. Jedoch gibt es auch Lehrveranstaltungen die sehr gut organisiert sind.
Ich weiß selbst noch nicht, was ich über die Terminierung und...Erfahrungsbericht weiterlesen

Freude auf die höheren Semester

Umweltgeowissenschaften

Bericht archiviert

Die Studieninhalte erwecken im moment noch nicht ganz mein Interesse. Vor allem das erste und zweite Semester sind mit schwierigen Modulen versehen. Die Dozenten sind meist relativ unorganisiert, da viele Termine einfach kurzfristig festgelegt werden. Außerdem rattern viele nur ihre Folien herunter und erzeugen dadurch leider nur Desinteresse.
Mit 31 Semesterwochenstunden und 3 Hausaufgaben die pro Woche abzugeben sind ist der Alltag doch sehr stressig. Trotzdem glaube ich den richtigen Studiengang gewählt zu haben, vor allem die breite Fächerung gefällt mir.
Das Campusleben wird vor allem durch die Fachschaft Geo bunt gestaltet. Es gibt so viele Veranstaltungen von einem Ersti-Wochenende, bis zur Kuschelparty über eine Weinprobe.
Im Großen und Ganzen freue ich mich darauf weiterzustudieren. Man muss halt die Zähne zusammenbeißen, wenn man das erreichen will, was man möchte.

Top Studium, grauenhafte Organisation!

Umweltgeowissenschaften

Bericht archiviert

Die Studieninhalte sind sehr vielseitig und extrem weit gefächert. Es besteht eine große Flexibilität durch genügend Wahlpflichtangebote. Leider lässt die Organisation des Studiengangs stark zu wünschen übrig.
Das Campusleben und das Engagement der Studierenden ist hier besonders hervorzuheben. Vor allem die Erstsemester werden super betreut.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 10
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    1.8
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 12 Bewertungen fließen 6 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 11.2019