Archäologie Studium

Im Archäologie Studium beschäftigst Du Dich mit den materiellen Hinterlassenschaften aus der Vergangenheit. Dabei können unterschiedliche Kulturen und Epochen im Vordergrund stehen. Das Studium vermittelt das notwendige Fachwissen, um eine archäologische Ausgrabung durchführen zu können. Ziel soll es sein, historische Artefakte zu bergen, um sie nachträglich zu bewerten und zu analysieren. Neben dieser praktischen Qualifikation behandelt das Archäologie Studium die historischen Hintergründe und die entsprechenden Altertumssprachen. Die Forschungsgeschichte spielt eine wichtige Rolle und zeigt Beispiele vergangener, archäologischer Tätigkeiten auf.  

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Die Archäologie beschreibt zunächst einen Sammelbegriff aus verschiedenen Wissenschaften, die sich mit materiellen Funden auseinandersetzen. Sie unterscheiden sich über die Epoche und den geografischen Raum, mit dem sie sich beschäftigen. Das Studium der klassischen Archäologie setzt beispielsweise seinen Fokus auf die griechische und römische Antike. Die Ägyptologie behandelt die frühe, ägyptische Geschichte und die Ur- und Frühgeschichte widmet sich dem mitteleuropäischen Altertum.

Grundsätzlich ist das Archäologie Studium zweigeteilt: Die erste Hälfte besteht aus einer fachlichen Grundausbildung. Sie legt den Studenten das elementare Wissen archäologischen Arbeitens nahe: Wie funktioniert eine Ausgrabung? Wie werden Gegenstände datiert? Welche Stile gehören welchen Epochen an? Die Komplexität historischer und archäologischer Zusammenhänge macht eine anschließende Spezialisierung notwendig, die in der zweiten Hälfte erfolgt. Hier kann der Student sein Augenmerk auf einen bestimmten Zeitraum (zum Beispiel Hellenismus) oder einen Ort (beispielsweise Troja) richten. Aber auch eine Spezialisierung auf einen besonderen Gegenstand (zum Beispiel walisische Grenzsteine) oder sogar auf einzelne Objekte (etwa die Pyramiden von Gizeh) ist möglich.

Nicht immer sind die Grenzen zwischen beiden Studienteilen deutlich getrennt, vielmehr erfolgen sie fließend. Viele Seminare bieten eine Kombination. Teilweise können Studenten ihren Schwerpunkt selbst setzen, besonders während der Abschlussarbeit.

Top 5 Studiengänge

Archäologien
Uni Bonn (Bonn)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.9
100%
Archäologie-Geschichte-Landschaft
Uni Münster (Münster)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.8
86%
Archäologie
Uni Köln (Köln)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.6
92%
Klassische Archäologie
Uni Regensburg (Regensburg)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.6
100%
Archäologie der Griechischen, Römischen und Byzantinischen Welt
Uni Göttingen (Göttingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.8
100%

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Das Archäologie Studium ist entweder zulassungsfrei oder an einen örtlichen NC gebunden. Wichtig ist, dass du die formalen Voraussetzungen, die jede Universität selbst bestimmt, erfüllst. In der Regel ist die Allgemeine Hochschulreife Voraussetzung für ein Archäologie Studium. Zusätzlich sind vielerorts das Latinum sowie zwei moderne Fremdsprachen vorausgesetzt. Je nach archäologischer Ausrichtung ist auch ein Graecum oder Hebraicum gefragt. Solltest du diese sprachlichen Qualifikationen nicht besitzen, kannst Du sie häufig während des Archäologie Studiums innerhalb einer bestimmten Frist nachholen.

Für ein erfolgreiches Studium solltest Du ein Interesse an altertümlichen Sprachen und an Geschichte mitbringen. Da Archäologen zu ihren Ausgrabungsstätten fahren müssen, solltest du reisebereit und flexibel sein. Allerdings arbeiten die wenigsten Archäologen tatsächlich in der praktischen Forschung. Aus diesem Grund ist das Archäologie Studium für unruhige Abenteurer und Weltenbummler, die Archäologie mit „Indiana Jones“ verbinden, nicht geeignet. Mit diesem falschen Bild vom Archäologie Studium räumen auch diese Studenten der Universität Leipzig auf:

Das Studium erfordert viel mehr ein hohes Maß an geschichtlichem und sprachlichem Interesse und nüchterner, theoretischer Arbeit. Der Student muss bereit sein, einen Großteil des geforderten Wissens eigenständig zu erlernen.

  • Sprachbegabung
    7/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    3/10
  • Abstraktes Denken
    6/10
  • Flexibilität
    5/10
  • Kulturelles Interesse
    8/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Die Berufschancen für Archäologen sind vielfältig. Tatsächlich arbeiten nur wenige Archäologen in der praktischen Forschung. Hier ist das das Deutsche Archäologische Institut (DAI) in Berlin die erste und beliebteste Anlaufstelle. Wer wirklich als forschender Archäologe arbeiten möchte, sollte bereits zu Beginn des Studiums eine Promotion, das heißt einen Doktortitel anstreben. Die hauptsächlichen Arbeitgeber sind hierbei die Universitäten. Dort können promovierte Archäologen Seminare leiten und theoretisch oder praktisch forschen.

Einige Universitäten haben Fundsammlungen, die Archäologen betreuen und instand halten. Geschichtliche Museen stellen ebenfalls Archäologen ein. Hier können sie Führungen leiten, das Archiv verwalten oder Ausstellungen planen. Auch die Touristikbranche ist ein beliebter und attraktiver Arbeitgeber. Als Fremdenführung in historischen Stätten kann ein Archäologe sein Wissen nutzen. In Kulturvereinen und im Stadtmarketing finden Archäologen Einsatz als fachliche Berater.

Standorte & Hochschulen

Das Archäologie Studium ist als Geschichtswissenschaft ein klassisches Universitätsstudium. An Fachhochschulen kannst Du Archäologie nicht studieren. Das Studium wird deutschlandweit an zahlreichen Universitäten in unterschiedlichen Formen angeboten. Die Wahl des Studienortes solltest Du deswegen sorgfältig abwägen und von Deinen persönlichen Interessen abhängig machen.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

3.6
Annika , 18.09.2017 - Archäologie
3.6
Thala , 15.09.2017 - Archäologie
4.1
Kim , 15.09.2017 - Archäologie-Geschichte-Landschaft
3.9
Katharina , 29.07.2017 - Archäologien
3.3
Sarah , 24.07.2017 - Archäologien
3.3
Cornelia , 18.07.2017 - Archäologie der Alten Welt
4.9
Irina , 18.07.2017 - Klassische Archäologie
3.9
Darline , 09.07.2017 - Geoarchäologie
2.5
Sandra , 09.07.2017 - Klassische Archäologie
3.1
Alexander , 08.07.2017 - Klassische Archäologie

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Archäologie wurden von 78 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 92%
Seite 1 von 5

47 Studiengänge

Archäologien
Uni Bonn (Bonn)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.9
100%
Archäologie-Geschichte-Landschaft
Uni Münster (Münster)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.8
86%
Archäologie
Uni Köln (Köln)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.6
92%
Klassische Archäologie
Uni Regensburg (Regensburg)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.6
100%
Archäologie der Griechischen, Römischen und Byzantinischen Welt
Uni Göttingen (Göttingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.8
100%
Klassische Archäologie
Uni Tübingen (Tübingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.5
100%
Klassische Archäologie
Goethe Uni Frankfurt (Frankfurt am Main)
Bachelor of Arts
8 Semester
4.2
100%
Naturwissenschaftliche Archäologie
Uni Tübingen (Tübingen)
Master of Science
4 Semester
4.3
100%
Archäologien
Uni Mainz (Mainz)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.6
100%
Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte
Uni Göttingen (Göttingen)
Master of Arts
4 Semester
4.2
100%

Standorte & Hochschulen

Das Archäologie Studium ist als Geschichtswissenschaft ein klassisches Universitätsstudium. An Fachhochschulen kannst Du Archäologie nicht studieren. Das Studium wird deutschlandweit an zahlreichen Universitäten in unterschiedlichen Formen angeboten. Die Wahl des Studienortes solltest Du deswegen sorgfältig abwägen und von Deinen persönlichen Interessen abhängig machen.