COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Jetzt informieren
Digital studieren – Wir sind bereit
Alle Veranstaltungen im Sommersemester finden digital statt. Selbstverständlich ist unsere Studienberatung über die Whatsapp-Beratung und per E-Mail erreichbar. Die Infoveranstaltungen für Masterstudiengänge (23.-24.4.) sowie Bachelorstudiengänge (13.-15.5.) finden an den geplanten Terminen in digitaler Form statt. Studieninteressierte können sich ab 25.4. auf unserer Homepage für einen Newsletter anmelden und bekommen so die aktuellsten Infos zu Änderungen im Bewerbungs- und Zulassungsverfahren für das Wintersemester 20/21.
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang "Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie" an der Universität Hohenheim setzt sich mit der wissenschaftlichen Methodik zur Entwicklung technischer Prozesse für die Herstellung von Produkten für die Lebensmittel- und Gesundheitsbranche auseinander. Die Studierenden werden in natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen eingeführt und erwerben Kenntnisse über biochemische Reaktionen sowie mikro- und molekularbiologische Methoden. Sie lernen also biologische Ausgangsstoffe (z. B. Obst) in qualitativ hochwertige Lebensmittel umzuwandeln, hierbei Zusatzstoffe wie Enzyme gekonnt einzusetzen und neue Rezepturen und Produkte der „Life Science“ herzustellen (z. B. probiotische Joghurts). Das Studium qualifiziert somit für Tätigkeiten im Bereich der Produktion und Kontrolle von Lebensmitteln und Kosmetika.

Der Bachelorstudiengang umfasst eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und schließt mit dem akademischen Titel Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

Letzte Bewertungen

3.5
Dennis , 18.03.2020 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie
3.8
Rebecca , 18.02.2020 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie
3.3
Lily , 11.02.2020 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie
3.7
Eva , 17.01.2020 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie
4.3
Moritz , 04.11.2019 - Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte
1. Semester
  • Allg. Grundlagen in Technologie der Life Sciences I
  • Allg. und Anorganische Experimental-chemie
  • Allg. und Molekulare Biologie I
  • Mathematik
  • Physik I
2. Semester
  • Allg. Grundlagen in Technologie der Life Sciences II
  • Chemisches Praktikum
  • Allg. und Molekulare Biologie II
  • Organische Experimentalchemie
  • Physik II
3. Semester
  • Allg. und Angewandte Mikrobiologie
  • Biochemie und Allg. Biotechnologie
  • Grundlagen der Lebensmittelchemie und -analytik
  • Physikalische Chemie
  • Technische Grundlagen
4. Semester
  • Prozess-, Mess- und Automatisierungstechnik
  • Ringpraktikum der Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie I
  • Verfahrenstechnik
  • Wahlpflicht- oder Wahlmodul
5. Semester
  • Rechtliche Aspekte und Qualitätsmanagement
  • Ringpraktikum der Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie II
  • Wahlpflicht- oder Wahlmodul
6. Semester
  • Wahlpflicht- oder Wahlmodul
  • Bachelor-Arbeit
Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (HZB)
  • Orientierungstest
Bewertung
96% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
96%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Stuttgart
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Im 1. - 3. Semester erwerben die Studierenden anwendungsrelevante naturwissenschaftliche Grundlagen in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik. Zudem findet eine Einführung in die Grundlagen der Life-Science-Technologien statt wie z.B. die Mikrobiologie, Verfahrenstechnik und Rohstofftechnologie. Hinzu kommen Laborpraktika in den Fächern Physik und Chemie.

Im 4. - 6. Semester lernen Sie Aufgabenstellungen wissenschaftlich zu bearbeiten, Zusammenhänge zu erschließen und die Erkenntnisse, in die Praxis zu übertragen. Durch das Arbeiten im Labor erwerben Sie Methodenwissen und experimentelle Fähigkeiten. Des Weiteren lernen Sie, ökonomische, rechtliche sowie qualitätssichernde Perspektiven einzunehmen. Ab dem vierten Semester haben sie die Möglichkeit, Ihr Studium durch die Wahl eines Spezigizierung nach Ihren Interessen und Neigungen zu gestalten.

Quelle: Uni Hohenheim 2019

  • Viel Praxis durch moderne Versuchsanlagen, Labore und Praktika
  • Studium am Produkt
  • Breites Fächerangebot und eine gute Betreuung
  • Selbst forschen: Mitarbeit an Forschungsprojekten
  • Individuelle Wahlmöglichkeiten bei der Studiengestaltung
  • Sie vertiefen Ihr bereits vorliegendes Interesse an den Schulfächern Chemie, Biologie, Physik und Verfahrenstechnik

Quelle: Uni Hohenheim 2019

Die Einsatzgebiete in diesem Bereich sind vielfältig und die Berufsaussichten sehr gut.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Lebensmittelproduktion und Lebensmittelverarbeitung
  • Qualitätssicherung und -kontrolle
  • Produktentwicklung
  • Forschung und Entwicklung
  • Verfahrenstechnik und Prozessautomation
  • Lebensmittelüberwachung und Gewerbeaufsicht

Mögliche Arbeitgeber:

  • Lebensmittel- und Biotechnologieindustrie
  • pharmazeutische und kosmetische Industrie
  • Chemieindustrie
  • Forschungsanstalten des Bundes und der Länder
  • Öffentlicher Dienst/ Behörden
  • Prüf- und Beratungseinrichtungen
  • Verlage

Die Life-Science-Branche hat gute Wachstumsaussichten und die Nachfrage nach qualifiziertem Personal ist sehr hoch. So findet die Hälfte aller Absolventen unmittelbar nach dem Studium eine Stelle, ein weiteres Drittel bis zu 3 Monaten danach (Quelle: www.foodjobs.de).

Quelle: Uni Hohenheim 2019

Videogalerie

Studienberater
Zentrale Studienberatung
Uni Hohenheim
+49 (0)711 459 22064

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Bewertungen filtern

Toller Studiengang mit interessanten Wahlmodulen

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie

3.5

Der Arbeitsaufwand ist im Vergleich zu anderen Studiengängen in Hohenheim etwas höher, aber dennoch macht die Lernerei Spaß. In der Orientierungsphase (1.+2. Semester) wird wie an jeder anderen Uni auch, ausgesiebt. Die Organisation von Seiten der Hochschule ist verbesserungswürdig. Man wird nicht bezüglich VL-Ausfall informiert und läuft meistens ratlos durch die Gegend. In der Mensa ist das Essen verzehrbar, wobei das vegane Angebot ausgeweitet werden könnte. Die Bibliothek ist nicht so groß, enthält aber dennoch genug Literatur. Dennoch mangelt es an Lernplätzen auf dem gesamten Campus. Während der Klausurenphase kommt die Uni den Studierenden entgegen und öffnet Hörsäle zum lernen. Aber während dem Semester gleicht die Suche nach einem Lernort einer Schatzsuche. Im Großen und Ganzen kann ich den Studiengang und die Uni weiterempfehlen.

Bietet Einsicht in alle Bereiche

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie

3.8

Der Studiengang an der Uni Hohenheim bietet Einsicht in alle Bereiche der Lebensmittelindustrie. Über die möglichen Verfahren in Verpackung, Qualitätsmanagement über Hygienevorschriften, die einzelnen Teilbereiche von Bier bis Getreide, Biotechnologie und Sensorik. Die verschiedenen Laborpraktika zeigen im kleinen Maßstab wie die Prozesse und auch die Labore in der Industrie aussehen und vermitteln einem die richtige und benötigte Arbeitsweise.

Finde es angewandt und man kann sich super eine Richtung auswählen, die man später einschlagen will. Leider ist kein Pflichtpraktikum nötig, man kann aber dennoch eins als Wahlmodul absolvieren.
Die Dozenten sind mal mehr und mal weniger bemüht. Ist das Grundstudium erst mal geschafft, warten viele spannende Module!

Interessant, aber...

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie

3.3

Durch den Aufbau des Studiengangs wird man sehr unter Druck gesetzt und mir erscheint auch nicht alles davon logisch. Ansonsten macht der Studiengang Spaß, vorallem wenn man Naturwissenschaftlich interessiert ist.
Zur Bibliothek: zu wenig Sitzplätze, viel zu wenig Steckdosen.

Für naturwissenschaftlich Begabte

Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie

3.7

Ein Mix aus allen Naturwissenschaften. Wer in der Schule Spaß an Bio, Physik und Chemie hatte ist hier richtig. Es gibt fast jedes Semester Laborpraktika sodass man nicht nur im Hörsaal sitzt. Die Uni und das Gelände sind schön. Ein wirklich sehr interessanter und vielseitiger Studiengang.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 24
  • 25
  • 4
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 55 Bewertungen fließen 23 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 96% empfehlen den Studiengang weiter
  • 4% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020