FU Berlin

Freie Universität Berlin

www.fu-berlin.de

1836 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Gut strukturiertes Biologiestudium

Biologie Lehramt

4.2

Das Studium ist in Module aufgeteilt, die jeweils nur 1 Monat gehen, was das Studium übersichtlicher und entspannter gestaltet.
Die Dozenten sind meistens nett und kompetent.
Leider ist der Studiengang ziemlich überfüllt und man kommt schwer in die Praktika, in die man möchte.

Sehr gute Referenz im Lebenslauf

Management and Marketing

4.5

Der Studiengang ist sehr fordernd. Es wird verlangt dass man viel liest und man ist mit Sicherheit Meister darin, auf Englisch und Deutsch zu präsentieren. Die Dozenten sind sehr renommiert und haben ein hohes Fachwissen. Der Ruf einiger Dozentin hat mir bei der Jobsuche definitiv geholfen. Es ist ein Vollzeit Studiengang den man nicht unterschätzen sollte. Die Anwesenheitspflicht ist auch in stressigen Phasen sehr fordernd, die Kohäsion innerhalb des Studiengangs ist die dadurch jedoch Weltklasse.

Stets zu empfehlen

Rechtswissenschaft

2.3

Das Lernen gestaltet sich zwar nicht immer einfach, doch kann ich nur jedem Empfehlen sich juristisch weiter zu bilden. Es wird zwar leider viel Auswendiglernen abverlangt. Aber es werden stets aktuelle Themen besprochen und juristisch analysiert, was spanned ist.

Guter Bachelor

Mathematik

3.5

Ich kann Mathe im Bachelor an der FU nur empfehlen. Man erhält einen breiten Einblick in die verschiedenen Disziplinen der Mathematik und kann sich so einen guten Überblick verschaffen wie man gerne seine Vertiefung im Master wählen möchte. Man kann außerdem schon im Bachelor relativ viele Veranstaltungen selbst wählen. Der Bachelor besteht nicht nur aus Pflichtveranstaltungen.

Sehr viel Theorie

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

3.7

Sehr theoretischer Studiengang, bringt viele Medien-Theorien und Systeme bei. Anwendung eher nebensächlich. Viele Hausarbeiten und wenig Klausuren. Schwerpunkte auf Journalismus und PR wählbar. Gute Dozenten, helfen in der Regel sehr gut weiter. Interessanteste Themen in den letzten 3 Semestern.

Etwas Chaotisch aber viel gelernt

Englische Philologie

3.3

Englische Philologie bringt viele Grundlagen über Sprache und Literatur bei, Linguistik wirkt anfangs abschreckend, jedoch findet man sich durch Die sehr guten Linguistik-Dozenten sehr gut zurecht. Literatur wirkt eher chaotisch und unstrukturiert bis auf wenige Ausnahmen.

Interessante Studieninhalte, aber langweilige Profs

Betriebswirtschaftslehre

4.2

Die Tutorien gefallen mir Recht gut, sind auf jeden Fall nützlich. Die Vorlesungen selber sind jedoch eher wenig begeisternd. Dafür hat man viele Auswahlmöglichkeiten, was das Wählen von Seminarzeiten betrifft. Ansonsten ein sehr anonymer Studiengang. Am Anfang des ersten Semesters gab es ein Mentorenprogramm, welches den Studienstart um einiges erleichtert hat. Des Weiteren ein netter und besonders grüner Campus.

Dogmatisch

Volkswirtschaftslehre

2.7

Keine plurale Lehre, kaum Wahlmöglichkeiten zum Vertiefen - Makro 2 wird bald 2,5 Jahre nicht angeboten und andere Makrovertiefungen gibt es nicht. Seine Bachelorarbeit in Makro kann man übrigens nur schreiben, wenn man Makro 2 gemacht hat, was ja nicht geht - great.

Jura kann hart sein, aber es lohnt sich!

Rechtswissenschaft

4.2

Jura sollte man nicht unterschätzen: Der Stoffumfang ist immens und wächst stetig weiter (u.a. deshalb wird die Regelstudienzeit wohl demnächst auf 10 Sem. angehoben). Wer ein gutes Examen hinlegen möchte, sollte zumindest also Durchhaltevermögen haben. Auch hilft es, abstrakt denken zu können, um Aufbauschemata oder Probleme flexibel auf andere/neue Fälle zu übertragen (das kann man aber während des Studiums lernen ;) ). An der FU Berlin ist der Studienverlauf insofern durchdacht, als dass eine...Erfahrungsbericht weiterlesen

Exkursionen

Geologische Wissenschaften

3.3

Mehrere sehr schöne und weiterbildende Fahrten zu den verschiedenen Modulen. Dinge wie Hammer, Lupe und Wanderschuhe müssen vorher besorgt werden und dienen als Grundausrüstung. Die Fahrten kosten meist ca. 150-250€ für eine Dauer von 2 Tagen bis 2 Wochen.

Neoklassik oder doch VWL?

Volkswirtschaftslehre

3.8

Es ist natürlich zu verstehen, dass einem die VWL-Basics beigebracht werden; dennoch gestaltet sich das Studium extrem Neoklassik-zentrisch. Zu selten kommen andere Theorien ins Spiel und noch seltener hinterfragen wir, ob die neoklassiche Theorie tatsächlich das Gelbe vom Ei ist. Ich finde die Inhalte meines Studiums ja dennoch interessant, aber ich wünsche mir mehr Vielfalt. Vielfalt wäre auch im Lehrkörper wünschenswert - An unserem Fachbereich WiWiss an der FU Berlin gibt es nämlich keine einzige Dozentin; alle Dozenten sind Männer. Man kann sich streiten woran das liegt - zum Beispiel sagen manche, dass Männer einfach wirtschaftsinteressierter sind. Das kann ich als eine von vielen Wirtschaftsstudentinnen aber nicht bestätigen.

Gute und schlechte Erfahrungen

Biologie

2.0

Der Studiengang Biologie Mono Bachelor ist breit gefächert, man lernt von allem etwas von der Ökologie bis zu Tierphysiologie. Leider unterscheidet sich teilweise die Qualität der Lehrveranstaltung der einzelnen Module stark voneinander. Ich würde mir noch mehr praktische Inhalte wünschen.

Interessant, aber nichts für schwache Nerven

Pharmazie

3.2

Ein extrem anspruchsvolles Studium mit sehr viel Lernaufwand. Sehr interessante Lerninhalte, aber man hat leider teilweise das Gefühl, dass extrem aussortiert wird und dass es einem zusätzlich noch schwerer gemacht wird teilweise. Man muss sich wirklich durchbeißen manchmal.

Tiermedizin

Veterinärmedizin

3.8

Es ist ein sehr stressiges Studium, aber der Aufwand lohnt sich. Es ist definitv kein Studium durch das man mal eben durchrutschen kann. Z.b. stehen im 3ten Semester fast wöchentlich Testate an, und am Ende ein Teil des Physikums. Man gerät öfters an seine grenzen und muss den Großteil seiner Freizeit mit dem Studium verbringen. Semesterferien fallen oft auch weg aufgrund von diversen Prüfungen oder Praktika.

Ich würde es jedoch nicht anders machen, auch wenn das Studium sehr hart ist: mir macht es Spaß!

Nicht viel Freizeit

Pharmazie

3.3

Sehr interessanter aber auch anspruchsvoller, zeitintensiver Studiengang. Wer naturwissenschaftlich interessiert ist und in Chemie keine Probleme hat, wird sich gut zurecht finden. Es ist viel Eigeninitiative gefragt und man muss sich wirklich motivieren und kontinuierlich nacharbeiten. Die Praktika sind interessant und machen spaß.

Solider Studiengang mit Potenzial

Biologie

3.7

Die Organisation und die Verwaltung könnte besser laufen. Einige Abläufe sind sehr veraltet, wie zum Beispiel die Modulplatzvergabe.
Das generelle Angebot an Modulen ist toll, für jeden Schwerpunkt ost etwas dabei. Es wird wert auf viel Praxis gelegt.

Verkopft und historisch eingestaubt

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

3.5

In Zeiten von Digitalität, ein Leben in den sozialen Medien und KIs könnte man meinen, dass hier wichtige Inhalte vermittelt werden. Das ist aber nur begrenzt der Fall und bei den Dozenten bekommt man das Gefühl, dass sie selbst wenig Ahnung von technischen Innovationen haben.

Viel Theorie, nichts dahinter

Sozial- und Kulturanthropologie

2.7

Die Seminare laufen immer nach dem gleichen Schema ab: Vorstellen der Literarur und der thematischen Schwerpunkte durch den Dozenten, Vergabe von Referaten und dann darf man sich für den Rest des Semesters seine Kommilitonen in „Frontalunterricht“ bei mal weniger bis schlecht ausgearbeiteten Referaten sehen.


Mal ne Forschungsarbeit dazwischen war der Lichtblick (nur interessierte sich der Dozent kein bisschen für sein eigenes Seminar, bewertete uns über 6 Monate später und gab keinerlei Statement zu seiner Bewertung ab). Und obwohl der Studiengang so klein ist, habe ich noch nirgends derart viel Anonymität angetroffen. Super schade, denn es könnte so spannend sein...

Meinung

Veterinärmedizin

4.2

Ich bin in 5. Semester und bis jetzt haben wir die theoretische Grundlagen sehr spezifisch gelernt und erst das letzte Semester war mehr praktisch und auf die Klinik bezogen. Ich bin zufrieden mit dem Aufbau des Studiums. Nur die Organisation muss verbessert werden.

Super Bemühung

Englisch Lehramt

3.3

Anders als in der Biologiedidaktik sind die Dozenten hier sehr kompetent. Da viele Dozenten tatsächlich aus der Praxis kommen, können sie ihre Studenten gut auf die Arbeitswelt vorbereiten. Eine Betreuung darüberhinaus ist hier ebenfalls selbstverständlich.

Verteilung der Bewertungen

  • 31
  • 627
  • 943
  • 220
  • 15

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 1836 Bewertungen fließen 1238 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe