Kurzbeschreibung

Der Bachelor-Studiengang "Sozialarbeit/Sozialpädagogik" an der staatlichen Hochschule Düsseldorf qualifiziert für vielfältige Berufsfelder und ermöglicht diverse Schwerpunkte. Der Studiengang wird als Vollzeitstudiengang über 7 Semester und als Teilzeitstudiengang über 12 Semester angeboten, beide mit staatlicher Anerkennung. Wir vermitteln Kompetenzen, die in der Berufspraxis gefordert werden, einschließlich der immer bedeutsamer werdenden Schlüsselkompetenzen. Dementsprechend sind unsere Module auch interdisziplinär und Schlüsselkompetenzen wie Recherchieren, Präsentieren, wissenschaftliches Arbeiten, Forschungsmethoden werden in einem Propädeutikum und weiteren Module aufgegriffen. In zwei Praxisphasen haben Studierende die Gelegenheit, ihre erworbenen Kompetenzen in der Praxis zu erproben und sich zu bewähren. Da kein vorgegebener Stundenplan existiert, bestehen Möglichkeiten zwischen Themen, Dozentinnen und Dozenten sowie Lehrveranstaltungen zu wählen.

Letzte Bewertungen

4.3
Sarah , 22.01.2020 - Sozialarbeit/Sozialpädagogik
4.3
Denise , 15.01.2020 - Sozialarbeit/Sozialpädagogik
4.2
Isabel , 08.01.2020 - Sozialarbeit/Sozialpädagogik
4.3
Lena , 16.12.2019 - Sozialarbeit/Sozialpädagogik
4.2
Charleen , 02.12.2019 - Sozialarbeit/Sozialpädagogik

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 12 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Inhalte

1. bis 4. Semester (Vollzeit))
1. Bis 7. Semester (Teilzeit)

  • Wissenschaftliche Arbeitstechniken
  • Grund- und Aufbaumodule: Professionelle Identität | Menschliche Entwicklung im sozialen Umfeld | Gesellschaftliche Strukturen undEntwicklungen | Rechtliche, sozialpolitische, institutionelle und sozial-wirtschaftliche Bedingungen | Kultur, Ästhetik, Medien
  • Praxismodul

5. Semester (Vollzeit)
8. UND 9. Semester (Teilzeit)

Auswahl von zwei Schwerpunktmodulen:

  • Arbeitsmarkt, Beruflichkeit und Soziale Arbeit
  • Beratung
  • Bewegungs- und Erlebnispädagogik
  • Bildung und Soziale Arbeit
  • Digitale Medien, Massenmedien und computer-vermittelte Kommunikation
  • Exklusion-Inklusion-Diversity
  • Gesundheit
  • Kulturarbeit/Kulturpädagogik
  • Menschenrechte
  • Soziale Arbeit im demografischen Wandel –Soziale Arbeit mit Älteren
  • Zivilgesellschaft
  • Aktuelle Theorie- und Forschungsperspektiven in der Sozialen Arbeit
  • Bildung und Erziehung im internationalen und interkulturellen Kontext
  • Entwicklungsförderung

6. bis 7. Semester (Vollzeit)
10. bis 12. Semester (Teilzeit)

  • Modul zur Staatlichen Anerkennung (Praxissemester)
  • Wahlmodul
  • Bachelor-Thesis
Voraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil).
  • Vorpraktikum (10 Wochen) - Nachweis kann nachgereicht werden
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
93% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
93%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Düsseldorf
Bewertung
97% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
97%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Düsseldorf

In fünf Grund- und Aufbaumodulen werden Kernkompetenzen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik vermittelt:

Modul "Professionelle Identität und professionelles Handeln in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik" (Lehrgebiete Didaktik und Methoden der Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaft und Behindertenpädagogik)

Modul "Menschliche Entwicklung im sozialen Umfeld" (Lehrgebiete Psychologie, Erziehungswissenschaften und Sozialmedizin)

Modul "Gesellschaftliche Strukturen und Entwicklungen" (Lehrgebiete Soziologie, Politikwissenschaft und Sozialphilosophie)

Modul "Rechtliche, sozialpolitische, institutionelle und sozialwirtschaftliche Bedingungen" (Lehrgebiete Rechtswissenschaft und Verwaltung und Organisationswissenschaft)

Modul "Kultur, Ästhetik, Medien" (Teil-Lehrgebiete Musik / Kunst / Bewegung /Performative Künste /Literatur / Video / Neue Medien ...)

Quelle: Hochschule Düsseldorf 2019

Da Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber großen Wert auf Praxiserfahrung legen, sind ein Praxismodul und eine zusätzliche einsemestrige Berufseinstiegsphase (Praxissemester) ins Studium integriert. In dieser Zeit haben Studierende die Gelegenheit, ihre erworbenen Kompetenzen in der Praxis zu erproben und sich zu bewähren. Den Praxisstellen bietet diese Berufseinstiegsphase die Möglichkeit, ihre zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv kennenzulernen. Das Praxissemester ist das Sprungbrett in den Job. Da an der Hochschule Düsseldorf die Berufseinstiegsphase in das Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik integriert ist, beträgt die Regelstudienzeit bei uns sieben Semester.

Quelle: Hochschule Düsseldorf 2019

In in der Studienaufbauphase können zwei Schwerpunkte aus 14 Angeboten
gewählt werden:

  • Arbeitsmarkt, Beruflichkeit und Soziale Arbeit
  • Beratung
  • Bewegungs- und Erlebnispädagogik
  • Bildung und Soziale Arbeit
  • Digitale Medien, Massenmedien und computervermittelte Kommunikation
  • Exklusion-Inklusion-Diversity
  • Gesundheit
  • Kulturarbeit/Kulturpädagogik
  • Menschenrechte
  • Soziale Arbeit im demografischen Wandel – Soziale Arbeit mit Älteren
  • Zivilgesellschaft
  • Aktuelle Theorie- und Forschungsperspektiven in der Sozialen Arbeit
  • Bildung und Erziehung im internationalen und interkulturellen Kontext
  • Entwicklungsförderung

Im Sinne exemplarischen Lernens sollen sie dabei einerseits ihre Grundlagenkompetenzen in ausgewählten Bezugswissenschaften und ihre Fähigkeiten zu interdisziplinären Analysen, Reflexionen und Gestaltungen besonders vertiefen. Andererseits sollen sie sich in einem speziellen Arbeits- und/oder Tätigkeitsfeld qualifizieren, was im Zeugnis ausgewiesen wird.

Quelle: Hochschule Düsseldorf 2019

Der Bachelor-Studiengang Sozialarbeit / Sozialpädagogik qualifiziert für anspruchsvolle und gehobene Beschäftigungsmöglichkeiten in Einrichtungen, die von Verbänden der Wohlfahrtspflege oder den Kirchen getragen werden. Zudem können die Absolventen/innen in Jugend-, Sozial- und Gesundheitsämtern, in der Schulsozialarbeit oder in Justizvollzugsanstalten arbeiten oder sind als Lehrkräfte, z.B. an Fachakademien, beschäftigt. Eine weitere Möglichkeit ist die Arbeit in Entwicklungsländern.

Mögliche Arbeitsbereiche sind:

  • Kindergärten, Jugend-, Wohn- oder Seniorenheime
  • Kinder-, Jugend- und Familienzentren
  • Kliniken, Werkstätten
  • Familien- oder Suchtberatungsstellen
  • Jugendämter, Sozialämter, kommunale Verwaltung
  • Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit

Quelle: Hochschule Düsseldorf 2019

Videogalerie

Studienberatung
Studierenden Support Center (SSC)
Hochschule Düsseldorf
+49 (0)211 4351-5555

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Soziale Arbeit zu studieren, bereitet Dich auf verantwortungsvolle Aufgaben im Sozialwesen vor. Die beruflichen Möglichkeiten in der Sozialarbeit sind breit gefächert. Nach dem Soziale Arbeit Studium kannst Du zum Beispiel in Einrichtungen für Senioren, Kinder oder Jugendliche Leitungspositionen übernehmen. Der Studiengang vermittelt Dir das dafür notwendige theoretische Hintergrundwissen sowie wertvolle Praxiserfahrung. Die Berufsaussichten in der Sozialarbeit sind vielversprechend.

Soziale Arbeit studieren

Bewertungen filtern

Überwiegend positiv

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Man kann sich seinen Studienplan so legen wie man möchte. Dies ist super wenn man nebenbei noch arbeiten geht. Es gibt ein breit gefächertes Angebot an Seminaren. Einige gute Dozenten und ein paar denen das lehren nicht so liegt. Der Anspruch der Dozenten an die Prüfungsleistung variiert teilweise sehr stark.

Tolle Hochschule mit Bezug zum Studenten

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Ich bin nun im 6 Fachsemester.
Der Studiengang bietet unglaublich viel Praxis! Viele Dozenten kommen aus der Praxis und können Inhalte in praktischen Erfahrungen verknüpfen. Man wird dort als Individuum gesehen, deshalb gibt es viele Angebote auch über das Studium hinaus: Referate wie zum Beispiel Schwulen und Lesben Referat, Psychologische Beratungen und vieles mehr. Die Bib ist für eine Hochschule gut ausgestattet und vernetzt. Die Erreichbarkeit der Hochschule ist perfekt gewählt. Die Seminarinhalte sind wählbar, weshalb ein Studium auch neben dem Job gelingen kann. Außerdem kann man sich so schnell spezialisieren. Gebiete die uninteressant sind, können vermieden werden. Die Mensa ist leider sehr klein gehalten, das Angebot ist allerdings vielfältig. Nur leider meist überfüllt. Ich bin froh an dieser Hochschule zu studieren. Der Student wird als Mensch gesehen und nicht in einer Masse abgefertigt.

Lehrreiches und interessantes Studium

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.2

Ich kann das Studium an der Hochschule Düsseldorf für Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik bestens empfehlen und bin sehr glücklich über die Entscheidung mein Studium an der HSD zu absolvieren.

- tolle Lehrveranstaltungen, die einen beruflich weiterbringen
- großes Angebot an Vertiefungsmöglichkeiten
- individuelle Auswahl und Gestaltung des Stundenplanes
- durchdachter Studienverlauf
- kompetente Dozenten
- praxisnah
- gute Ausstattung, sehr modern
- vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten
- viele Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des Studiums
- familiäre Atmosphäre trotz Fachbereichsgröße
- Beratungsmöglichkeiten
- adäquates Mensaessen
- gut ausgestattete und schöne Bibliothek
- schönes und modernes Unigelände
- Familienfreundlich
- gute Organisation
- machbares Studium

- es könnten mehr Lernräume zur Verfügung stehen
- Seminarräume sind gerade in den ersten Semestern teilweise überfüllt

Demotivation durch tw. anspruchslose Prüfungsleistungen

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.0

Die Prüfungsleistungen der Seminare sind sehr unterschiedlich (teilweise viel zu anspruchslos). Es ist demotivierend, wenn in bestimmten Seminaren der Anspruch sehr niedrig ist, sodass kaum etwas gelernt werden muss. Es gibt einige Studierende, die ein Referat als Prüfungsleistung ablegen und z.B. nur zu Ihrer Prüfungsleistung in das Seminar kommen. Ich bin nicht für eine Anwesenheitspflicht, jedoch für stärkere, bessere Kontrollen des Lernstoffs.

Ich suche mir immer anspruchsvoll...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr vielfältiger Studiengang!

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Der Studiengang Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik an der Hochschule Düsseldorf ist durchaus weiter zu empfehlen. Man kann seinen Stundenplan selbst frei gestalten und die eigenen Interessen in den Vordergrund stellen. Überall gibt es Angebote zur Beratung und Unterstützung, sodass man sich nie verloren fühlen muss. Die Lernathmosphäre und die Stimmung unter den Studierenden ist durchaus positiv. Mit diesem Studiengang stehen einem letztendlich so viele Türen offen, da die Berufsfelder so vielfältig sind.
Ich kann das Studium an der HSD nur jedem weiter empfehlen!!

Freiheit mit den Lehrveranstaltungen

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.2

Man kann sich nach seinen Interessen den Studieninhalt ziemlich frei auswählen. Das Angebot diesbezüglich ist breit gefächert und die meisten Dozenten sind in ihren Fachgebieten ziemlich kompetent. Ein Nachteil: Vor allem zum Semesterbeginn hakt die Organisation ziemlich!

Hsd ihre Vor- und Nachteile

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

3.8

Die Organisation an der Hs lässt manchmal zu wünschen übrig aber im großen und ganzen bin ich echt zufrieden. Die Vielfalt von Seminarangeboten und die Freiheit bei der Wahl dieser ist ein großer Vorteil der Hsd. Die Plätze sind jedoch zu knapp. Es werden zu viele Student*innen angenommen. Der Studienverlauf ist recht frei aber durch den Studienverlaufsplan hat man eine grobe Anleitung.

Genau das Richtige

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.0

Sehr gute Dozenten und Mitstudenten super Campus alles sehr modern und gut aufgeteilt. Die Hochschule hat eine super Verbindung mit der Bahn und da ein Parkhaus darunter ist auch viele Parkplatz Möglichkeiten zu bieten. Den Stoff der gemacht wird ist sehr gut und ausgewogen bei fragen stehen die Dozenten immer bereit zur Beratung. Auch die Seminare sind meist sehr gut und abwechslungsreich gestaltet. 

Bemühte Hochschule mit zu wenig Seminarplätzen

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

3.2

Leider sind nicht immer genügend Seminare für alle Studenten da. auch die Seminarräume sind häufig überfüllt und bieten nicht genügend Raum zum Sitzen und austauschen. Des Weiteren finde ich es schade das der Semster Beitrag immer höher wird. Die Mensa die an der Schule direkt ist, versorgt die Studierenden gut.

Viele Freiheiten

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

4.3

Durch die vielen Freiheiten, kann man sich die Kurse raussuchen, die einen interessieren. Insgesamt muss man sich viel selbst organisieren aber durch die vielen Veranstaltungen dazu kann man sich sehr schnell reinarbeiten. Durch klein gehaltene Kurse wird das Lernen einem sehr angenehm gemacht.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 116
  • 153
  • 27
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 299 Bewertungen fließen 163 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte