Alanus Hochschule

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

www.alanus.edu

219 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Familiäres Studien Erlebnis

Kindheitspädagogik

3.8

Das Studium eignet sich Voralpen als Grundlage für jegliche Arbeit im Sozialen Bereich. Hier an der Alanus studiert man in einer kleinen Gruppe. Es ist sehr familiär und jeder kennt jeden. Wer sich besonders für Waldorf-Pädagogik interessiert ist hier gut aufgehoben. Wer sich aber auch für konventionelle Erziehungswissenschaft interessiert wird hier fündig.

Kreativ denken und wirtschaften

BWL - Wirtschaft neu denken

4.7

Meine Erfahrung zeigt , dass Einflüsse von Kunst in einem BwL Studium sehr erfrischend und zu neuen Innovationen verhelfen können. Zudem bekommen wir viele neue auch alternative Vorschläge, die uns sehr prägen und die Wirtschaft umgestalten sollen. Allein bei unseren Praxispartnern ist dies möglich in die Praxis umzusetzen und gibt uns ein Gefühl von Freiheit bei der späteren Berufswahl.

Umfassende Ausbildung, tolle Atmosphäre

Kunsttherapie

4.7

Ich bin auch im zweiten Semester immer noch positiv überrascht wie vielseitig dieser Studiengang aufgebaut ist. Die Lehrangebote sind zumeist sehr interessant, abwechslungsreich und inhaltlich anspruchsvoll.
Die Dozenten bringen viel persönliche Erfahrung aus der Praxis mit und gestalten die Seminare auf individuelle Weise. Stressige Prüfungsphasen werden durch die persönliche und menschliche Betreuung abgemildert.
Die Räumlichkeiten sind außergewöhnlich schön - die Kunsttherapeuten nutzen eines von drei Atelierhäusern mit einer guten Ausstattung und Blick ins Grüne. Die Stimmung auf dem Campus ist insgesamt sehr angenehm.

Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben und umfassend auf den Beruf der Kunsttherapeutin vorbereitet.

Optimale Bedingungen für Querdenker

BWL - Wirtschaft neu denken

4.2

... und alle, die es werden wollen ;-)

Ich studiere aktuell BWL - Wirtschaft Neu Denken an der Alanus Hochschule und würde dies auch wieder tun.
Auch wenn ich mich zwischenzeitlich immer mal wieder nach etwas mehr Anonymität (die Professor*innen kennen dich beim Namen) und großen Hörsälen sehne, hat das Studium an einer privaten Hochschule durchaus seine Vorteile.
Die Vorlesungen haben eher Seminarcharakter und sind überwiegend interaktiv gestaltet. Es wird darauf ge...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praxisorientiert

Heilpädagogik

3.7

Abgesehen von der Organisation unserer Hochschule bin ich echt froh hier studieren zu dürfen!! Das schöne ist, dass hier viel Praxisbezug herrscht und man dadurch viele Sachen besser versteht und sie direkt anwenden kann, ob beim Job nebenbei oder dann nach dem Studium! Wir haben immer viel Spaß zusammen und können auf die Unterstützung untereinander aber auch auf Dozenten und Schulleitung zählen.

Da geht mehr!

BWL - Wirtschaft neu denken

2.8

Ich mag die Idee hinter dem Konzept Kunst und andere Wissenschaften zu vereinen. Jedoch ghht es in der Praxis nicht auf, da die zwei Campi zu weit auseinander liegen.
Dass es kein eduroam gibt geht gar nicht!
Ich mochte die freie Wahl an Kursangeboten und die Gruppengrößen.

Viele Materialien ausprobieren

Bildende Kunst

3.7

Wenn ich erstes Jahr in Alanus war, habe ich verschiedene Materialien versucht. Wir arbeiteten mit Holz, Metall und waren wir ein Steinsymposium in Norwegen, das ein super tolle Erfahrung für mich, damit ich viel gelernt habe. Gerade mache ich selbst freie Arbeit, z.B. Früchte, meine eigentliche Haare und Kontaktlinsen... Ich habe viele Spaß dazu!

Tolle Hochschule mit egozentrischen Kunst-Dozenten

Malerei / Grafik / Fotografie

3.4

Die Hochschule hat eine tolle Atmosphäre und bietet viele Möglichkeiten, insbesondere das Studium Generale. Der Fachbereich Kunst (insb. Malerei) scheitert oft am Ego der Dozenten, die den Stellenwert der Studenten aus den Augen verlieren.
Spannende Diskurse, breit gefächerte theoretische Angebote und eine geschützte Athmosphäre auf der einen Seite. Auf der anderen Seite: Dozenten, die eigene Interessen verfolgen, Stress auf den Schultern der Studenten abladen und eigene Kämpfe austragen....Erfahrungsbericht weiterlesen

BWL mal anders

BWL - Wirtschaft neu denken

4.5

Das BWL-Studium an der Alanus ist für mich mit keinem anderen Wirtschafts-Studiengang vergleichbar. Durch häufige Gruppenarbeiten und Diskussionen über aktuelle Themen werden die Vorlesungen auch am späten Nachmittag nicht langweilig. Besonders gefällt mir, dass wir wie in einer Klassengemeinschaft zusammenwirken und es nicht so anonym ist, wie an staatlichen Universitäten.
Neben der Betriebswirtschaft belegt man noch das Studium Generale, in dem man Vorlesungen und Blockseminare, die übe...Erfahrungsbericht weiterlesen

Wirtschaft in Einklang mit Nachaltigkeit bringen

Nachhaltiges Wirtschaften

4.2

Das Studium ist sehr interdisziplinär aufgebaut und vermittelt nicht nur gute, progressive und wichtige Lerninhalte, sondern stellt die Entwicklung des Individuums in den Vordergrund. Soziale Kompetenzen und die Wahrnehmung von sich selbst, der Gruppe und seiner Umwelt werden immer wieder in den Kunstmodulen, durch das Studium Generale im Kontakt mit Studierenden anderer Studiengänge und auch durch interaktive Seminare vertieft und gestärkt. Schnell kann man seinen persönlichen Schwerpunkt wählen und behält trotzdem immer den Weitblick, um flexibel für die Gesellschaft agieren zu können. Es gibt die Möglichkeit ein Auslandssemester zu machen, beispielsweise in Ägypten, Brasilien oder Finnland. Die Gruppen sind sehr klein, sodass man sich nah kennt, gegenseitig unterstützt und gemeinsam sehr intensiv miteinander arbeiten kann.

Vielfältiges wissenschaftliches Studium - Teilzeit

Pädagogik / Waldorfpädagogik

4.3

Studium mit einem erziehungswissenschaftlichen Schwerpunkt bei Alanus und einer praktischen Ausbildung am Waldorflehrer-Seminar in Kassel. Nebenberuflich ist dieses Studium nur zu schaffen, wenn man Zeit hat, alle Modulabschlüsse neben den Aufenthalten am Lehrerseminar zu schaffen. Ich habe noch ein Zertifikat im Fach Werken absolviert. Das kann ich sehr empfehlen! Dies dauert 2 Jahre, die Veranstaltungen finden am Wochenende statt. Ansonsten hat man 3 Blockwochen im Jahr und einmal monatlich ein Seminar zu verschiedensten Themen. Ich kann das Studium empfehlen, es ist aber neben einer geregelten Arbeit kaum zu schaffen! 

Sehr individuelles und persönliches Studium

BWL - Wirtschaft neu denken

4.7

Das Studium an der Alanus Hochschule ist eine große Bereicherung für mich. Der Studiengang "Wirtschaft neu denken" ist eine gute Basis für alles was danach kommt. Das Umfeld an der Hochschule ist sehr persönlich und freundlich. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Durch künstlerische und gestalterische Fächer bekommt man als Student die Möglichkeit, sich selbst besser kennen zu lernen und eigene Fähigkeiten auszubauen oder zu entwickeln. Die Vorlesungen und Seminare sind sehr abwechslungsreich. Häufig werden Themen in kleinen Gruppen ausgearbeitet und anschließend präsentiert.

Jeder kann an seinen Themen arbeiten

Bildende Kunst - Bildhauerei | Installation | Neue Medien

4.3

Der Studiengang Bildhauerei eröffnet viele Möglichkeiten und das liegt auch an den Menschen, die diesen begleiten. Wichtig ist, dass man aus eigener Kraft seinen künstlerischen Fragen nachgeht. Ich habe die vielleicht wichtigste Zeit oben auf dem "Berg" erlebt, ich werde es jedenfalls nie vergessen. Angefangen hat alles mit den klassischen Materialien und der Studienfahrt nach Norwegen. Danach werden einem freiere Perspektiven geöffnet, die nicht selten eine Krise mit sich bringen. Das Krisen durchstehen ist ein konstitutives Merkmal eines Kunststudiums. Die Atmosphäre, die Menschen und auch das Angebot des Studium Generale kompletieren diesen herausragenden Studiengang.

Aktiver Dialog zu den Bedürfnissen der Studierenden

Kunsttherapie / Sozialkunst

4.7

Die Struktur des Studiengangs hat einen gut durchdachten Kern, die Lehrmethoden sind vielfältig, praktisch ausgerichtet mit einem hohen Anteil an Selbsterfahrung und individuellen Lösungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Die Dozenten gehen regelmäßig auf die Studierenden zu und gleichen deren Lernbedürfnisse mit ihren eigenen vorstellungen ab, so dass hier eine sich fortentwickelnde Dynamik entsteht. Neue Medien werden zunehmend genutzt, die Ausstattung ist gut. Generell ist auch auf diesem Gebiet...Erfahrungsbericht weiterlesen

Freiheit, Kunst, Begleitung, Augenhöhe

Bildende Kunst - Bildhauerei | Installation | Neue Medien

5.0

Dozenten sind kompetent und gehen auf die Wünsche der Studierenden ein. Es werden Einzelgespräche angeboten die einen auf dem Künstl. Werdegang begleiten. Man wird ganzheitlich wahrgenommen. Das Studium ist klassisch aufgebaut und man lernt in der Gemeinschaft zu arbeiten. Die Lage des bildhauerhofes toppt alles. Hoch oben mit Blick auf Bonn am Waldrand in mitten von Feldern und Wiesen. Große Hallen die genügend Platz für großes arbeiten bieten. Die Lehrveranstaltungen sind Megagut und treffen genau das was man braucht.

Praxisnah und persönlich

BWL - Wirtschaft neu denken

4.5

Tolle Verbindung aus Wirtschaft mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit, Philosophie und Kunst. Durch die Praxisphasen lernt man direkt Unternehmen kennen und versteht den theoretischen Inhalt viel tiefer. Besonders schön fand ich auch das inspirierende und familiäre Umfeld an der Hochschule.  

Mehr Schein als Sein

BWL - Wirtschaft neu denken

2.8

Mir hat die Blase der Menschen und der Blick in die echte Welt an der Hochschule oft gestört. Dies liegt vielleicht an der provinziellen Lage, weshalb sich nur diejenigen dorthin bewegen, die auch dort studierne.
Außerdem hatte ich mir vom interdisziplinären Studieren mehr erhofft.

Wirtschaft, Kunst und Nachhaltigkeit vereint!

Nachhaltiges Wirtschaften

4.2

Das Studium bietet einen umfangreichen Einblick in konventionelle, wie auch neue, innovative Wirtschaftsweisen. Es zeigt Alternativen auf und regt an, sich mit neuen Inhalten zu befassen. Es gibt viele interessante Module wie z.B. Social Innovation, Nachhaltigkeitsmanagement oder Social Business Management. Neben dem "normalen" Studium belegt man philosophische, küstlerische und gesellschaftswissenschaftliche Fächer, die einem eine breite Sichtweise auf dei Welt ermöglichen.
Da dieser Stu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium mit viel Freiraum

Bildende Kunst

4.2

das Studium macht Freude, die Dozenten sind nett und es gibt viele Angebote die man wahrnehmen kann, unteranderem auch Angebote mit dem Kunstmuseum Bonn, bei dem man die Struktur des Museum durch den Direktor und Kurator erklärt bekommt. Außerdem werden auch oft Ausschreibungen veröffentlicht an denen man teilnehmen kann. Man hat ein Atelier in dem man arbeiten kann. Der Ort Alfter ist eher ruhig so das man sich voll auf das Studium konzentrieren kann.

Ein individuelles Kunststudium

Bildende Kunst

4.3

Während meines Masterstudiums an der Alanus Hochschule hatte ich die Möglichkeit, mich intensiv und konsequent mit einem einzelnen künstlerischen Thema auseinanderzusetzen. Die Arbeit an dieser selbstgewählten Aufgabe wurde mit einer großen Offenheit unterstützt und begleitet. Letztlich hat das Studium bei mir zu einem tieferen Verständnis meiner Arbeiten beigetragen und mir Möglichkeiten aufgezeigt, diese prägnanter zu formulieren.

Verteilung der Bewertungen

  • 26
  • 147
  • 33
  • 10
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.6
  • Lehrveranstaltungen
    4.5
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 219 Bewertungen fließen 183 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 43% Studenten
  • 34% Absolventen
  • 22% ohne Angabe
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020