FU Berlin

Freie Universität Berlin

www.fu-berlin.de

2075 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Lebenswelten und Perspektiven kennenlernen.

Grundschulpädagogik Lehramt

4.5

Ich habe nach 6 Semestern nun meinen Bachelorabschluss bekommen und habe in meiner Abschlussarbeit über das kindliche Sammelverhalten in Grundschulen geschrieben. Spannender als viele vielleicht denken! ;)
Nun beginne in meinen Master. Als Grundschulpädagogikstudentin der FU bekommt man viele Möglichkeiten auch direkt neben dem Studium praktisch an Schulen tätig zu werden. Spannende Projekte und Arbeitsmöglichlkeiten ergänzen den theoretischen Alltag in der Universität sehr gut. Wir lernen oft aus der Sicht eines Kindes zu denken, was jedem Menschen hilft vielperspektivisch zu denken und jedem Individuum gerecht gegenüber zu treten. Die Freie Universität sehe ich als eine sehr unterstützende und motivierende Universität um sich in seinem Studienfach weiter zu bilden. Vor allem der Sachunterrichtsbereich zeigt dir, wie viele Fragen eigentlich auftreten wenn man mit einem pädagogischen und forschenden Blick durch die Welt läuft!

Viel Freiheit, viel Geist

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

4.3

Ein flexibel zu gestaltendes geisteswissenschaftliches Studium. Inhalte und Schwerpunkt gut frei wählbar, allerdings häufig nicht Auswahl. Erfordert Selbstdisziplin in hohem Maße. Viele Seminare, kaum Vorlesungen. Kompetente und Interessierte Dozierende.

Ein Studium mit vielen Freiheiten.

Politikwissenschaft

4.0

Ich habe nach meinem Bachelor, einer Weiterbildung und einer Arbeitslosigkeit 2015 das Studium der Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft an der FU Berlin (kurz: OSI) aufgenommen. Da ich schon immer den Traum hatte, in Berlin zu studieren, kam mir entgegen, dass 20% der Masterstudierenden nach der Wartezeit (ca. 2 Wartesemester + gute Note oder eben längere Wartezeit) ausgewählt werden. Damit habe auch Bewerber*innen die Chance, die nicht die Topnoten haben. Die Zulass...Erfahrungsbericht weiterlesen

Positiv überrascht gewesen

Pharmazie

3.7

Im Pharmaziestudium erwarten einen sehr lange Lehrveranstaltungen, teilweise bis 20 Uhr Abends. Zudem ist der Lernaufwand zu hause ist sehr ausgiebig. Jedoch hat man sehr viel spaß im Studium vorallem bei den ganzen Praktika. Studieninhalte sind überwiegend interessant.

Studieren kann ja doch Spaß machen

Politikwissenschaft

4.2

Nachdem ich im vierten Semester beschlossen hatte, mein erstes Studium abzubrechen, war PoWi meine letzte Hoffnung auf einen Bachelorabschluss. Hier lernte ich, dass Studieren sehr wohl Spaß machen kann. Nämlich, wenn man kritische Dozierende und interessante Lehrinhalte hat & genau das bietet der Studiengang. Absolute Empfehlung für alle, die sich für Politik interessieren und keine Lust auf das klassische ‚EU Organe auswendig lernen‘ oder ‚Wie funktioniert der Bundestag‘ haben, was man noch aus der Schule kennt. Wichtig: Lesen ist hier das A&O. Wer gar keine Lust auf mehrere hundert Seiten Text (teils auf Englisch) in der Woche hat, der sollte es sich noch einmal überlegen. Es geht zwar auch ohne, bringt dann nur nicht viel. Dafür lernt ihr Geschichten und Zusammenhänge kennen, die ganz bestimmt eure Sicht auf das Leben verändern werden, versprochen.

Studieren ohne Zukunft, hier bist du richtig

Koreastudien/ Ostasienwissenschaften

2.8

Wer sich für die Sprache interessiert und mehr über Kultur bzw. die politische Lage wissen will, ist hier genau richtig. Jedoch gibt es nach dem Bachelor nicht viele Job Möglichkeiten in Deutschland, dies sollte einem bewusst sein. Auch am Sprachunterricht könnte man qualifiziertere Lehrer einstellen, die sich auch wirklich für die Studenten interessieren würden. Denn die meisten die ich kenne können bis zum Abschluss die Sprache leider nicht beherrschen.

Flexibilität

Französische Philologie

4.3

Insgesamt sehr zufrieden mit dem Studium. Man kann zwischen sehr vielen Veranstaltungen aussuchen und selber den Schwerpunkt legen.
Leider sind aber öfters (bzw. fast immer) die Kurse der Linguistik und der Literaturwissenschaft auf deutsch. Die Sprachkurse aber natürlich auf französisch und von Muttersprachler unterrichtet.
Leider sind die Kurse der Landeskunde auf das europäische Frankreich bezogen und nicht auf die Überseegebiete, über die man so gut wie nichts lernt.

Varietät und Flexibilität

Spanische Philologie mit Lateinamerikanistik

4.8

Insgesamt sehr zufrieden mit dem Studium. Man kann zwischen sehr vielen Veranstaltungen aussuchen und selber den Schwerpunkt legen.
Leider sind aber öfters (bzw. fast immer) die Kurse der Linguistik und der Literaturwissenschaft auf deutsch. Die Sprachkurse aber natürlich auf spanisch und von Muttersprachler unterrichtet.

Wenig Zeit in der Uni, umso mehr Heimarbeit

Biologie

4.5

Meine Wochen bestehen oft nur aus wenigen Stunden tatsächlicher Unizeit, jedoch aus täglich bis zu 5 Stunden Heimarbeit.
Die Themen sind größtenteils sehr interessant aber auch sehr weit gefächert, wodurch sich nicht verhindern lässt, dass auch mal ein langweiliges Thema dabei ist.
Trotzdem absolut empfehlenswerter Studiengang!

Guter Überblick wird gewährleistet

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

3.0

Der Studiengang führt zu Anfang in den Aufbau und die Mechanismen des deutschen Mediensystems ein. Dabei wird der geschichtliche Aspekt nicht vernachlässigt. Praktische Anwendung ist auch zwar spärlich vertreten, doch wird den Studierenden je nach deren Schwerpunkt mitunter die Möglichkeit gegeben, selbst Medien mitzugestalten (Radio-/TV-Beitrag).

Nur geeignet für Forschung bzw. akademische Laufbahn

Filmwissenschaft

2.8

Der Studiengang ist sehr theoretisch orientiert und legt seine Schwerpunkte vor allem auf die textbasierte Analyse und Geschichte des Films. Wer sich praktische Einblicke in das tatsächliche Filmemachen erhofft, wird enttäuscht. Doch auch andere Ambitionen werden nur mäßig bedient. Dabei reicht die Qualität der angebotenen Module und der jungen Dozent*innen von überaus interessant bzw. motiviert bis unbrauchbar.

Tolle Erfahrung

Volkswirtschaftslehre

3.5

In meiner Universität mag ich die Volkswirtschaftlehre Dozenten nicht zu viel. Sie sind alle gut gebildet aber sind nicht zu abenteurlich. Die Unterricht ist langsam und langweilig. Die Englisch ist gut und deswegen kann man ein bisschen profitieren.

Grundschulpädagogik

Grundschulpädagogik mit den Pflichtfächern Deutsch und Mathematik Lehramt

4.0

Super Studiengang, jedoch meiner Meinung zu wenig Praxis, was sehr wichtig für unsere Weiterbildung wäre.
Das Studienfach Mathematik ist ganz und gar nicht einfach, so wie man es sich eigentlich vorstellt. Die Klausur fordert einen sehr heraus und die gesamte Bearbeitungszeit während des Semesters ist sehr hoch.

Philo an der FU - beste Uni!

Philosophie

5.0

Ein Philosophie-Studium am der FU kann ich jedem empfehlen, egal ob ihr in der Schule Philo hattetider nicht! - Ich hatte es, wie viele andere, zwar nicht aber wurde in meinem ersten Studienjahr suuuuper eingeführt und auf einen ähnlich guten Stand wie die anderen gebracht. Man beschäftigt sich mit Philosophen aus allen Jahrtausenden und Ländern der Welt und erhält somit einen wahnsinnig tollen Rundumblick in der Philosophie. Die Seminare sind alle suuuuper interessant - aber selbst wenn eines das mal leider doch nicht ist - hat man die Möglichkeit nach eigenem Interesse in einen anderen Kurs zu wechseln. Nur zu empfehlen! :) - Jasmin

FU - beste Uni!

Deutsche Philologie

5.0

Da das Lesen und Schreiben schon immer meine größten Leidenschaften waren, ist mein Deutsch-Studium perfekt für mich :) Die Dozenten an der FU sind sowohl sehr unterschiedlich als auch allesamt sehr gute Lehrer! Die Räumlichkeiten der Universität gefallen mir, besonders die Philologische Bibliothek (mit bequemen Sesseln) und die Campus-Bibliothek (mit einem Springbrunnen!). Draußen kann man sich an der FU an tausenden verschiedenen Stellen aufhalten! In jeder Etage und alle paar Meter führen Türen auf Außenbereichs mit Bänken oder sogar Dachterrassen. Egal ob zum Essen, zum Sonnen oder zum Lernen - draußen kann man an der FU echt super wohlfühlen! - Jasmin (3. Semester an der FU, erstes Studium)

Selbstbestimmt und theorielastig

Theaterwissenschaft

3.7

Sehr viel Freiheit in der Studienverlaufsplanung und entsprechenden Schwerpunktsetzung. Es werden aus vielen verschiedenen Bereichen Themen angeschnitten (viel Gender Studies, Diskurse um Dislriminkerungsdimensionen wie Rassismus und Ableismus, Soziologie, Politikwissenschaft...). Absolut hausarbeitenlastig. Leider findet eine Verschränkung von der Theorie mit praktischer Arbeit so gut wie nicht statt.

Schlecht organisiert

Public Economics

2.5

Lehrangebot und Flexibilität bei der Kurswahl mangelhaft.. Zumindest Wirtschaftswissenschafts Bibliothek von den Öffnungszeiten und der Ausstattung mies. Online Portal ist sehr unübersichtlich. Es ist leider auch keine richtige Spezialisierung möglich

Wo ist die Pädagogik?

Grundschulpädagogik mit den Pflichtfächern Deutsch und Mathematik Lehramt

3.2

Ich empfinde den Studiengang als sehr didaktisch und würde mich oft mehr pädagogische Inhalte wünschen. Dennoch gibt es einige interessante Module, welche durch aus anspruchsvoll sind. Ich finde es macht sich leider öfters negativ bemerkbar, dass die FU eine riesen Universität ist.

Perfekter Mix

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

4.5

Das studium macht einen sehr viel spaß, weil es vielfältige inhalte gibt, welche vermittelt werden. klar gibt es auch theoretische inhalte, die durch eigenes mitdenken und anwendungen ausgeglichen werden, sodass man nicht von dem stoff erschlagen wird.

Spaß und Kreativität

Englische Philologie

4.7

Mir macht der studiengang viel spaß und durch den literarischen anteil kann man seiner kreativität in gewisser weise freien lauf lassen. auch mit den anderen kommilitonen komme ich sehr gut klar, weil alle interesse an dem hat, was man lernt und die dozenten vermitteln den inhalt sehr gut.

Verteilung der Bewertungen

  • 33
  • 728
  • 1051
  • 246
  • 17

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 2075 Bewertungen fließen 1254 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe