Studiengangdetails

Das Studium "Maschinenbau" an der staatlichen "KIT" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Karlsruhe. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 41 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.2 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.8 Sterne, 664 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
97% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
97%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Karlsruhe

Letzte Bewertungen

3.8
Florian , 10.04.2018 - Maschinenbau
4.5
Dennis , 09.04.2018 - Maschinenbau
3.9
Laura , 26.03.2018 - Maschinenbau

Allgemeines zum Studiengang

Das Maschinenbaustudium ist bei Studieninteressierten äußerst beliebt und hat in Deutschland eine lange Tradition. Die deutsche Ingenieurskunst genießt weltweit Anerkennung. Eng verknüpft mit der erfolgreichen deutschen Automobil- und Maschinenbauindustrie ist die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung hierzulande. Das Studium ist anspruchsvoll und fordernd. Dafür bietet es Dir aber auch hervorragende Karriereperspektiven.

Maschinenbau studieren

Alternative Studiengänge

Maschinenbau / Produktentwicklung
Bachelor of Engineering
Hochschule Pforzheim
Infoprofil
Verbundstudiengang Maschinenbau
Master of Engineering
Fachhochschule Südwestfalen
Produktentwicklung im Maschinenbau
Master of Science
TU Kaiserslautern
Maschinenbau
Master of Science
Hochschule Mannheim
Maschinenbau
Master of Engineering
Hochschule Emden/Leer

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Starkes Fundament

Maschinenbau

3.8

Das Grundstudium am KIT ist hart. Man muss sich durch viele schwere Klausuren kämpfen und hat fast keine Ferien, da die Prüfungen über die gesamte vorlesungsfreie Zeit verteilt sind. Als Ergebnis hat man ein fundiertes Wissen, mit dem man sich in viele Richtungen vertiefen kann.

Anspruchsvoll mit riesigem Lehrangebot

Maschinenbau

4.5

Das Studium am KIT ist stets fordernd gewesen, mit vielen Übungen zu den theoretischen Veranstaltungen, was das Verständnis des vielschichtigen Stoffes enorm förderte. Zusätzlich gibt es viele wählbare Vertiefungsrichtugen, welche es einem ermöglichen sich nach den eigenen Wünschen zu entwickeln. Die Dozenten, Lehrveranstaltungen und Prüfungen waren stets gut organisiert, inhaltlich ansprechend und aufeinander abgestimmt, sodass das Gesamtstudium gut machbar war mit dem Freiraum für Hochschulgruppen oder Hobbys. Im Großen und ganzen würde ich das Maschinenbaustudium am KIT jedem weiterempfehlen und auch selber wieder so wählen.

Zukunftsweisend

Maschinenbau

3.9

Interessanter Studiengang, der unglaublich weitreichend ist und der einem deshalb für später alle Türen öffnet. Wenn man technikinteressiert ist und ein wenig mathematisches Geschick hat, findet man auf jeden Fall eine Richtung, die einem gefällt und in der man sich vertiefen möchte.

Allgemeiner Maschinbau bietet viele Chancen

Maschinenbau

4.3

Mit seinen vielen Vertiefungsmöglichkeiten bietet das Allgemeine Maschinenbaustudium am KIT die Möglichkeit sich erst breit aufzustellen um sich dann in Schwerpunkten seiner Wahl zu vertiefen.
Großer Pluspunkt ist auf jeden Fall der Campus, der sich durch eine Vielzahl verschiedener Lernräume (u.A. 24/7 Bib) und durch Campuscafe/-bar/-location (AKK) auszeichnet.

Nicht nur für Jungs

Maschinenbau

4.5

Viele denken Maschinenbau Studium sei schwer, ist es auch. Aber wenn man Interesse dran hat, dann läuft es auch, man muss nur dran bleiben. Hier in Karlruhe, oder besser gesagt Kerlsruhe, findet man schon selten Maschinenbau-Studentin. Die Frauenquote nimmt aber zu, Maschinenbau ist auch was für die Mädels.
Schloss, Kneipen, Einkaufszentrum, Schwimmbäder, Kinos....Karlsruhe ist perfekt ausgestattet.

Durchweg positiv

Maschinenbau

4.6

Maschinenbaustudium ist (wie überall) hart, das ist klar. Besonders die ersten 4 Semester sind relativ voll gepackt und hart durchstrukturiert. In den "Semesterferien" werden hier die Klausuren geschrieben.
Sehr gute Betreuung und Tutorien wie auch Workshops (z.B. MKL).

Unterschied Uni / HS

Maschinenbau

4.8

Gerade im Maschinenbau, viel tieferes Mathe am KIt als an der Hochschule. Dies scheint für viele Komillitonen ziemlich unnötig, sodass man sich da einfach durchkämpfen muss. Allgemein werden an der Uni die Themen viel tiefgehender behandelt, während an der HS ein paar mehrere Themen gemacht werden, dafür viel einfacher. Das ist vielen Leuten nicht klar.

Hart, aber fair

Maschinenbau

4.3

Wer sein Studium wirklich will, der schafft es auch, jedoch scheitern auch viele daran. Vor allem sollte man eine mathematische Affinität mitbringen, da das komplette Studium eigentlich nur aus Mathematik besteht bzw. sie die Grundlage für alle weiteren Fächer darstellt.

Eliteuniversität

Maschinenbau

4.5

Es fühlt sich so an als wäre das KIT noch eine Eliteuniversität. Super Organisation, super Betreuung und sehr gute Lehrinhalte. Es ist kein leichter Studiengang und gerade am Anfang sehr aufwendig. Jedoch ist der Abschluss auch in der Industrie sehr anerkannt.

Ingenieure vs Ingenieure

Maschinenbau

4.5

Maschinenbau = Männerhaufen, sicherlich nicht, auch Mädels haben hier wirklich sehr viel Spaß.
Man ist mit Leuten unterwegs die, die selbe Interesse haben. Gruppen sind essenziell.
Es ist sicher nicht einfach, aber zusammen mit Freude und Freunden schafft man alles. ;)

  • 1
  • 28
  • 12
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    4.1
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.2

Von den 41 Bewertungen fließen 36 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 97% empfehlen den Studiengang weiter
  • 3% empfehlen den Studiengang nicht weiter