Studiengangdetails

Das Studium "Heilpädagogik" an der staatlichen "Hochschule Hannover" hat eine Regelstudienzeit von 5 bis 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Hannover. Das Studium wird als Vollzeitstudium und duales Studium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 38 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 402 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Studieninhalte bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hannover
Regelstudienzeit
5 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hannover

Letzte Bewertungen

3.7
Anne , 07.09.2019 - Heilpädagogik
4.0
Lisa , 03.03.2019 - Heilpädagogik
4.0
Veronica , 20.02.2019 - Heilpädagogik

Allgemeines zum Studiengang

Das Heilpädagogik Studium stellt die Bildung und Erziehung von Menschen mit besonderem Förderbedarf in den Mittelpunkt. Anders als in der allgemeinen Erziehungswissenschaft geht es um die gezielte Förderung von Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung. Auch Personen, die mit besonderen sozialen und psychischen Beeinträchtigungen zu kämpfen haben, berücksichtigt die Heilpädagogik in diesem praktischen Studiengang.

Heilpädagogik studieren

Alternative Studiengänge

Heilpädagogik
Bachelor of Arts
Alanus Hochschule
Heilpädagogik / Inclusive Education
Bachelor of Arts
Katholische Hochschule Freiburg
Heilpädagogik
Bachelor of Arts
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
Heil- und Inklusionspädagogik
Bachelor of Arts
FHM - Fachhochschule des Mittelstands
Heilpädagogik / Inclusive Studies
Bachelor of Arts
Hochschule Nordhausen
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Perspektivenwechsel

Heilpädagogik

3.7

Wenn Leute mich fragen, was ich bisher gelernt habe (ich bin im vierten von sieben Semestern) fällt es mir ziemlich schwer darauf angemessen zu antworten. Wir lernen wenig greifbares, direkt anwendbares, sondern nehmen Haltungen an. Ich merke wie ich mich in der Zeit des Studiums persönlich verändert habe. Ich hinterfrage mehr, kritisiere konstruktiv und schaue hinter die Fassade. Es werden den Studierenden verschiedene Brillen aufgesetzt und somit verschiedene Perspektiven aufgezeigt, wie man die Welt sehen kann. Ich finds super aufregend und für mein Berufsleben sowie für mich persönlich sehr bereichernd!

Interessanter Studiengang

Heilpädagogik

4.0

Der Studiengang Heilpädagogik ist sehr interessant, wenn man in die Richtung eines sozialen Studiums tendiert. Man begegnet sowohl philosophischen als auch psychologische Lehrinhalten. Außerdem ermöglicht dieses Studium die persönliche Sichtweise nicht nur im Bereich der Heilpädagogik sondern auch in anderen Bereichen des Lebens zu überdenken, ändern oder jedenfalls über andere Ansichten, welche man eventuell nicht teilt, nach zu denken.

Tolles Studium

Heilpädagogik

4.0

Wer später mal mit Menschen mit Beeinträchtigungen arbeiten möchte ist in diesem Studiengang genau richtig. Es werden vielen sehr interessante Themen behandelt und es bleibt dabei immer sehr Praxisnah, sodass man das erlernte sehr gut in der Praxis umsetzten kann. Die Praktika, ddie man im Studium absolviert( 1x 6 Wochen und 1x ein Semester) geben dir die Möglichkeit herauszufinden in welchem speziellen Arbeitsbereich man nach dem Studium arbeiten möchte.
Im Großen und Ganzen würde ich das Studium zu 100% weiterempfehlen.

Schwerpunkt Haltung

Heilpädagogik

3.2

Der Schwerpunkt liegt bei der Bildung von Hltung. Darauf zielen viele Inhalte ab.
Leider fehlen spezifische Inhalte zur späteren Arbeit wie die Erarbeitung von Behinderungsbildern.
Die Organisation ist besser als zu Anfang des Studiums, dennoch fehlt es an Dozenten und somit an Vielfalt. Gastdozentenbeiträge sind daher meistens sehr interessant und auch relevant.
Bei einem Neuanfang würde ich mich für das Duale Studium entscheiden.

Gutes Studium im Großen und Ganzen

Heilpädagogik

3.8

Es werden nur wenige zum Studium zugelassen, was gewährleistet, dass sich die Dozenten wirklich um die Studierenden kümmern können. Es ist eher klassenähnlich, d.h. alles sehr persönlich.
Der Vorlesungsplan war recht vorgegeben, man musste sich keine Kurse “zusammensuchen“, sondern konnte wählen, an welchen Kursen man teilnimmt (indem man sich die SWS ausrechnet)

Die Dozenten sind toll, sehr kompetent und hilfsbereit.

Es werden verschiedene Medien in den Vorlesungen eingesetzt.
Meiner Meinung nach könnten jedoch mehr Veranstaltungen angeboten werden, besonders im ersten Semester wurde nur an 3 Tagen unterrichtet. Der Studiengang ist wirklich sehr auf Behinderung spezialisiert, heilpädagogische Arbeit kommt jedoch auch in der “klassischen“ Kinder-und Jugendhilfe zum Tragen, in diesem Bereich könnte man mehr anbieten.

Tolles Studium

Heilpädagogik

4.3

Ich finde wer sich für Psychologie aber auch für Pädagogik interessiert ist hier Perfekt aufgehoben
Man erfährt wie eine Behinderung entsteht, welche Merkmale diese hat und wie man am besten damit umgeht. Die Dozenten sind sehr nett und gehen auf Fragen super ein.

Tolles Studium

Heilpädagogik

3.8

Studium mit vielen theoretischen aber auch praktischen Anteil. Psychologie, Medizin und Pädagogik in einem. Das Praktikum im 3 Semester zeigt dir dann auch in welchen Bereich du später auch arbeiten wollen würdest, sodass du am Ende des Studiums weist wo du hinmöchtest. Tolles Studium

Gutes Studium, mäßige Organisation

Heilpädagogik

3.2

Mein Heilpädagogik Studium an der Hochschule Hannover war von den Inhalten sehr auf Inklusion ausgerichtet und meist mehr auf Kinder bezogen. Es sind wenig Inhalte zu Erwachsenenbildung, was ich persönlich sehr schade finde. Die Dozenten sind überwiegend gut. Es gibt ein zwei die eher schlechte Vorlesungen halten, aber auch meiner Meinung nach ein paar richtig gute und Interessante Veranstaltungen. Die Benotung ist meist fair und es wird mit den Studierenden auch über Verbesserungen gesprochen i...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium mit Perspektive

Heilpädagogik

4.5

Jetzt im 7. Semesters des Studiums kann ich sagen, dass es für mich, persönlich und fachlich, sehr bereichernd und lehrreich war. Das Studium der Heilpädagogik zeigt verschiedene theoretische Ausrichtungen auf. Dabei bietet es die Chance, sich theoretisch zu verorten und zu vertiefen und seine Ausrichtung in die berufliche Praxis zu transferieren. Als besonders bereichernd möchte ich hier die Lehre von Konstruktivismus und (soziologischer) Systemtheorie nennen, die unter anderem theoriescharfe D...Erfahrungsbericht weiterlesen

Umfangreicher Inhalt

Heilpädagogik

3.2

Das Studium bietet einen guten allgemeinen Überblick über heilpädagogische Handlungsfelder. Teilweise wären ein paar mehr Spezialisierungs- und Wahlmöglichkeiten wünschenswert. Dies fehlt an der Hochschule im Bereich Heilpädagogik komplett. Ermöglicht werden könnte dies durch eine teilweise Vermischung mit dem Studiengang Soziale Arbeit. Die Dozent*innen waren in ihren speziellen Bereichen gut, jedoch gab es sehr wenig Dozierende für sehr viele Vorlesungen und Seminare. Das Essen in der Mensa war nicht gut. Die Bibliothek war nicht ausreichend ausgestattet. Von aktuellen Büchern gab es viel zu wenig Exemplare.

  • 5 Sterne
    0
  • 13
  • 24
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 38 Bewertungen fließen 17 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter