Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "Uni Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 178 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 963 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Osnabrück

Letzte Bewertungen

3.7
Lars , 11.11.2019 - Rechtswissenschaft
3.0
Fabian , 02.11.2019 - Rechtswissenschaft
3.2
Mattis , 15.10.2019 - Rechtswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Passau
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni des Saarlandes
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Bucerius Law School
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
LMU - Uni München

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Anstrengend, aber viel Freiheit!

Rechtswissenschaft

3.7

Gerade am Anfang ist es ein super Studium, weil man viel Zeit hat und erstmal ins Studentenleben reinkommen kann. Später wird es dann zwar besonders zum Examen sehr nervenraubend, aber trotzdem ist es toll, dass man weiter selber bestimmen kann, wie man lernt und wann.

Mehr Geschichte als erwartet

Rechtswissenschaft

3.0

Ich befinde mich momentan in den ersten Wochen meines Studiums und musste feststellen, dass weitaus mehr Geschichtswissen gefordert wird, als ich dachte. Jedoch bemühen sich die Dozenten uns Studenten das benötigte Wissen zu übermitteln. Daher sollte man den Vorlesungen aufmerksam folgen und den Stoff zuhause nacharbeiten.

Ohne Fleiß - kein Preis

Rechtswissenschaft

3.2

Das Studium gilt nicht ohne Grund als eines der härtesten. Auch wenn die ersten Semester entspannt losgehen, so wird es spätestens wenn es in schnellen Schritten auf das Erste Staatsexamen zugeht extrem anspruchsvoll.
In Osnabrück wird man von kompetenten und ehrgeizigen Professoren auf das Examen vorbereitet. Sie stehen in aller Regel gerne für Rückfragen zu Verfügung und nehmen sich bei Bedarf Zeit für jeden.
Insbesondere dient das OsnaRep (Repetitorium der Universität Osnabrück) als gute Ergänzung in der intensiven Vorbereitung!

Wer will, der kann!

Rechtswissenschaft

4.2

Natürlich sehr lernintensiv aber wenn man fleißig ist und sich für die Themen interessiert ist das halb so schlimm und macht Spaß! Nachbereitung ist extrem wichtig da man sonst einfach nicht hinterherkommt also am besten viel mitschreiben und die Präsentation der Vorlesungen herunterladen. Wichtig ist auch, dass man sich zusätzlich Informationen zu den angeschnittenen Themengebieten der Vorlesungen holt.

Einfaches Lernen

Rechtswissenschaft

4.0

Alles in allem bin ich mit dem Studium in Osnabrück super zufrieden! Die Dozenten bringen den Stoff sehr verständlich bei.
Das Studium ist zwar anstrengend, aber man merkt immer öfter im Studium, dass der Erfolg im Studium neben dem eigenen Fleiß auch von der Qualität der Dozenten abhängt.

Die Vorlesungen sind recht gut organisiert.
Sie sind immer gut besucht, jedoch ist es bis jetzt selten vorgekommen, dass nicht ausreichend Platz in den Vorlesungen vorhanden war.Erfahrungsbericht weiterlesen

Tolle Uni, süße Stadt

Rechtswissenschaft

5.0

Für eine Jura Fakultät ziemlich persönlich, gute Einführung in den ersten Semestern, nette Dozenten, gute Ausstattung und Organisation .. habe mich sofort wohl gefühlt. Die Klausurenphasen sind zwar anstrengend, aber ich konnte mich bisher nicht über zu wenig Freizeit beschweren..

Recht befindet sich in allen Lebensbereichen

Rechtswissenschaft

3.2

Mit zunehmenden Semester wird das Studium immer spannender. Immer mehr Zusammenhänge zu Politik und Wirtschaft werden klar und verständlich. Ein wahnsinnig interessantes, aber zeitforderndes Studium. Trotz Höhen und Tiefen im Studium, gab es nie den Wunsch aufzugeben. Das Studium bringt einem nicht nur die Fachkompetenzen bei, sondern auch Organisations- und Durchhaltevermögen, sowie eine Menge Disziplin.

Schöne Uni, nette Fachschaft...

Rechtswissenschaft

3.7

Der nötige Rest muss von dir kommen... ohne Fleiß kein Preis... hier wird schnell aussortiert genauso wie bei anderen Unis.. aber mit ein bisschen Ehrgeiz und Willen schafft man alles! Das Prüfungsamt ist auch immer hilfsbereit falls es Fragen gibt! Ich bereue meine Wahl nicht!

Gute Dozenten, super Bibliothek

Rechtswissenschaft

3.8

Das Studium Rechtswissenschaften gefällt mir sehr gut. Es ist gut aufgebaut, die Vorlesungen bauen aufeinander auf. Die Dozenten gefallen mir persönlich sehr gut, sind sehr motiviert und auch sympathisch. Alle Materialien werden online zur Verfügung gestellt, auch die Organisation (Anmeldung, Termine etc.) läuft über StudIP. Viele Vorlesungen werden auch aufgezeichnet, was mir sehr gut gefällt. Insgesamt würde ich die Uni Osnabrück für das Jura Studium empfehlen.

Spannend, wenn man hinter das System gekommen ist

Rechtswissenschaft

3.7

Es ist wichtig, wirklich zu verstehen, was genau man da studiert. Nur Auswendig-Lernen lässt einen vielleicht die Klausur bestehen, nicht aber das Studium und sein System verstehen. Man braucht sehr viel Disziplin, um dieses System durchdringen zu können. Es ist normal, dass das vielleicht mehrere Versuche kostet. Wenn man es aber erstmal verstanden hat, wird man merken, dass die Inhalte einen im täglichen Leben immer wieder an den simpelsten stellen über den Weg laufen. Es ist hilfreich, wenn man an solchen Stellen juristisches Denken beherrscht.

  • 1
  • 53
  • 109
  • 15
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 178 Bewertungen fließen 101 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter