Studiengangdetails

Das Studium "Integrative Gesundheitsförderung" an der staatlichen "Hochschule Coburg" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Coburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium und duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 43 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.6 Sterne, 356 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Coburg
Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Coburg

Letzte Bewertungen

4.4
Michaela , 18.04.2018 - Integrative Gesundheitsförderung
2.9
D. , 12.04.2018 - Integrative Gesundheitsförderung
3.4
Anna , 22.03.2018 - Integrative Gesundheitsförderung

Alternative Studiengänge

Musiktherapie
Master of Arts
Theologische Hochschule Friedensau
Schulpsychologie
Master of Science
Uni Tübingen
Betriebs- und Kommunikationspsychologie
Master of Science
FHM - Fachhochschule des Mittelstands
Psychosoziale Beratung und Therapie
Master of Arts
Hochschule Fulda
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interessant mit Potenzial

Integrative Gesundheitsförderung

4.4

Der Studiengang “Integrative Gesundheitsförderung“ ist neben sehr interessanten Themen rund um das Thema Gesundheit (Ernährung, Bewegung, Entspannung, Psychologie, Motivation,... ) auch mit praktischen Vertiefungen ausgebaut. Ein großer Teil macht auch BWL aus, womit man sich dann in der freien Wirtschaft auch behaupten kann. Die Dozenten sind bis auf wenige Ausnahmen Spitze!

Moderner Studiengang, schlechte Zukunftsaussichten

Integrative Gesundheitsförderung

2.9

Der Studiengang an sich wurde durch die verschiedenen Themen durchaus interessant gestaltet. Außerdem konnte man in ganz unterschiedliche Themengebiete einen Einblick gewinnen. So wurden die wichtigsten Gesundheitsthemen wie Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung behandelt, aber auch Wellness, Medical Wellness, Gesundheitstourismus, kommunale Gesundheitsförderung und betriebliches Gesundheitsmanagement waren wichtige Lehrinhalte des Studiums. Auch das Thema Psychologie wurde angeschnitten, me...Erfahrungsbericht weiterlesen

Zukunftsfähiger Studiengang

Integrative Gesundheitsförderung

3.4

Ich schreibe aktuell noch an der Bachelorarbeit. Ich finde die Hochschule Coburg im Sozialen Bereich sehr gut! Der Studiengang ist breit aufgestellt. Inhalte reichen von BWL, zu Ernährung und Gesundheitspsychologie. Das Studium ist sehr praktisch. Die Vorlesungen sind oft auch mit praktischen Tätigkeiten verbunden. Aber auch durch das Praktikum z.B. in einem Betrieb, Krankenkasse oder Klinik lernt man die "echte Arbeitwelt" kennen.. Durch die weite Spannbreite ist die Jobsuche auch nicht zugeschnitten. Man muss sich gut verkaufen und vernetzen. Den Studiengang bekannt machen. . Felder wären Projektmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Selbstständigkeit, Forschung, Kommunale Gesundheitsförderung.

Nettes Studium, wenig Bedarf

Integrative Gesundheitsförderung

3.0

Leider muss ich für einen Beruf örtlich und branchentechnisch sehr sehr flexibel sein. Das Studium an sich ist sehr super! Dozenten sind kompetent und der Praxisteil des Studiums ist unheimlich angenehm. Coburg spielt hier in der obersten Liga mit!!!

Gesundheit - viele Perspektiven

Integrative Gesundheitsförderung

3.8

Das Studium vermittelt viele interessante Inhalte, die mit dem Thema Gesundheit und bewusster Lebensweise zu tun haben. Die Vielseitigkeit des Begriffs "Gesundheit" und die damit verbundenen Felder, Themen und Möglichkeiten werden bewusst (auch wenn, nicht auf alle Aspekte gleichermaßen eingegangen wird). Besonders die Bedeutung für die Arbeitswelt, aber auch für den Tourismus/ die Gestaltung von Angeboten in einer Region haben einen hohen Stellenwert.
Das Praxissemester ermöglicht dann im 5. Semester erste Berufserfahrung und die praktische Anwendung des Erlernten.

Interessant, aber naja

Integrative Gesundheitsförderung

3.0

Studieninhalte sind interessant, aber noch ausbaufähig. Teilweise wären Themen vor dem Pasissemester (5. Semester) passender gewesen. Dozenten sind top und immer für Fragen offen. Alleine dadurch einen (festen) Arbeitsplan bekommen? Eher schwierig, vor allem weil es momentan noch wenige Planstellen gibt. An der Organisation wird immer wieder gearbeitet und ich denke, dass sich die Arbeitsplätze mit den nächsten Jahren vermehren.

Breit gefächerte Lerninhalte

Integrative Gesundheitsförderung

3.3

Mit dem Studiengang integrative Gesundheitsförderung habe ich bis jetzt nur positive Erfahrung gemacht. Man erhält einen breiten Einblick in verschiedenste Richtungen der Bereiche, welche die Gesundheit in irgend einer Weise beeinflussen. Die Inhalte werden nicht nur theoretisch, sondern auch besonders praxisnah an sie Studenten weitervermittelt.

Gut aber geht besser

Integrative Gesundheitsförderung

3.4

Studieninhalte sind top, allerdings werden wirklich interessante Themen nicht ausreichend behandelt. Es gibt von allem etwas, aber nichts zu 100% - das müsste verbessert werden. Ansonsten sind die Dozenten jederzeit für Fragen offen und hilfsbereit, wenn man auf sie zugeht.

Gutes aber ausbaufähiges Potenzial

Integrative Gesundheitsförderung

3.4

Man merkt, dass der Studiengang noch sehr jung ist. Die Organisation sowie die Absprache der Professoren untereinander ist zum Teil fragwürdig. Außerdem gehen viele Studenten mit anderen Erwartungen in ihr Studium (da er Integrativ ist - viele denken, dass der Studiengang mehr gesundheitsorientiert und mit mehr Bezug auf Medizin ist). Alles in allem bin ich trotzdem sehr zufrieden und bin gespannt, was mich in den nächsten Semestern noch erwarten wird.

Eher Management - leider wenig Tiefenschärfe

Integrative Gesundheitsförderung

3.5

Man lernt viel Allgemeines. An sich ist es ein angenehmes Maß an Input. Allerdings wäre es schön einige Bereiche tiefergehend, statt nur oberflächlich, zu behandeln.
Die Projektmanagement ist wohl der stressigste Teil dieses Studiengangs.
Im geförderten interdisziplinären Programm 'Coburger Weg' bekommt man häufig nicht seine Erstwahl an Themengebieten und viele Studierende bewerten dieses Lehrformat negativ.

Alles an sich eher etwas für sich selbst.
Tendenz zum Management-Studiengang.

  • 5 Sterne
    0
  • 8
  • 31
  • 4
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 43 Bewertungen fließen 23 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 74% empfehlen den Studiengang weiter
  • 26% empfehlen den Studiengang nicht weiter