Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang vermittelt die Fähigkeit, juristisches Wissen praxisgerecht auf betriebliche und verwaltungsrechtliche Probleme anzuwenden und diese in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen zu lösen. Die praxisorientierte juristische Ausbildung steht mit über 50 Prozent der Lehrveranstaltungen im Vordergrund des Studiums. Dabei wird auf eine enge Verknüpfung mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten Wert gelegt, die etwa 30 Prozent der Lehrveranstaltungen umfassen. Durch Konzentration auf wirtschaftsrelevante Rechtsgebiete bleibt ausreichend Zeit für die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen in etwa 20 Prozent der Lehrveranstaltungen.

Letzte Bewertungen

3.8
Christine , 09.10.2019 - Wirtschaftsrecht
3.8
Katrin , 19.02.2019 - Wirtschaftsrecht
3.5
G. E. d. C. , 09.02.2019 - Wirtschaftsrecht
4.7
Ramon , 01.11.2018 - Wirtschaftsrecht
3.8
Katrin , 27.06.2018 - Wirtschaftsrecht

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Laws
Link zur Website
Inhalte
Studienschwerpunkte:
  • Betrieb und Steuern
  • Sanierungs- und Insolvenzmanagement
  • Unternehmen und Verwaltung
  • Personalmanagement, Arbeits- und Sozialrecht
Ausgewählte Pflicht- und Wahlfächer:
  • Wirtschaftsprivatrecht
  • Unternehmensrecht
  • Steuerrecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Öffentliches Recht
  • Insolvenzrecht
  • Europarecht
  • Internationales Privatrecht
  • English Civil Law
  • International Sales Law
  • Wirtschaftsstrafrecht / Zivil- und Prozessordnung (ZPO)
  • Vertragsgestaltung, Vertrags- und Produkthaftung
  • Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Patentrecht
  • Rechnungslegung und Besteuerung
  • Marketing und Wettbewerbsrecht
  • Finanzierung, Investition
  • Personalführung
  • Unternehmensführung
  • Bilanzpolitik/Bilanzanalyse
  • Fremdsprachen Englisch (fakultativ: Französisch, Spanisch oder Russisch)
  • Betriebswirtschaftliche EDV-Anwendungen
  • Verhandlungstechnik und Gesprächsführung
  • Konfliktmanagement
  • Führungstraining und Führungsverhalten
  • Kommunikation und Rhetorik
  • uvm.
Voraussetzungen
  • keine Zulassungsbeschränkung, kein NC
  • allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
86% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
86%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Schmalkalden
Hinweise
126,88 EUR Semesterbeitrag (inkl. Freie Nutzung der Thüringer Regionalbahn)
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Schmalkalden
Hinweise
126,88 EUR Semesterbeitrag (inkl. Freie Nutzung der Thüringer Regionalbahn)
Link zur Website

Die Fortgeschrittenenmodule bauen auf den Basiskenntnissen auf und bieten die Möglichkeit der ergänzenden Vertiefung. Dazu können Sie zwei von vier angebotenen Schwerpunktmodulen wählen.

Dies sind gegenwärtig:

Betrieb & Steuern: befähigt, betriebswirtschaftliche und zivilrechtliche Problemstellungen unter Einbeziehung steuerlicher Aspekte zu beurteilen und Gestaltungsempfehlungen zu geben.

Personal, Arbeits- & Sozialrecht: bereitet vor, die wesentlichen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen des Personalbereichs zu analysieren und eigenständig praxisgerechten Lösungen zuzuführen.

Unternehmen & Verwaltung: befasst sich mit den Rechtsbeziehungen zwischen Unternehmen und öffentlichen Institutionen bzw. Verwaltungen.

Sanierungs- & Insolvenzmanagement: befähigt, rechtliche und betriebswirtschaftliche Sanierungs- und Abwicklungsprobleme eigenständig zu bearbeiten oder im Rahmen der Insolvenzverwaltung selbstständig tätig zu werden.

Quelle: Hochschule Schmalkalden 2019

Im 4. Semester absolvieren Sie ein zwanzigwöchiges Praxissemester. Hier machen Sie erste Erfahrungen beim Anwenden Ihres rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Basiswissens in der betrieblichen Praxis. Dabei werden Sie durch begleitende Lehrveranstaltungen und durch ein individuelles Coaching unterstützt. Erfahrungsgemäß sind die Praktikanten/-innen nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage, qualifizierte wirtschaftsjuristische Arbeiten selbstständig auszuführen. Durch die im Praxissemester gewonnene Realitätserfahrung entscheiden sich die Studierenden bewusster und zielgerichteter für die auszuwählenden zwei Schwerpunkt- und Wahlpflichtmodule.

Im 7. Semester sind weitere Vertiefungsmodule vorgesehen. Alle Module können durch Lehrangebote ausländischer Partnerhochschulen ersetzt werden. Damit besteht die Möglichkeit, im 7. Semester ein Auslandssemester zu absolvieren.

