Evangelische Theologie
2 bis 12 Semester
Diplom, Master, Magister, Bachelor, Staatsexamen, Theol.…
Vollzeit, Teilzeit, Berufsbegleitend
8 Fachhochschulen, 32 Universitäten

Evangelische Theologie studieren

Einen Gottesdienst zu leiten und die Gemeinde durch eine gute Predigt zu berühren, gehört zu den Herausforderungen eines evangelischen Pfarrers. Menschen in Gewissensnöten durch ein seelsorgerliches Gespräch aufzubauen, ist ebenso Bestandteil des Berufsbildes. Das Evangelische Theologie Studium bereitet Dich darauf vor, diesen verantwortungsvollen und vielseitigen Beruf auszuüben. Außerdem kannst Du mit diesem Studiengang Religionslehrer werden.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Das Studium der Evangelischen Theologie als Vorbereitung auf den Beruf des Pfarrers dauert in der Regel 10 Semester. Es ist gegliedert in ein Grund- und ein Hauptstudium. Hinzu kommt ein Sprachenstudium von zwei Semestern zu Beginn des Studienganges. Das Erlernen der Sprachen Hebräisch, Altgriechisch und Latein ist für die Studenten der Evangelischen Theologie verpflichtend. Falls Du eine oder mehrere der geforderten Sprachen bereits auf dem Gymnasium erlernt hast, reduziert sich die Studienzeit. In der Integrationsphase im letzten Semester widmest Du Dich ganz Deinem Examen.

Das Studium Evangelische Theologie beinhaltet folgende Fächer:

  • Altes und Neues Testament
  • Kirchen- und Dogmengeschichte
  • Systematische Theologie
  • Religionswissenschaft
  • Interkulturelle Theologie
  • Missionswissenschaft
  • Praktische Theologie: Predigt und Predigtlehre, Liturgik, Religionspädagogik, Seelsorge und Diakonie

Zum Studium gehört auch ein vierwöchiges Praktikum in einer Kirchengemeinde. Hier lernst Du die vielfältigen Aufgaben eines Pfarrers kennen.

Du schließt Dein Studium der Evangelischen Theologie mit der Ersten Theologischen Prüfung ab. Wenn Du in den Pfarrdienst gehen möchtest, gilt dieses Examen gleichzeitig als „Diensteingangsprüfung“. Zur Prüfung gehört die schriftliche wissenschaftliche Abschlussarbeit in einem gewählten Fach. Außerdem schreibst Du in zwei bis vier theologischen Hauptfächern Klausuren. Ebenso ist eine mündliche Prüfung vorgesehen.

Das Studium Evangelische Theologie kann Dich ebenfalls auf eine Laufbahn als Religionslehrer vorbereiten. Dann belegst Du zusätzlich noch weitere Studienfächer, wie zum Beispiel Deutsch oder Englisch. Das Lehramtsstudium ist häufig in die Abschnitte Bachelor und Master aufgeteilt.

Top 5 Studiengänge

Evangelische Theologie/Religionspädagogik
TU Braunschweig (Braunschweig)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.8
100%
Evangelische Theologie
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.9
94%
Evangelische Theologie
Europa Universität Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.7
100%
Evangelische Theologie
IHL - Internationale Hochschule Liebenzell (Bad Liebenzell)
Bachelor of Arts
8 Semester
4.4
100%
Evangelische Theologie
Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel (Bielefeld, Wuppertal)
Kirchlicher Abschluss
9 Semester
3.5
79%

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Du kannst Evangelische Theologie studieren, wenn Du die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben hast. Eine Zulassungsbeschränkung durch einen NC besteht zurzeit nur an wenigen Hochschulen. Allerdings ist für eine Laufbahn als Pfarrer Voraussetzung, dass Du Mitglied der Evangelischen Kirche bist.

Du eignest Dich für dieses Studienfach, wenn Du Dich für „Gott und die Welt“ interessierst, gerne nach dem Sinn des Lebens fragst und Jung und Alt den christlichen Glauben vermitteln möchtest. Wichtig ist vor allem Dein vorurteilsfreies Interesse am Menschen, Deine Fähigkeit, zuhören zu können und Dein Wunsch, Hilfesuchenden beizustehen.

  • Sprachbegabung
    8/10
  • Belastungsfähigkeit
    7/10
  • Flexibilität
    6/10
  • Kulturelles Interesse
    6/10
  • Kommunikationsstärke
    8/10
  • Sozialkompetenz
    9/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Wenn Du nach dem abgeschlossenen Studium der Evangelischen Theologie den Beruf des Pfarrers anstrebst, folgt für Dich zunächst der Vorbereitungsdienst, das Vikariat. Dieser berufliche Abschnitt gehört zur berufspraktischen Ausbildungsphase, die mit der Zweiten Theologischen Prüfung endet. Als Vikar oder Vikarin übernimmst Du alle Aufgaben, die in Dein zukünftiges Berufsbild gehören: Du gestaltest und leitest den Gottesdienst, hältst Deine selbst vorbereiteten Predigten und unterrichtest die Konfirmanden. Außerdem übernimmst Du Aufgaben in der Seelsorge und nimmst aktiv am Gemeindeleben teil. Du wirst von Mentoren und Mentorinnen unterstützt und vertiefst Deine beruflichen Erfahrungen in einem Predigerseminar.

Nachdem Du auch diesen zweiten Ausbildungsabschnitt abgeschlossen hast, kannst Du Dich auf eine Stelle in einer evangelischen Kirchengemeinde bewerben. Die Berufsaussichten sind günstig. Obwohl überall Kirchenaustritte zu beklagen sind, ist der Beruf des Pfarrers nach wie vor attraktiv. Die Arbeit ist nicht auf die Kirchengemeinde beschränkt. Evangelische Geistliche finden vielfältige Aufgabenfelder in der Krankenhaus- und Notfallseelsorge oder als Militärpfarrer.

Das Gehalt eines evangelischen Pfarrers, auch Besoldung genannt, unterscheidet sich nach den einzelnen Landeskirchen. Das Durchschnittsgehalt liegt bei rund 3.428 € brutto monatlich. Mit zunehmender Berufserfahrung, Verantwortung und Arbeitszeit steigt Dein Gehalt.

Du kannst nach Deinem Studium auch als Religionslehrer an Schulen tätig werden. Als Lehrer erhältst Du Dein Gehalt nach dem Tarif des öffentlichen Dienstes.

Standorte & Hochschulen

Du kannst das Evangelische Theologie Studium an zahlreichen Universitäten und Kirchlichen Hochschulen in der ganzen Bundesrepublik absolvieren. Da dieser Studiengang wissenschaftlich ausgerichtet ist, bieten die praxisorientierten Fachhochschulen diese Ausbildung nicht an. Als besonders renommiert für das Evangelische Theologie Studium gelten die Universitäten Heidelberg, Tübingen und Göttingen.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

3.3
Mareike , 15.09.2017 - Evangelische Theologie
4.6
Rebecca , 15.09.2017 - Evangelische Theologie
3.4
Ana-Lena , 14.09.2017 - Evangelische Theologie
4.3
Svea-Julita , 13.09.2017 - Evangelische Theologie/Religion
3.9
Ennie , 23.08.2017 - Evangelische Theologie
4.5
Nicole , 21.08.2017 - Evangelische Theologie
4.4
Paula , 31.07.2017 - Evangelische Theologie
3.9
Alena , 31.07.2017 - Evangelische Theologie
3.6
Natascha , 31.07.2017 - Evangelische Theologie
4.0
Anneli , 24.07.2017 - Evangelische Theologie

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Evangelische Theologie wurden von 306 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 95%
Seite 1 von 9

81 Studiengänge

Evangelische Theologie/Religionspädagogik
TU Braunschweig (Braunschweig)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.8
100%
Evangelische Theologie
Uni Wuppertal (Wuppertal)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.9
94%
Evangelische Theologie
Europa Universität Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.7
100%
Evangelische Theologie
IHL - Internationale Hochschule Liebenzell (Bad Liebenzell)
Bachelor of Arts
8 Semester
4.4
100%
Evangelische Theologie
Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel (Bielefeld, Wuppertal)
Kirchlicher Abschluss
9 Semester
3.5
79%
Evangelische Theologie
FTH - Freie Theologische Hochschule Gießen (Gießen)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.7
100%
Evangelische Theologie
Uni Göttingen (Göttingen)
Kirchlicher Abschluss
10 Semester
4.0
100%
Evangelische Theologie
Uni Bielefeld (Bielefeld)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
4.1
100%
Evangelische Theologie
Ruhr Uni Bochum (Bochum)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
4.2
100%
Evangelische Theologie/Religion
Uni Osnabrück (Osnabrück)
Bachelor
6 Semester
3.7
100%

Standorte & Hochschulen

Du kannst das Evangelische Theologie Studium an zahlreichen Universitäten und Kirchlichen Hochschulen in der ganzen Bundesrepublik absolvieren. Da dieser Studiengang wissenschaftlich ausgerichtet ist, bieten die praxisorientierten Fachhochschulen diese Ausbildung nicht an. Als besonders renommiert für das Evangelische Theologie Studium gelten die Universitäten Heidelberg, Tübingen und Göttingen.