1. home Home
  2. chevron_right Studiengänge
  3. chevron_right Naturwissenschaften
  4. chevron_right Biologie
  5. chevron_right Meeresbiologie
Studium Meeresbiologie
9 Studiengänge | 48 Bewertungen
Studiengänge im Fokus

Meeresbiologie Studium

Das Meeresbiologie Studium bietet Dir einen Einblick in einen komplexen Bestandteil des Erd- und Klimasystems: Die Weltmeere bedecken über 70 Prozent der Erdoberfläche und sind noch lange nicht vollständig erforscht. Der Studiengang bildet Dich in grundlegender und angewandter Forschung aus und macht Dich zum Experten für den maritimen Lebensraum.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Das Studium der Meeresbiologie vermittelt Dir umfassende theoretische Grundlagen sowie methodische Kenntnisse. Die Einführungsmodule bieten Dir einen Überblick über die biologische Vielfalt des Weltozeans und die darin ablaufenden biochemischen Prozesse. Das Fundament legen Kurse, die Dich mit dem wissenschaftlichen Arbeiten und verschiedenen Forschungsmethoden vertraut machen.
Darüber hinaus stehen Seminare zum Ökosystem und das Management mariner Ressourcen auf dem Studienplan. Zudem erwarten Dich folgende Pflichtmodule:
  • Biologische Ozeanographie
  • Fischereiwissenschaften
  • Mathematik und Statistik
  • Physik und Chemie
  • Meeresmikrobiologie

Beliebteste Studiengänge

Mehr Informationen zu dieser Auflistung 
info
Infoprofil
Jade Hochschule (Wilhelmshaven)
access_time7 Semester
100% Weiterempfehlung
11 Bewertungen
Uni Duisburg-Essen (Essen)
access_time6 Semester
100% Weiterempfehlung
8 Bewertungen
Uni Hamburg (Hamburg)
access_time6 Semester
88% Weiterempfehlung
8 Bewertungen
Uni Kiel (Kiel)
access_time4 Semester
100% Weiterempfehlung
4 Bewertungen
Uni Duisburg-Essen (Essen)
access_time4 Semester
100% Weiterempfehlung
3 Bewertungen

Fragen & Antworten von Studierenden

Du interessierst Dich für das Meeresbiologie Studium? Erfahre hier, was andere bewegt!

Ablauf & Abschluss

Das Meeresbiologie Studium besteht aus zwei Teilen. Zunächst studierst Du 6 Semester Biologie mit dem Schwerpunkt auf maritimer Forschung. Dieses endet mit dem akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.).
Das darauf folgende Master Studium baut auf Deinem ersten Abschluss auf. Es hält eine Mischung aus Theorie und Praxis für Dich bereit. Allerdings verbringst Du die obligatorischen Praktika nicht in Betrieben der freien Wirtschaft, sondern im Labor, da die wissenschaftliche Forschungsarbeit einen wesentlichen Teil der akademischen Ausbildung ausmacht. Erfahrungen sammelst Du außerdem in Forschungsprojekten Deiner Heimatuni oder im Ausland.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um Biologie zu studieren, benötigst Du die Allgemeine Hochschulreife. Außerdem kann es sein, dass Du eine bestimmte Abiturnote vorweisen musst, um ohne Wartezeit einen Studienplatz zu erhalten. In der Regel liegt der Numerus clausus (NC), also die Beschränkung durch die Abschlussnote, bei 2,5 oder besser.

Das Meeresbiologie Master Studium kannst Du antreten, sobald Du einen Bachelor Abschluss in einem verwandten Fach erlangst. Auch hier lassen die Hochschulen in den meisten Fällen nur Bewerber zu, die mindestens die Gesamtnote 2,0 bis 2,5 erreicht haben.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Solide mathematische Fähigkeiten sowie logisches Denken erleichtern Dir das Studium enorm. Leistungskurse in Mathematik und Biologie sind demnach eine gute Vorbereitung auf die Anforderungen des Studiums. Dazu bringst Du am besten eine gute Portion Ausdauer und genug Motivation mit, um auch lange Tage in der Uni durchzuhalten.

Disziplin und eine gelungene Selbstorganisation gehören zum Studienerfolg dazu. Bist Du nicht bereit, nach dem Unialltag in Deiner Freizeit Protokolle anzufertigen oder Dir mithilfe von Fachliteratur Kenntnisse anzueignen, überdenkst Du Deine Studienwahl besser noch einmal.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 6
    Belastungsfähigkeit
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    10/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 14
    Flexibilität
    6/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    8/10

Meeresbiologie: Vorstellung vs. Realität

Mit Delfinen tauchen, Wale auf Schiffsexpeditionen beobachten, die Natur schützen - viele Vorstellungen ranken sich um das Meeresbiologie Studium. Allerdings haben die meisten davon nichts mit der Realität zu tun.

Tatsächlich beschäftigst Du Dich eher mit Bakterien, Mikroben, Pflanzen sowie wirbellosen Tieren anstatt mit Meeressäugern. Schiffsexpeditionen sind zwar möglich, allerdings auch sehr teuer. Daher genießt Du nicht den Ausblick, sondern arbeitest in 12-Stunden-Schichten daran, Meerwasser-Proben zu analysieren. Ebenso kämpfst Du nur im Hintergrund gegen Probleme wie Überfischung und Klimaerwärmung, indem Du Deine Untersuchungsbefunde vorlegst und Einschätzungen sowie Empfehlungen schreibst.

Beruf, Karriere & Gehalt

Der Studiengang Meeresbiologie erfreut sich einer großen Beliebtheit. Allerdings gibt es nur begrenzt Arbeitsplätze in diesem Bereich. Du solltest also schon während der Studienzeit die Initiative ergreifen und ein freiwilliges Praktikum absolvieren, um auf Dich aufmerksam zu machen. Auch Studierende, die ihre Zukunft in der Forschung sehen, haben durch Berufserfahrung in der Wirtschaft Vorteile, denn wissenschaftliche Stellen sind oftmals zeitlich befristet.
Als Absolvent qualifizierst Du Dich für vielseitige Tätigkeiten in Bundesinstituten und Landesbehörden. Umweltorganisationen zählen ebenfalls zu den häufigsten Arbeitgebern in den Meereswissenschaften. Als Sachverständiger zu Themen wie der Verschmutzung der Weltmeere sowie den Folgen des Klimawandels stehst Du Organisationen mit Rat und Tat zur Seite.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Wo kann ich Meeresbiologie studieren?

Das Biologie Bachelor Studium kannst Du an fast allen Universitäten in der Bundesrepublik aufnehmen. Meeresbiologie Studiengänge dagegen findest Du vor allem in Küstenstädten im Norden. Ausschließlich Universitäten bieten die Studienrichtung an, Fachhochschulen führen Meeresbiologie noch nicht in ihrem Programm.

Die Universität Hamburg sowie die Universität Rostock liegen in der Beliebtheit vorne. Die Studierenden bewerten vor allem die Lehrveranstaltungen und die Bibliothek sehr positiv.

Aktuelle Bewertungen

Leicht unorganisiert zu Teilen aber interessant
Henri, 15.06.2024 - Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften, Uni Hamburg
Kleiner Studiengang, nette Dozenten
Zoe, 10.06.2024 - Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften, Uni Hamburg
Spannendes Studium
Lisa, 18.04.2024 - Meeresbiologie, Uni Rostock
Starke Dozent*innen in schlechter Struktur
Pascal, 24.03.2024 - Meeresbiologie, Uni Rostock
Hat Spaß gemacht, war jedoch oft chaotisch
Maya, 23.03.2024 - Aquatische Biologie, Uni Duisburg-Essen
Was fürs Herz, aber nicht ausgereift
Katharina, 20.03.2024 - Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften, Uni Hamburg
Super Nischenstudiengang
Tim, 05.02.2024 - Aquatische Biologie, Uni Duisburg-Essen
Super Studiengang
Lara, 01.02.2024 - Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften, Uni Hamburg
Interessant, viel Inhalt
Katharina, 18.01.2024 - Aquatische Biologie, Uni Duisburg-Essen
Hervorragender Einstieg in die Forschung
Paul, 08.01.2024 - Marine Biology, Universität Bremen
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Meeresbiologie wurden von 48 Studierenden bewertet.
3.9
94%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis