FU Berlin

Freie Universität Berlin

www.fu-berlin.de

1842 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Neuer Studiengang

Medieninformatik

3.8

Da der Studiengang noch ziemlich neu ist, fällt auf, dass noch einiges angepasst und begradigt werden muss. Unter anderem gibt es sehr viele Mathemodule, die reine Informatik-Studenten nicht besuchen müssen. Das wird im Laufe der Zeit mit der Hilfe von Studenten ein wenig verändert.

Rundumpaket

Nordamerikastudien

4.7

Ich kann Nordamerikastudien an der FU jedem weiter empfehlen, der sich für ein interdisziplinäres Studium mit internationaler Perspektive interessiert. Man wählt drei aus sechs Disziplinen: Economics, Sociology, History, Literature, Politcal Science und Cultural Studies werden am John-F.-Kennedy Institut angeboten. Ich selbst mache History, Literature, und Sociology und bin mit dem Kursangebot und den Dozenten sehr zufrieden. Nach den ersten zwei Semestern schreibt man - zumindest in meinen Disz...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Spaß, viel Aufwand

Biochemie

4.5

Wer sich für das Fach interessiert, ist hier genau richtig, wer nur ein paar Semester locker studieren will, nicht!
Das Studium ist sehr Zeit- und lernintensiv, die Inhalte aber interessant und es gibt jedes Semester ein Praktikum. Man versumpft also nicht in der Theorie. Anfangs sehr viele Grundlagen, der Nachteil ist also, dass die "echte" Biochemie erst im zweiten/dritten Semester losgeht, Vorteil aber, dass sehr breite Grundlagenkenntnisse in den angrenzenden Wissenschaften vermittelt werden.
Hoher Leistungsdruck, aber die Kommilitonen helfen sich untereinander. Auch die Dozenten sind für Fragen da.
Alles in allem ein stressiges aber sehr erfüllendes Studium

Praxisorientiert

Biologie Lehramt

4.3

Der Studiengang ist, vor allem im Bachelor sehr praxisorientiert.
Die Klausuren sind auch in den meisten Fällen auf die Vorlesung und die Praktika abgestimmt.
Jedoch muss an der Organisation der Platzvergabe gearbeitet werden. Hier ist häufig unklar, wie es abläuft.

Studieninhalte verbesserbar

Geschichte Lehramt

2.7

Das Studium an sich ist sehr interessant. Man kann sich die Seminare bei den Dozenten aussuchen, schreibt in manchen Seminaren eine Klausur, in anderen eine Hausarbeit. Jedoch gibt es einige Dozenten, bei denen die Bewertung nicht transparent und gerecht ist.
Die Studieninhalte haben aber eher weniger mit dem Lehramtsberuf zu tun. Nur im Master wird etwas mehr auf die Rahmenplan-Inhalte eingegangen.

Ausdauer, Ehrgeiz und Disziplin sind das a und o!

Pharmazie

3.5

Das wichtigste in dem Studiengang ist Ausdauer, Ehrgeiz und Disziplin! Ein fleißiger Mensch kann diesem Studiengang gut überwältigen, während faule Menschen Probleme damit haben werden, wenn sie kein fotografisches Gedächtnis haben oder überdurchschnittlich stark beim Auswendiglernen sind, da es sich um einen riesigen Stoffumfang handelt, der in kürzester Zeit übermittelt wird. Außerdem muss man sehr belastbar und zeitlich flexibel sein, da ein Praktikumstag im Labor auch mal 10 Stunden dauern k...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvoll, aber es lohnt sich

Rechtswissenschaft

4.3

Jura ist anspruchsvoll aber ist trotzdem machbar und sehr interessant. Unsere Uni hat eine sehr gute Bibliothek, in der effektiv gelernt werden kann. Die Professoren sind teilweise sehr qualifiziert und bringen einem die Inhalte übersichtlich bei. Besonders Anwendungskurse sind hilfreich.

Ideales Nebenfach

Sozial- und Kulturanthropologie

3.8

Sozial- und Kulturanthropologie ist als Fach besonders spannend durch die felderfahrenen Dozenten. Die Seminare und Vorlesungen werden durch ihre eigenen Erfahrungen aus den Forschungsarbeiten rund um die Welt strukturiert und bereichert. Auch ist das soziale Klima hier besonders angenehm und freundlich. Die im Fach besprochenen und angewendeten Methoden müssten für jedes Studium grundlegend sein! Sie betreffen unser alles Leben und leisten einen großen Beitrag gegen Rassismus, Othering, Stigmatisierung, Homogenisierung, etc.

Spannendstes Fach der Welt

Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Europa und Amerika

3.5

Dichtes Angebot verschiedenster Themen der Kunstgeschichte. Je nach Dozent und Thema wird hauptsächlich Literatur vorbereitet und im Seminar diskutiert. Meiner Meinung nach die sinnvollste Herangehensweise im Gegensatz zu Vorlesungen etc. Allerdings - wenn in Regelstudienzeit und mit Engagement - ist die Literaturvorbereitung für die gesamte Woche nur knapp zu schaffen, da die einzelnen Text oft sehr lang und auf Englisch sind. Unter den Dozenten gibt es bewundernswerte, extrem kompetente Koniferen ihres Gebietes.

Das Institusgebäude ist nicht besonders einladend und die Bibliothek nur eine Präsenzbibliothek, was die Recherchearbeit verumständlicht. Modern sind die verwendeten Lernmittel nicht unbedingt - PPT Präsentationen müssen teilweise an klapprigen PCs gehalten werden. Das Essen der Institutscafeteria ist kaum zu genießen.

Tolles Studium, mit verbesserungswürdiger Uni

Veterinärmedizin

3.3

Der Kleinmädchen-Traum Tierärztin zu werden sieht in der Realität ganz anders aus. Das Studium ist anstrengend, sehr zeitaufwendig und leider kommt einem die Uni dabei in die Quere. Manche Dozenten lesen nur Folien ab, die Organisation der Prüfungen ist furchtbar und etwas dagegen tun kann man nicht - dazu ist der Studiengang zu gefragt.

Gute Ausstattung aber mäßiger Master

Bildungswissenschaft

3.0

Leider im ersten Semester sehr vorlesungslastig, wobei viele Zahlen und wenig Konzepte referiert werden. Einige Professor_innen haben (besonders in den quantitativen Methoden) keine hohe Lehrkompetenz. Andere haben allerdings beeindruckende Lehrqualitäten. Nur dafür, dass es eine Methodenausbildung sein soll, ist die Lehre in den Methoden (zumindest quantitativ) nicht gut genug. Ich würde mir hier mehr selbstgesteuertes Lernen im methodischen Bereich wünschen. Und mehr vernetztes Denken, zugrund...Erfahrungsbericht weiterlesen

Nichts für schwache Nerven

Chemie

4.2

Das Chemie Studium ist sehr anspruchsvoll und lehrreich. Hier sind Organisation, Durchhaltungsvermögen und logisches Denken sehr gefragt. Im Labor wird das Gelernte erst nachvollzogen. Der Zeitplan im Studium ist sehr eng gepackt, sodass die Tage nur so dahinfliegen.
Doch hier wird jedem geholfen und entgegengekommen.

Interessanter Master

Chinastudien

4.0

Im Studium werden viele interessante und abwechslungsreise Lehrveranstaltungen angeboten wobei zwischen einen sozial- und einem kulturwissenschaftlichen Zweig gewählt werden kann. Der Chinesisch-Sprachkurs ist mit vier Wochenstunden m.M.n. noch ausbaufähig.

Chinastudien

Chinastudien

4.5

Besonders die Sprachkurse haben mir im Bachelor wie auch im Master Spaß gemacht; ich habe im Bachelor eine solide Grundlage erhalten, die ich im Ausland weiter ausbauen konnte und an der im Master wieder angesetzt wird. Es werden sowohl Grammatik und Übersetzung als auch Sprache und Hörverstehen vermittelt, da man parallel Kurse bei einer/m deutschen und einer/m chinesischen LehrerIn belegt.
Bei den Lehrveranstaltungen habe ich immer Themen gefunden, die mich sehr interessierten. Im BA gingen die Themen und Diskussionen teilweise nicht so in die Tiefe, im Master ist dies besser.
Seit es den neuen Anbau am Hauptcampus gibt, ist die Chinastudien Abteilung Teil der schönen neuen Bibliothek und unsere Seminare finden auch vorort statt.

Jura an der FU im 9. Semester

Rechtswissenschaft

3.2

Ich studiere nun im 9. Semester an der FU. Somit befinde ich mich in der Examensvorbereitung, nachdem ich ein Semester im Ausland war.

Das Auslandssemester habe ich in Sheffield verbracht. Zuvor habe ich mich von dem Auslandsbüro des Fachbereichs gut beraten und nicht alleine gelassen gefühlt. Auch aus dem Ausland waren die Ansprechpartner immer zu erreichen.
Einen Auslandsaufenthalt kann ich nur empfehlen! Vor allem vor dem Staatsexamen ist dies eine willkommene Abwechslun...Erfahrungsbericht weiterlesen

Theorie, die auch Spaß machen kann!

Bildungs- und Erziehungswissenschaft

3.7

Ich bin zufrieden mit der Studienrichtung, jedoch ist der Studiengang sehr theoretisch, Da es sich um ein wissenschaftliches Universitätsstudium handelt. Es ist wenig praxisnah, daher erscheint es einem manchmal ziemlich trocken.
Alles in allem sind die Dozenten jedoch sehr kompetent und engagiert, was dazu führt, dass man sich sogar für die Forschung mit all ihren theoretischen Inhalten begeistert! Die Lerninhalte werden immer online gestellt und so gut wie jede Lehrveranstaltung besteht aus einer Powerpoint Präsentation. Einige Kurse finden sogar im Computerraum statt.
Die Lehrveranstaltungen sind meist so gelegt, dass man ein bis zwei Tage die Woche frei hat, und somit mehr Zeit fürs lernen, oder für die Arbeit hat.

OR: ja, Rest: eher nicht

Wirtschaftsinformatik

3.3

Wenn man nicht in den Bereich Operations Research gehen möchte (hier ist die FU sehr gut aufgestellt), leider ein Master ohne richtiges Konzept. BWL-Absolventen fehlt doch deutlich das Informatikwissen, Wirtschaftsinformatiker hören vieles zum zweiten Mal. Wahlmöglichkeiten sind verhältnismäßig gering, dafür kann man sich unkompliziert Kurse anderer Unis anrechnen lassen (was ja aber auch nicht ganz Sinn der Sache ist). Wenige gute und leider sehr viele didaktisch (sehr) schlechte Dozenten. Am Ende mancher Veranstaltungen weiß man nicht einmal, worum es in dem Fach überhaupt ging und schreibt wieder nur ein weiteres nichtssagendes Paper zusammen. Das Praxisprojekt im 3. Semester hat aber Spaß gemacht und durch das Mentoring nimmt der Lehrstuhl die Anregungen und Kritikpunkte der Studis auch Ernst. Mir hat das Studium definitiv zum Job verholfen, Spaß hat es rückblickende aber nicht gemacht.

Tierärztin, die ich immer werden möchte. Rock it

Veterinärmedizin

4.0

Der studiengang ist Anstrengend aber sehr interessant.
Mit tieren zu arbeiten, ist sehr angenehm und Traumhaft.
Viel zu viel Prüfungen zusammen mit stattexamen , extrem Stressig aber am ende wenn man es schafft, es ist absolut wert.
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Auswahl.

Leben im Mathestudium

Mathematik

3.7

Man wird schnell merken, dass Mathematik etwas ist, das nicht für Jedermann ist. Man braucht Begeisterung dafür. Viele Dozenten und vor allem Tutoren unterstützen einen dabei, durch das Studium zu kommen. Die Gemeinschaft ist sehr stark, man ist also nicht alleine.

Besonders tolles Konzept an der FU!

Psychologie

4.8

Das Studium der Psychologie ist, wie man es vorher meistens schon ahnt, sehr anspruchsvoll, es gibt gerade am Anfang einfach ziemlich viele Grundlagen (ja, auch Statistik!) zu lernen. Es ist aber gleichzeitig auch super spannend, auf einmal so viel zu verstehen! Die Inhalte sind bei uns an der FU außerdem gut miteinander verknüpft, sodass man das neu erworbene Wissen leicht festigen kann und außerdem immer wieder Erfolgserlebnisse hat, wenn man in anderen Vorlesungen auf einmal total viel wieder...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 31
  • 630
  • 945
  • 221
  • 15

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 1842 Bewertungen fließen 1233 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe