Alanus Hochschule

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

www.alanus.edu

199 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Das Kind steht im Fokus

Kindheitspädagogik

4.8

Das Bachelor Studium Kindheitspädagogik in Vollzeit kann ich jedem Menschen empfehlen, der beruflich mit Kindern arbeiten möchte.
Neben den hervorragenden fachlichen Kompetenzen, die man erlernt, wird immer auch der Fokus auf die PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG gelegt und es geht darum sich selbst individuell und biografisch weiter zu entwickeln. Dafür bietet die Alanus Hochschule durch viele künstlerische und fachübergreifende Seminare Raum.

Sehr positive Erfahrungen

Kindheitspädagogik

4.7

Durch die geringe Anzahl der Studierenden pro Jahrgang (ca. 30), ist immer Zeit für Rückfragen und tiefgründige Diskussionen. Man lernt nicht nur von den Dozenten, die meines Erachtens sehr kompetent sind, sondern auch von den Erfahrungen der anderen Studenten. Über die Lehrveranstaltungen hinaus, bieten die 3 Blockpraktika, von jeweils 7 Wochen, gute Gelegenheit um die Theorie in Praxis umzusetzen.

Professionalisierung

Kindheitspädagogik

4.8

Persönlichkeitsentwicklung, neues Wissen, Reformpädagogik (Waldorfpädagogik) im Dialog. Neues Fachwissen, kompetente Dozenten, Wissenschaft und Kunst im Wechsel. Einstieg in neue pädagogische Arbeitsfelder möglich. Interessante und lebhafte Diskussionen in Vorlesungen.

Viel mehr als klassische Mainstream-Ökonomie

Nachhaltiges Wirtschaften

4.3

Weil ich mich gern schon im Bachelor auf Nachhaltigkeit spezialisieren wollte, habe ich mich für die Alanus entschieden und wurde nicht enttäuscht. Die Inhalte bieten schon in den Pflichtfächern einiges an Ergänzung zur klassischen Mainstream-Ökonomie. Mit den Wahlfächern kann das auch noch vertieft werden.
Kleine Gruppen, immer einen Ansprechpartner, inspirierende Profs, die Möglichkeit eine Vorlesung auch einfach mal draußen auf unserem schönen Gelände abzuhalten, Kunst als Bestandteil und Studium Generale, was durch das fächerübergreifende Zusammenwirken der Studenten wirklich eine Bereicherung ist.
Einzig und allein die, was unseren Studiengang angeht, noch etwas übersichtliche Bibliothek und der fehlende Statista-Zugang sind ein kleiner Wermutstropfen. Da wir aber einen Zugang zur Bonner Landesbibliothek haben, fällt das nicht groß ins Gewicht.
Ich würde mich jederzeit wieder für die Alanus und diesen Studiengang entscheiden.

Bereichernd

Bildende Kunst | Malerei

4.5

Zeit zur persönlichen Entwicklung. Grundlegende Kenntnisse im Studium Generale. Gepaart mit praktischen Bezügen der persönlicher Auseinandersetzungen in den Ateliers. Ein toller, inspirierender Ort - Nahe der Natur. Kollegiale, unterstützende Kommillitonen. Wunderbar!

Komplexes Studium vielfältig umgesetzt

Eurythmie

3.8

Viel Raum für Entwicklung innerhalb der 8 Semester. Sehr intensives Studium für Körper und Geist. Mal was ganz anderes, neue Erfahrungen, andere Sichtweisen, spannende tolle Menschen.
Die Dozenten sind sehr unterschiedlich, menschlich wie auch ihr Unterricht, sodass für Jeden ein Ansprechpartner zu finden ist.
Kunst und Bewegung treffen sich hier sehr nah und kreieren eine, für viele Menschen leider unbekannte, Darstellungskunst. Sprache, poetik, Lyrik, Musik begleiten das ganze und sind ausschlaggebende Gestaltungsmittel.

Mein Atelier

Bildhauerei / Installation / Neue Medien

3.7

Die meiste Zeit kann ich mit künstlerischer (bildhauerischer) Arbeit in meinem Atelier in der Hochschule verbringen. Während der Kaffeepausen genieße ich den grandiosen Ausblick über Bonn. So kann ich an meinem Stil feilen und in eigener Verantwortung arbeiten, sowie Ausstellungen organisieren oder experimentieren.

Praxisorientiertes und individuelles BWL-Studium

Betriebswirtschaftslehre

4.5

An diesem Studium gefällt mir besonders gut, dass man neben den klassischen BWL Modulen auch Kunstmodule (Schauspiel, Zeichnen und Eurythmie) und fachübergreifende Module aus dem Studium Generale belegen kann. Man entwickelt sich hier nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiter! Die Lernatmosphäre hier ist sehr angenehm und entspannt. Außerdem gefällt mir, dass oft Menschen aus der Praxis in die Veranstaltungen kommen und aus ihrer Sicht über die Themen berichten.

Mehr als nur trockenes BWL

Nachhaltiges Wirtschaften

4.4

Das Studium an der Alanus Hochschule im Bachelor Nachhaltiges Wirtschaften hat mich schon in vielen Bereichen weitergebracht. Es lehrt einem nicht nur die inhaltlichen Grundlagen bzgl. Wirtschaft, Nachhaltigkeit, Alternative Wirtschafts- und Volkswirtschaftskonzepte, sondern man erhält auch Einblick in interdisziplinäre Bereiche wie Kunst, Philosophie und Gesellschaft. Aber was für mich die Zeit in der Alanus am stärksten prägt sind die Menschen die ich kennenlernen durfte und die vielen Projekte miteinander.

Nicht zu empfehlen

Betriebswirtschaftslehre

1.5

Ich gehe jetzt einfach mal Schritt für Schritt durch meine einzelnen abgebeben Bewertungen. Ich befinde mich in einer privilegierten Situation. Ich hatte vor her schon mal eine großen Uni studiert und werde dahingehend vergleichen.

Studieninhalte (Mangelhaft)
Ich habe immer den Eindruck, dass viele Themen nicht mehr aktuell sind. Die Themen wirken meist veraltet. Es wird nicht oder wenig mit aktuellen Ereignissen gearbeitet. Daraufhin ist, mir zumindest, der Bezug zur Praxi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Wenn BWL, dann nur an dieser Hochschule!

Betriebswirtschaftslehre

4.5

Innerhalb meines Bachelors habe ich die Alanus vor allem für die kleinen Lerngruppen, die Vermittlung von fundierten Fachwissen und das stetige "über den Tellerrand hinaus-denken" zu schätzen gewusst. Die Kombination mit Praxis ist sehr anspruchsvoll und erwartet Disziplin und Ausdauer, bereitet aber sehr gut auf die kommende Arbeitswelt vor. Das "thinking outside the box" bleibt, wie schwer es ist seine von Idealismus geprägten Ansichten in die Welt zu tragen erfährt man dann auch schon früh in der Praxis. Dies war aber nie ein Grund um aufzugeben, vielmehr fördert es kreative Lösungen und Vernetztes Denken (nicht nur durch Allianzbildung). Wir brauchen Manager die weiter denken und das große Ganze mit aller Konsequenz im Blick behalten, Silodenken zählt nicht. Genau diese Kompetenzen werden (fast) nur hier vermittelt!

Viel Zeit und Geld

Architektur

4.2

Das Studium ist sehr zeitintensiv. Oft sitzt man tagelang an Skizzen oder Modellen. Jedes Semester benötigt man neue Materialien, da muss man schon mal tief in die Tasche greifen.
Wen Architektur begeistert, der sollte auf jeden Fall am Ball bleiben, denn wenn das Herz für dieses Fach brennt, dann ist es genau das richtige.

Kunst in der Alanus

Bildende Kunst

3.0

Mit meinem Studium könnte ich viele Ausstellungen und Kunstmessen besuchen. Außerdem habe ich tolle Künstler kennengelernt. Man lernt hier ziemlich gut was und wie die Kunst ist. Wie die funktuniert. Leider an der technik und individueller Seite finde ich nicht erziehend. Und sehr Leider unnötigeweise teuer! Ich und viele denken dass es sich nicht lohnt...

Praxisnah und gut gerüstet für den Beruf

Architektur

4.3

Die freie Art zu studieren ist eine Seltenheit geworden in Zeiten des Bachelor / Master-Systems. An der Alanus Hochschule lebt man den Geist des freien Studiums auf seine beste Weise: Schwerpunkte und Projektarbeiten sind im Grunde frei wählbar und auch in kleinen Teams möglich. Die Dozenten und Professoren unterstützen die Studenten bei ihren Vorhaben so gut es geht. Ich habe den Master berufsbegleitend als freier Mitarbeiter in einem Planungsbüro "nebenbei" gemacht, was nicht immer einfach war, aber die praktische Arbeit optimal ergänzt hat. Ich kann den Masterstudiengang nur von ganzem Herzen empfehlen.

BWL etwas anders

Betriebswirtschaftslehre

5.0

Neben klassischer BWL sind interessante und erfrischende Abwechslungen in das Grundstudium eingebaut. Der Blick über den Tellerrand wird gewagt und man wird somit nicht zum klassischen Fachidiot.
Außerdem sehr modernen Campus. Offenen Menschen. Direkter Kontakt zu aufstrebenden uns großen Unternehmen wie alnatura, Dm, Telekom etc.

Anregung zum Andersmachen

Nachhaltiges Wirtschaften

4.0

An der Alanus wird man darin gefördert Dinge kritisch zu hinterfragen, auch wenn sie seit Jahrhunderten schon gut laufen. Man wird dazu angeregt die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln.
In meinem Studiengang - nachhaltiges Wirtschaften- liegt der Fokus auf dem Anders machen. So wie wir bis jetzt gewirtschaftet haben kann und darf es nicht weitergehen und das wird hier vermittelt, bzw bringt man es sich selbst bei.
Man ist als Student sehr frei und kann seinen Schwerpunkt selbst wählen, indem man jedes Semester mindestens ein Wahlfach belegt.
Eine weitere Besonderheit sind die Studiemgenerale in denen man sich mit "fachfremeden" Themen beschäftigt und Studenten aus der ganzen Universität kennenlernt.
Ich kann jedem nur empfehlen die Alanus einmal zu besuchen um sich ein Bild von dieser unglaublich wunderbaren Hochschule zu machen!

Sinnvoll wirtschaften

Betriebswirtschaftslehre

4.3

Bester Studienort! Sehr interdisziplinär! Theorie und Praxis werden eng miteinander verknüpft. Die Professoren gehen auf uns ein und unterstützen uns aktiv bei Projekten. Die Lehrveranstaltungen und Seminare sind der abwechslungsreich gestaltet und es ist viel Raum für interessante Diskussionen gegeben.

Persönlichkeitsentwicklung

Betriebswirtschaftslehre

2.7

Das Studium liefert die Möglichkeit Theorie und Praxis umfassend zu vereinen und einen neuen Blick auf die Betriebswirtschaft zu bekommen. Grundlagen Module fallen daher knapper aus.

Die Verknüpfung von Wirtschaft und Kunst, sowie ein interdisziplinärer Austausch fördert die Persönlichkeitsbildung nachhaltig.

Praxisnahes Lernen

Nachhaltiges Wirtschaften

3.8

An der Alanus Hochschule wird der Fokus auf praxisnahes lernen gelegt. Durch Projekte, Exkursionen und Gastdozenten bekommt man einen vielseitigen und interessanten Einblick in unternehmen und die gelernte Inhalte werden mit der Praxis in Verbindung gebracht.

Abwechslungsreich und ganzheitlich

Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship

4.3

Ob man von einem Waldorfhintergrund kommt oder einem ganz anderen: man kann die Veranstaltungen so wählen, dass es zu einem passt. Man bewegt sich viel, kommt mit Leuten ins Gespräch, Die Dozenten sind immer ansprechbar. Der Stundenplan absolut individuell wählbar. Manchmal würde ich mir direktere Bezüge zu praxisprojekten und co wünschen.

Verteilung der Bewertungen

  • 25
  • 132
  • 30
  • 9
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.6
  • Dozenten
    4.5
  • Lehrveranstaltungen
    4.5
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 199 Bewertungen fließen 167 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 45% Studenten
  • 32% Absolventen
  • 23% ohne Angabe