COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Bewertungen filtern

Mit Bissvermögen gut machbar

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Wenn man dafür brennt und ein bisschen Durchhaltevermögen hat ist es ein super spannender und interessanter Studiengang. In den ersten Semestern werden Grundlagen geschaffen, die manchmal etwas zäh und unnötig wirken. Jedoch wird auf diese Grundlagen dann in den höheren mit spannenden Modulen aufgebaut und man erhält einen weitreichenden Einblick ins Fach.

Sehr gute Erfahrungen; auch gute Praktika

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

gute Vorlesungen und Dozenten;
sehr gute Praktika in verschiedenen Disziplinen (Chemie, Physik, Molekularbiologie, MiBi, Zoologie, ...)
schnellen Jobeinstieg nach dem Studium; angemessene Seminargrößen; gute Vorbereitung auf die kommenden Herausforderungen im Arbeitsleben

Es ist ein anspruchsvolleres Studium als man denkt

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Ernährungswissenschaften ist wirklich nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Es sind viele chemische Module, die von hoher Bedeutung sind, deshalb sollte man definitiv ein Interesse für diesen Bereich mitbringen.
Man wird definitiv gefordert, kann es mit viel Fleiß und Mühe aber packen (:

Sehr ansprechendes Studium

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Sowohl die Inhalte des Studienganges, als auch die Durchführung gefallen mir gut. Die Atmosphäre ist sehr angenehm und die Kommilitonen, sowie die Dozenten ermutigen einen zum Studium. In der Stadt sind perfekte Rahmenbedingungen gegeben.
Ich bin froh, mich für die Uni Jena entschieden zu haben!

Ohne Fleiß keinen Preis

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Sehr viel Lernaufwand, wodurch vor allem in der Prüfungsphase wenig Zeit für andere Dinge bleibt. Doch wenn man sich anstrengt und zu den Vorlesungen geht, kann man es gut schaffen. Praktika sind teilweise sehr hart und werden wenig unterstützt, wenn man ein Thema nicht versteht.

Naturwissenschaftslastig und viel Stress

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Das zweite Semester vor allem ist zugestopft mit Vorlesungen, Seminaren und Praktika was einem kaum Zeit fürs Lernen geschweige denn soziale Kontakte gibt. Viele Vorlesungen braucht man nicht zu besuchen da man am besten zu Hause alles selbst erarbeitet mit den Folien, weil die Profs meistens eh nur die Folien ablesen. Die Klausuren sind dann super detailreich. Ich würde es preferieren wenn man sich in jedem Thema einen Überblick verschafft und dann abgefragt wird ob man im Großen und Ganzen alles verstanden hat und dann zusätzlich für eine bessere Note Detailfragen.
Jena an sich ist eine süße kleine Stadt mit relativ vielen Angeboten.

Lehre der Ernährung auf biochemischer Ebene

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Der Bachelorstudiengang "Ernährungswissenschaften" in Jena ist sehr naturwissenschaftlich ausgerichtet. Das Augenmerk wird hauptsächlich auf die Lehre biochemischer Prozesse gelegt und durch mehrere Praktika kann viel Laborerfahrung gesammelt werden.
Nach dem Grundstudium, in denen alle Naturwissenschaften abgehandelt werden, kann man sich jedoch ein wenig mehr spezialisieren, wobei drei Richtungen zur Auswahl stehen: Beratung, Wirtschaft und Forschung.
Die Dozenten sind meist bemüht und kompetent. Organisatorisch war der Studiengang des Öfteren schlecht durchdacht, da viele Lehrveranstaltungen sich in späteren Semestern überschnitten.

Beste Wahl!

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Ich starte nun ins 3 Semester der Ernährungswissenschaften und bin sehr zufrieden! Jena ist eine super Studentenstadt mit vielen jungen und offenen Leuten sowie ausreichend Party- und Freizeitangebot.
Die ersten beiden Semester sind überwiegen Grundlagen in den Naturwissenschaften, die super wichtig und mit gutem Lernaufwand machbar sind! Es gibt einige sehr kompetente Professoren, sodass die Vorlesungen spannend und lehrend sind. Eine Begeisterung für Naturwissenschaften, besonders (Human)Biologie, Chemie und generelles zur Ernährung sollte man mitbringen :)

Interessanter Studiengang , viel Lernaufwand

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Sehr naturwissenschaftlich ausgelegt, hat im 1. und 2. Semester wenig mit dem eigentlichen Fach zu tun und ist mit einem hohen Lernaufwand verbunden. Jena als Standort gefällt mir gut, relativ klein aber dadurch shr persönlich. Das Studium ist ziemlich Chemie und Biologie lastig.

Wissenschaftliche Orientierung

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Der Studiengang ist sehr interessant. Ich bereue nicht ihn gewählt zu haben (ich bin jetzt im 6. Fachsemester). Der Studiengang ist aber sehr wissenschaftlich ausgerichtet und daher weniger geeignet für Leute die später in der Beratung arbeiten möchten.

  • 1
  • 23
  • 35
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 61 Bewertungen fließen 27 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019