Religionswissenschaft studieren

Die Religionswissenschaft beschäftigt sich mit Religion als anthropologisches, in allen Kulturen aufzufindendes Phänomen. Im Zentrum des Studiengangs steht deshalb keine bestimmte Religion, sondern das Phänomen als solches. Im Studium erwirbst Du in der Regel umfassendes Wissen über die fünf Weltreligionen. 

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Anders als die Theologie vermittelt die Religionswissenschaft keine konkreten Glaubensinhalte, sondern beschäftigt sich mit der Religion als kulturelles Phänomen. Im Zentrum stehen dabei üblicherweise die fünf Weltreligionen Buddhismus, Hinduismus, Judentum, Christentum und Islam. Entscheidest Du Dich für diesen Studiengang, so erwarten Dich die folgende Fächer:

  • Religionsethnologie
  • Religionsökonomie
  • Soziologie
  • Psychologie
  • Religionsgeschichte
  • Pädagogik
  • Religionsgeographie

Ziel ist es, einen umfassenden Überblick über die Weltreligionen, aber auch über das Phänomen der Religion insgesamt zu bekommen. Deshalb beschäftigst Du Dich damit, verschiedene Religionen kennenzulernen und zu vergleichen. Im Studienverlauf ist es oft möglich, Dich eher archäologisch zu orientieren oder auf kleinere Religionen zu fokussieren. Außerdem kannst Du je nach Universität einen Sprachenschwerpunkt wählen und Dich beispielsweise auf Hebräisch oder Sanskrit spezialisieren.

Zudem erlernst Du in den ersten Semestern beispielsweise über Workshops oder Tutorien grundlegende wissenschaftliche Methoden kennen. Je nachdem, auf welchen Teilbereich Du Dich spezialisierst, lernst Du im Verlaufe des Studiums zudem weitere, auf Dein Themenfeld angepasste Methoden wie ethnografische Feldforschung oder Quellenanalyse kennen.

Gegen Ende des Studiengangs verfasst Du eine Bachelorarbeit. Du schließt das Studium meist mit dem Bachelor of Arts ab. Viele Unis bieten Dir anschließend die Möglichkeit, Dich im auf den Bachelor aufbauenden Master weiterzuspezialisieren. Inzwischen ist es außerdem möglich, Religionswissenschaft auf Lehramt zu studieren. In diesem Fall hast Du automatisch einen didaktisch-pädagogischen Schwerpunkt.

Je nach Hochschule sind Praktika verpflichtend. Außerdem bestehen an vielen Standorten Programme mit Partneruniversitäten, die Dir ein Auslandssemester ermöglichen.

Top 5 Studiengänge

Religionswissenschaft
Ruhr Uni Bochum (Bochum)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.1
100%
Religionswissenschaft
Uni Erfurt (Erfurt)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.6
88%
Religionswissenschaft
Uni Göttingen (Göttingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.1
100%
Religionswissenschaft
Uni Leipzig (Leipzig)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.7
100%
Religionswissenschaft
Uni Hamburg (Hamburg)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.4
100%

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Zugangsvoraussetzung für das Religionswissenschaft Studium ist das Abitur. Der Studiengang ist eher selten durch einen Numerus clausus beschränkt.

Wenn Du Religionswissenschaft studieren möchtest, solltest Du Dich in erster Linie stark für das Thema Religion interessieren. Das heißt aber nicht, dass Du besonders gut im Religionsunterricht gewesen sein musst. Stattdessen ist es von Vorteil, wenn Du Dich schon in der Schule für Fächer wie Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde, Philosophie und eben Religion begeistern konntest. Außerdem solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass es sich bei diesem Studiengang grundsätzlich um ein theoretisches Fach handelt. Du solltest keine Scheu davor haben, Dich in viele – auch historische – Texte einzulesen.

  • Sprachbegabung
    6/10
  • Kulturelles Interesse
    9/10
  • Kommunikationsstärke
    6/10
  • Sozialkompetenz
    7/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Wenn Du Religionswissenschaft studiert hast, bietet sich Dir neben einer akademischen Laufbahn die Karriere in einer Kultureinrichtung ein. Dazu zählen etwa religionswissenschaftlich oder volkskundlich ausgerichtete Museen, Sachbuch- und Wissenschaftsverlage oder Archive, Bibliotheken und der Medienbereich. Auch NGOs oder Austauschorganisationen können Deine zukünftigen Arbeitgeber sein.

Wie bei allen Geistes- und Kulturwissenschaften sind auch bei Absolventen der Religionswissenschaft Angaben zum Gehalt schwer zu treffen. Es kommt stark darauf an, ob Du freiberuflich oder im Angestelltenverhältnis arbeitest und in welchem Bereich Du eine Stelle findest. Grundsätzlich liegen die Einstiegsgehälter für Geisteswissenschaftler bei durchschnittlich etwa 1.500 € brutto im Monat. In Museen oder Verlagen ist es üblich, vor einer Festanstellung ein nicht besonders gut bezahltes Volontariat zu absolvieren. Für wissenschaftliche Mitarbeiter oder ausgebildete Verlagslektoren sieht es beim Gehalt etwas besser aus. Insgesamt liegt der Gehaltsdurchschnitt für Geisteswissenschaftler zwischen 30.000 € und 50.000 € brutto im Jahr.

Standorte & Hochschulen

In Deutschland stehen Dir mehr als zehn Universitäten für das Studium zur Verfügung. An Fachhochschulen kannst Du Religionswissenschaft nicht studieren. Zu den renommiertesten Universitäten für Religionswissenschaft zählen die Standorte Münster, Heidelberg und Göttingen. Bei der Wahl des Standortes solltest Du darauf achten, dass manche Unis Religionswissenschaft nur als Nebenfach anbieten. Außerdem ist es wichtig, dass Du Dich über die jeweiligen Schwerpunkte informierst. Beispielsweise gilt Göttingen vor allem bei einem ethnologischen Schwerpunkt als ideale Wahl.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

2.3
Sophia , 21.07.2017 - Religionswissenschaft
3.8
Viktoria , 21.07.2017 - Religionswissenschaft
3.4
Sarina , 13.07.2017 - Religionswissenschaft/Werte und Normen
4.3
Helen , 20.06.2017 - Religionswissenschaft
2.4
Julia , 14.06.2017 - Religionswissenschaft
4.0
Sarah , 28.04.2017 - Religionswissenschaft
3.3
Henriette , 11.04.2017 - Religionswissenschaft
3.8
Anabel , 10.04.2017 - Religionswissenschaft
4.4
Lanrianna , 18.03.2017 - Religionswissenschaft
5.0
Lynn , 14.03.2017 - Religionswissenschaft

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Religionswissenschaft wurden von 58 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 85%
Seite 1 von 3

25 Studiengänge

Religionswissenschaft
Ruhr Uni Bochum (Bochum)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.1
100%
Religionswissenschaft
Uni Erfurt (Erfurt)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.6
88%
Religionswissenschaft
Uni Göttingen (Göttingen)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.1
100%
Religionswissenschaft
Uni Leipzig (Leipzig)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.7
100%
Religionswissenschaft
Uni Hamburg (Hamburg)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.4
100%
Religionswissenschaft
Uni Marburg (Marburg)
Master of Arts
4 Semester
4.4
100%
Religionswissenschaft
Uni Münster (Münster)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.2
100%
Religionswissenschaft
Uni Potsdam (Potsdam)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.0
100%
Religionswissenschaft (Weltreligionen in Geschichte und Gegenwart)
Uni Jena (Jena)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.8
100%
Religionswissenschaft/Werte und Normen
Uni Hannover (Hannover)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
3.7
100%

Standorte & Hochschulen

In Deutschland stehen Dir mehr als zehn Universitäten für das Studium zur Verfügung. An Fachhochschulen kannst Du Religionswissenschaft nicht studieren. Zu den renommiertesten Universitäten für Religionswissenschaft zählen die Standorte Münster, Heidelberg und Göttingen. Bei der Wahl des Standortes solltest Du darauf achten, dass manche Unis Religionswissenschaft nur als Nebenfach anbieten. Außerdem ist es wichtig, dass Du Dich über die jeweiligen Schwerpunkte informierst. Beispielsweise gilt Göttingen vor allem bei einem ethnologischen Schwerpunkt als ideale Wahl.