Kurzbeschreibung

Seit mehr als 450 Jahren werden Juristen in Jena ausgebildet. Studium und Lehre made in Jena sind jedoch alles andere als angestaubt: Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Jena gehört zur Spitzengruppe im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Erzielt wurden Bestnoten u.a. für Lehrangebot, Studierbarkeit, Betreuung durch Lehrende, Unterstützung bei einem Auslandsstudium und Berufsbezug. Angebote wie das fakultative Recht- und Sprachenprogramm „Law & Language“, bei dem in der jeweiligen Landessprache in ausländische Rechtssysteme eingeführt wird, zeigen, wie facettenreich die Ausbildung von Juristen in Jena ist. Es kann zwischen verschiedenen Studienprogrammen und Abschlüssen gewählt werden.

Letzte Bewertungen

3.8
Merle , 24.07.2017 - Rechtswissenschaft
3.9
Hannah , 03.07.2017 - Rechtswissenschaft
4.6
Philipp , 19.06.2017 - Rechtswissenschaft
4.5
Vanessa , 16.06.2017 - Rechtswissenschaft
4.6
Paula , 29.04.2017 - Rechtswissenschaft

Studiengangdetails

Inhalte

Im Rahmen eines Jurastudiums werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Grundlagen des Rechts: Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und -soziologie- Lehre des Zivilrechts, Öffentlichen Rechts und Strafrechts mit den jeweiligenvölkerrechtlichen und europarechtlichen Bezügen
  • Juristische Methodenlehre und die Fähigkeit, das Recht anzuwenden
  • Schlüsselqualifikationen wie Rhetorik, Verhandlungsführung, Vernehmungslehre und Rechtspsychologie

Das Zivilrecht befasst sich mit den rechtlichen Beziehungen der Bürger untereinander, wie sie im BGB geregelt sind. Dazu gehören auch die wirtschaftsrechtlichen Sondermaterien des Handels-, Gesellschafts- und Wettbewerbsrechts, aber auch etwa das Urheberrecht und vor allem das Arbeits- und Zivilprozessrecht. Das Öffentliche Recht behandelt die Organisation der öffentlichen Gewalt im Staat und ihr Verhältnis zum Einzelnen. Neben dem Verfassungs- und Verwaltungsrecht gehören hierher das Völker- und Europarecht. Das Strafrecht regelt die allgemeinen und besonderen Voraussetzungen eines strafbaren Verhaltens und dessen Sanktionen. In Jena liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Jugend- und Wirtschaftsstrafrecht, dem Strafvollzug und der Kriminologie.

Vollzeitstudium

Bewertung
93% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
93%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Standorte
Jena

In Jena lebt sich ́s „bene“. Das wussten die jungen Leute schon um 1850 und besangen es in einem Lied. Noch heute ist der Paradiespark Treffpunkt für sommerlaue Grillabende. Die klassische Studentenstadt mit kurzen Wegen, hoher Café- und Kneipendichte, mehreren Studentenclubs, Bergen, Naturschutzgebieten und einem alljährlichen Musikfestival mit Weltstars gilt zudem als sehr beliebter Studienstandort. Ein Fünftel der 100.000 Jenaer sind Studenten.

Quelle: Uni Jena 2016

Das Law & Language Center unterscheidet sich von anderen fachspezifischen Fremdsprachenausbildungen insofern, dass die angebotenen Kurse an erster Stelle auf das Recht des jeweiligen Landes ausgerichtet sind. Studierende können verschiedene Kurse belegen und so das anglo-amerikanische, das französische, das russische oder das spanische Recht in der jeweiligen Fachsprache studieren. Mit dem Zertifikat erwerben die Teilnehmer nicht nur einen aussagekräftigen Nachweis über ihre sprachlichen Fähigkeiten, sondern auch Grundkenntnisse über das jeweiligeRechtssystem. Neben einem sich wiederholenden Grundangebot von Vorlesungen werden in jedem Semester verschiedenste rechtliche Spezialgebiete in wöchentlichen Veranstaltungen oder Blockseminaren behandelt. Die Lehre betreiben Professoren und Dozenten der Friedrich-Schiller-Universität, aber gleichermaßen auch Gastdozenten. Dabei handelt es sich um Spezialisten oder Rechtspraktiker.

Quelle: Uni Jena 2016

Im Studium wird großer Wert auf den Erwerb arbeitsmarktrelevanter Qualifikationen gelegt. Ziel der Schwerpunktbereichsausbildung ist es, den Studierenden vertiefte Kenntnisse in einem selbst gewählten Teilbereich der Rechtswissenschaft zu vermitteln. Als Studienschwerpunkte sind derzeit wählbar:

  • Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft
  • Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht
  • Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
  • Deutsches und Europäisches Öffentliches Recht
  • Kriminalwissenschaften
  • Internationales Recht
  • Zivilrechtspflege und Vertragsgestaltung

Auch innerhalb des jeweiligen Schwerpunktbereichs besteht ein weit gefächertes Angebot an Lehrveranstaltungen, zwischen denen die Studierenden wiederum wählen können.

Quelle: Uni Jena 2016

Neben dem klassischen Jurastudium können in Jena folgende Aufbau- und Ergänzungsstudiengänge belegt werden:

  • Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht (LL.M. oec.)
  • Rechtswissenschaft für außerhalb des Grundgesetzes graduierte Juristen (LL.M.)

Zudem werden folgende Zertifikatsstudiengänge angeboten:

  • Arbeitsrecht und Personalwirtschaft
  • Studienprogramm Energierecht mit dem Abschluss Zertifikat

Quelle: Uni Jena 2016

Der Studiengang "International Legal Studies" kombiniert die klassische deutsche Juristenausbildung mit einer umfassenden Ausbildung im englischen Recht; hierbei bietet sich eine Doppelimmatrikulation im Studiengang "Rechtswissenschaft (1.Prüfung/Staatsexamen)" an. Absolventen dieses Studiengangs steht die weiterführende Ausbildung als Rechtsanwalt in Großbritannien offen – der hier erworbene LL.B. erfüllt die in England und Wales gestellten Anforderungen an die sogenannte „academic stage“, den ersten Teil der englischen Juristenausbildung. Nach Erwerb dieses Abschlusses verfügen Absolventen über sämtliche Scheine, die zur Zulassung für die 1. Prüfung (deutsches Staatsexamen) notwendig sind. Das Studium wird abgerundet durch einen Auslandsaufenthalt in Form eines zweisemestrigen Studiums an einer Partneruniversität oder durch Auslandspraktika.

Quelle: Uni Jena 2016

Videogalerie

Studienberater
Christiane Fischer
Studienberater Uni Jena
Uni Jena
+49 (0)3641 94200-3

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deine Hochschule und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Allgemeines zum Studiengang

Das Rechtswissenschaft Studium, auch Jura Studium genannt, gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Jedes Jahr beenden etwa 10.000 neue Absolventen ihr Rechtswissenschaft Studium. Das hat gute Gründe, denn der Studiengang macht Dich nicht nur zum Experten in Sachen Recht, sondern eröffnet Dir auch die Chance auf eine steile juristische Karriere. So kannst Du anschließend beispielsweise als Rechtsanwalt, Staatsanwalt oder als Richter arbeiten.

Rechtswissenschaft studieren

Bewertungen filtern

Rechtswissenschaften

Rechtswissenschaft

3.8

Rechtswissenschaft ist ein anspruchsvolles Studium, bei welchem viel eigenständiges Lernen und Arbeiten verlangt wird. Mit genügend Fleiß und Ehrgeiz lässt es sich aber gut schaffen. Man sollte nur von Anfang an am Ball bleiben, dann hat man in der Klausurenphase weniger Stress.

NC-frei Jura studieren

Rechtswissenschaft

3.9

Die Uni Jena bietet eine gute Ausbildung für Rechtswissenschaften und ist eine der wenigen Unis, die Jura NC-frei anbietet. Die meisten Professoren sind der human aber auch fordernd. Man sollte das alles nicht unterschätzen. Der Campus ist zwar nicht schön und altertümlich aber die ganze Fakultät befindet sich im Stadtzentrum und ist sehr gut erreichbar. Der Stadtkern von Jena ist nicht so groß aber man hat alles was man braucht. Die Stadt ist sehr studentisch und daher sehr jung und toll zum studieren.

Einfach kann jeder

Rechtswissenschaft

4.6

Jena ist eine schöne Stadt, in der er sich gut leben lässt und hat zudem noch eine empfehlenswerte rechtswissenschaftliche Fakultät.
Obschon ich - wie wahrscheinlich jeder Examenskandidat - Jura in der unmittelbaren Zeit vor dem Examen verflucht habe, kann ich retrospektiv, insbesondere nach einem erfolgreichen Start ins Referendariat, sagen, dass ich die Entscheidung, Jura in Jena zu studieren, nie bereut habe.
Die vermittelten Kenntnisse sind absolut praxistauglich, so dass man getrost über eine etwas zu kleine Bibliothek und eine nicht empfehlenswerte Mensa hinwegblicken kann.
Die Professoren sind durchaus bemüht, die Lernatmosphäre ist angenehm und das studentische Leben in Jena kann überzeugen.
Wer sich also sicher ist, dass Jura das richtige Studienfach für ihn ist, ist gut beraten, der rechtswissenschaftlichen Fakultät in Jena eine Chance zu geben.

Man muss es wollen

Rechtswissenschaft

4.5

Jura ist kein Zuckerschlecken und viele merken nach dem ersten Semester das es doch nichts für sie ist. Es ist sehr trocken und man muss es wirklich mögen und wollen nur dann macht es Spaß. Wenn man kein Spaß am Studium hat macht es wenig Sinn den Bereich weiter zu studieren.

Wahnsinnig gute Betreuungssituation an der Uni Jena

Rechtswissenschaft

4.6

Durch die geringe Größe der Fakultät im Vergleich zu den 'großen Namen' für Rechtswissenschaften wie München, Berlin und Heidelberg lernt man die Professoren geradezu persönlich kennen. Das Law&language Programm ist sehr gelungen und bringt Vielfalt in den Studiengang.

Dumme Fleißige

Rechtswissenschaft

4.0

Jura ist nicht so langweilig und trocken wie es das Vorurteil der meisten ist. Es ist anspruchsvoll in dem Sinne dass man einen guten Plan haben muss und lernen muss sich den Tag gut einzuteilen. Es werden immer wieder die selben Schemata zum lösen von fällen angewendet weswegen der Titel lautet "dumme fleißige" .

Einstieg zum Sommersemester

Rechtswissenschaft

4.0

Ich habe gerade erst angefangen hier zu studieren. D.h ich habe zum Sommersemester 2017 angefangen. Zunächst einmal ist die Stadt super. Eine studentische Kleinstadt ist für mich genau das richtige (liegt aber nicht jedem). Die juristische Fakultät liegt auch direkt im Stadtzentrum, was wirklich praktisch ist. Der Campus ist schön gestaltet und die Wege zu Bib und Mensa sind kurz. Allerdings ist die juristische Bibliothek nur eine Teilbibliothek der sehr schönen ThUlb (Thüringer Landesbibliothek...Erfahrungsbericht weiterlesen

Lieber Bibliotheksbräune als Sonnenbrand

Rechtswissenschaft

3.5

Rechtswissenschaften ist ein Studiengang der viel Ausdauer benötigt. Du musst bereit sein für das Studium Abstriche zu machen. Wenn andere Studenten untereinander am Freitag sagen, endlich Wochenende, lasst uns die nächsten Tage in den Park oder zum Schleicher gehen, sagen wir, kommt lasst uns am Wochenende immer erst um 9 in der Mensa zum Frühstück treffen, bevor es in die Bib geht. Jedoch nimmt man das in Kauf, wenn man für sein Fach brennt. Wen einen Rechtsgebiete packen, dann geht man meistens gern in die Bibliothek, auch wenn das im Sommer bedeutet, dass man nicht so schön braun wird, wie Freunde aus anderen Studiengängen. :D

Viele Beispiele - gut erklärt

Rechtswissenschaft

3.5

"Jura studieren ist doch total trocken. Da muss man alles nur auswendig lernen!"
Die Erfahrung habe ich nicht gemacht. In Jena wird sehr viel anhand von Beispielen erklärt. Dies erleichtert deutlich das Lernen von schwierigen Sachverhalten und den Umgang mit diesen.
Mangelhaft ist die Organisation. So wird beispielsweise ein Hörsaal eingeteilt, in den ca. 100 Personen passen, obwohl mind. 350 Leute die Vorlesung besuchen.

Dennoch bin ich mit dem Studium in Jena zufrieden und würde es weiterempfehlen.

Absolut richtige Entscheidung

Rechtswissenschaft

4.6

Ich studiere zwar noch nicht lange, aber ich kam sehr schnell zu der Überzeugung, dass es für mich die richtige Entscheidung war. Maßgeblich halfen mir dabei neben den Vorlesungen die zahlreichen Angebote an zusätzlichen Lehrveranstaltungen, wie Arbeitsgemeinschaften und Tutorien, sowie der Austausch mit anderen Studenten in juristischen Hochschulgruppen. Sehr empfehlenswert!

Verteilung der Bewertungen

  • 3
  • 49
  • 32
  • 5
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    4.0

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte