Hochschule Fresenius

University of Applied Sciences

www.hs-fresenius.de

1056 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Schlechte Organisation

Physiotherapie

1.9

  • Viel zu teuer für die angebotenen Leistungen
  • Kein normales Campusleben
  • in Praktika bekommt man keine Vergütung sondern muss weiterhin den monatlichen Betrag an die Uni zahlen obwohl man überhaupt nicht dort ist
  • Prüfungen nach dem Praktikum sind doof gelegt. Man sollte besser die Prüfungen vor dem Praktikum machen (zumindest die schriftlichen).

Inhalte okay, Umsetzung verbesserungswürdig

Wirtschaftspsychologie

2.9

Für das, dass man ja doch horrende Beiträge zahlt, kann die Hochschule leider nicht wirklich genug bieten. Dozenten sehr sehr unterschiedlich und teilweise wirklich keine gute Qualität, dann wieder sehr engagierte dabei, aber nicht unbedingt die Regel. Die allgemeinen Stimmen waren selten besonders positiv nach Beendigung des Studiums. Bibliothek ist nur schwer als solche anzuerkennen, eher Alibi... Campusleben eher dürftig.

Auch nach Abschluss des Studiums noch Betreuung

Logistik und Handel

5.0

Bereits während des Studiums war ich sehr begeistert, von dem Studium. Die Lerninhalte waren sehr ansprechend und intressant gestaltet. Auch die zahlreichen Exkursionen durch die viel Praxis gesammelt werden konnten waren sehr hilfreich.
Im Bewerbungsgespräch nach Abschluss meines Studiums konnte ich mit der Praxis erfahrung sehr punkten und mich von anderen Bewerbern abheben.

Auch nach Abschluss des Studiums und Beginn im Job habe ich noch Kontakt mit dem Studiendekan. Dieser ist sehr bemüht und interessiert daran wie sich die Studenten entwickeln und gibt hilfreiche Tipps.

Aufregende Zeit mit Organisationsknalltüten

Physiotherapie

2.8

Mein Studium der Phsyiotherapie war anspruchsvoll, aber gut zu bewältigen. Es bedarf am Anfang etwas fleiß um die Anatomie und die ganzen Fachbegriffe auswendig zu lernen (Ja das ist wirklich auswendig lernen) und danach baut vieles aufeinander auf. Vieles wiederholt sich auch häufiger. In dem moment nervt es vielleicht, aber es waren schon Sinnvolle wiederholungen.
Die Organisation war zu meiner Zeit an der Hochschule teilweise mehr als Schlecht. Nebenbei einen Job zu haben, war kaum möglich. Die Dozenten waren dafür im großen und ganzen super nett und auch kompetent. Einige wenige würde man als "Fachidioten" bezeichnen.
Zu beginn meines Studiums war die Bibliothek noch sehr knapp ausgestattet, mittlerweile sieht es deutlich besser aus und die Dozenten gehen auch auf Wünsche ein.
Die Organisation der freien Credits war okay, die Themen die angeboten wurden sehr unterschiedlich, sodass jeder etwas finden konnte was ihn interessiert.

Zu viel Sustainability - zu wenig Marketing

Sustainable Marketing & Leadership

2.9

Vor allem im ersten Semester wurde fast ausschließlich auf den Bereich der Nachhaltigkeit eingegangen obwohl die Mehrzahl der Studierenden den Studiengang aufgrund des Marketingbezuges ausgewählt hat. Danach wurde es jedoch besser, obwohl Nachhaltigkeit fortan das zentrale Thema des Studiengangs ist.

Potenzial an der HS Fresenius

Physiotherapie

2.1

Meine Erfahrungen spiegeln sich positiv und negativ wieder. Die Lerninhalte und die Art und Weise, wie sie gelehrt werden sind an der Fresenius teilweise einzigartig. Wir werden zu selbstständigen Physiotherapeuten ausgebildet, die weiter denken, die sich nicht dem Standart anpassen. Jedenfalls ist es das Ziel, was einige Dozenten auf jeden Fall stark verfolgen. Es gibt jedoch auch Dozenten, die sich lieber auf den Standart konzentrieren oder ihre Inhalte absolut nicht rüberbringen. Zudem ist das „Campusleben“ als Standort in der Fährstraße mehr als mangelhaft. Keine Mensa, keine ausreichenden Räume für Lehre und Pausen für die Studenten, wenig Verbindung zum eigentlichen Standort. Ich sehe in der Hochschule sehr viel Potenzial, speziell in den Bereichen Lehre und familiäres Lernen. Außerdem würde ich vorschlagen, massiv an der Organisation und am Standortleben zu arbeiten.

Fachlich top - Organisation solala

Physiotherapie

3.5

Meine Erfahrungen mit der Hochschule sind auf fachlicher Ebene wirklich gut. Es waren sehr viele gute Dozenten vor Ort, auf breiter Basis gut aufgestellt. Auch Inhalte konnten größtenteils sehr gut vermittelt werden. Die Hochschule gab mir als Studenten immer die Chance sich weiterzuentwickeln und auch über die Basis hinaus zu denken, sich zu entwickeln. Weiterführendes thematisches Interesse wurde gefördert.
Allein die Organisation von den Stundenplänen und manchen Seminarveranstaltungen, sowie alles mit den Praktika in Verbindung stehende war häufig sehr unglücklich und teilweise wirkte es unorganisiert. Letztlich habe ich mich aber nie im Stich gelassen gefühlt, was aber eher auf die persönliche als auf die institutionelle Kompetenz zurückzuführen ist.

Katastrophale Organisation vs. Prima Dozenten

Physiotherapie

2.9

Ich befinde mich momentan im 8. Semester des dualen Studiengangs Physiotherapie und kann das Studium nun etwas anders beurteilen.


Die ersten 6 Semester verbringt man mit einer Anwesenheitspflicht von ca. 90%, heißt 35 - 50 die Woche in der Uni mit abwechselnden Praktikumsphasen. Der Lernaufwand ist hoch aber machbar. Die Modulprüfungen finden alle am Ende des Semester, innerhalb einer Woche statt (4 - 6 Prüfungen in 5 Tagen). Im 6. Semester wird das Staatsexamen abgenommen. Ansc...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Geld für mittelmäßige Ausstattung

Betriebswirtschaftslehre

2.3

ich kann nur meine persönlichen Erfahrungen schildern. Ich bin jetzt im 4. Semester BWL.
Ein Campus ist in Idstein nicht vorhanden, das wusste ich aber bereits vohrer und ist nicht sonderlich schlimm.
Schlimmer sind Dozenten die teilweise nur ablesen und gefühlt keine Motivation haben und nur bereits bekanntes runter rasseln, was man sich auch im Netz zusammen suchen kann.
Allerdings gibt es auch sehr gute Dozenten die einen aus der Komfortzone befördern und zum denken animi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Kosten und Leistung nicht im Einklang

Medien- und Kommunikationsmanagement

2.7

Ich befinde mich nun im 6. und somit letzten Semester an der Hochschule. Nach knapp 3 Jahren muss ich leider sagen, dass man für die hohen Kosten im Monat leider nicht die erwartete Leistung erhält. Die Organisation ist teilweise wirklich chaotisch (z.B. zu wenige Klausuren!), nur ein Teil der Dozenten ist wirklich kompetent und der Campus ist alles andere als schön, so dass nie wirklich Uni-Feeling aufkommt. Da der Campus dieses Jahr noch nach Wiesbaden umziehen wird, ist wenigstens bezüglich des letzten Punktes Besserung in Sicht.

Fragen zu Themen

Physiotherapie

4.6

Es gibt ausreichend Vorlesungen, ebenfalls gibt es ausreichend Bücher zum Nachschlagen in der Bibliothek. Wenn man fragen hatte, konnte man dem jeweiligen Dozenten schreiben und bekam vergleichsweise schnell eine Antwort, welche auch meist zufriedenstellend waren. Wenn dies nicht der Fall war, wurde dies geklärt und nach der zufriedenstellensten Antwort gesucht.

Weiterempfehlung 100%, super Lehrqualität!

Wirtschaftspsychologie

3.8

Ich studiere an Hochschule Fresenius in Köln Wirtschaftspsychologie berufsbegleitend und bin derzeit im 7. Fachsemester und bin mehr als begeistert. Die Betreuung und Unterstütztung der Dozenten übertraf meine Erwartungen. Die Dozenten kommen alle aus der freien Wirtschaft und bringen ihre Erfahrung in den Unterricht mit ein, so wird die gelehrte Theorie mit anschaulichen Praxisbeispielen hinterlegt. Ich habe zuvor auf einer staatlichen Universität studiert und kann somit die Unterschiede sehen....Erfahrungsbericht weiterlesen

Gut, wenn man weißt, was man möchte!

Medien- und Kommunikationsmanagement

3.8

Vorweg ich habe mein Studium an der HSF sehr genossen und würde mich wieder für meinen Studiengang entscheiden. Es gibt vieles was die Hochschule gut macht und eben auch Sachen die nicht so toll gelaufen sind.


Studiengang MCM PO-09 (Inhalte):

+ Zusammenfassung: Grundsätzlich eine super Mischung und schafft den Spagat zwischen essentiellen BWL-Fächern so wie ich mir das vorgestellt hatte. Es gibt immer mal wieder Fächer, die weniger spannend sind, aber eben halt wi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Schönes Gebäude, schlechte Organisation

Physiotherapie

2.1

- die Studieninhalte sind ganz ok denke ich (ich habe keinen Vergleich)
- es gibt gute und schlechte Dozenten: bei den spitzen Dozenten lernt man wirklich etwas und es macht Spaß, bei den mangelhaften Dozenten genau das Gegenteil und auch wenn sich viel beschwert wird über diese, wird nichts unternommen um dagegen anzugehen
- die Lehrveranstaltungen sind sehr von den Dozenten abhängig
- schönes Gebäude, modern
- die Ausstattung ist in Ordnung, oftmals zu wenig damit a...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gut organisiert

Logopädie – Angewandte Therapiewissenschaften

3.9

Im Großen und Ganzen ist der Studiengang gut durchorganisiert. Auf Kritik unserer Seits wurde ziemlich zeitnah eingegangen, sodass es zum Dozentenwechsel oder einer Anpassung der Inhalte kam. Die Präsenenztage sind angenehm voll mit Vorlesungen, sodass sich die Anreise zu. Studienort lohnt.

Interessantes und spaßiges Studium

Tourismus-, Hotel- und Event Management

3.8

Tolles Studium mit interessanten Inhalten. Besonders gut hat mir das Auslandssemester und das Praxissemester gefallen. Die Klassen Atmosphäre ist zum
Lernen ideal, alles kann nachgefragt werden. Die Dozenten waren auch sehr praxisbezogen und nett. Alles in allem war ich sehr zufrieden.

Der Beweis, warum private Hochschulen nichts taugen

Logistik und Handel

2.9

Ich werde den Bericht im Folgenden in verschiedene Teilpunkte gliedern, die ich als besonders wichtig empfinde. Die Wichtigkeit nimmt dabei ab, so ergibt sich nachher die Bewertung. Zunächst meine aktuelle Situation: Ich habe meinen Abschluss vor 1 1/2 Jahren dort gemacht, bin zurzeit im Masterstudium an der TU Dortmund und arbeite halbtags in dem Bereich.

NUTZEN DES STUDIUMS
Was ich damit meine ist: bringt mich das Studium weiter im Leben? Mal ehrlich: Am Ende zählt (leide...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr guter Studiengang, sehr zu empfehlen

Logopädie

3.8

Im Studium befinden sich meist zwischen 9 und 15 Studierende. Meist sind es nur weibliche Studierende. Die Uni hat sich deutlich verbessert was Ausstattung und Dozenten betrifft. Die Studieninhalte sind sehr spannend und es müssen mehrere Pflichtpraktika in Kindergärten, logopädischen Praxen und Krankenhäusern absolviert werden.

Allgemein zufrieden, viele Dozenten mangelhaft

Medien- und Kommunikationsmanagement

2.8

Das Studium allgemein ist in Ordnung, wenn man allerdings den Preis von 750€ pro Monat betrachtet gibt es schon einiges zu bemängeln: Die Antwortrate der Konsumenten ist eins der größten Probleme. Die Dozenten antworten auf E-Mails nach Wochen und manchmal auch gar nicht. Auf eine Beschwerde zu dem Thema ebenfalls nie eine Antwort erhalten. Allgemein gibt es keinen Ansprechpartner für Beschwerden. Viele Dozenten sind sehr unengagiert und teilweise trotz beeindruckender beruflicher Laufbahn zum dozieren nicht geeignet. Es gibt aber auch einige, die sich sehr viel Mühe geben.

Beste Entscheidung, hier zu studieren!

Wirtschaftspsychologie

4.2

Mein Studium habe ich mittlerweile abgeschlossen und muss sagen, dass ich mir keine bessere Uni vorstellen kann. Die Studieninhalte waren sehr interessant und die Dozenten haben sich viel Zeit für uns genommen. Natürlich gab es hin und wieder Dozenten, mit denen man nicht zufrieden war, aber das ist ja oft der Fall. Ansonsten wurden wir aber super informiert und bei Fragen gab es eine schnelle Antwort. Das einzige, was evtl. zu bemängeln ist, ist das Campusleben. Es gibt keine Mensa und viele Studenten findet man auch nicht auf einem Fleck. Dennoch kam die Hochschule oft entgegen. Beispielsweise mit frischem Obst oder Goodie Bags.

Verteilung der Bewertungen

  • 19
  • 295
  • 497
  • 207
  • 38

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    2.6
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 1056 Bewertungen fließen 748 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 64% Studenten
  • 15% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 19% ohne Angabe