Berufspädagogik
3 bis 8 Semester
Master, Bachelor, Staatsexamen
Vollzeit, Berufsbegleitend, Dual
2 Fachhochschulen, 8 Universitäten, 1 Kunst- / Musikhochschule

Berufspädagogik Studium

Im Berufspädagogik Studium beschäftigst Du Dich mit der Berufsbildung, also der beruflichen Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Da die berufliche Weiterbildung und lebenslanges Lernen zunehmend an Bedeutung gewinnen, sind Fachleute gefragt, die zur Weiterentwicklung des beruflichen Bildungswesens beitragen können. Berufspädagogen entwickeln zum Beispiel Methoden und Konzepte, wie die Mitarbeiter eines Unternehmens individuell gefördert oder Langzeitarbeitslose beruflich integriert werden können.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Berufspädagogik kannst Du als Bachelor oder Master Studium absolvieren. Das Bachelor Studium dauert meist sechs bis acht Semester, das weiterführende Master Studium zwei bis vier Semester. Teilweise gibt es spezialisierte Berufspädagogik Studiengänge, die sich beispielsweise auf das Gesundheitswesen oder die Informationstechnik beschränken. Je nach Studiengang können Dich folgende Themen beim Berufspädagogik Bachelor Studium erwarten:

  • Pädagogische Psychologie
  • Institutionsentwicklung
  • Didaktik
  • Kommunikationswissenschaft
  • Lernprozesse in Unternehmen
  • Bildungswissenschaften
  • Erziehungswissenschaften

In der Regel beschäftigst Du Dich vor allem mit berufspädagogischen Methoden und Theorien. Teilweise beinhalten die Lehrpläne der verschiedenen Anbieter aber auch Praxisprojekte, obligatorische Praktika oder ein Auslandssemester.

In einem anschließenden Master Studium kannst Du Dich auf spezielle Gebiete der Berufspädagogik spezialisieren. Zur Wahl stehen zum Beispiel Studiengänge, die sich auf Pflege und Therapie, Technikpädagogik oder Soziale Arbeit fokussieren.

Top 5 Studiengänge

Berufspädagogik / Technikpädagogik
Universität Stuttgart (Stuttgart)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.3
86%
Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung
Universität Magdeburg (Magdeburg)
Bachelor of Science
6 Semester
3.5
100%
Berufspädagogik Technik
FAU - Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Erlangen)
Bachelor of Science
6 Semester
4.2
100%
Berufsbildung - Profil Ingenieurpädagogik und Wirtschaftspädagogik Lehramt
Universität Magdeburg (Magdeburg)
Bachelor of Science (Lehramt)
6 Semester
3.7
100%
Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik
Hochschule Neubrandenburg (Neubrandenburg)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.9
75%

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Für ein Berufspädagogik Studium reicht in der Regel die Fachhochschulreife aus. Nur sehr wenige der Studiengänge sind durch einen Numerus Clausus zulassungsbeschränkt.

Wenn Du in der Schule gute Noten im Fach Erziehungswissenschaft hattest, wird Dir der Studiengang liegen. Grundkenntnisse im Bereich der Didaktik sind ebenfalls von Vorteil. Basiswissen im Fach Wirtschaft erleichtern den Einstieg in die betrieblichen Abläufe, die Du als Berufspädagoge mitgestaltest.

Persönlich solltest Du für ein Berufspädagogik Studium insbesondere kommunikative Fähigkeiten mitbringen, da Du Dich häufig mit fremden Menschen beschäftigst. Organisatorische Fähigkeiten sind bei Berufspädagogen ebenso gefragt wie ein feinfühliger Umgang mit Deinen Mitmenschen. Soziale Kompetenzen sind unabdingbar, denn nur so kannst Du den Kontakt zu anderen Menschen knüpfen, den Du brauchst, um sie zur beruflichen Weiterbildung zu motivieren. Wenn Du Dich für Themen wie Bildung, Kommunikation, Motivation und Organisation interessierst, ist die Berufspädagogik eine gute Wahl.

  • Organisationstalent
    7/10
  • Motivationsfähigkeit
    10/10
  • Wirtschaftliches Denken
    4/10
  • Flexibilität
    6/10
  • Kommunikationsstärke
    9/10
  • Sozialkompetenz
    8/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Berufliche Aus- und Weiterbildung ist ein immer wichtigeres Thema. Als Absolvent der Berufspädagogik erlangst Du die Fähigkeit, die Qualität der in Unternehmen erbrachten Leistungen mittels kontinuierlicher Weiterbildung der Mitarbeiter zu sichern. So unterstützt Du zum Beispiel die Mitarbeiter eines Unternehmens dabei, die passende Weiterbildung zu finden oder Du entwickelst anhand wissenschaftlicher Forschung neue Bildungskonzepte. Die Aufgabe Arbeitnehmer, die über einen langen Zeitraum arbeitslos waren, in den Berufsalltag zu reintegrieren, kann ebenfalls zu Deinem Tätigkeitsbereich als Berufspädagoge gehören.

Die meisten Absolventen der Berufspädagogik finden zum Beispiel in der Erwachsenenbildung oder im Bereich der Personaldienstleistung eine Anstellung. In vielen größeren Firmen sind Berufspädagogen mit der innerbetrieblichen Fortbildung betraut. Dank ihrer generalistischen Ausbildung können Berufspädagogen unterschiedliche Stellen ausfüllen, etwa als:

  • Ausbildungsberater
  • Bildungsreferent
  • Leiter der betrieblichen Aus- und Weiterbildung
  • Personaldisponent
  • Betriebspädagoge

Die Vergütung erfolgt meist gemäß dem Tarifvertrag im öffentlichen Dienst. An den darin festgelegten Gehältern orientiert sich auch die Mehrheit der privaten Arbeitgeber. Demnach verdienen Berufspädagogen im Durchschnitt  etwa 2.900 € brutto im Monat. Mit einigen Jahren Berufserfahrung und je nach Verantwortungsbereich und Arbeitgeber kann das Gehalt aber auch darüber liegen.

Standorte & Hochschulen

Ein Berufspädagogik Studium ist in Deutschland nur an wenigen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen möglich. Besonders beliebte Hochschulen sind unter anderem die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, die Hochschule Neubrandenburg oder die Universität Rostock. Ein spezialisiertes Berufspädagogik Studium für den Technikbereich bietet zum Beispiel die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg an.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

4.1
Johanna , 02.11.2017 - Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung
4.1
Manuel , 01.11.2017 - Berufspädagogik Technik
3.9
Janine , 23.10.2017 - Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung
4.5
Max , 20.10.2017 - Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung
3.8
Melissa , 15.10.2017 - Berufspädagogik / Technikpädagogik
3.1
Jacqueline , 13.10.2017 - Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung
3.0
Stefanie , 21.09.2017 - Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung
3.8
Paula , 21.09.2017 - Berufspädagogik / Technikpädagogik
3.5
Tatjana , 19.09.2017 - Berufspädagogik Lehramt
3.8
Luisa , 18.09.2017 - Berufsbildung - Profil Ingenieurpädagogik und Wirtschaftspädagogik Lehramt

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Berufspädagogik wurden von 54 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.4
Weiterempfehlung: 83%
Seite 1 von 2

13 Studiengänge

Berufspädagogik / Technikpädagogik
Universität Stuttgart (Stuttgart)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.3
86%
Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung
Universität Magdeburg (Magdeburg)
Bachelor of Science
6 Semester
3.5
100%
Berufspädagogik Technik
FAU - Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Erlangen)
Bachelor of Science
6 Semester
4.2
100%
Berufsbildung - Profil Ingenieurpädagogik und Wirtschaftspädagogik Lehramt
Universität Magdeburg (Magdeburg)
Bachelor of Science (Lehramt)
6 Semester
3.7
100%
Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik
Hochschule Neubrandenburg (Neubrandenburg)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.9
75%
Betriebliche Berufspädagogik und Erwachsenenbildung
Alanus Hochschule (Alfter)
Master of Arts
7 Semester
3.7
100%
Berufspädagogik Lehramt
Pädagogische Hochschule Freiburg (Freiburg)
Staatsexamen (Lehramt)
7 Semester
3.1
100%
Berufspädagogik Lehramt
Uni Rostock (Rostock)
Bachelor of Education (Lehramt)
6 Semester
3.5
33%
Berufspädagogik Technik Lehramt
FAU - Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Erlangen)
Master of Education (Lehramt)
4 Semester
1.7
0%
Berufliche Bildung / Ingenieurwissenschaften Lehramt
Hochschule Esslingen, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Ludwigsburg)
Master of Science (Lehramt)
3 Semester

Standorte & Hochschulen

Ein Berufspädagogik Studium ist in Deutschland nur an wenigen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen möglich. Besonders beliebte Hochschulen sind unter anderem die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, die Hochschule Neubrandenburg oder die Universität Rostock. Ein spezialisiertes Berufspädagogik Studium für den Technikbereich bietet zum Beispiel die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg an.