Studiengangdetails

Das Studium "Rechtswissenschaft" an der staatlichen "Uni Osnabrück" hat eine Regelstudienzeit von 9 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Osnabrück. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 89 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 822 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
94% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
94%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Standorte
Osnabrück

Letzte Bewertungen

4.1
Viviane , 19.07.2017 - Rechtswissenschaft
3.0
Kimberly , 13.07.2017 - Rechtswissenschaft
3.3
Julia , 10.07.2017 - Rechtswissenschaft

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Alternative Studiengänge

Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Jena
Infoprofil
Jura
Bachelor of Laws
Bucerius Law School
Infoprofil
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Passau
Rechtswissenschaft
Staatsexamen
Uni Bayreuth

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Jura - Ein Marathon mal anders !

Rechtswissenschaft

4.1

"Ich studiere Jura!", bekommt man oft zu hören, dabei müsste das eigentlich Jus (Singular) heißen. "Ich habe gerne Recht, deswegen studiere ich Jura", würden viele sagen. Aber nein, das ist nicht meine Motivation! Ich möchte später Menschen helfen und für Gerechtigkeit sorgen, deswegen studiere ich Jura! Ein Trendstudiengang ist es zum Anfang hin, aber nach dem ersten Semster brechen viele ab. Gründe dafür sind unter anderem die nicht bestandenen Klausuren. Genau deshalb ist Jura kein Ausdauerlauf den man schnell hinter sich hat, sondern ein Marathon bei dem man nicht aufgeben darf und ein sehr gutes Durchhaltevermögen benötigt. Man wird einige Klausuren auf anhieb nicht bestehen, doch das ist keine Schande und durchaus normal. Wichtig ist das man Spaß hat, bei dem was man macht und man darf das Ziel niemals aus den Augen verliert !

Interessant, aber nervenraubend

Rechtswissenschaft

3.0

Ich bin jetzt erst im 2. Semester, aber man bekommt trotzdem schon sehr früh gezeigt, dass Jura kein Zuckerschlecken ist. Gerade in der Klausurenphase sitzt man von früh bis spät am Schreibtisch und weiß oftmals nicht mehr, wo einem der Kopf steht. Und trotzdem erreicht man keine Bestleistungen. Das frustriert, aber da muss man durch.
Man muss einfach Bock drauf haben. Dann ist das unglaublich interessant und ein tolles Studium. Ohne Fleiß kein Preis. :)

Durchbeißen

Rechtswissenschaft

3.3

Wer sich entschließt ein Jura Studium zu beginnen, der muss Durchhaltevermögen haben. Die ersten Semester sind da, um viel auch neben der Universität auszuprobieren (Moot Courts, National Model UN, Vereine - Elsa, Justus, etc.). Sobald es mit dem Repetitorium losgeht, beginnt die anstrengende Phase des Studiums. Ab da heißt es etwa zwei Jahre: Einfach Durchhalten und die Freude am Leben nicht verlieren!

Jura an der Universität Osnabrück

Rechtswissenschaft

3.0

Für den Anfang kann man die Uni Osnabrück wirklich empfehlen, der Einstieg viel relativ leicht, wenn man sich gut und ausreichend auf die Klausuren vorbereitet hat, war alles machbar. Mit steigendem Semester wird einem jedoch dann erst einmal bewusst, wie unorganisiert diese Uni ist. Es finden wenig Infoveranstaltungen statt und wenn, dann sind wenig brauchbare Informationen enthalten. Manche wissen im 3. Fachsemester immer noch nicht, welche Leistungsnachweise sie brauchen, weil es einem nicht...Erfahrungsbericht weiterlesen

Statt trocken, einfach mega interessant!

Rechtswissenschaft

4.0

Am Anfang war ich mir unsicher, ob es denn das Richtige für mich sei, da viele meinten, Jura sei einfach nur trocken und reines Auswendiglernen. Doch das Studium hat mich schnell begeistert und die Dozenten haben sich auch so Mühe gegeben, jeden der nicht faul ist, mitzureißen und die Unsicherheit bzgl. der Studienauswahl zu nehmen. Das Studium ist sehr bezogen auf den Alltag und einfach richtig Interessant. Kann ich nur weiterempfehlen, auch wenn man sich anfangs nicht sicher ist!!!

Trockener Stoff geht auch anders

Rechtswissenschaft

4.1

Das Studium der Rechtswissenschaft hat ein klares Vorurturteil, laut Volksmund ist Rechtswissenschaft eine sehr theoretische und "trockene" Angelegenheit.
Hat man jedoch Interesse an diesem Studienfach ist das Studium alles andere als trocken.
Das Studium hat mich überrascht, weil ich dem Klischee glaubte.
Demzufolge habe ich gute Erfahrungen mit dem Studium gemacht.

Bin sehr zufrieden

Rechtswissenschaft

4.4

Im allgemeinen mag ich das Studium und die Uni sehr gerne. Es gibt viele Angebote und auch die Mensa ist sehr gut. Nur die Räumlichkeiten der Bibliothek für den Fachbereich Rechtswissenschaften sind veraltet und daher nicht mehr so schön. Die Dozenten sind größtenteils auch sehr freundlich und gehen auf Fragen gut ein.

Viele neue und nette Leute kennengelernt

Rechtswissenschaft

3.3

Die Organisation von klausuren bzw der Herausgabe der Termine für die Klausuren dauern sehr lange, dafür aber sehr nette Professoren und viele Hilfestellungen für neue Studenten. Viele Möglichkeiten, durch die Fachschaft geschaffen, neue Leute kennen zu lernen.

Es ist interessanter als man denkt!

Rechtswissenschaft

3.9

Ich habe in meinem Studium die Erfahrung gemacht, dass es nicht den Vorurteilen entspricht. Es ist nicht bloß trockenes Auswendiglernen, sondern auch viel Praxis. Allerdings hat sich ein Vorurteil bewahrheitet. Die Noten in den Klausuren fallen unterdurchsch aus im Vergleich zu anderen Studiengängen.

Ohne Disziplin kommt man nicht weit

Rechtswissenschaft

3.9

Ich habe das Studium zum Wintersemester 16/17 begonnen und bis zu diesem Zeitpunkt noch sehr zufrieden.
Es ist, wie man es sich vorstellt, sehr viel Stoff zu lernen. Diesen bewältigt man nur, indem man frühzeitig und organisiert anfängt.
Außerdem muss man sich für die Rechtsgebiete begeistern können, ansonsten wird es schnell langweilig.
Die Stadt Osnabrück ist für mich ideal, soe ist nicht riesengroß, die Uni ist nicht zu riesig und man findet auch dank der App jedes Gebäude.

  • 5 Sterne
    0
  • 41
  • 47
  • 5
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 93 Bewertungen fließen 89 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte