Kurzbeschreibung

Klimawandel, Luftverschmutzung, Wassermangel, Hitze, Hochwasser und Müllberge - weltweit kämpfen Länder mit einer langen Liste von Umweltproblemen. Der Studiengang Umweltschutztechnik beschäftigt sich mit technischen Lösungen für diese Probleme und greift dazu auf Inhalte und Methoden sowohl der Naturwissenschaften als auch der Ingenieurwissenschaften zurück.
Mit diesen Kenntnissen können gesellschaftlichen Ziele wie die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen, der EU Green Deal und Klimaneutralität als internationale Ziele sowie Water Reuse als nationale Ziele umgesetzt werden.

Aktuelle Events
Aktuelle Infos zu Veranstaltungen wie dem Semester Opening, der Ersti-Kneipentour, der Uschi-Party, Fachgruppen-Wochenende, den Ohne-Eltern-Abenden, UHU-Abenden, den Studieninformationstagen und ähnlichen Veranstaltungen findest Du, wenn du auf den Button klickst.

Letzte Bewertungen

4.4
Aurelian , 12.10.2023 - Umweltschutztechnik (B.Sc.)
4.7
Katrin , 12.06.2023 - Umweltschutztechnik (B.Sc.)
4.7
Felix , 23.03.2023 - Umweltschutztechnik (B.Sc.)
4.3
Philipp , 06.01.2023 - Umweltschutztechnik (B.Sc.)
4.3
Peter , 02.01.2023 - Umweltschutztechnik (B.Sc.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Detaillierte, weiterführende Informationen sind dem zum Download zur Verfügung stehenden Studienverlaufsplan, dem Studiengangsflyer sowie unserer Website zu entnehmen.

Voraussetzungen

Das Studium der Umweltschutztechnik (B.Sc.) setzt eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung voraus.

Neben einem Interesse an und einem guten Verständnis von technischen und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen ist eine Eigenmotivation die Umweltprobleme der Welt zu lösen wünschenswert.

Bewertung
95% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
95%
Voraussetzungen

Für die Zulassung für den Studiengang Umweltschutztechnik B.Sc. führt die Universität eine Punktevergabe auf Basis schulischer Auswahlkriterien (max. 90 Punkte) sowie fachlicher / beruflicher / außerschulischer / sozialer Leistungen und persönlicher Motivation gegenüber Umweltthemen (max. 30 Punkte) durch. Die Zulassung erfolgt, wer mindestens 55 von 120 möglichen Punkten erreicht, d.h. wenn 55 Punkte oder mehr erreicht wurden, so erfolgt definitiv eine Zulassung.

Die Punktevergabe (max. 90 Punkte) nach schulischer Leistung erfolgt jeweils auf Basis des arithmetischen Mittels der Fachnote über vier Halbjahre (ohne Abiprüfungsnote) nach Gewichtung und erfolgt wie folgt:

  • Mathematik (Gewichtungsfaktor 2)
  • Deutsch (Gewichtungsfaktor 1)
  • beste Fremdsprache (Gewichtungsfaktor 1)
  • beste Naturwissenschaft (Gewichtungsfaktor 2)

Die Punktevergabe für sonstige Leistungen (max. 30 Punkte; bitte Nachweis bei Bewerbung beifügen) erfolgt folgendermaßen:

  • Motivationsschreiben gegenüber Umweltthemen und zur Wahl des Studiengangs Umweltschutztechnik (bis 10 Punkte)
  • Berufsausbildung vor Studium (Umwelt/Ingenieur nahe Ausbildung: bis 10 Punkte; sonstige Ausbildung bis 5 Punkte)
  • Praktika (bis 5 Punkte), Freiwilligendienste (bis 10 Punkte)
  • Außerschulische Leistungen im MINT-Bereich (bis 5 Punkte)
  • Soziales Engagement (bis 5 Punkte)

Ein Beispiel:

Die Durchschnittsnoten über vier Halbjahre lagen bei 10 Punkten in Mathe und Englisch, 8 Punkten in Deutsch und 9 Punkten Biologie. Hinzu kommt ein Engagement im städtischen Foodsharing-Projekt, ein sechswöchiges Praktikum in einem Analysenlabor sowie eine Darstellung warum Umweltschutz für mich und die Welt das Beste ist. Das ergibt dann:

10 * 2 (Mathe) + 8 (Deutsch) + 10 (Englisch) + 9 * 2 (Biologie) + 10 (Motivation) + 5 (Praktikum) + 5 (Soziales Engagement) = 76 Punkte → Zulassung.

Inhalte

Gegenüber traditionellen technischen Ingenieurstudiengängen weist dieser Studiengang ein höheres Gewicht an naturwissenschaftlichen Grundlagen, wie zum Beispiel Chemie, Biologie und Physik auf. Die Vielfalt umwelttechnischer Disziplinen und Kompetenzen über neun Fakultäten hinweg bieten die Möglichkeit diesen Studiengang fachübergreifend und interdisziplinär anzubieten.
Spezialisierungen in den Bereichen Wasser, Abfall, Luftreinhaltung, Verkehr, Energie und Naturwissenschaften sowie Verfahrenstechnik, die unter Ergänzungsmodulen gewählt werden können, sind vorbereitend für das mögliche anschließende Masterstudium.

Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Stuttgart
Hinweise

Folgende Spezialisierungen können bereits im Bachelor gewählt werden:

  • Abfallwirtschaft und Biologische Abluftreinigung
  • Biotechnik
  • Chemische Reaktionstechnik I
  • Umweltmikrobiologie II
  • Ökologische Chemie
  • Hydrologie
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Wassergütewirtschaft
  • Thermodynamik der Gemische
  • Energiewirtschaft und Energieversorgung
  • Verbrennung und Umweltauswirkungen der Energieumwandlung
  • Luftreinhaltung
  • Landschafts– und Umweltplanung
  • Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
  • Kraftfahrzeugantriebe
  • Mechanischen Verfahrenstechnik
  • Weitere anerkannte Module, wie Solarthermie oder Numerische Methoden
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
Berufliche Perspektiven

Absolvierenden des Bachelorstudiengangs Umweltschutztechnik steht der gleichnamige Masterstudiengang an der Universität Stuttgart offen, der umweltrelevante Themen vertieft, Methoden und Verfahren sowie praktische Anwendungen vermittelt. Der Bachelorabschluss qualifiziert für eine Vielzahl an weiteren themenverwandten Masterstudiengängen an der Universität Stuttgart sowie an anderen Hochschulen.
Neben dem weiterführenden Masterstudiengang qualifiziert der Bachelorabschluss Umweltschutztechnik für vielfältige berufliche Tätigkeiten als Ingenieur:innen in Unternehmen und dem öffentlichen Sektor auf nationaler und internationaler Ebene. Mögliche Karrieren sind:

  • Technische Leitung in kommunalen bzw. industrieller Betriebe
  • Projektmanagment für Planungs-, Entwicklungs- oder Bauprojekte
  • Teamleitung in unterschiedlichsten Projekten
  • Projektleitung
  • Energieberatung
  • Laborleitung
  • Umweltmanagement
  • Forschung & Entwicklung
  • Technischer Vertrieb
  • Immissionsschutz
  • Planung und Genehmigung
  • und vieles mehr

Internationale Erfahrungen während des Studiums können an einer Vielzahl von Partneruniversitäten im Rahmen von Studierendenaustauschprogrammen gesammelt werden.

Industriepraktika in In- und Ausland

Im Rahmen von Forschungsprojekten, Industriekooperationen oder durch Initiativbewerbung können Industriepartika in In- und Ausland absolviert werden. Diese können im aufbauenden Masterstudium mit bis zu 12 ECTS berücksichtigt werden, sind aber auf Antrag auch im Bachelorstudium mit bis zu 6 ECTS anrechenbar.

Quelle: Andreas Sihler, Universität Stuttgart

Gemäß der Statistikplattform Statista waren 2022 ca. 340.000 Berufstätige im Bereich der Umwelttechnik tätig mit einem jährlichen durchschnittlichen Anstieg um 4,5 %.

Neben exzellenter Einstiegschancen bestehen aufgrund der interdisziplinären Ausbildung im Studiengang ebenfalls exzellente Aufstiegschancen in leitende Positionen.

Quelle: http://de.statista.com

Studienberatung
Daniel Dobslaw
Studiengangsmanager Umweltschutztechnik
Uni Stuttgart
0711-685-65406

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Allgemeines zum Studiengang

In Zukunft benötigt eine wachsende Anzahl Menschen immer mehr Ressourcen und Energie. Um dieses Szenario auch umweltverträglich zu realisieren, ist der Bedarf an Umwelttechnikern groß. Im Umwelttechnik Studium beschäftigst Du Dich sowohl mit der technischen Gestaltung des Umweltschutzes als auch mit der Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie mit betriebswirtschaftlichen Grundsätzen.

Umwelttechnik studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Starker Zusammenhalt

Umweltschutztechnik (B.Sc.)

4.4

Ein Studiengang, in dem sich jeder hilft, die Leute alle offen und unkompliziert sind. Die meisten sind sehr organisationsfreudig, wodurch viele coole Aktionen starten. Schöner Fachschaftsraum und nette Dozenten.
Als Erstsemester wird einem alles von Leiten aus den höheren Semestern erklärt, was nicht üblich ist. Generell ein einzigartiger Studiengang!

Würde ich jedem weiterempfehlen

Umweltschutztechnik (B.Sc.)

4.7

Das Studium ist super vielfältig. In den ersten paar Semestern werden viele Grundlagen in den unterschiedlichen Naturwissenschaften vermittelt. Es gibt auch ein paar Fächer durch die man sich etwas durchbeißen muss. Doch Dank des fantastischen Zusammenhalts zwischen den Studierenden und dem guten Austausch mit höheren Semestern gelingt das ohne Probleme.
Außerdem gibt es in vielen Modulen Exkursionen und Laborpraktika, wodurch die Lerninhalte sehr praxisnah vermittelt werden.
Neben dem produktiven Teil...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Abwechslung, Fachschaft herzlich

Umweltschutztechnik (B.Sc.)

4.7

Das Studium ist zwar nicht ganz einfach, aber es bietet einem eine große Abwechslung zwischen verschiedenen Naturwissenschaften und andere Module wie beispielsweise Meteorologie. In den ersten vier Semestern hat man vor allem die Ingenieursgrundlagen und man kann noch nicht so viel wählen, das ändert sich aber ab da. Man kann sich auf verschiedene Bereiche spezialisieren und letztlich auch dort seine Bachelorarbeit schreiben.
Die Fachschaft ist zudem sehr herzlich und hilft...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Spezialisierungspotential

Umweltschutztechnik (B.Sc.)

4.3

Der. Studiengang ist sehr interessant und bietet sehr viele Möglichkeiten sich später auf ein Teilgebiet zu spezialisieren. Nach ein paar Semestern mit v.a. Grundlagenfächern kann man sehr frei die Kurswahl aus einem Katalog zusammenstellen. Vor allem im Bachelor ist der Zusammenhalt unter den Studierenden extrem stark. Man kann sehr gut in Lerngruppen lernen und in der Fachschaft des Studiengangs bekommt man immer Hilfe und es gibt sehr viele Events und...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 13
  • 7
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    4.1
  • Literaturzugang
    4.2
  • Digitales Studieren
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.1

In dieses Ranking fließen 22 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 47 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 95% empfehlen den Studiengang weiter
  • 5% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle:

Headerbild: Andreas Sihler, Universität Stuttgart

Slidebild: Andreas Sihler, Universität Stuttgart

Profil zuletzt aktualisiert: 01.2024