Kurzbeschreibung

Der Studiengang „Psychologie“ wurde an der Hochschule Fresenius erfolgreich akkreditiert und stellt damit sicher, dass ein staatlich anerkannter Abschluss erlangt wird, der die Grundlage für eine Tätigkeit im klinischen Bereich sowie in vielen anderen psychologischen Feldern ermöglicht. Er bietet den Studierenden eine umfassende und grundlegende akademische Ausbildung im Erleben und Verhalten des Menschen.

Der Studiengang Psychologie (B.Sc.) ist vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) aufgrund seines eindeutig psychologischen Profils als grundständiges Psychologiestudium anerkannt. Bei der Beurteilung orientiert sich der BDP an den Kriterien des European Certificate in Psychology (EuroPsy), die von der Europäischen Vereinigung der Psychologieverbände getragen werden. Somit besteht die Möglichkeit einer späteren Anerkennung als Euro-Psychologe.

Letzte Bewertungen

3.7
Charlotte , 16.03.2019 - Psychologie
3.8
Sara , 12.02.2019 - Psychologie
3.8
Marie , 12.02.2019 - Psychologie
2.7
Marie , 28.11.2018 - Psychologie
3.7
Julia , 26.10.2018 - Psychologie

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Gesamtkosten
28.620 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Einführung in die Psychologie, ihre Geschichte und Forschungsmethoden
  • Deskriptive Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Allgemeine Psychologie I (Wahrnehmung, Gedächtnis, Denken, Sprache)
  • Biologische Psychologie

2. Semester

  • Inferenzstatistik
  • Durchführung und Präsentation empirischer Untersuchungen mit computergestützter Datenanalyse
  • Allgemeine Psychologie II (Lernen, Emotion, Motivation)
  • Sozialpsychologie

3. Semester

  • Empirisch-Experimentelles Praktikum
  • Grundlagen der Testtheorie und der psychologischen Diagnostik
  • Entwicklungspsychologie
  • Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie

4. Semester

  • Diagnostik: Qualitative und quantitative Verfahren
  • Schwerpunkt I: Klinische Psychologie
  • Pädagogische Psychologie (Grundlagen)

5. Semester

  • Pädagogische Psychologie (Methoden und Anwendungsfelder)
  • Schwerpunkt II: Wahlpflichtmodul
  • Nebenfach

6. Semester

  • 30 Versuchspersonenstunden
  • Praktikum
  • Bachelor-Prüfung: Thesis und Disputation
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • Bestandene Meisterprüfung oder gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen (entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens 3-jähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung).
  • Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.
  • Zusätzlich durchlaufen alle Bewerber ein hochschuleigenes Auswahlverfahren
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
86% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
86%
Inhalte

Schwerpunkte

  • Klinische Psychologie (Pflichtmodul)
  • Gesundheitspsychologie
  • Management ambulanter und intersektoraler Versorgungssysteme
  • Sport-, Reha-, Präventionsmanagement
  • Markt-, Werbe- und Medienpsychologie
  • Personalpsychologie
  • Organisationspsychologie und -beratung
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Heidelberg, Köln, München, Wiesbaden
Hinweise
Gesamtkosten abhängig von Standort
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Inhalte
  • Klinische Psychologie (Pflichtmodul)
  • Gesundheitspsychologie
  • Markt-, Werbe- und Medienpsychologie
  • Personalpsychologie
  • Organisationspsychologie und -beratung
  • Wahl-Nebenfächer: Wirtschaftspsychologie, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie, Krankheitsformen und Versorgungsalternativen, Mathematik oder Englisch
  • Optionale Module: Informations- und Kommunikationstechnologie, Selbstmanagement und Arbeiten in Organisationen, Fremdsprachen (wie Chinesisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Polnisch)
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
180
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Frankfurt am Main
Link zur Website

Die Hochschule Fresenius ermöglicht einen in den regulären Studienverlauf integrierbaren Auslandsaufenthalt, in dem das 5. Fachsemester einschließlich eines Studienschwerpunktes an einem der kooperativen Auslandsstandorte in englischer Sprache erfolgen kann (z.B. New York).

Teilnahme sowie Durchführung des Auslandssemesters sind an weitere Voraussetzungen und Zulassungstests gebunden. Ferner sind die Kosten für einen Auslandsaufenthalt nicht in den regulären Studiengebühren enthalten.

Aktuelle Studien weisen auf einen hohen Bedarf psychologischer und klinisch-psychologischer Versorgung in Europa und Deutschland hin, der sich durch die Überalterung der Gesellschaft enorm intensivieren wird. Je nachdem für welcher Studien-Schwerpunkt gewählt wurde, steht eine Karriere in den folgenden Bereichen offen:

  • Gesundheitswesen und Gesundheitsförderung
  • Unternehmens- und Personalberatungen
  • Markt- und Meinungsforschungsinstitute
  • Beratungen für Arbeitssicherheit und Arbeitsorganisation
  • Werbeagenturen
  • Institutionen für Schul- und Erwachsenenbildung
  • Öffentliche Hand, z. B. Bundesagentur für Arbeit

In diesen Branchen beschäftigt man sich beispielsweise mit den folgenden Themenfeldern: Gesundheitsförderung, Beratung, Rehabilitation, Diagnostik und Begutachtung, Training und Coaching, Qualitätsmanagement, Personalauswahl und -entwicklung, Arbeitsplatzgestaltung, Markt- und Medienforschung.

In Verbindung mit einem anschließend erfolgreich abgeschlossenen Masterstudium im Studiengang Psychologie an der Hochschule Fresenius besteht die Möglichkeit, sich bei den staatlich anerkannten Ausbildungsinstituten in Bayern für die 3-5 jährige Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) zu bewerben (gemäß Psychotherapeutengesetz § 5 Absatz 2). Das Landesprüfungsamt Medizin, Pharmazie und Psychotherapie der Regierung von Oberbayern erkennt diese Abschlüsse als zulassungsberechtigt für die Ausbildung zum KJP an.

Videogalerie

Studienberater
Ihr Team der Studienberatung
Hochschule Fresenius
0800 7245 834

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Du begeisterst Dich für die menschliche Psyche und möchtest mehr darüber erfahren? Du kannst Dir vorstellen, als Psychologe Klienten zu betreuen? Dann solltest Du Psychologie studieren. Von eigenen Forschungsexperimenten bis hin zu hohen Posten in Unternehmen - mit dem Psychologie Studium stehen Dir viele Türen offen.

Psychologie studieren

Bewertungen filtern

Ein guter Einblick in das Fach

Psychologie

3.7

Das Studium war sehr durchstrukturiert und es wurde einem viel Organisation abgenommen. Die Klausurenphasen waren wirklich machbar und auch zeitlich sehr günstig gelegen (nie während Vorlesungenzeiten). Man bekommt Einblicke in die wichtigsten Fächer der Psychologie, wobei leider die klinische Psychologie meiner Meinung nach zu oberflächlich behandelt wird. Es dürften hierzu gerne noch mehr Kurse angeboten werden. Wer also unbedingt Therapeut werden möchte, wird hier vielleicht nicht so gut aufgestellt.

Super Studium

Psychologie

3.8

Ich bin sehr zufrieden mit dem Studium der Psychologie auf der Hochschule Fresenius. Die Dozenten sind sehr aufgeschlossen und vermitteln die Lerninhalte top. Durch die angenehme Lernatmosphäre macht Studieren Spaß. Es ist das Geld echt wert, vor allem weil es jeweils kleinere Gruppen im Kurs gibt.

Kleiner, aber feiner Unterschied zur staatlichen Uni

Psychologie

3.8

Das Studium hat mir Spaß gemacht und mich weiter für das Fach begeistert. Während man sich während des Studiums noch viel über die Organisation beschwert hat, musste ich jetzt feststellen, dass sie im Vergleich zu staatlichen Unis hervorragend ist. Jedoch gab es Defizite, wenn es um Kooperation mit anderen Unis und potentiellen Arbeits-/Praktikumsplätzen ging. Die Veranstaltungen beschränkten sich immer nur auf die Vorlesungen. Möglichkeiten zur Forschung und praktischen Übung gab es im Vergleich zu staatlichen Unis kaum. Inhaltlich wurde man jedoch super ausgebildet, da gab es keine Defizite. Auch mit der Kooperation mit dem Hochschulsport sowie dem dortige Amgebot war ich sehr zufrieden. Die Studenten an der Fresenius waren größtenteils eher speziell: eingebildet, oberflächlich und arrogant. Aber trotzdem gab es genug vernünftige Kommilitonen, die zu guten Freunden wurden. Zu Köln selber brauche ich nichts sagen, da es schließlich die beste Stadt der Welt ist.

Macht es nur, wenn es anders nicht geht

Psychologie

4.3

Die private Hochschule gibt dir keinerlei Vorteile, eher Nachteile: Praktikum, Masterplatz, teure Studentenwohnungen etc.
Überall warten neue Hürden die vorher verschönert und verschwiegen wurden.
Man wird nicht angenommen! Grund? Sie kommen von einer privaten Hochschule! Eindeutiger Nachteil im klinischem Zweig.
Mein Fazit: nicht noch einmal für Psychologie!
Für alle wirtschaftlichen Bereiche kann ich die Fresenius nur empfehlen!

Zu teuer für das, was man bekommt!

Psychologie

2.7

Ich bin mittlerweile im 6. Fachsemester des Studiums und werde das Studium voraussichtlich im Januar abschließen. Der Studiengang heißt bei mir noch "Angewandte Psychologie (B.Sc.)" und es gilt noch die alte Prüfungsordnung, weshalb ich auch nur darüber berichten kann.
Die größten Kritikpunkte sind:
- Das Fach "wissenschaftliches Arbeiten" fehlt! Vor allen Dingen im Hinblick auf die Bachelorarbeit fehlt es an Kenntnissen, die in einem solchen Fach hätten erlernt werden können. Komi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praxisorientiertes Studieren

Psychologie

3.7

Kompetente Dozenten, interessante Vorlesungen und ein gutes Verhältnis von Theorie und Praxis. Die Godchild ist sehr modern und gut ausgestattet. Lediglich die Bibliothek ist ausbaufähig. In den Vorlesungen kann man jederzeit Fragen stellen. Es herrscht ein angenehmes Klima mit interaktiven Vorlesungen.

Gute Entscheidung

Psychologie

4.3

Die Negativ- Berichte kann ich nicht nachvollziehen.
Ja, die Hochschule hat keinen richtigen Campus und ein Studentenleben in dem Sinne kommt eher weniger auf, obwohl die Asta sehr bemüht ist. Aber das ist doch nicht der Hauptgrund ein Studium anzufangen.

Die Bibliothek ist nicht groß, hat aber die ganze Pflichtliteratur zu bieten sowie PCs. Die Öffnungszeiten sind okay (meistens bis 18 Uhr, gelegentlich bis 20) Es gibt mehrere moderne Gruppenlernräume mit PCs die man koste...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ganz zufriedenstellend

Psychologie

3.2

Die Organsisation der Hochschule ist ausbaufähig. Ansonsten freundliche und größtenteils kompetente Dozenten. Teilweise sehr jung. Die Lehrmittel sind modern. Kleine Hochschule, kein Campusleben. Angenehm sind die kleinen Studiengabgsgruppen. So herrscht ein guter Austausch zwischen Studenten und Dozenten, auch während der Vorlesungen.

Interessantes und anwendungsorientoertes Studium

Psychologie

3.7

Der Studienverlauf ist gut durchdacht. Grundlegende Themen werden am Anfang gelehrt auf denen spezifische Themen aufbauen. Weiterhin sind Dozenten sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiter sehr kompetent. Studienplätze sowie Seminare und Workshops werden ausreichend angeboten.

Psychologie studieren - vielfältig und interessant

Psychologie

2.7

Psychologie ist ein Fach der unbegrenzten Möglichkeiten. Während des Studiums merkt man, dass hinter jedem Beruf die Psychologie eine Rolle spielt. Sobald man mit Menschen im Alltag zusammen lebt und arbeitet, spielt Sie eine große Rolle. Wenn man versteht, warum die Menschen so handeln, wie sie es tun, lässt es sich mit ihnen viel einfacher umgehen und man kann mehr Verständnis zeigen. Dies wiederum wirkt such auf die eigene Person aus, da man sich dadurch weniger aufregt, hinterfragt o.ä.. Man ist zufriedener mit sich und seinem Leben, weil man die Menschen und ihre Handlungen akzeptieren kann.
Deshalb: Auch wenn man nicht Psychologie studiert, sollte man sich mit ihr beschäftigen. Sie versteckt sich überall!

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 74
  • 94
  • 27
  • 5

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    2.3
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 204 Bewertungen fließen 114 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 87% empfehlen den Studiengang weiter
  • 13% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte