FU Berlin

Freie Universität Berlin

www.fu-berlin.de

1969 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Das Studium hat meine Faszination nur verstärkt!

Lateinische Philologie Lehramt

5.0

Das Studium der lateinischen Philologie ist nicht ganz ohne. Direkt zu Beginn ist das Niveau hoch, auch die Stilübungen überfordern einen zu Beginn. Da ich von einem humanistischen Gymnasium kam, hatte ich bereits jahrelang Erfahrung Latein und mein Einstieg war etwas leichter. Ich finde es großartig, dass man die Seminare und Lektürekurse oftmals seinen Interessen entsprechend wählen kann. Die Dozenten sind allesamt großartig! Man fühlt sich hervorragend betreut und aufgehoben, man kann sich mi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spanisch im Bachelor an der FU Berlin

Spanisch Lehramt

4.3

Die Kurse sind klein gehalten, sodass man gut mit machen kann und viel mitbekommt. Durch die kleinen Seminargrößen hat man schnell ein gutes Verhältnis zu den Dozenten und geht nicht zwischen den anderen Kommilitonen unter, wie ich es an der Humboldt Universität erfahren habe. Hier kann auch auf persönliche Probleme eingegangen werden, was beispielsweise organisatorische betrifft.
Auch wenn es bereits Kurse mit Lateinamerikanischen Themen und Inhalten gibt, würde ich mir noch mehr wünsche...Erfahrungsbericht weiterlesen

Unistruktur ist gut aber ausbaufähig - mehr Praxis!

Grundschulpädagogik mit den Pflichtfächern Deutsch und Mathematik Lehramt

3.8

Die Uni ist an sich super. Es gibt ne tolle Mensa, Bib und gute Räumlichkeiten. Aber Inhalt und Struktur ist ausbaufähig. Es gibt Doz. Die gute Seminare u. VL. anbieten und Andere die eben nicht so gut sind (ablesen der Folien etc.) Vorallem müsste es in allen Modulen mehr praxisbezüge geben. Es klingt in der Theorie immer schön, aber Fakt ist, dass man bestimmte Projekte mit bestimmten SuS nicht umsetzten kann. Hier wäre die Kopplung von Didaktik und dem Fach besser möglich!!! Was kann ich mit SuS machen die langsamer sind? Was kann ich als Alternative anbieten, wenn er diese Aufgabe nicht versteht? Was mache ich, wenn ein Schüler mit dem Stuhl nach mir schmeißt? Wie kontrolliere ich eine Arbeit? Usw. Jeder der an der Schule während des Studiums gearbeitet hat, weiß wie schwer die Praxis sein kann. Es heißt, dass die Studenten das im Ref lernen aber im Ref wird es bereits erwartet. Es geht auch anderes und einige Seminare schaffen es ja, nur leider viel zu wenige.

Nicht leicht, aber schaffbar

Veterinärmedizin

3.0

Das schönste in meinem Leben? Mein Studium. Das schlimmste in meinem Leben? Mein Studium.
Mein Studium ist superschwer. Ich lerne viel und habe kaum Freizeit oder Semesterferien. Und trotzdem bereue ich keinen einzigen Tag. Man lernt nicht nur für die Prüfungen sondern auch für's Leben und wird ein wunderbarer Klugscheißer :)
Ich würde es immer wieder machen.
Damit man das Studium schafft, braucht man aber Disziplin, Ergeiz und den Willen, Tierarzt mit Leib und Seele zu werden.

Theorie, Theorie, Theorie

Veterinärmedizin

3.3

Kaum Praxis in den ersten 4 Jahren
Dadurch fehlt der Bezug zu den theoretischen Lehrinhalte, also keine Anwendung dieser. Stumpfes auswendig lernen
Schlecht organisierter Stundenplan, viel zu voll. Es sollte mehr online-vorlesungen geben und dabei mehr Praxismodule.

Freies, selbstorganisiertes Studium

Biochemie

2.3

Die FU ist die einzige Uni neben der Uni Tübingen, die in Biochemie ein so freies und selbstgestaltetes Studium ermöglicht. Die vielen Pflichtpraktika können außerhalb absolviert werden, darunter in den ausgezeichneten Forschungsinstitutionen Berlins oder im Ausland.

Veterinärmedizin in der Hauptstadt

Veterinärmedizin

3.8

Lernaufwendiges Studium, aber in Berlin mit einem tollen Campus, einer unglaublichen Stadt und viel Unterstützung und Angebote von der Lehrendenseite!
Naturwissenschaftliches Interesse ist ein Muss, das Grundstudium besteht aus Chemie, Physik, Biochemie etc.!
Nach dem Physikum besteht in Berlin die Möglichkeit ein Track auszuwählen z.B. Pferde, welchen man dann durch Wahlkurse vertiefen kann und sich weiter in das Thema einarbeitet! Freiwillige Angebote zur Mitarbeit in den Instituten und die Einbeziehung der Studenten über die Hiwi-Stellen machen die praktische Ausbildung umfangreicher!

Wunderbarer Zugang

Kunstgeschichte im globalen Kontext: Europa und Amerika

4.5

Das Studium ermöglichte mir Seminare zu wählen, die mein Interesse wecken. Die Inhalte werden sehr gut vermittelt. Natürlich ist Vermittlung vom Dozenten, sowie von der Größe des Seminars, abhängig. Ich hatte insgesamt gute Erfahrungen mit meinen Seminaren gemacht. Die Nutzung des Online Bibliothek Portals Primo ist dennoch zu kompliziert und das Auffinden von Büchern, die sich zu einem bestimmten Thema widmen, ist erschwert. Da das BA Studium nur 3 Jahre lang ist, kann man sich nur einigen Themenbereichen an näheren. Daher muss man sich einiges im Selbst-studium durchlesen. Die Kunstgeschichte ist so umfangreich, dass man nie auslernen wird.

Super Erfahrung

Deutsche Philologie

4.8

Die Vorlesungen und Seminare komplettieren sich. Die Imhalte werden sehr gut vermittelt. Die größe des Seminars kann aufgrund der Beliebtheit deutlich höher sein als vorhersehen. Die Professoren sind sehr motiviert und übertragen ihre Leidenschaft auf die Studenten. Ich bin mit allen meinen gewählten Seminaren zufrieden.

Studium mit und Job/Familie vereinbar

Biologie

4.2

Die Module sind gut aufgebaut und es werden über das gesamte Semester Klausuren geschrieben. Der Studienverlauf ist also gut durchdacht und es ist auch machbar neben des Studiums noch zu Arbeiten. Der Studiengang ist auch für Familien mit Kinder zu empfehlen, da es gut organisieren lässt.

Halb Literatur, halb Sprache

Englische Philologie

4.0

Das Studium besteht zur Hälfte aus Literaturwissenschaft und zur Hälfte aus Sprachwissenschaft. Ich hatte ein paar sehr gute Dozenten. Die meisten Studenten in diesem Studiengang verfolgen ein Lehramtsstudium, was manchmal die Seminardiskussion färbt.

Viel Spezialwissen, wenig Überblick

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

3.7

Das Studium war definitiv eine positive Erfahrung. In vielen Seminaren konnte ich mir sehr interessantes Spezialwissen aneignen und tiefgehende Diskussionen führen. Was mir fehlte, war ein weitgefassterer Überblick, in den ich mein Nischenwissen einordnen konnte.

Viel Theorie, aber interessante Inhalte

Psychologie

4.7

Das Psychologiestudium ist im Bachelor sehr theoretisch, aber die Seminare bieten dann in den höheren Semestern abwechslung. Generell sind die Inhalte sehr interessant und die meisten Dozierenden fand ich sehr gut und kompetent. Die FU ist auf dem neusten Stand in ihrer Ausstattung und bietet ein breites Angebot für Studierende, um sich weiterzubilden oder auch andere Richtungen zu explorieren.

Super Studiengang

Interdisziplinäre Lateinamerikastudien

3.5

Am Lateinamerikainstitut findet man engagierte Dozenten, tolle Lerninhalte und gelebte Interdisziplinäritat. Die Räumlichkeiten sind nicht die besten, aber die interessanten und sehr vielfältigen Inhalte des Studiums machen das locker wieder wett. Ich kann das Studium empfehlen.

Angewandt und praktisch

Public History

3.5

Der kleine Studiengang ist sehr praxisbezogen. Es gibt viele Projekte und Besuche in relevante Museen in Berlin. Die Lehrveranstaltungen sind oft sehr spannend aber die didaktische Methoden der Dozenten sind etwas uninspiriend. Platz gibt es genug, leider wenig Betreuung.

Spezialisierung

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

4.5

Verglichen mit meinem BA der Komparatistik in Bonn hat der MA weniger gut abgeschnitten. Die Seminare sind wenig inspirierend und recht ähnlich oder so ausgefallen, dass sie zu spezifisch für den allgemeinen Geschmack sind.
Das Gebäude im Campus Dahlem macht es nicht spannender.
Die Philologische Bibliothek hingegen war richtig toll!

Insgesamt muss man sich einfach sehr sicher sein, wenn man einen geisteswissenschaftlichen Master machen möchte.

Etwas altbacken

Deutschsprachige Literatur (Neuere Literatur)

2.0

Nach meinem B.A. der Deutschen Philologie (und KAEE) in Göttingen, der sehr innovativ war, hatte ich von Berlin mehr erwartet. Stattdessen reiten die Dozent*innen auf Themen rum, die sie bereits vor 10 Jahren gelehrt haben. Der Studiengang ist ziemlich trocken, hat keinerlei Praxisbezug und das lässt sich nicht mit dem weiteren Angebot der FU der Angewandten Literaturwissenschaften entschuldigen, da dieser nur mit Aufnahmeprüfung und Studiengebühren zu besuchen ist. Als Studienstandort war Berlin aufgrund der vielen Möglichkeiten sich hier praktisch zu betätigen udn diverse Praktika zu absolvieren ideal. Die FU kann ich leider nicht für das Studium der NDL empfehlen.

Freie Wahl der Kurse, zum Teil mit Hindernissen

Biodiversität, Evolution und Ökologie/ Biodiversity, Evolution, Ecology

4.2

Es werden viele interessante Kurse angeboten, wobei diese sich in meinen Augen meist auf das Sommersemester konzentrieren. Allerdings besteht insgesamt das Problem, dass die meisten über sogenannte Live-Verteilungen verlost werden und Sitzplatz beschränkt sind. Dadurch ist es zum Teil schwer in den gewünschten Kurs zu kommen. Es handelt sich um einen Master, der deutsch- und englischsprachige Module anbietet. Leider geht aus dem Vorlesungsverzeichnis nur bedingt hervor, auf welcher Sprache der jeweilige Kurs basiert. Der Master selbst bietet leider keinerlei Kurse mit Schwerpunkt Naturschutz, was ich sehr schade finde!

Interessanter Studiengang zum Querdenken

Sozial- und Kulturanthropologie

3.4

Dinge aus anthropologischen Sicht betrachten, ein perfekter Mix aus Geschichte und Politik, Sozial- und Kulturanthropologie schaut sich Kulturen und Nationen ganz genau an. Es macht viel Spaß und man lernt die Dinge nicht zu bewerten. Da die Themenauswahl zum Teil eingeschränkt ist und es dem Studiengang manchmal an guter Organisation hapert gibt es ab und an einen Punkt Abzug.

Entspanntes Studium, aber wenig Praxis

Deutsch als Fremdsprache: Kulturvermittlung

4.0

Sehr interessante Seminare, aber insgesamt zu theorielastig. Das Praxissemester ist eine sehr gute Idee. Workload habe ich als relativ gering empfunden, sodass nebenher unterrichten eine gute Option ist. Bibliotheksbestand ist etwas klein, sodass die HU auch konsultiert werden muss.

Verteilung der Bewertungen

  • 32
  • 682
  • 1002
  • 236
  • 17

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 1967 Bewertungen fließen 1231 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe