Kurzbeschreibung

Der Zugang zu Medien, Information und Daten ist relevant für Informationsgerechtigkeit und Teilhabe in einer demokratischen Gesellschaft sowie für eine offene, vernetzte und lebendige Lern- und Forschungskultur. Im Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement werden Expert*innen qualifiziert, die Informationssysteme und -architekturen für die Informationsversorgung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft gestalten und Teilhabe, Partizipation und Inklusion nach der Maxime des Lebenslangen Lernensunterstützen.

Gegenstand des Studiums sind Aktivitäten rund um die Kuratierung, Strukturierung, Bereitstellung und Vermittlung von Medien, Information und Daten. Dazu gehören die Analyse von Informationsverhalten, Konzepte der Wissensorganisation und -repräsentation,die Gestaltung von (digitalen) Such-, Lern- und Forschungsumgebungen für die Informationsinfrastrukturen von Bibliotheken, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie von Unternehmen der Informationswirtschaft.

Letzte Bewertungen

3.7
Kira , 09.07.2021 - Bibliotheks- und Informationsmanagement
3.9
Karo , 29.03.2021 - Bibliotheks- und Informationsmanagement
3.0
Terezija , 27.03.2021 - Bibliotheks- und Informationsmanagement
4.6
Anna-Lena , 19.03.2021 - Bibliotheks- und Informationsmanagement
4.0
Anna , 18.12.2020 - Bibliotheks- und Informationsmanagement

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte
Didaktisches Konzept & Profilierung

Dem Studium liegt das Konzept des Guided Learning zugrunde. Es unterstützt das selbstbestimmte Lernen in Werkstätten, Laboren, Projekten und digitalen Lernszenarien. Bereits ab dem 2. Sem, besteht die Möglichkeit einer Spezialisierung:

Teilhabe in der Informationsgesellschaft

Im Fokus des Profils stehen Methoden und Konzepte, die lebenslanges Lernen und Teilhabe in der Gesellschaft unterstützen und die Informations- und Medienversorgung im Sozialraum sichern. Qualifiziert werden Expert*innen, die sich mit ethischen und gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen und Programme für Bibliothekspädagogik sowie die Kultur- und Bildungsarbeit entwickeln.

Digitale & offene Wissenschaft

Im Fokus stehen digitale Transformationsprozesse in Forschung und Lehre. Es geht um die Identifizierung, Aufbereitung und Strukturierung von wissenschaftlich relevanten Daten und Informationen. Qualifiziert werden Expert*innen, die Informationsinfrastrukturen und Services entwickeln und managen sowie Open-Science-Initiativen gestalten, um die Verfügbarkeit von Information in Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern.

Search & User Experience

Im Fokus steht die Gestaltung von Such- und Informationssystemen in Bibliotheken, Informationseinrichtungen und Unternehmen. Qualifiziert werden Expert*innen, die Such- und Informationsprozesse in Informationssystemen verstehen, evaluieren und auf Basis valider wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Perspektive von Nutzenden optimieren.

Voraussetzungen
Sie haben Interesse an Menschen und Medien. In der Berufswelt gefragt sind Teamgeist, Empathie, Konfliktfähigkeit sowie eine hohe Serviceorientierung, aber auch die Motivation, adaptiv, kritisch und innovativ zu denken. Eine Affinität zu informationstechnologischen Aufgaben und Sinn für Strukturen von Daten, Inhalten und Texten sind für das Studium empfehlenswert.
Bewertung
87% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
87%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Hamburg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen
Digitale Transformationsprozesse setzen ein agiles Innovations-, Personal- und Change Management voraus. Ebenso relevant ist der versierte Umgang mit Daten, Information und Medien seitens der Nutzer*innen. Informations- und Medienkompetenz werden unter Berücksichtigung von ethischen und -rechtlichen Fragestellungen im Rahmen der Bibliothekspädagogik gefördert. Im Mittelpunkt des Studiums steht immer der Mensch im Umgang mit Daten, Information und Wissen.

Quelle: HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften 2021

Die Expertise von Informationsspezialist*innen ist in wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken sowie in Kultur- und Bildungseinrichtungen ebenso gefragt wie in Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Informationswirtschaft.

Das Berufsfeld ist geprägt durch vielseitige und dynamische Tätigkeitsfelder, die in öffentlichen Nutzungskontexten im Zeichen der Informations- und Forschungsfreiheit stehen. Insbesondere Bibliotheken und Forschungseinrichtungen sind international vernetzt, tauschen Ideen, Erkenntnisse und Best Practices aus und machen Daten, Information und Wissen verfügbar.

Quelle: HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften 2021

„Ich finde, dass die Lehrenden uns mit viel Enthusiasmus, Leidenschaft und einer Spur Pragmatismus wertvolle Inhalte vermittelten. Stets den Blick auf die Praxis gerichtet, betreuten sie uns in sowohl studentischer als auch privater Hinsicht. Das Studium war aufregend, spannend und definitiv lohnenswert!“

Quelle: HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften 2021

Das hochschulgelenkte Praxissemester im dritten Semester dient der intensiven Auseinandersetzung mit der Berufswelt. Im vierten Semester werden die im Studium erworbenen Kompetenzen im profilspezifischen Projekt eigenverantwortlich angewendet und Lösungen für Aufträge aus der Berufspraxis entwickelt. Im fünften und sechsten Semester (Digital- sowie Forschungssemester) vertiefen die Studierenden ihre profilspezifischen Kenntnisse und Kompetenzen. Das Studienangebot erfolgt als Pflichtangebot und in den Profilbereichen als Wahlpflicht.

Quelle: HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften 2021

Studienberater
Prof. Christine Gläser
Studienfachberatung
HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften
+49 (0)40 428 75-3630

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Sehr praxisbezogen

Bibliotheks- und Informationsmanagement

3.7

Es gibt ein Praxissemester im 3. Semester und viele Kurse/Seminare, die konkret auf den späteren Arbeitsalltag vorbereiten sollen.
Nach dem Praxissemster kann man sich durch Wahlpflichtmodule spezialisieren, in Zukunft wird das sogar noch früher möglich sein.

Kommunikation und Organisation sind grauenhaft.

Bibliotheks- und Informationsmanagement

3.1

Das Studium an sich würde ich als gut bewerten, aber rundherum ist die Kommunikation und Organisation der HAW einfach grauenhaft. Der Raum- und Zeitplan für Kurse kommt 3 Wochen nach der Kurswahl, Dozenten bekommen keine Teilnehmerlisten und wissen nicht wer in ihren Kursen ist, teilweise wurden Dozenten nicht benachrichtigt, wenn aus bestimmten Gründen kein Unterricht ist, Pflichtkurse überschneiden sich, in meinem Jahrgang hat man es nicht geschafft Nachrücker per Mail...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vollkommen zufrieden

Bibliotheks- und Informationsmanagement

3.9

Wenn man sich im Voraus gut informiert, gibt es keine Überraschungen. Jedoch lassen die Kommunikation und die Organisation zu wünschen übrig. Die Dozenten kann man nicht bewerten, da jeder anders ist. Von vollkommen zuverlässig zu vergisst Sprechstunden erlebt man alles.

Technik ist unerwartet wichtig

Bibliotheks- und Informationsmanagement

3.0

Der größte Teil des Studiums ist sehr IT bezogen, hätte ich in dem Ausmaß nicht erwartet. Ich find es allerdings gut noch Mal ein paar Dinge zu wiederholen wie zb. HTML/CSS/etc. . Katalogisierung liegt mir eher weniger aber das liegt am online Unterricht, der Kultur und Geschichtliche Teil ist sehr spannend. Ich finde es ist ein entspannter Studiengang und ich freu mich auf den kommenden Stoff.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 6
  • 9
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.3
  • Digitales Studieren
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.8

In dieses Ranking fließen 15 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 34 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 87% empfehlen den Studiengang weiter
  • 13% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 06.2021