Alanus Hochschule

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

www.alanus.edu

203 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Erlebte Freiheit: Was will ich wirklich?

Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship

4.5

Der "Studienverlauf" ist kaum im klassischen Sinne durchdacht. Viel eher ist er konzipiert, den Studierenden bewusst mit der Freiheit zu konfrontieren, beinahe den gesamten Studienverlauf selbst strukturieren zu müssen. Mannigfaltige Veranstaltung bieten sich simultan an, Prüfungstermine können selbst gewählt, Bearbeitungsthemen selbst gesucht werden. Ohne eigenes Handeln des Studierenden ist "Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship" ein Schiff ohne Kapitän. Ergreift der Studierende allerdings das Kommando, lernt er das Schiff zu navigieren, durch schwierige und einfache Passagen, lernt er, welche Hafen anzulaufen, welche Fracht zu verteilen ist, dann erlangt er eine Sicherheit im Handeln, sein Griff um das Steuerrad wird fester, sein Stand auf den Planken unerschütterlich, sein Blick auf den Horizont unerbittlich.

Studium mit Weitblick.

Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship

5.0

Mein Studium erfüllt meine Erwartungen voll und ganz. Die Hochschule bietet mir die Möglichkeit, mich als eigenständige und kritisch denkende Person zu entwickeln, mich auszutauschen und zu vernetzen, um Ideen zu entwickeln und in sozialen Projekten umzusetzen. Die kritische Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft stellt für mich einen großen persönlichen Wert dar.

Mein Studium gibt mir Impulse zur Interaktion im Umgag mit gesellschaftlich relevanten Themen und fördert mich in...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ausgezeichnete Dozenten und persönliche Betreuung

Kunsttherapie

4.5

Das Studium bietet eine sehr gute und persönliche Betreuung. Die Studieninhalte sind sehr interessant. Der Studienablauf ist gut organisiert und die Lehrveranstaltungen sinnvoll. Besonders angenehm sind die kleinen Vorlesungsgruppen. Allgemein wird man perfekt auf die spätere Berufswelt vorbereitet auch dadurch, dass man viele praktische Einblicke bekommt und hervorragende Dozenten unterrichten.

Wirtschaft neu denken!

Betriebswirtschaftslehre

3.8

Durch mein Interesse an dualen Studiengängen bin ich auf die Alanus gestoßen. Die Kombination aus klassischer BWL mit Fokus auf Nachhaltigkeit und verwoben mit Kunst hat es mir sehr angetan. Ich genieße den familiären Umgang, der die Alanus zu einem Ort macht, an dem ich mich sehr wohl fühle. Ich kann das Studium jedem empfehlen, der sich für Wirtschaft interessiert, aber auch gerne über den Tellerrand hinausblickt. Durch die Kunstmodule bekommt man einen tollen Einblick in Malerei, Schauspiel und Bildhauerei und durch das Studium Generale bietet sich die Möglichkeit, aus einer breiten Masse an verschiedenen Themen zu wählen. Insgesamt bietet die Hochschule eine sehr große Vielfalt, die mir sehr liegt.

Eine wirklich lohnenswerte Alternative

Nachhaltiges Wirtschaften

4.5

Die Inhalte, mit denen man im Studium "Nachhaltiges Wirtschaften" konfrontiert wird, zeigen interessante und umsetzbare Wege der Unternehmensführung auf. So lernt man nicht nur, gewinnerzielend zu wirtschaften, sondern ebenso sozial rücksichtsvoll und umweltfreundlich zu agieren. Kritische Betrachtungen verschiedener Themen tragen zu einem breiten Horizont bei. Desweiteren steht der Studierende als Individuum im Mittelpunkt des Bildungssystems: durch Kunst lernt er mehr über sich selbst, regelmäßige Präsentationen fördern seine Selbstsicherheit und ein überschaubarer Campus hilft, viele Kontakte aufzubauen.

Fachkompetenz und persönlicher Gewinn

Kunsttherapie - Sozialkunst

4.8

Der Studiengang ist sehr vielseitig aufgebaut und gibt neben dem fundierten Wissen einen Einblick in verschiedene kunsttherapeutische Richtungen. Zudem gibt es an der Hochschule eine innovative wissenschaftliche Arbeit. Der praxisnahe Unterricht bereitet gut auf die spätere Arbeit vor.

Verantwortliches Handeln

Eurythmie - Eurythmie in Schule und Gesellschaft

5.0

Die Eurythmie als Inspirations- und Entwicklungsraum für individuelle und gesellschaftliche Erfahrung und Entwicklung sinnvoll einzusetzen.
Ortsspezifische Herangehensweisen in der Kunst. Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen. Initiativkraft für nachhaltige und innovative Projekte.

Beruflich und persönlich ein Hauptgewinn

Kunsttherapie - Sozialkunst

4.7

Ich war auf der Suche nach künstlerischem Input, als ich auf den Studiengang Kunsttherapie/ Sozialkunst gestoßen bin, der meine bisherigen Tätigkeitsfelder (Malen, Therapeutische Assistenz und Pädagogik) vereinte. Anfangs noch zweifelnd, ob es dass sei, was ich suche, hatte ich schon auf dem Aufnahmewochenende Begegnungen, die meine Entscheidung mit prägten: Nämlich die Erfahrung, dass ich an der Alanus Hochschule gesehen werde. Das hab ich in meinem ersten Studium nicht so erlebt - und für mich...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ausbildung zur selbstdenkenden Schauspielerin

Schauspiel

5.0

Das Studium an der Alanus Hochschule hat mich wunderbar verändert. Ich wurde unterstützt, mich mit meiner persönlichen Art und als die Person, die ich bin, zu einer selbstdenkenden, eigenständigen Künstlerin zu entwickeln. Solides Handwerk und grundlegende Techniken wurden uns ebenso mitgegeben wie Mut zum Scheitern und Experimentieren, Mut zur Grenzenlosigkeit.
Ich bin sehr glücklich und dankbar, mein Schauspielstudium an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft absolviert zu haben.

Vielseitig und Sozial

Kunst - Pädagogik - Therapie

4.2

Dieser Studiengang bietet mir einen tiefen Einblick in drei mir wichtige Bereiche: die freie Kunst, die (Kunst-)Pädagogik und die Kunsttherapie. Vor allem in der freien Kunst habe ich viele handwerkliche Erfahrungen sammeln können! Schul- und Therapiepraktika ermöglichen auch einen praxisorientierten Einblick in Pädagogik und Therapie und die theoretischen Unterrichte sind von hoher Relevanz und Qualität!! Ich bin noch ein Jahr dabei und freue mich darüber sehr!

Ganzheitlichkeit und Erfahrungsreichtum

Kunsttherapie - Sozialkunst

4.0

Ich hatte innerhalb meines Studium das Gefühl mich dem wirklich wesentlichen des Menschseins und des Themas Krankheit und Gesundheit zu widmen und darüber hinaus erhielt ich eine Menge Handwerksmaterial (technischer wie auch inhaltlicher Natur) für die spätere Arbeit als Kunsttherapeutin. Wissenschaftliches Arbeiten und Forschen so wie die Praktika, künstlerische Inhalte und medizinische-kunsttherapeutische Seminare wurden mir eine echte Bereicherung! All das vor dem Hintergrund eines ganzheitlichen Menschenbilds - für mich bot das Studium genau die Inhalte, die mir bisher in meiner mit Menschen Arbeit gefehlt hatten, bzw. die es sich lohnt zu vertiefen um gleichsam zu einem tieferen Verständnis über mich selbst und meine Mitmenschen zu gelangen.

Überwiegend Gutes

Kunsttherapie - Sozialkunst

4.5

Der Studiumsverlauf ist gut durchdacht und strukturiert. Die Lehrveranstaltungen sind anspruchsvoll und interessant, die Dozenten sehr kompetent, daran interessiert alle mitzunehmen und gut vorbereitet. Gerade weil viele Dozenten aus der Praxis kommen und mitten im Geschehen stehen, sind die Vorlesungen eine Bereicherung. Die Ausstattung der Räume ist gut und zweckmäßig, die Benutzung moderner Lernmittel ist gegeben und gut eingeführt, bzw. mit Geduld vermittelt. Ich würde mir wünschen, dass der kleine Heilpraktiker mit in den Studienverlauf genommen wird, damit man freier ist in der beruflichen Arbeit nach dem Studium.

Individuelles und persönlichkeitsbezogenes Studium

Schauspiel

5.0

Die Alanus bietet ein einzigartiges Studium für Schauspieler an. Anders als an anderen Schauspielschulen oder Akademien, wird an der Alanus persönlichkeitsbezogen ausgebildet. Außerdem haben die Studierenden „Eigenproduktionen“ in denen Sie sich auch in anderen Bereichen wie Regie, Technik, Licht, Film, Performance ausprobieren können. Das erweitert das Rollenspiel enorm und bringt gefestigt und selbstbewusste Schauspieler hervor, die nach dem Studium nicht nur spielen, sondern vielfältig einsetzbar sind.

Klein, aber fein

Schauspiel

3.7

Unabhängig von den Beruflichen Inhalten hat mich das Studium in meiner Persönlichkeits Entwicklung sehr bereichert. Durch die Auseinandersetzung mit meiner eigenen Charakter Struktur und der intensiven Spiegelung durch die Dozenten sowie der Kommilitonen ist es mir erst möglich geworden komplexe Figuren zu entwickeln. Darüber hinaus habe ich, in einem sehr professionellen Rahmen, meine eigenen Mechanismen im sozialen Umgang erfahren und zu reflektieren gelernt.

Blick über den Tellerrand

Nachhaltiges Wirtschaften

4.3

Die Frage warum wir wirtschaften wie wir wirtschaften, hat mich zu diesem Studiengang gebracht. Grundlagen zu BWL und VWL werden hier auch vermitteln, aber dann geht der Blick auch deutlich über den Tellerrand hinaus. Sinnorientierung, gute Mitarbeiterführung, ökologische Aspekte oder aktuelle Probleme unseres Wirtschaftssystems sind für mich z.B. Inhalte, die heute nicht fehlen dürfen - und hier behandelt werden. Mit relativ viel Wahlfreiheit und dem Studium Generale können die zentralen Inhalte dann auch mit verschiedensten andere Aspekte verbunden werden. Auch das Umfeld an Menschen gefällt mir. Neben den Vorteilen einer kleineren Hochschule wie dem Betreuungsschlüssel, gibt es - insbesondere neben den Studiengebühren - natürlich auch einige Nachteile wie eine sehr überschaubare Bibliothek oder eine begrenzte Infrastruktur. In der Summer bin ich persönlich sehr froh mit meiner Entscheidung, hier zu studieren.

Sehr persönliches Studium

Schauspiel

4.2

Die Zeit auf der Alanus hat mich bestens auf das Leben als Schauspieler vorbereitet. Gleichzeitig konnte ich meine Persönlichkeit schulen und mich interdisziplinär sowie menschlich austauschen.
Es ist ein etwas abgelegener aber einmaliger Ort, der auch heute für mich immer einen Besuch wert ist!

Individualisiertes miteinander studieren

Architektur

4.8

Offene, engagierte Dozenten.
Enge Zusammenarbeit mit Kommilitonen und Dozenten.
Allzeit zugängliches Atelierhaus, Werkstatt und technische Geräte. Jahrgangsübergreifendes Gemeinschaftsgefühl.
Eingehende und individuell unterstützte Bearbeitung der Studienprojekte.

Kunst in allen Poren

Schauspiel

3.8

Die Zeit auf dem Johanneshof war geprägt durch die intensive Zusammenarbeit zwischen den Kommilitonen, Dozenten und dem Ort. Das Kennenlernen des eigenen Instruments war durch die besondere Atmosphäre, den interdisziplinären Austausch und die inhaltlichen Auseinandersetzungen mit dem 'Stoff' genau das was mich auf das freischaffende Arbeiten sehr gut vorbereitet hat und mich bis heute bereichert.

Was soll denn besser sein

Bildende Kunst | Malerei

4.8

Komm nur mein Atelier besuchen und sieh selbst!
Durch all die freiwilligen Kurse des studium generale wächst die Inspiration ins Unendliche.
Tolle Klasse bei Michael Reisch, der uns in der Malerei fordert und die Augen öffnet.
So positioniert man sich also als Künstler im digitalen Zeitalter.

Studium voller lebensbedeutender Erfahrungen

Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen im Doppelfach Kunst Lehramt

5.0

Jedes Semester und jedes Projekt ermöglichten es mir neue Erfahrungen zu machen. Mein künstlerischer Schwerpunkt ist in der Bildhauerei und ich habe den Umgang mit allen klassischen Materialien in den ersten zwei Jahren erlernen können. Studienreisen nach Norwegen und Kuba haben das Studium für mich zu einer Zeit voller lebensbedeutender Erfahrungen gemacht. Wichtig waren für mich vor allem die Menschen, die ich an der Alanus Hochschule kennenlernen durfte.
Ich bin glücklich, dass ich so eine schöne Studienzeit hatte und mit drei Jahren Berufserfahrung als Lehrerin, kann ich jetzt auch sagen dass ich die richtige Berufswahl getroffen habe.

Verteilung der Bewertungen

  • 26
  • 135
  • 30
  • 9
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.5
  • Lehrveranstaltungen
    4.5
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 203 Bewertungen fließen 170 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 45% Studenten
  • 33% Absolventen
  • 22% ohne Angabe