Kurzbeschreibung

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "Uni Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 227 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 990 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Letzte Bewertungen

3.7
Katrin , 23.03.2020 - Rechtswissenschaft
4.2
Maximilian , 18.03.2020 - Rechtswissenschaft
3.8
Merve , 18.02.2020 - Rechtswissenschaft
4.3
Natascha , 12.02.2020 - Rechtswissenschaft
3.8
Katharina , 12.02.2020 - Rechtswissenschaft

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Staatsexamen
Link zur Website
Inhalte

Das Studium der Rechtswissenschaften bis zur Ersten Prüfung lässt sich in drei Phasen unterteilen:

1. Phase (1. - 3./ 4. Semester)

  • Grundstudium (integriert: Zwischenprüfung bis spätestens 4. Semester)

2. Phase (4. - 8. Semester)

  • Schwerpunktbereichsausbildung (2.Semester)
  • Erwerb der Leistungsnachweise für die Zulassung zur Pflichtfachprüfung/ Schwerpunktbereichsprüfung ( §§ 4, 4a NJAG, § 12 Abs. 1 SBPO)
  • Examensvorbereitung (OsnaRep)

3. Phase (7. - 9. Semester)

  • Schwerpunktbereichsprüfung (30 %) + Pflichtfachprüfung = Erste Prüfung

Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das Studium ist:

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Osnabrück
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
Die Schreibwerkstatt der Uni Osnabrück
Quelle: Uni Osnabrück 2020

Videogalerie

Studienberater
Oliver Klepek
Fachstudienberatung
Uni Osnabrück
+49 (0)541 969 6182

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditiert durch AQAS

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Bewertungen filtern

Jura Not Alone

Rechtswissenschaft

3.7

Was kann die Universität Osnabrück mir als Student der Rechtswissenschaften bieten?
Es gibt viele kompetente Dozenten, die ihr Fach verstehen und lieben. Einigen davon liegt auch ihr Lehrauftrag sehr am Herzen. Ob der Besuch der Lehrveranstaltungen zum Erfolg des Studiums beiträgt, ist aber natürlich von Student zu Student unterschiedlich.
Für die Arbeitsgemeinschaften zu den jeweiligen Rechtsgebieten kann man sich am Anfang eines jeden Semesters anmelden. Sie werden nach dem First...Erfahrungsbericht weiterlesen

Guter Studienort für Rechtswissenschaften

Rechtswissenschaft

4.2

Osnabrück ist ein guter Studienort für das Fach Rechtswissenschaften. Es beginnt mit der Stadt. Sie ist nicht zu klein und nicht zu groß, man kommt sehr schnell zu allen nötigen Standorten der Universität, sowohl mit dem Fahrrad, als auch mit dem Bus.

Ein weiterer Pluspunkt für Osnabrück sind die Dozenten. Jeder einzelne Professor, bei dem ich eine Vorlesung besucht habe konnte den Stoff gut an den Mann bringen und auch auf die dümmsten Nachfragen bekommt man eine Antwort die nich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr trocken

Rechtswissenschaft

3.5

Das Studium der Rechtswissenschaften, auch genannt Jura, wird allgemein als sehr trocken und lernintensiv bezeichnet. Ich stimme dieser Meinung voll zu. Man hat unglaublich viel auswendig zu lernen, wobei der Stoff in den wenigsten Fällen interessant ist. Nur Strafrecht ist manchmal unterhaltsam.

Sehr vielfältig

Rechtswissenschaft

3.8

Meiner Meinung nach ist die allgemeine Atmosphäre im Studentenalltag in Osnabrück sehr, sehr angenehm. Sehr nette Kommilitonen, kompetente Dozenten und auch die Stadt Osnabrück kann mit anderen Großstädten in der Umgebung mithalten! Die Ausstattung und Möblierung in den Hörsälen könnte besser sein. Das Juridicum könnte hier und da renoviert werden und die Bibliothek d. Fachbereichs ggf. etwas ausgeweitet werden (Mehr Schließfächer, mehr Sitz- und Lerngelegenheiten in der Bibliothek selber). Bisher ist Osnabrück die richtige Entscheidung. Dafür muss man aber einen gewissen Ehrgeiz und auch ein Interesse für das Fach mitbringen.

Im allgemeinen gute Uni für Jura

Rechtswissenschaft

4.3

Das Studienfach wird größtenteils von den Dozenten interessant und wissensfördernd vermittelt. Osnabrück an sich und die Uni sind für mich sehr gut, Campus in der Innenstadt und alles relativ zentral beieinander. Das Fach an sich ist natürlich wie alles andere Geschmacksache aber ich bin froh mich dafür entschieden zu haben, auch wenn es zu Anfang schwer ist alles zu verstehen. Es lohnt sich auf jeden Fall, vorausgesetzt man bringt wirkliches Interesse am Fach und am wissenschaftlichen Denken/Arbeiten mit. Auf jeden Fall empfehlenswert bis jetzt.

Schwierig aber spannend

Rechtswissenschaft

3.8

Das Studium macht mir viel Spaß. Dies Studieninhalte sind anspruchsvoll aber machbar. Wenn man die Zwischenprüfung geschafft hat, kann man sich danach auch mehr Zeit lassen wenn man möchte. Die Bibliothek ist relativ gut ausgestattet, in der Prüfungs- und Hausarbeitenphase allerdings kein besonders angenehmer Ort mehr. Alles in allem eine schöne Uni mit relativ spannenden Inhalten und einem ansehnlichen Unigelände, vor allem mit dem Schlossgarten mittendrin.

Nicht schwer, aber viel

Rechtswissenschaft

4.7

Auch wenn eine Bewertung im ersten Semester gerade für ein Fach wie Jura recht oberflächlich ist, hat die Uni bisher einen sehr guten Eindruck gemacht. Die Dozenten der AGs sind Klasse und ich meine wirklich klasse. Auf dem Boden geblieben, freundlich und kompetent. Dasselbe lässt sich von den Profs sagen. Die wissen ganz genau wovon sie reden und gestalten die Vorlesungen sehr interessant und motivieren damit auch die faulsten unter uns hinzugehen.

Jura überhaupt nicht trocken

Rechtswissenschaft

3.8

Rechtswissenschaft ist ganz klar ein sehr anspruchsvoller Studiengang! Vor allem die BGB Veranstaltung bei Prof Dr Foerste ist sehr anspruchsvoll! Aber auch die Strafrecht Vorlesung ist nicht ohne! Die Dozenten sowohl in den Vorlesungen als auch in den AG‘s sind sehr kompetent und vermitteln den Studierenden den Lehrstoff sehr verständlich. Der Studienverlauf in Osnabrück ist sehr durchdacht. Ich befinde mich bislang erst im ersten Semester aber es ist alles ganz genau geplant. In fast allen Lehrveranstaltungen kommen moderne Lehrmittel wie Beamer etc. zum Einsatz.
Insgesamt gefällt mir der Studiengang Rechtswissenschaft und auch der Standort Osnabrück sehr gut! Es ist auf jeden Fall ein empfehlenswerter Ort zum studieren und ein noch empfehlenswerteres Studium!

Anstrengend

Rechtswissenschaft

2.2

Die Universität Osnabrück ist grundsätzlich gut, es mangelt allerdings an Organisationsarbeit. Auch die Freundlichkeit der Mitarbeiter und Dozenten könnte besser sein. Die Universität hat an sich eine Gute Auswahl an Bibliotheken. Alles in allem eine gute Uni.

Realitätsnah

Rechtswissenschaft

4.5

Dadurch, dass man sich mit den verschiedenen Rechtsgebieten beschäftigt, ist alles, was man im Alltag macht mit den Gesetzen verbunden. Es ist alles im Studium sehr praxisbezogen, was einen klaren Vorteil gegenüber den anderen vorweist. Für das Studium sollte man Fleiß und Disziplin mitbringen.

Verteilung der Bewertungen

  • 3
  • 77
  • 128
  • 19
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 227 Bewertungen fließen 143 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 03.2020