Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "Uni Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 155 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 949 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
91% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
91%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Standorte
Osnabrück

Letzte Bewertungen

2.5
Anonym , 03.05.2019 - Rechtswissenschaft
3.8
Liana , 20.04.2019 - Rechtswissenschaft
3.0
Maik , 12.04.2019 - Rechtswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Passau
Infoprofil
Rechtswissenschaften
Bachelor
LMU - Uni München
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Bucerius Law School
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Bachelor of Laws
Uni Bremen
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Aufwandsstudium an Fakultät Osnabrück

Rechtswissenschaft

2.5

Das Jura Studium an der Fakultät Osnabrück weist die erwartete Schwierigkeit auf. Die fachliche Kompetenz der Lehrenden ist nicht von der Hand zu weisen; manchmal könnte man meinen, der Lehrerfolg der Studierenden stehe - anders als die eigene Reputation - nicht an erster Stelle.
Die Tutorien der Universität erfüllen ihren Zweck mehr als gerecht; familiäre Gestaltung, fachlich richtige und ausführliche Unterlagen dienen zur Nacharbeitung, Dozenten gehen zur Genüge auf die Wünsche der Stud...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anders als die Vorurteile dieses Studienganges!

Rechtswissenschaft

3.8

Die Vorurteile lassen auf einen eher trockenen Studiengang mit Fokus auf vielseitigem Auswendiglernen vermuten.
Aber aus eigener Erfahrung kann ich das definitiv widerlegen! Natürlich ist auch das Studium der Rechtswissenschaften mit einem hohen Lernaufwand verbunden. Aber durch die vielseitigen Arten der Dozenten, zu unterrichten, fällt es einem dadurch um einiges einfacher, sich im Studium zurechtzufinden.

Ultimatives zeitintensives Selbststudium

Rechtswissenschaft

3.0

Wenn man wissen will, ob ein Selbststudium etwas für ein ist, sollte man Rechtswissenschaften studieren. Du musst soviel Inhalte selbst erarbeiten und verstehen. Kein Studium gibt dir erst am Ende ein richtigen Lohn für die harte Arbeit. Doch dieser Lohn ist es wirklich wert.

Mit Durchhaltevermögen & Selbstorganisation machbar

Rechtswissenschaft

2.0

Eher ein Selbststudium für die Studierenden.
Mit einigen Ausnahmen ist der einzige Sinn der Lehrveranstaltungen einem die Themen aufzuzeigen, die man sich dann größtenteils wirklich selber beibringen muss.
Also nicht sonderlich Studentenfreundlich. Gerade die Theorie und Klausurpraxis gehen sehr weit auseinander.

Für mich ist es optimal!

Rechtswissenschaft

4.0

Ich war lange am überlegen ob ich in Münster oder Osnabrück studieren sollte. Habe mich dann (auch bedingt durch den NC) für Osnabrück entschieden und wollte zum nächsten Semester wechseln. Habe mich jetzt im 2. Semester dazu entschieden hier zu bleiben und habe mir auch schon im Dezember eine Wohnung gesucht. Im Nachhinein bin ich froh das es so gekommen ist. Ich habe nette Leute kennengelernt und die Professoren sind alle wirklich gut. Die Stadt hat zwar auch nicht so schöne Ecken aber ist im...Erfahrungsbericht weiterlesen

Langwieriges Studium mit viel Aufwand

Rechtswissenschaft

2.5

Im Studium wird man wenig gefördert und schlecht auf das Examen vorbereitet. Die Inhalte der Vorlesungen und Klausuren sind nicht zu vergleichen mit den Examensklausuren, sodass es ohne eines zusätzlichen Repertoriums kaum klappen kann. In den ersten Jahren lernt man nicht richtig wie Jura funktioniert und fällt häufig damit später auf die Nase. Eine Umstellung des Studium wäre somit vorteilhaft.

Subjektive Bewertung

Rechtswissenschaft

3.2

Da die der Studiengang überfüllt ist, werden die Klausuren sehr subjektiv und nicht sauber korrigiert. Dies ist sehr ärgerlich. Positiv ist jedoch das Vorlesungsangebot und die Dozenten, die ihre Studenten an ihre Grenzen bringen und gut lehren. Wiederum ist das Angebot in der Bibliothek mangelhaft für die Anzahl der Studenten dieses Fachbereichs.

Lernintensiv

Rechtswissenschaft

3.8

Ich wusste auch vorher schon, dass Jura ein zeitintensives Studium ist. Wie zeit- und lernintensiv es tatsächlich ist, habe ich aber erst nach den ersten 3-4 Semestern und vor allem während der Examensvorbereitung gemerkt. Es empfiehlt sich daher, von vornherein alles mitzuschreiben was angeboten wird, nichts zu schieben und von Anfang an 100% zu geben, weil man sonst am Ende nicht mehr hinterher kommt. 

Undurchsichtig

Rechtswissenschaft

2.3

Während meines Studiums habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Lehrplan und alle damit verbundenen Veranstaltungen sehr undurchsichtig und kompliziert gehalten wurden. Eine Hilfestellung bei der Zusammenstellung der richtigen und notwendigen Kurse gab es nicht. Dies erschwerte nicht nur den Einstieg in das Studium, sondern den gesamten Verlauf.

SUPER EMPFEHLENSWERT!

Rechtswissenschaft

3.5

Da ich gerade erst am Anfang des Studiums bin, kann ich kaum was dazu sagen aber bis jetzt hat es mir großen Spaß gemacht und TROCKEN ist es auf garkeinen fall! Ich glaube auch, dass es wenn es mehr schulähnliche Fächer in die Richtung gäbe mehrere sich für das Studium entscheiden würden, statt sich von den 0815 Ruf abschrecken zu lassen es sei Trocken und man müsste alles auswendig lernen.

  • 5 Sterne
    0
  • 49
  • 91
  • 15
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 155 Bewertungen fließen 87 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 91% empfehlen den Studiengang weiter
  • 9% empfehlen den Studiengang nicht weiter