Kurzbeschreibung

Das Studium zum Modedesigner erstreckt sich über 7 Semester, in denen Sie in Theorie und Praxis das Handwerkszeug zum Erstellen eigener Kollektionen erlernen. Von der Visualisierung angefangen, über die manuelle Schnittkonstruktion, die Digitalisierung der Schnitte bis hin zur Produktion von Entwürfen, werden Sie stets praxisnah auf die Anforderungen des Marktes geschult. Wissen über Kulturgeschichte und Modesoziologie sorgen für ein tieferes Verständnis der Mode im gesellschaftlichen Kontext. Ergänzt wird der Studiengang durch das Modul Modemanagement, in dem grundlegende Strategien für den Verkauf und die Vermarktung vermittelt werden.

Letzte Bewertungen

4.5
Anna , 22.08.2018 - Modedesign
2.8
Nina , 20.08.2018 - Modedesign
2.8
Christoph , 20.08.2018 - Modedesign
3.6
Laura , 20.08.2018 - Modedesign
2.7
Vanessa , 20.08.2018 - Modedesign

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Wissenschaftliches Arbeiten I
  • Kostümgeschichte
  • Textiltechnologie I
  • Gestaltungsgrundlagen Figürliches Zeichnen
  • Basiswissen Verarbeitungstechnik
  • Manuelle Schnittkonstruktion

2. Semester

  • Mode und Gesellschaft im 20/21. Jh.
  • Textiltechnologie II
  • Technische Modedarstellung / Digitale Modegrafik
  • Entwurfszeichnen und Modegrafik I
  • Vertiefung der Verarbeitungstechnik
  • Schnittkonstruktion I / Drapieren
  • Schnittkonstruktion

3. Semester

  • Visualisierung II / Projekt Modegrafik
  • Entwurfszeichnen und Modegrafik II
  • Schnittkonstruktion III
  • Digitale Schnittkonstruktion CAD I
  • Entwurfsprojekte
  • Präsentationstechniken Einführung

4. Semester

  • Fachsprache I
  • Digitale Schnittkonstruktion CAD II
  • Fotografie und Electronic Imaging
  • Kollektionsentwicklung I
  • Produktmanagement
  • Präsentationstechniken / Produktpräsentation

5. Semester

  • Praxissemester und Präsentation

6. Semester

  • Fachsprache II
  • Design und Strategie
  • Kollektionsentwicklung II
  • Produktmarketing I / Marketing / Markenführung

7. Semester

  • Wissenschaftliches Arbeiten II
  • Trend und Konzeption
  • Produktmarketing II / Eventmanagement
  • Medienprojekt Mode
  • Bachelorarbeit und Kolloquium
Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen:
Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Ohne Abitur ist Studieren gemäß § 11 BerlHG durch die fachgebundene Studienberechtigung möglich.

Persönliche Voraussetzungen:

  • gute Wahrnehmungsfähigkeit
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Kreativität
  • zeichnerisches Talent
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit
  • modisches Interesse
Bewertung
64% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
64%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Standorte
Berlin, Düsseldorf, München
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Videogalerie

Studienberater
Studienberatung
MEDIADESIGN Hochschule MD.H
+49 (0)30 399266-0

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Du verpasst keine Fashion Week und bist überall für Deinen außergewöhnlichen Stil bekannt? Wenn Dein Herz für Farben, Formen und Stoffe schlägt, bist Du wie gemacht für das Modedesign Studium. Mit einer fundierten theoretischen Ausbildung und viel Praxiserfahrung, kannst Du Dich gegen die Konkurrenz durchsetzen und Dir einen Namen in der Modewelt machen. Die Hochschulen versorgen Dich darüber hinaus mit wertvollen Kontakten, die Dich Deinem Traum, Mode selbst zu kreieren, ein großes Stück näherbringen.

Modedesign studieren

Bewertungen filtern

Interessantes Studium mit zeitgemäßen Lehrinhalten

Modedesign

4.5

Die Lehrinhalte sind zeitgemäß und sehr interessant.
Die Betreuung durch die Professoren ist gut und Kollektionen können zielführend erarbeitet werden.
Man erlernt Kreativität in zielgerichtete Bahnen zu lenken und fristgerecht zu arbeiten.
Materialtechnisch wäre mehr Unterstützung empfehlenswert.

3 Tage am Stück ohne Schlaf

Modedesign

2.5

Der Studiengang Modedesign kostet sehr sehr viel Geld, aus diesem Grund müssen viele Studenten neben dem Studium arbeiten. In meinem Fall 80 h nebenzu. Der Leistungsanspruch ist hier sehr hoch, in einem Semester sollen 5 Outfits a 11 Teile genäht werden. Dies ist teilweise fast nicht machbar. Die Geräte werden nicht gut genug gewartet... in allem nicht Empfehlenswert!

Befriedigend

Modedesign

2.7

Im großen und ganzen hat mir das Studium viel Spaß gemacht. Ich habe vor Allem gelernt selbstständig zu arbeiten. Ich habe zudem gelernt wie ich mit meinen kreativen Ideen umzugehen habe und sie umzusetzen habe. Ich habe jederzeit die Unterstützung meiner Dozenten erhalten, wenn ich danach gefragt habe. Allerdings hat mir in diesem Studium die Organisation gefehlt. Es fiel demnach schwer die nötige Zuverlässigkeit erwarten zu können.

Eigenständigkeit wird gefördert

Modedesign

1.8

Man wird sehr schnell an eigenständiges Arbeiten gewöhnt. Man erreicht durch den Druck viel mehr als man vorher denkt, dass möglich wäre. Man bekommt einen sehr vielschichtigen Einblick, da man viele unterschiedlichste Fächer hat. Teilweise sehr guter Unterricht, aber teilweise auch sehr oberflächlich.

Gute Vorbereitung auf Arbeitswelt

Modedesign

2.8

Teilweise sehr engagierte Dozenten
Fehlende Tiefe in einigen Fächern (Photoshop, In Design)
Sehr gute Ausbildung in Fach Verarbeitung
gute Vorbereitung auf den Bachelor
Sehr schade das Uni sich noch keinen wirklichen Namen in der Modedesign Branche gemacht hat
Organisation fehlt an manchen Stellen
Teilweise nicht optimal funktionierende Ausstattung.

Eigeninitiative und Engagement sind obligatorisch

Modedesign

2.8

Grundsätzlich würde ich das Studium als sehr interessant und schön beschreiben. Die Möglichkeit, kreativ zu arbeiten und eine Kollektion von Beginn an zu entwickeln, mit allem was dazugehört. Jedoch ist stetiges Engagement und der Wille zur Eigeninitiative obligatorisch, um dieses Studium erfolgreich zu absolvieren. Ein hohes Maß an Organisationstalent ist von Nöten, um ggf. Nebenjob etc. mit dem sehr zeitintensiven Studium zu verbinden. Größtenteils würde ich das Studium unter dem Titel "self-taught" zusammenfassen.

Vielseitiges Studium

Modedesign

3.6

Ich habe 2015 angefangen Modedesign zu studieren und kann sagen, dass man sehr viel lernt in unterschiedlichen Bereichen. Jedoch ist es sehr aufwändig und man muss bereit sein, sehr viel Zeit zu investieren. Die Dozenten sind nett und immer gewillt einem zu helfen.

Traumberuf mit sehr anspruchsvollen Studiengang

Modedesign

2.7

Die Universität ist modern, leider sind die technischen Ausstattungen dürftig und wenn man darauf angewiesen ist in der Nähwerkstatt zu nähen, kommt es öfter zu Engpässen mit anderen Studenten oder Maschinen sind nicht funktionsfähig. Die meisten Dozenten sind sehr sympathisch und auch engagiert bzw. kompetent. Es gibt leider einige Schwachstellen in Punkto Organisation und Studienverlauf. Oft kommen die Dozenten nicht pünktlich oder Veranstaltungen fallen aus und werden erst kurz vor Lehrbeginn...Erfahrungsbericht weiterlesen

Harte Arbeit

Modedesign

3.7

3 Jahre bin ich bereits an der MDH und studiere Modedesign. Ich liebe das Studium, da ich tatsächlich bisher viel gelernt habe. Man erarbeitet gegen Ende des Studiums 5 Outfits (insgesamt 11 Teile) pro Semester. Es ist richtig harte Arbeit, auch, da ich neben dem Studium noch 80 h / Monat als Werkstudent arbeite, um mir mein Leben neben der teuren Privatschule zu finanzieren. Oft bin ich panisch und habe Angst, dass ich es niemals fertig bekomme bis zur Abgabe - letztendlich habe ich es bisher i...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Theorie

Modedesign

3.7

Ich liebe den Campus da es keine reine Modehochschule ist und daher viele Einblicke in andere Design Studiengänge liefert. Außerdem wird man äußerst gut auf die Berufswelt vorbereitet und im Management geschult. Das Studenten gefällt mir am meisten da es dort viele Veranstaltungen gibt.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 5
  • 8
  • 7
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    2.1
  • Bibliothek
    2.9
  • Gesamtbewertung
    3.1

Von den 23 Bewertungen fließen 14 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 64% empfehlen den Studiengang weiter
  • 36% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte