Duales Studium Angewandte Informatik
18 Studiengänge | 440 Bewertungen

Duales Studium Angewandte Informatik

Egal ob Online-Shops für die neuesten Klamotten, Lieferservices für das Thai-Essen zum Mittag oder die Bezahlung mit dem Smartphone im Coffee Shop um die Ecke: Die Digitalisierung ist aus unserer modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Branchen setzen auf IT-gestützte Kassensysteme, arbeiten dezentral aus zahlreichen Ländern der Welt zusammen oder verlagern ihr komplettes Geschäftsmodell ins Netz. Mit dem dualen Studium Angewandte Informatik lernst Du nicht nur theoretisch an einer Hochschule, wie Du Software programmierst, die Firmen bei der Digitalisierung unterstützt, sondern kannst Dein Wissen direkt praktisch in einem Unternehmen anhand realer Projekte anwenden.

Wie läuft das duale Studium Angewandte Informatik ab?

Anders als in einem Präsenzstudium, in dem Du die meiste Zeit auf dem Campus und in Hörsälen verbringst, vereinst Du im dualen Studium Angewandte Informatik ein akademisches Studium mit der beruflichen Praxis in einem Betrieb.
Je nach Uni gliedert sich Dein duales Studium nach unterschiedlichen Zeitmodellen. Im Blockmodell wechselst Du beispielsweise in einem 3-monatigen Rhythmus zwischen Arbeitsstelle und Hochschule. Eine andere Variante ist das Tagesstudium, in dem Du an mehreren festen Tagen unter der Woche, in den Abendstunden oder am Wochenende die Vorlesungen besuchst.

Beliebteste Studiengänge

Hochschule Kaiserslautern (Zweibrücken)
access_time7 Semester
100% Weiterempfehlung
23 Bewertungen
Hochschule Worms (Worms)
access_time6 - 7 Semester
100% Weiterempfehlung
19 Bewertungen
Infoprofil
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Höxter)
access_time6 Semester
100% Weiterempfehlung
12 Bewertungen
HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften (Hamburg)
access_time6 - 12 Semester
94% Weiterempfehlung
16 Bewertungen
Hochschule RheinMain (Wiesbaden)
access_time7 Semester
93% Weiterempfehlung
15 Bewertungen

Was erwartet mich in meinem Studium Angewandte Informatik?

Zu Beginn des Bachelor Studiengangs Angewandte Informatik arbeitest Du Dich in verschiedene Fachbereiche ein. So stehen in der Regel die Grundlagen der Mathematik und der theoretischen Informatik auf Deinem Lehrplan. Du lernst abstrakte Fragestellungen und Modelle kennen, mit denen sich Informationen strukturieren, verarbeiten sowie übermitteln lassen. In der technischen Informatik konzentrierst Du Dich stärker auf die Hardware sowie Architektur von Computern und eignest Dir dabei auch Basiskenntnisse der Elektrotechnik an. Zusätzlich erhältst Du eine Einführung in die Betriebswirtschaftslehre und das Projektmanagement.

Welche Aufgaben erwarten mich in meinem Unternehmen?

In Deinen Praxisphasen des dualen Studiums Angewandte Informatik erwarten Dich unterschiedliche Tätigkeiten, je nachdem bei welchem Unternehmen Du anheuerst. So optimierst Du geschäftsinterne Abläufe, indem Du Anwendungen für die Buchhaltung oder die Lagerverwaltung programmierst. Im Bereich E-Commerce entwickelst Du Webshops, die dem Nutzer einen möglichst einfachen und schnellen Bestellvorgang erlauben. Um große Datenmengen Deines Betriebs, unter anderem Kundenbeziehungen und abgewickelte Geschäftsvorgänge, zu verwalten, baust Du Datenbanken auf und kümmerst Dich um die weitere Pflege.

Welche Unternehmen bieten ein duales Studium Angewandte Informatik an?

  • Lebensmittel-Discounter
  • Pharmaunternehmen
  • Krankenkassen
  • Elektronikhersteller
  • Versicherungen
  • Telekommunikationsanbieter
  • Logistikunternehmen
  • Softwarefirmen
  • Fluggesellschaften
  • Tourismusunternehmen

Aktuelle Stellenanzeigen

BECKER + PARTNER Personalberatung u. Managementberatung für den Mittelstand
peopleFeste Anstellung
sponsored
RSA Cutting Technologies GmbH
peopleFeste Anstellung
sponsored
In Absprache mit Deinem Team programmierst Du Anwendungen für Computer und Mobilgeräte

In Absprache mit Deinem Team programmierst Du Anwendungen für Computer und Mobilgeräte

Quelle: Unsplash

Wie kann ich mich für ein duales Studium Angewandte Informatik bewerben?

Dein Einstieg ins duale Studium Angewandte Informatik erfolgt in der Regel über eine Bewerbung bei einem Unternehmen aus der freien Wirtschaft, bei dem Du Deine Praxisphasen beziehungsweise Deine Ausbildung absolvierst. Auf den Jobportalen im Internet findest Du dazu passende Stellenangebote. Ebenso geben viele Hochschulen auf ihrer Website darüber Auskunft, mit welchen Betrieben sie kooperieren.
Möchtest Du Dich auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben, so benötigst Du folgende Unterlagen: ein Anschreiben, Deinen Lebenslauf und einen Anhang. Als erstes verfasst Du ein Anschreiben, indem Du Dich kurz vorstellst, um dann zu begründen, warum Du Dich besonders gut für die gesuchte Position eignest. Im nachfolgenden Dokument hältst Du Deinen schulischen und beruflichen Werdegang mit den einzelnen Stationen fest. Für den Fall, dass Du bereits Programmiererfahrung über eigene private Projekte gesammelt hast, ist es sinnvoll, diese als weitere Kenntnisse anzugeben. Mit Kopien von Deinem letzten Schulzeugnis, Praktikumsbescheinigungen sowie etwaigen Arbeitszeugnissen erstellst Du abschließend den Anhang.

Welche Voraussetzungen bringe ich mit?

Um Dein duales Bachelor Studium Angewandte Informatik beginnen zu können, solltest Du die Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die Fachgebundene Hochschulreife besitzen. Je nach Institut ist es Dir ebenfalls möglich, mit einem bereits erworbenen Berufsabschluss sowie einigen Jahren an praktischer Erfahrung zu studieren. Das weiterführende Master Studium steht Dir mit einem ersten Hochschulabschluss in einem ingenieur- oder informationstechnischen Studiengang offen.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Du bist für das Feld der angewandten Informatik geeignet, wenn Du über gute Schulnoten in Mathematik und Informatik verfügst. Wünschenswert sind außerdem erste Kenntnisse einer Programmiersprache. Tüftelst Du selbst hobbymäßig an eigenen Projekten, erstellst Webseiten oder schreibst kleine Programme, bringst Du bereits optimale Vorkenntnisse mit.

Als Informatiker ist es wichtig, dass Du Dich Dein Leben lang als Lernender begreifst, denn die Branche und ihre technische Ausrichtung ändert sich alle paar Jahre rasant. Ein großes Interesse an technischen Entwicklungen und Internet-Trends sowie die Bereitschaft zum regelmäßigen Erlernen neuer Technologien helfen Dir daher in Deinem dualen Studium weiter.

Weitere wichtige persönliche Voraussetzungen sind, dass Du Spaß am Lösen von Problemen hast und eine gesunde Neugierde an den Tag legst. Da Du selten allein an einem Projekt sitzt und oft am Quellcode von Kollegen mitarbeitest, ist Teamfähigkeit in Deinem Job als Informatiker ebenfalls gefragt. Gute Englischkenntnisse erleichtern es Dir, Fachliteratur zu verstehen und Dir neue Programmiersprachen schneller anzueignen.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 4
    Disziplin
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    10/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 20
    Kreativität
    7/10

Vergütung, Gehalt und Karriere

Mit dem dualen Studium Angewandte Informatik genießt Du gegenüber der normalen Studiengangsvariante den Vorteil, dass Du von Deinem Praxisbetrieb eine monatliche Vergütung erhältst. Diese variiert leicht je nach Arbeitsstelle. Meist verhandelst Du mit Deinem Arbeitgeber individuell über die letztendliche Höhe. So kannst Du ungefähr mit dieser Bezahlung rechnen:
Dauer der Ausbildung Ausbildungsvergütung
1. Ausbildungsjahr 1.100 €¹ - 1.400 €¹
2. Ausbildungsjahr 1.350 €¹ - 1.600 €¹
3. Ausbildungsjahr 1.500 €¹ - 1.800 €¹
Anschließend besteht für Dich in der Regel die Möglichkeit, zu verbesserten Konditionen bei Deinem bisherigen Unternehmen zu bleiben. Denn dort bist Du bereits mit allen Geschäftsbereichen sowie Aufgabengebieten vertraut und benötigst keine Einarbeitungszeit. Darüber hinaus qualifizierst Du Dich im Grunde für alle Branchen und Arbeitsfelder, in denen Du betriebsinterne sowie -externe Prozesse über digitale Anwendungen steuerst oder unterstützt:

Vorteile des dualen Studiums Angewandte Informatik

    1. Zahlreiche Unternehmen suchen händeringend Informatiker. Nach Deinem Abschluss stehen Deine Jobchancen also sehr gut
    2. Die Vergütung während Deines dualen Studiums fällt im Vergleich mit anderen Berufszweigen höher aus
    3. Ob Datenbanken, eigene Software oder Webprojekte: Dich erwarten vielfältige Aufgabengebiete

Nachteile des dualen Studiums Angewandte Informatik

    1. Wenn Du nicht bereit bist, Dich auch nach Deinem Abschluss regelmäßig weiterzubilden, ist die Informatik für Dich weniger geeignet

Aktuelle Bewertungen

Als Anfänger nicht gut geeignet
Rieke, 28.11.2021 - Angewandte Informatik, HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Duales Studium - Perfekt vorbereitet
Manuel, 25.11.2021 - Angewandte Informatik, FHDW - Fachhochschule der Wirtschaft
Freundliche Profs - die meisten
Ferdinand, 24.11.2021 - Angewandte Informatik, HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Gute Erfahrungen
Florian, 22.11.2021 - Angewandte Informatik, HfTL - Hochschule für Telekommunikation Leipzig
Erster Eindruck der angewandte Informatik
Felix, 22.11.2021 - Angewandte Informatik, Hochschule Ruhr West
Informatik, aber anders
Paul, 17.11.2021 - Angewandte Informatik - Digitale Medien und Spieleentwicklung, Hochschule Anhalt
Ich bereue es nicht
Akif, 13.11.2021 - Angewandte Informatik, HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Interessanter Studiengang
Max, 12.11.2021 - Angewandte Informatik, Hochschule Worms
Weiterentwicklung
Alexander, 11.11.2021 - Angewandte Informatik, Hochschule Offenburg
Praxisnahe Informatik mit Lernerfolg
Jeremy, 11.11.2021 - Angewandte Informatik - Digitale Medien und Spieleentwicklung, Hochschule Anhalt
¹ Alle Gehälter ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Duale Studiengänge in der Studienrichtung Angewandte Informatik wurden von 155 Studenten bewertet.
3.9
93%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis