Jetzt informieren
Digital studieren – mit Knowhow!
Schon seit 20 Jahren geht die Uni Osnabrück in der digitalen Lehre innovative Wege. Seit dem ersten Digitalsemester in 2020 haben wir unsere Systeme und Angebote kontinuierlich angepasst und optimiert. Ein Team aus Wissenschaft und Praxis sorgt dafür, dass ein Studium aus der Ferne für alle Studierenden möglich ist - und steht bei Fragen und technischen Hürden gerne zur Verfügung.
Jetzt informieren

Kurzbeschreibung

Der Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Osnabrück überzeugt durch seine starke Schwerpunktsetzung auf Wirtschafts- und Europarecht. Seit Jahren erreichen die Kandidat*innen aus Osnabrück bei den landesweiten Examensklausuren beste Ergebnisse und geringe Durchfallquoten. Dies ist vor allem die Folge einer besonderen Ausrichtung der Lehre, um die Studierenden optimal auf das Examen vorzubereiten. Dazu dienen zahlreiche Maßnahmen: Intensive Begleitung vom ersten Semester an durch Tutorien, AGs, Probeklausuren; Studienbibliothek (täglich bis 24 Uhr) mit herausragender Ausstattung und ruhigen Arbeitsplätzen; Examensvorbereitung auf höchstem Niveau.

Dass die Universität Osnabrück eine gute Adresse für ein Jurastudium ist, spiegelt sich auch im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) wider. Die Jurist*innen der Universität Osnabrück platzierten sich in der absoluten Spitzengruppe der deutschen juristischen Fachbereiche.

Letzte Bewertungen

3.8
Johanna , 21.03.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.6
Noel , 06.03.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.9
Pauline , 27.02.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
3.9
Sarah , 25.02.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)
4.6
Merle , 21.02.2022 - Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Staatsexamen
Link zur Website
Inhalte

Das Studium der Rechtswissenschaften bis zur Ersten Prüfung lässt sich in drei Phasen unterteilen:

1. Phase (1. - 3./ 4. Semester)

  • Grundstudium (integriert: Zwischenprüfung bis spätestens 4. Semester)

2. Phase (4. - 8. Semester)

  • Schwerpunktbereichsausbildung (2.Semester)
  • Erwerb der Leistungsnachweise für die Zulassung zur Pflichtfachprüfung/ Schwerpunktbereichsprüfung ( §§ 4, 4a NJAG, § 12 Abs. 1 SBPO)
  • Examensvorbereitung (OsnaRep)

3. Phase (7. - 10. Semester)

  • Schwerpunktbereichsprüfung (30 %) + Pflichtfachprüfung (70%) = Erste Prüfung

Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist:

Bewertung
96% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
96%
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Osnabrück
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
  • Profil: Wirtschafts- und Europarecht
  • Zukunftsorientierte Fächer: Digitalisierung und Legal Tech
  • Fremdsprachliche Fachausbildung u.a. Englisch, Chinesisch, Französisch, Polnisch und Spanisch
  • Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung
  • Kleingruppentraining in Arbeitsgemeinschaften
  • Studentische Tutor*innen
  • Simulierte Gerichtsverhandlungen: Internationale Moot Courts
  • Kostenloses Repetitorium (OsnaRep)

Jura in Osnabrück hat sich international hohe Anerkennung für ein klares Profil im Wirtschaftsrecht und im europäischen Recht erworben.

Sie studieren die drei großen Rechtsgebiete Zivilrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht. Sie können zwischen acht Schwerpunktbereichen mit wirtschafts- und europarechtlicher Ausrichtung und viel Digitalisierung und Legal Tech wählen.

Hervorragend ausgestattete Bibliotheken, optimale Betreuung durch Tutor*innen und Arbeitsgemeinschaften sowie kurze Wege in einer persönlichen Atmosphäre bieten optimale Rahmenbedingungen für Ihr Studium.

Quelle: Uni Osnabrück 2021

Für Auslandsaufenthalte gibt es mehr als 40 Partner-Unis in aller Welt. Kurse zum Recht Chinas, der USA, Englands, Frankreichs, Polens und Spaniens in den jeweiligen Sprachen bereiten Sie gut vor.

In vielen internationalen Moot Courts können Sie außerdem ihre Fähigkeit als Anwält*innen vor den Gerichten ausbauen.

Zudem ist das European Legal Studies Institute eine der wichtigsten Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Rechtsvergleichung und -vereinheitlichung in Europa.

Quelle: Uni Osnabrück 2021

Neben dem universitären Leben hat Osnabrück auch als Stadt viel zu bieten. Mit rund 165.000 Einwohnern ist Osnabrück als Dom- und Bischofsstadt die drittgrößte Stadt Niedersachsens. Die mittelalterliche Altstadt mit ihren restaurierten Fachwerkhäusern bietet ein unverwechselbares studentisches Ambiente.

Für Jura-Student*innen finden die Veranstaltungen in der lebhaften Altstadt statt. So sind die Wege zwischen Vorlesung, Bibliothek und Mensa kurz. Wer eine Pause braucht, kann die Zeit nutzen, um die Altstadt zu erkunden oder sich eine Auszeit im Schlossgarten zu gönnen.

Die Universität bietet nicht nur einen Studienplatz, sondern auch darüber hinaus ein vielfältiges Angebot: Sie können neue Sportarten im Rahmen des Hochschulsports ausprobieren, Konzerte der Universitätsmusik besuchen, Workshops und Vorträge hören. Wer das Studium aktiv mitgestalten will, kann sich im Fachschaftsrat engagieren oder in universitären Initiativen wie Justus e.V. oder EL§A.

Quelle: Uni Osnabrück 2021

Die wirtschafts- und europarechtliche Ausrichtung von Jura in Osnabrück zielt auf die große Nachfrage von Kanzleien und Unternehmen nach international ausgebildeten Jurist*innen. Sie bereitet auch optimal auf eine Tätigkeit in europäischen Institutionen und unseren Nachbarländern vor. Auch für die „klassischen“ juristischen Berufe (Richter, Staatsanwalt, Rechtsanwalt, Notariat, Verwaltung) werden ökonomische Kenntnisse und das Europarecht immer wichtiger. Die Universität Osnabrück bereitet Sie hervorragend auf den Einstieg in die Berufswelt vor.

Quelle: Uni Osnabrück 2021

Wenn Sie schon einmal Universitätsluft schnuppern und Osnabrück kennenlernen möchten, bietet der jährlich stattfindende Hochschulinformationstag (HIT) oder der Bewerber*innentag des Fachbereichs hierfür eine tolle Gelegenheit.

Die aktuellen Termine finden sie hier.

Quelle: Uni Osnabrück 2021

Videogalerie

Studienberater
Oliver Klepek
Fachstudienberatung
Uni Osnabrück
+49 (0)541 969 6182

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditiert durch AQAS

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura oder Jus Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Klassischer Unibetrieb

Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

3.8

Insgesamt bin ich super zufrieden - wie überall ist auch hier die Qualität der Lehre und der Organisation abhängig vom Lehrenden und Lehrstuhl. Letztlich findet man aber fast immer einen engagierten Dozenten oder eine engagierte Dozentin mit einem offenen Ohr, auch einige der Professoren und Professorinnen tun sich als besonders bemüht und nahbar hervor. Ich habe mich immer wohlgefühlt.

Jura in Osnabrück

Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

2.4

Insbesondere im Grundstudium ist das Modulsystem zwar übersichtlich gehalten, aber die Tutorien bzw. Leiter wirken häufig nicht ausreichend besetzt. Die Dozenten wirken häufig nicht studierendennah.
Das Fortgeschrittenensystem ist auf Eigeninitiative aufgebaut, man ist unabhängig von Dozenten und es hilft zur Wiederholung. Für das Repititorium ist allerdings ein kommerzielles zu empfehlen.
Das Juridicum ist - nach einigen Renovierungen - besser geworden, aber dennoch von Erscheinungsmängeln geprägt. Die Literaturauswahl ist ausreichend, aber...Erfahrungsbericht weiterlesen

Eigeninitiative notwendig

Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

3.6

Mit ein wenig Eigeninitiative lässt sich das Studium sehr gut bewältigen. Anderenfalls gibt es genügend Ansprechpartnern die einen durch diese Zeit begleiten.
Zudem sind die Arbeitsgemeinschaften durch sehr engagierte Leiter gestaltet. Insgesamt kann ich jedem diese Universität für den Studiengang Rechtswissenschaften empfehlen.

Anspruchsvoll, jedoch sehr interessant

Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

3.9

Das Studium der Rechtswissenschaften bietet sehr vielseitige Einblicke in das deutsche Recht und es bringt Freude, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Es ist jedoch auch mit einem großen Lernaufwand verbunden und das Erbringen der Prüfungsleistungen ist sehr zeitintensiv. Meiner Meinung nach machen die vielfältigen Perspektiven nach dem Studium diesen Aufwand jedoch bezahlt.

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 64
  • 87
  • 10
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    3.8
  • Digitales Studieren
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.8

In dieses Ranking fließen 170 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 325 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 96% empfehlen den Studiengang weiter
  • 4% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle:

Header-Bild 1: Jens Raddatz - Uni Osnabrück

Header-Bild 2: Simone Reukauf - Uni Osnabrück

Profil zuletzt aktualisiert: 02.2022