Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang "Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie" an der Universität Hohenheim setzt sich mit der wissenschaftlichen Methodik zur Entwicklung technischer Prozesse für die Herstellung von Produkten für die Lebensmittel- und Gesundheitsbranche auseinander. Die Studierenden werden in natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen eingeführt und erwerben Kenntnisse über biochemische Reaktionen sowie mikro- und molekularbiologische Methoden. Sie lernen also biologische Ausgangsstoffe (z. B. Obst) in qualitativ hochwertige Lebensmittel umzuwandeln, hierbei Zusatzstoffe wie Enzyme gekonnt einzusetzen und neue Rezepturen und Produkte der „Life Science“ herzustellen (z. B. probiotische Joghurts). Das Studium qualifiziert somit für Tätigkeiten im Bereich der Produktion und Kontrolle von Lebensmitteln und Kosmetika.

Der Bachelorstudiengang umfasst eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und schließt mit dem akademischen Titel Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

Letzte Bewertungen

4.0
Lisa , 04.10.2021 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)
4.4
Selin , 03.08.2021 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)
3.9
Marina , 25.07.2021 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)
3.0
Anne , 16.07.2021 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)
4.9
Anna , 03.07.2021 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte
1. Semester
  • Allg. Grundlagen in Technologie der Life Sciences I
  • Allg. und Anorganische Experimental-chemie
  • Allg. und Molekulare Biologie I
  • Mathematik
  • Physik I
2. Semester
  • Allg. Grundlagen in Technologie der Life Sciences II
  • Chemisches Praktikum
  • Allg. und Molekulare Biologie II
  • Organische Experimentalchemie
  • Physik II
3. Semester
  • Allg. und Angewandte Mikrobiologie
  • Biochemie und Allg. Biotechnologie
  • Grundlagen der Lebensmittelchemie und -analytik
  • Physikalische Chemie
  • Technische Grundlagen
4. Semester
  • Prozess-, Mess- und Automatisierungstechnik
  • Ringpraktikum der Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie I
  • Verfahrenstechnik
  • Wahlpflicht- oder Wahlmodul
5. Semester
  • Rechtliche Aspekte und Qualitätsmanagement
  • Ringpraktikum der Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie II
  • Wahlpflicht- oder Wahlmodul
6. Semester
  • Wahlpflicht- oder Wahlmodul
  • Bachelor-Arbeit
Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (HZB)
  • Orientierungstest
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Stuttgart
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Im 1. - 3. Semester erwerben die Studierenden anwendungsrelevante naturwissenschaftliche Grundlagen in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik. Zudem findet eine Einführung in die Grundlagen der Life-Science-Technologien statt wie z.B. die Mikrobiologie, Verfahrenstechnik und Rohstofftechnologie. Hinzu kommen Laborpraktika in den Fächern Physik und Chemie.

Im 4. - 6. Semester lernen Sie Aufgabenstellungen wissenschaftlich zu bearbeiten, Zusammenhänge zu erschließen und die Erkenntnisse, in die Praxis zu übertragen. Durch das Arbeiten im Labor erwerben Sie Methodenwissen und experimentelle Fähigkeiten. Des Weiteren lernen Sie, ökonomische, rechtliche sowie qualitätssichernde Perspektiven einzunehmen. Ab dem vierten Semester haben sie die Möglichkeit, Ihr Studium durch die Wahl eines Spezigizierung nach Ihren Interessen und Neigungen zu gestalten.

Quelle: Uni Hohenheim 2019

  • Viel Praxis durch moderne Versuchsanlagen, Labore und Praktika
  • Studium am Produkt
  • Breites Fächerangebot und eine gute Betreuung
  • Selbst forschen: Mitarbeit an Forschungsprojekten
  • Individuelle Wahlmöglichkeiten bei der Studiengestaltung
  • Sie vertiefen Ihr bereits vorliegendes Interesse an den Schulfächern Chemie, Biologie, Physik und Verfahrenstechnik

Quelle: Uni Hohenheim 2019

Die Einsatzgebiete in diesem Bereich sind vielfältig und die Berufsaussichten sehr gut.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Lebensmittelproduktion und Lebensmittelverarbeitung
  • Qualitätssicherung und -kontrolle
  • Produktentwicklung
  • Forschung und Entwicklung
  • Verfahrenstechnik und Prozessautomation
  • Lebensmittelüberwachung und Gewerbeaufsicht

Mögliche Arbeitgeber:

  • Lebensmittel- und Biotechnologieindustrie
  • pharmazeutische und kosmetische Industrie
  • Chemieindustrie
  • Forschungsanstalten des Bundes und der Länder
  • Öffentlicher Dienst/ Behörden
  • Prüf- und Beratungseinrichtungen
  • Verlage

Die Life-Science-Branche hat gute Wachstumsaussichten und die Nachfrage nach qualifiziertem Personal ist sehr hoch. So findet die Hälfte aller Absolventen unmittelbar nach dem Studium eine Stelle, ein weiteres Drittel bis zu 3 Monaten danach (Quelle: www.foodjobs.de).

Quelle: Uni Hohenheim 2019

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
Uni Hohenheim
+49 (0)711 459 22064

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Wie sind Lebensmittel chemisch aufgebaut? Welche Risiken haben Pflanzenschutzmittel? Wie sieht die Nahrung der Zukunft aus? Wenn Dich solche und ähnliche Fragen interessieren und Du Dein Interesse an Naturwissenschaften mit einem gesellschaftsrelevanten Thema verbinden möchtest, dann bist Du im Lebensmittelwissenschaften Studium genau richtig!

Lebensmittelwissenschaften studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Interessant, aber nicht der leichteste Studiengang

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)

4.0

Nach Abschluss dieses Bachelors kann ich sagen, dass ich froh bin diesen studiert zu haben.
Es erfordert jedoch wirklich Interesse, um tief eindringen zu können in die Thematik und bei so manchen doch recht zähen Professor interessiert zu bleiben.
Die Organisation an sich ist gut, nur die Informationen über alle möglichen Termine und Veranstaltungen zu finden, wird absolut den Studenten überlassen und es kommt nichts von der Uni.
Trotz allem...Erfahrungsbericht weiterlesen

Schwerpunkt auf weißer Biotechnologie

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)

4.4

Der Studiengang ist ziemlich interessant jedoch wird hier wirklich der Schwerpunkt auf Lebensmittel gesetzt, was ich ein bisschen schade finde da auch die rote Biotechnologie ein ziemlich interessantes Feld ist.
Praktikas sind ganz gut organisiert und die Austattung ist top.

Anstrengend aber lohnt sich

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)

3.9

Das Studium ist unglaublich interessant! Man muss sich bewusst sein, dass es sehr anspruchsvoll wird und auch sehr Zeitintensiv da auch Labor Phasen in den Semester Ferien liegen.
Viel Arbeit wir hier auch belohnt aber man muss auch wirklich viel Freizeit aufgeben.
Die Organisation der Uni lässt leider zu wünschen übrig somit muss man sehr schnell vieles selber regeln aber der Rest macht es wieder gut.

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie (B.Sc.)

3.0

Der Studiengang ist sehr Chemielastig, man sollte sich also für Chemie begeistern können. Man hat in dem Studiengang alle Naturwissenschaften, dass heißt Mathe, Physik, Chemie und Bio sollten einem Spaß machen. Wenn dies der Fall ist, ist der Studiengang sehr zu empfehlen.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 13
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    2.9
  • Bibliothek
    3.7
  • Digitales Studieren
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.7

In dieses Ranking fließen 19 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 66 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 08.2021