Quelle: Hochschule Schmalkalden 2019

In der Wirtschaft besteht ein dringender Bedarf an Mitarbeitern, die überfundierte juristische Kenntnisse verfügen und darüber hinaus die wichtigsten Gebiete der Volks- und Betriebswirtschaft beherrschen. Die beruflichen Einsatzfelder sind Tätigkeiten in der privaten und öffentlichen Wirtschaft, die durch eine starke Verknüpfung von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben gekennzeichnet sind. Entsprechend Ihrer interdisziplinären Ausbildung sind mögliche Einsatzgebiete nicht nur die Rechtsabteilungen, sondern vor allem kaufmännische Abteilungen von Unternehmen in den Bereichen Finanzen und Steuern, Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Personal, Beschaffung und Vertrieb.

Einsatzfelder:

  • Industrie-, Handels- & Dienstleistungsunternehmen
  • Kreditinstitute und Banken
  • Finanzdienstleister
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • Versicherungsunternehmen
  • Wirtschaftsverbände
  • Immobiliengesellschaften
  • öffentliche Verwaltungen
  • uvm.

Quelle: Hochschule Schmalkalden 2019

Die Bewerbung ist für alle Studienformen bis zum 15. Juli über das Online-Formular möglich.

Quelle: Hochschule Schmalkalden 2019

Verschiedene Veranstaltungen bieten Interessierten die Chance, live vor Ort mehr über das Studium und Leben in Schmalkalden zu erfahren und den Campus zu erleben:

Schnupperstudium
14. - 16. Oktober 2019
Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Klassenstufe haben die Möglichkeit, drei Tage lang in den Hochschulalltag der Hochschule Schmalkalden "hineinzuschnuppern" und sich in verschiedenen Studiengängen auszutesten. Anmeldungen sind bis zum 30.09.2019 möglich!

Hochschulinformationstag 2020
15. und 16. Mai 2020
Am Hochschulinformationstag der Hochschule Schmalkalden haben Sie die Möglichkeit, einen Einblick in die Hochschule, die Hörsäle, die Labore der einzelnen Fakultäten und den Campus zu erhalten. Neben Campusführungen und Laborbesichtigungen können Sie die Forschung und Entwicklung in den einzelnen Laboren praktisch erproben und interessante Forschungsprojekte näher betrachten.

Quelle: Hochschule Schmalkalden 2019

Videogalerie

Studienberater
Corinna Endter
Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
+49 (0)3683 688 1024

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Es fällt Dir schwer, Dich zwischen den beiden Studiengängen Betriebswirtschaft und Jura zu entscheiden? Das ist gar nicht nötig. Denn das Wirtschaftsrecht Studium vereint die klassischen Wirtschaftswissenschaften mit fundiertem rechtswissenschaftlichen Wissen aus dem Jura Studium. Der Studiengang behandelt alle wirtschaftlich relevanten Rechtsfragen und macht Dich zu einem Spezialisten für die Rechtsberatung von verschiedenen Unternehmen.

Wirtschaftsrecht studieren

Bewertungen filtern

Familiäre Atmosphäre

Wirtschaftsrecht

3.8

Die Professoren nennen einem bei Namen und gehen individuell auf einen ein. Sie kennen die Stärken und Schwächen von ihren Studenten, was einem das Gefühl gibt nicht alleine zu sein, sondern motiviert weiterzumachen.
Auch zwischen den Kommilitonen ist eine soziale enge Bindung, durch das gemeinsame Campusleben, die kleinen Klassen, dem Hochschulsport und auch den gemeinsamen regelmäßigen Events.
Man fühlt sich gut aufgehoben!

Wirtschaftsrecht in Schmalkalden studieren?

Wirtschaftsrecht

3.8

Das Studium an sich ist gut strukturiert, allerdings ist es auch sehr anspruchsvoll. Für jemanden den das Recht und BWL nicht so wirklich interessiert würde ich es nicht empfehlen.
Das Campusleben ist eher ruhig, aber es gibt immer mal schöne Veranstaltungen und Feste.
Schmalkalden an sich ist nicht so toll, aber die Hochschule ist wirklich gut.

Viele Möglichkeiten

Wirtschaftsrecht

3.8

Wenn man sich erstmal eingelebt hat, lässt es sich hier ganz gut leben. Die Vorlesungen sind vielfältig und es gibt zahlreiche Wahlmöglichkeiten und die Möglichkeit eines Auslandssemesters. Die Dozenten sind auch nett und auch das Sportangebot kann sich sehen lassen.

Ihr werdet heulen!

Wirtschaftsrecht

3.5

Ihr werdet euch wünschen niemals geboren zu sein! Eher friert die Hölle ein, als dass Ihr das Studium überleben werdet! Ihr werdet den Professoren Tot und Teufel wünschen! Die Klausuren würde Satan persönlich nicht einmal stellen! Nicht einmal der TOT persönlich würde freiwillig in dieses Kaff gehen! Die Antwort aller Fragen ist hier leider nicht 42!

Ok, so geht es Euch vielleicht in sechs Wochen im Jahr, die berühmt berüchtigte Klausurenzeit, in der es auf dem Campus wirklich ver...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studieren auf hohen Niveau

Wirtschaftsrecht

4.7

Ich habe 2014 mit dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht in Schmalkalden begonnen, weil ich mich schon seit der Oberstufe für wirtschaftliche und rechtliche Themen interessierte. Der Studiengang Wirtschaftsrecht erschien mir perfekt, da ich somit Kenntnisse in beiden dieser Gebiete sammeln konnte.

Der Bachelorstudiengang ist sehr gut strukturiert und durch die Schwerpunktwahl kann man seine persönlichen Interessen weiter vertiefen. Die kompetenten Lehrkräfte sowie die Praxisnähe gewährleisten eine sehr gute Ausbildung.

Nach meinem Bachelorabschluss war für mich klar, auch den Masterstudiengang in Schmalkalden zu absolvieren.

Ich habe meine Entscheidung noch keine Sekunde bereut und würde diese Hochschule jedem weiterempfehlen.

Gute Mischung aus BWL und Jura

Wirtschaftsrecht

3.8

Schmalkalden ist eine nette kleine Stadt. Die Dozenten und Lehrveranstaltungen sind top. Der Studienverlauf ist gut durchdacht. Man hat pro Semester ca. 8 Prüfungen, die teilweise sehr anspruchsvoll sind. Toll ist, dass man die Möglichkeit hat, ein Auslandssemester zu machen. Das war die schönste Zeit bis jetzt.

Kleine Hochschule mit persönlichem Bezug

Wirtschaftsrecht

3.8

Zunächst einmal ist Schmalkalden eine ziemlich kleine Stadt, in der es für junge Leute nicht wirklich viel zu erleben gibt und auch um Schmalkalden herum ist nicht wirklich viel los. In der Beziehung kommt es also darauf an was man selbst daraus macht. Dementsprechend klein ist auch die Hochschule. Dadurch hat man jedoch auch einen relativ persönlichen Kontakt zu den Professoren, was durchaus seine Vorteile hat, da man nicht einfach eine "Nummer" ist. Außerdem finde ich persönlich, dass man durch die geringe Anzahl von Studenten in den Vorlesungen besser die Lehrinhalte verstehen kann. Man fühlt sich insgesamt eher dazu verpflichtet die Vorlesungen zu besuchen, was ich als motivierend empfinde.
Jedoch gibt es teilweise in der Organisation, vor allem bei Prüfungsorganisation einige Probleme.
Generell finde ich dass das Studium zu empfehlen ist, bei der Freizeitgestaltung liegt es jedoch an jeden selbst, was er macht.

Finger weg

Wirtschaftsrecht

2.2

- schlechte Berufchancen
- viele Professoren lesen nur von den Folien ab
- Professoren reden den Studiengang besser als er ist
- man lernt so vieles, was man nie wieder braucht, was sich auf die Motivation niederschlägt
- gute Bewertungen hier sind fast nur von welchen die noch studieren oder zu dem Zeitpunkt noch studiert haben.
- man lernt wenige Paragraphen kennen, sondern der Fokus liegt darauf, im Gutachtenstil zu schreiben
- manche Creditpoints sind einfach nur geschenkt. Für Marketing reicht zum Beispiel eine Powerpointpräsentation aus ein paar Internetquellen. Gibt fast immer eine gute Note. Auch Englisch und IT sind geschenkt.

Unbekannter Ort, tolle Hochschule

Wirtschaftsrecht

4.0

Schöne Bibliothek, große Mensa mit großer Auswahl, nette und offene Professoren, die immer ein offenes Ohr für einen haben und und und ... kann es jedem weiterempfehlen, der einen „ruhigen“ Ort zum Lernen braucht! Achtung! Es stehen trotzdem jede Woche immer Studentenpartys an. :-)

Wirtschaftsrecht - ein Studium mit viel Aufwand

Wirtschaftsrecht

4.2

An sich ist das Studium sehr gut gegliedert und umfasst alles, was ein Wirtschaftsjurist später gebrauchen könnte.
Für dieses Studium benötigt man definitiv Vorkenntnisse und ein großes Interesse am Recht, wenn man nicht 24 Stunden am Tag lernen möchte ;).

Der Studiengang Wirtschaftsrecht ist sehr schwer und meiner Meinung nach nur mit sehr viel Lernaufwand zu bewältigen.
Für Fragen ist jeder Professor offen, dies empfinde ich als sehr positiv.
Nach 2-4 Semestern kennen diese einem dann auch mit Namen, was sowohl positiv als auch negativ sein kann.

Das Campusleben ist schön, insofern man die Ruhe mag und nicht jede Woche feiern will. Alles liegt sehr zentral und man hat keine weiteren Fußwege.

Die Mensa ist modern und das Essen ist weitgehend gut.

An sich würde ich das Studium nur empfehlen, wenn ein großes Interesse an rechtlichen Themen besteht und man bereit ist viel für das Studium zu lernen.

Verteilung der Bewertungen

  • 3
  • 32
  • 27
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 64 Bewertungen fließen 28 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 86% empfehlen den Studiengang weiter
  • 14% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte