Bewertungen filtern

Kleinstadtuni

Rechtswissenschaft

4.0

Das positive daran, dass die Uni nicht so groß ist das man die Professoren kennenlernen kann einen Überblick hat wer alles mit einem studiert und immer jemanden findet der einem hilft. Und da Rechtswissenschaften in Jena keinen NC hat, trifft man dort wenige Studenten die aus Juristenfamilien stammen. Alle sind begeistert für ihr Studium und das schafft eine schöne Lernatmosphäre. Auch wenn es leider immer wieder zu Wettkampfdenken kommt.

Spaß mit und trotz Jura

Rechtswissenschaft

3.8

An der Uni Jena gibt es zahlreiche Jura-Professoren, die für ihr Fach leben und es wirklich mit Begeisterung versuchen, den Studenten nahezubringen. Die Ausführlichkeit der Skripte unterscheidet sich stark von Professor zu Professor, wobei man mit den meisten durchaus arbeiten und sie gut ergänzen kann. Die typischen Standardprobleme werden in den AGs meist gut und verständlich rübergebracht, wobei eine gute Mitarbeit/Nacharbeit stets erwartet wird. Zudem stehen die Professoren und Studenten älteren Semesters bei Fragen immer zur Verfügung und helfen gerne und es gibt viele Möglichkeiten, juristisch aktiv zu werden, wie z.B. bei den Studentengruppen PARALEGAL und ELSA.

Rechtswissenschaften

Rechtswissenschaft

3.8

Rechtswissenschaft ist ein anspruchsvolles Studium, bei welchem viel eigenständiges Lernen und Arbeiten verlangt wird. Mit genügend Fleiß und Ehrgeiz lässt es sich aber gut schaffen. Man sollte nur von Anfang an am Ball bleiben, dann hat man in der Klausurenphase weniger Stress.

NC-frei Jura studieren

Rechtswissenschaft

3.7

Die Uni Jena bietet eine gute Ausbildung für Rechtswissenschaften und ist eine der wenigen Unis, die Jura NC-frei anbietet. Die meisten Professoren sind der human aber auch fordernd. Man sollte das alles nicht unterschätzen. Der Campus ist zwar nicht schön und altertümlich aber die ganze Fakultät befindet sich im Stadtzentrum und ist sehr gut erreichbar. Der Stadtkern von Jena ist nicht so groß aber man hat alles was man braucht. Die Stadt ist sehr studentisch und daher sehr jung und toll zum studieren.

Einfach kann jeder

Rechtswissenschaft

4.7

Jena ist eine schöne Stadt, in der er sich gut leben lässt und hat zudem noch eine empfehlenswerte rechtswissenschaftliche Fakultät.
Obschon ich - wie wahrscheinlich jeder Examenskandidat - Jura in der unmittelbaren Zeit vor dem Examen verflucht habe, kann ich retrospektiv, insbesondere nach einem erfolgreichen Start ins Referendariat, sagen, dass ich die Entscheidung, Jura in Jena zu studieren, nie bereut habe.
Die vermittelten Kenntnisse sind absolut praxistauglich, so dass man getrost über eine etwas zu kleine Bibliothek und eine nicht empfehlenswerte Mensa hinwegblicken kann.
Die Professoren sind durchaus bemüht, die Lernatmosphäre ist angenehm und das studentische Leben in Jena kann überzeugen.
Wer sich also sicher ist, dass Jura das richtige Studienfach für ihn ist, ist gut beraten, der rechtswissenschaftlichen Fakultät in Jena eine Chance zu geben.

Man muss es wollen

Rechtswissenschaft

4.5

Jura ist kein Zuckerschlecken und viele merken nach dem ersten Semester das es doch nichts für sie ist. Es ist sehr trocken und man muss es wirklich mögen und wollen nur dann macht es Spaß. Wenn man kein Spaß am Studium hat macht es wenig Sinn den Bereich weiter zu studieren.

Wahnsinnig gute Betreuungssituation an der Uni Jena

Rechtswissenschaft

4.7

Durch die geringe Größe der Fakultät im Vergleich zu den 'großen Namen' für Rechtswissenschaften wie München, Berlin und Heidelberg lernt man die Professoren geradezu persönlich kennen. Das Law&language Programm ist sehr gelungen und bringt Vielfalt in den Studiengang.

Dumme Fleißige

Rechtswissenschaft

4.2

Jura ist nicht so langweilig und trocken wie es das Vorurteil der meisten ist. Es ist anspruchsvoll in dem Sinne dass man einen guten Plan haben muss und lernen muss sich den Tag gut einzuteilen. Es werden immer wieder die selben Schemata zum lösen von fällen angewendet weswegen der Titel lautet "dumme fleißige" .

Einstieg zum Sommersemester

Rechtswissenschaft

4.2

Ich habe gerade erst angefangen hier zu studieren. D.h ich habe zum Sommersemester 2017 angefangen. Zunächst einmal ist die Stadt super. Eine studentische Kleinstadt ist für mich genau das richtige (liegt aber nicht jedem). Die juristische Fakultät liegt auch direkt im Stadtzentrum, was wirklich praktisch ist. Der Campus ist schön gestaltet und die Wege zu Bib und Mensa sind kurz. Allerdings ist die juristische Bibliothek nur eine Teilbibliothek der sehr schönen ThUlb (Thüringer Landesbibliothek...Erfahrungsbericht weiterlesen

Lieber Bibliotheksbräune als Sonnenbrand

Rechtswissenschaft

3.8

Rechtswissenschaften ist ein Studiengang der viel Ausdauer benötigt. Du musst bereit sein für das Studium Abstriche zu machen. Wenn andere Studenten untereinander am Freitag sagen, endlich Wochenende, lasst uns die nächsten Tage in den Park oder zum Schleicher gehen, sagen wir, kommt lasst uns am Wochenende immer erst um 9 in der Mensa zum Frühstück treffen, bevor es in die Bib geht. Jedoch nimmt man das in Kauf, wenn man für sein Fach brennt. Wen einen Rechtsgebiete packen, dann geht man meistens gern in die Bibliothek, auch wenn das im Sommer bedeutet, dass man nicht so schön braun wird, wie Freunde aus anderen Studiengängen. :D

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 66
  • 55
  • 6
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 131 Bewertungen fließen 106 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter