FU Berlin

Freie Universität Berlin

www.fu-berlin.de

1841 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Wo ist der Sinn, das ist hier die Frage

Theaterwissenschaft

3.2

Also, ich bin nicht besonders begeistert gewesen und habe den Studiengang ziemlich schnell wieder abgebrochen. Das ist aber wirklich charakter- und interessenabhängig.
Ich interessiere mich sehr für die Schauspielerei und alles was damit zu tun hat. Ich hatte auch überlegt eine schauspielerische Ausbildung zu machen.
Das ist Theaterwissenschaft natürlich nicht und das war mir auch von Anfang an klar. Es besteht nur aus Theorie. Nur ich habe wirklich keinen Sinn darin gefunden. Es w...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr verschult

Deutsche Philologie

3.8

Ich muss ja sagen, dass ich nicht sehr lange studiert habe, aber das hatte auch seinen Grund. Der Studiengang ist sehr umfangreich und wenn man den typischen Deutschunterricht aus der Schule mochte und damit klar kommt, dass alles halt weniger persönlich ist, dadurch, dass der Fachbereich und die FU insgesamt enorm groß sind, dann ist man hier meiner Meinung nach sehr gut aufgehoben.
Ich habe Deutsche Philologie nicht auf Lehramt studiert, weil ich in Richtung Journalismus gehen möchte un...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ein echter All-Rounder der Geisteswissenschaften

Englische Philologie Lehramt

4.8

Nie hätte ich gedacht, was für ein universeller Studiengang sich unter dem Namen der 'Englischen Philologie' verbirgt! Man bekommt schnell einen Über- und (nach Wahl auch) Einblick in verschiedenste Themenbereiche, ob nun Linguistik, Literatur, Geschichte, Kulturwissenschaft - take your pick. Obwohl natürlich das 'Englische' den thematischen Untersuchungsschwerpunkt ausmacht (irgendwie muss man es schließlich eingrenzen), fungiert der Studiengang eher als Einstieg in die Disziplin der Geisteswis...Erfahrungsbericht weiterlesen

Breitbandiges Studium

Biologie

3.8

Das Studium B.Sc. Biologie an der FU deckt, wie es im Bachelor sein sollte, alle Bereiche der Biologie ab. Die Organisation war aus meiner Sicht immer klar und einfach, leider haben ein paar Kommilitonen nicht immer belegen können was sie wollten (Losverfahren) aber ich hatte Glück. Auch die Dozenten sind zum Großteil sehr kompetent. Positiv ist auch, dass zu jedem Modul außer Vorlesung auch Seminar und ein Praktikum dazu gehören, was, wie ich besonders im Nachhinein festgestellt habe, wirklich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Teilweise gute Lehre, aber schlecht organisiert

Informatik

2.5

Es gibt einige sehr gute Dozenten, die wirklich dabei sind und auch auf jede Frage eingehen. Doch leider gibt es auch die denen man ansieht das sie keine Lust auf ihren Job haben und einem das Leben aus purer Faulheit wegen erschweren.

Dazu kommt das die Uni sehr schlecht organisiert ist, ständig muss man diesem Dozenten oder diesem Tutor hinterherrennen damit er die Punkte einträgt und falls man Pech hat ist der Tutor schon an einer anderen Uni und man muss das Modul wiederholen....Erfahrungsbericht weiterlesen

Geisteswissenschaft hoch 2

Filmwissenschaft

4.2

Wer wirklich Filme machen möchte kann sich diesen Studiengang sofort aus dem Kopf schlagen - es geht hier um das theoretische, analytische, geschichtliche und mediale Denken rund um Film. Wer allerdings gerne seinen Horizont erweitern will und Spaß an Diskussionen und philosophischen Fragestellungen hat, ist hier ganz richtig. Endlich verstehe ich die schaltragenden, rauchenden Intellektuellen, die sich über die Implikationen einzelner, unverständlicher Worte streiten: dazu wird man hier ausgebildet und ich liebe es!

Es lohnt sich!

Grundschulpädagogik mit Schwerpunkt Sonderpädagogik Lehramt

4.5

Die Dozenten sind überwiegend sehr kompetent und reflektiert, Lehrinhalte werden gut fachlich wiedergegeben. Die Plätze in Seminaren sind beliebt und schnell vergriffen - es gibt Tauschoptionen und meistens genügend freie Plätze.
Mein Studiengang hat eine Verlaufsplanung, welche sehr detailliert erklärt ist. Bei offenen Fragen steht die kompetente studentische Studienberatung zu Seite.

Nähe zur Praxis

Psychologie mit Schwerpunkt: Klinische- und Gesundheitspsychologie

3.8

Das Masterstudium ist sehr praxisnah und man lernt viel über Störungsbilder und deren Behandlung. Zugleich kann man in Seminaren sich als Therapeut/-in erprobdn und kriegt Feedback. Dies finde ich persönlich sehr wichtig, um auch von appropierten Psychotherapeut/-innen eine Einschätzung erhalten zu können und auf dieser Basis seinen Berufswunsch zu reflektieren.

Die Tutorien verleihen dem Fach Leben

Politikwissenschaft

4.0

Die Vorlesungen sind inhaltlich meist interessant gestaltet. Die Tutorien zu den Vorlesungen geben die Chance die Themen kritisch oder einfach aus einer anderen Perpektive zu betrachten und mit Kommilitonen ins Gespräch zu kommen und einfach offen zu Diskutieren. Meiner Meonung nach sind die Tutorien das beste an den Modulen. Schade, wenn diese abgeschafft werden sollten.

Interessante und aktuelle Inhalte

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

4.0

Vor allem die Seminare zu den Vorlesungen sind sehr interessant und aktuell relevant. Das erste Semester ist sehr locker gestaltet, perfekt zum Eingewöhnen. Es wird eine Klausur geschrieben die aber nicht differenziert bewertet wird, sondern eher als Übungsangebot verstanden werden kann. Super Konzept für den Uni-Start.

Theorielastig

Volkswirtschaftslehre

3.3

Das Studium ist interessant aber sehr theorielastig. Trotzdem gefällt mir der Gesamtblick über die wirtschaftlichen Systeme. Einrichtungen wie Räume und Toiletten könnten verbessert werden. Cafeteria ist ausbaufähig. Das WLAN ist fließend und beständig.

Anstrengendes, aber sinnvolles Studium

Betriebswirtschaftslehre

4.2

Mittlerweile weiß ich, dass das BWL Studium nicht so leicht ist, wie alle immer tun. Es erfordert viel Selbstdisziplin und Organisation, das Studium erfolgreich zu meistern. Gerade wenn das Ziel nicht "bestehen" ist, sondern man auch gute Noten schreiben möchte, muss man viel dafür tun. Natürlich gibt es auch Module, die einem etwas weniger Spaß machen als andere, aber der grundsätzliche Studienverlauf erscheint mir sehr sinnvoll - die ersten drei Semester belegt man möglichst alle Grundlagenveranstaltungen und die letzten 3 Semester kann man sich dann in zwei bis drei Bereichen vertiefen. Das Studium läuft aber nicht von selbst, man muss auch definitiv etwas dafür tun.

Lehrreiche Erfahrungen

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

4.5

AVL ist ein sehr anspruchsvolles Fach. Teilweise fühlt man sich oft ins kalte Wasser geworfen und teilweise fängt man bei null an und arbeitet sich Schritt für Schritt durch. Es ist durchaus interessant und ich muss sagen, es kommt absolut auf die Themenfelder an, also auf das Angebot der Seminare. Einige Seminare fand ich sehr schwierig und ich bin ohne jegliche Erkenntnis rausgegangen. Doch die meisten sind wahnsinnig interessant und man hat das Gefühl immer „schlauer“ zu werden. Das Aufschlüsseln von Fragen und Schwierigkeiten in der Materie ist wahnsinnig befriedigend.

Biologie macht Spaß, Live Verteilungen weniger

Biologie

3.8

Biologie ist ein sehr interessantes Studienfach. Es macht Spaß und man hat ziemlich viel praktische Erfahrung auch am Anfang des Studiums. Man kriegt eine gute Basis an wissen in allen Bereichen der Biologe und kann sich später spezialisiere. Was ich interessant, bzw. etwas komisch finde sind die Live-Verteilungen für unsere Kurse. In den ersten Semestern werden nur praktikumstage verlost, in den späteren jedoch werden Plätze für ganze Module einfach so verlost. Dies scheint mir ein bisschen ineffizienter als eine online Verteilung, dafür hat man jedes Semester einen schönen Nervenkitzel :D.

Total glücklich

Grundschulpädagogik mit Schwerpunkt Sonderpädagogik Lehramt

4.3

Ich fühle mich sehr wohl an der FU und bin total zufrieden. Es ist zwar anstrengend, aber machbar und so kommt man seinem Traumberuf näher. Der Campus ist toll und die Dozenten sind größtenteils auch echt gut. Das Essen in der Mensa ist auch gut. Allen in alllem top! :)

Schwerer Anfang, aber lohnenswert durchzubeißen

Japanstudien/Ostasienwissenschaften

4.2

Momentan hab ich nur den ersten Sprachkurs und der verlangt so einiges ab. Die Kommunikation mit den Dozenten ist manchmal etwas holprig. Nach kurzer Zeit ist man schon in der Lage einiges zu sagen und zu fragen und Texte auf japanisch zu lesen. Die Erfolgmomente sind sehr motivierend, wenn es doch auch Momente im Unterricht gibt, in denen man nicht so recht weiter weiß. Das Fach ist super interessant und macht Spaß.

Klasse Fach

Niederländische Philologie

4.5

Sehr gute Erfahrungen. Also erstmal sind die Dozenten sehr sympathisch und kompetent. Dann gefällt mir der Sprachunterricht besonders gut, der, als Intensivkurs gedacht, uns in kurzer Zeit schon zu guten Sprachfertigkeiten verhilft. Die Kursathmosphäre ist gut. Während wir in dem Geschichts- und Niederlandistikkurs wenige Leute sind, was ich persönlich bevorzuge, ist der Sprachkurs von fachverschiedenen Leute besucht und damit etwas voller.

Starkes Pensum und Organisation verbesserungsfähig

Bioinformatik

3.0

Es ist schwierig als Student den Regelstudienplan zu schaffen und auch mental dabei zu bleiben.
Da zu unserem Start mehr als doppelt so viele Stundenten aufgenommen wurden sind viele darauf folgenden Veranstaltungen nicht auf die Massen der Studenten ausgelegt und somit haben wir am Anfang oft einige Organisatorische Probleme die sie aber alle schnell lösen wollen. Wir haben einige tolle Professoren, doch wir haben auch einige die nicht sehr auf die Studenten eingehen. Das Studium macht mir mit seinem Ecken und Kanten trotzdem Spaß, da ich viele tolle Kommilitonen habe.

Toll, einfach toll

Deutsche Philologie Lehramt

5.0

Toll einfach toll, empfehlenswert. Die Dozenten, Die fächer, Das studium, würde ich jedem empfehlen und jeder sollte es machen. Es macht spaß und fühlt sich gut an. Man macht was draus und du kannst auch was draus machen wenn du es probierst. Also tue das.

Mathematik für das Lehramt oder für Einstein?

Mathematik Lehramt

2.2

Ich habe in meinen 3 Semestern Mathematik immer noch nicht den Sinn darin verstanden alles so kompliziert zu erklären, da es letztendlich darum geht Kindern einfache Mathematik beizubringen. Deswegen verstehe ich nicht warum man für einen einfachen Beweis den man in dieser Art und weise nie wieder anwenden wird so viel Leid ertragen muss. 

Verteilung der Bewertungen

  • 31
  • 629
  • 945
  • 221
  • 15

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 1841 Bewertungen fließen 1233 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe