Bewertungen filtern

Lernen mit Freude!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

In den ersten Wochen an der EAH war es als Ersti immer wieder ein Erlebnis, um Ecken zu biegen und sich nicht wieder zu finden. Man hangelte von Dozent zu Dozent, wartend, auf das sich eine Hexe oder böser Zauberer zeigt. Vergebens! Nachdem man sich im Gelände dann doch zurechtfinden kann muss man auch erfreulicherweise feststellen, dass sämtliche Dozenten sowie Personal an der EAH einfach Menschen sind, die mit Respekt, Toleranz und Freundlichkeit den Unialltag verfeinern. Man fühlt sich nicht allein gelassen, wenn es Probleme jeglicher Art gibt wird geholfen- ob nun vom gut organisiserten Studentenaustausch oder den vieen Ansprechpartnern im Haus.
hier studiert man gern- hier ist man.
Und die Essensauswahl ist btw durch die verschiedenen Mensen und Cafeteriaren in Jena auch super.

Die erste Zeit

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Wenn man keine Ahnung hat wie Studium funktioniert, dann ist man echt voll überfordert am Anfang. Klar erklären die Tutoren viel, aber man hat überhaupt kein Bild davon, was einen wirklich erwartet.
Das fand ich anfangs echt anstrengend. Das Studium an sich ist, wenn man dann grob einen Überblick hat was alles geleistet werden muss, ziemlich entspannt weil man selber Druck rausnehmen kann, grade bei Fächern die nicht so relevant sind.
Wenn man sich die Zeit gibt, dann läuft es schon ganz gut, aller Anfang ist halt schwer.

Sozial eben!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Der Studiengang ist sehr empfehlenswert, da hier nicht nur rumgeschwafelt wird! Ein großes Augenmerk wird vor allem auch auf Recht und das praktische Arbeiten gelegt! Das vierte Semester ist ganz der Arbeit in einer selbst gewählten Praxisstelle gewidmet und hilft wirklich dabei das zuvor gelernte umzusetzen.
Unerlässlich für diesen Studiengang ist ein guter Internetzugang und ein zuverlässiger Drucker,da alle Dozenten Arbeitsmaterial hochladen! :)

Self-finding process

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die Spontan- Entscheidung in Jena zu studieren war die beste meines Lebens. Die noch bessere Entscheidung war es sich für "soziale Arbeit" zu entscheiden. Ehrlich- einfach jeder sollte das studieren. Ich glaube schon die bisherigen 3 Semester haben mein Leben um 180 Grad ins Positive gedreht. Es ist nicht nur ein Studium, um am Ende eben irgendetwas in der Hand zu haben und sich ehrenvoller Weise zu den Kreisen der Akademikern zählen zu können. Man lernt viel mehr veränderte Sichtweisen über die Gesellschaft, Beziehungen und vor allem über sich Selbst. Und ich weiß, dass Leute schmunzeln wenn man sagt, es macht dich zu einem besseren Menschen. Was ist denn überhaupt besser ?
Die sozialen Studiengänge werden leider immer noch sehr in ihrer Bedeutung für die Gesellschaft unterschätzt, oft auch belächelt. Dabei wird doch gerade jetzt deutlich, wie wichtig diese sind.

Moderne Hochschule mit erfahrenen Dozenten

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Das Medienstudio ist sehr schön, hier gibt es alles was man für Podiumsdiskussionen, Workshops und Theateraufführungen braucht. Die Dozenten haben meist alle selbst mehrjährige Erfahrungen in der Sozialen Arbeit und berichten gerne aus dieser Zeit. Viele haben auch selbst Literatur veröffentlicht oder an Forschungsarbeiten mitgewirkt. Platz ist meist genug für alle. Schade finde ich es, dass es für Studierende mit Kindern keine besonderen Planungsmöglichkeiten gibt, die Veranstaltungen sind aber so gelegt, dass sie nur sehr selten in den Nachmittag hineinreichen.

Eine empfehlenswerte FH!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Als Ersti wurde ich herzlich empfangen und in einer ganzen Woche ins Studienleben eingeführt. Die Donzenten machen einen unheimlich kompetenten und sympathischen Eindruck und das Campusleben scheint sehr lebendig zu sein.
Ich freue mich auf die Studienzeit hier!

Hoch hinaus und tief gefallen

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Mein Studium habe ich neben zwei Kindern, einer Halbtagsstelle und ehrenamtlicher Vorstandsarbeit eines gemeinnützigen Vereins absolviert. Als sehr familienfreundlich kann ich den Studiengang nicht beschreiben. Neben einem "Stillzimmer" ohne Fenster im Keller in einem der drei Hauptgebäude, zahlreichen Veranstaltungen erst zu späten Abendstunden und auch Blockveranstaltungen übers Wochenende ist es gerade für alleinerziehende Mütter ein wahres Organisationsbingo in der Regelstudienzeit fertig zu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr praxisrelevant

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Bisher hatte ich das Gefühl, dass das Studium sehr durchdacht ist. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Module sehr praxisrelevant und interessant. Alle Dozenten sind kompetent und erreichbar. Die Lehrveranstaltungen sind unterschiedlich, manche sind sehr anspruchsvoll andere weniger.
Bei den Seminargrößen verhält es sich ähnlich. Manche Seminare sind überfüllt manche sind sehr klein. Je nach Veranstaltungszeit.
In vielen Räumen sind moderne Lernmittel vorhanden.

Gute Professoren,Gute Lehrinhalte, nettes Ambiente

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind teilweise gut strukturiert manche lassen allerdings zu Wünschen übrig aber sowas gibt es sicherlich an jeder Hochschule. Die meisten Dozenten erscheinen mir auch sehr kompetent.
Den Studienverlauf erachte ich bisher als durchdacht, ich bin allerdings auch erst im zweiten Semester.
In manchen Seminaren ist eindeutig zu wenig Platz, dass liegt aber eher daran, dass manche Studenten quer Beet studieren und die Seminargruppen wechseln.
Moderen Lehrmittel werden eingesetzt.

Verbesserungswürdig

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Das studium ist vor allem auf bereich kinder und jugendliche ausgerichtet in den ersten semestern. dadurch hat man keine möglichkeit wissen im bereich altersarbeit zu bekommen. einige dozenten schaffen es kaum das wirklich wichtige zu filtern und uns entgegenzubringen. ansonsten habe ich nicht zu bemängeln.

  • 5 Sterne
    0
  • 41
  • 29
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 71 Bewertungen fließen 39 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 97% empfehlen den Studiengang weiter
  • 3% empfehlen den Studiengang nicht weiter