Studium Agrarmanagement
8 Studiengänge | 19 Bewertungen

Agrarmanagement Studium

Träumst du davon, die Zukunft der Landwirtschaft zu gestalten und die Probleme unserer Erde und Gesellschaft zu lösen? Dann ist das Agrarmanagement Studium genau das Richtige für dich! Stell dir vor, du bist Teil einer wichtigen Branche, die sich um die Ernährungssicherheit und die Zukunft unseres Planeten kümmert.

Wenn du Agrarmanagement studierst, beschäftigst du dich mit landwirtschaftlichen Prozessen. Du analysierst Daten und löst Probleme, die für die Zukunft der Erde wichtig sind.

Welche Inhalte erwarten mich?

Im Studium Agrarmanagement setzt du dich mit Themen auseinander, die dir später dabei helfen, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu führen und zu gestalten. Beispiele für Studieninhalte, die du im Agrarmanagement Studium erwarten kannst, sind: 
  • Betriebswirtschaft: Du lernst, wie du Finanzen, Marketing und Produktionsprozesse in landwirtschaftlichen Betrieben verstehst und verwaltest. 
  • Agrartechnik: Du lernst, wie du moderne Technologie in der Landwirtschaft verwendest, um die Leistung der Betriebe zu erhöhen. 
  • Ernährungswissenschaften: Du lernst, wie du die Qualität und Sicherheit von landwirtschaftlichen Produkten verbesserst. 
  • Umweltmanagement: Du lernst, wie du Betriebe nachhaltiger gestaltest und wie du negative Auswirkungen auf die Umwelt minimierst. 
  • Rechtliche und politische Aspekte: Du lernst, wie du Gesetze und Regelungen im Bereich der Umwelt verstehst und wie du sie in Betrieben umsetzt. 
  • Praktische Erfahrungen: Du wirst die Möglichkeit haben, Praktika in landwirtschaftlichen Betrieben zu absolvieren. 

Beliebteste Studiengänge

Mehr Informationen zu dieser Auflistung 
info
Infoprofil
IU Duales Studium (Erfurt & Virtueller Campus)
access_time7 Semester
100% Weiterempfehlung
7 Bewertungen
Fachhochschule Kiel (Osterrönfeld)
access_time3 Semester
100% Weiterempfehlung
6 Bewertungen
Infoprofil
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Freising)
access_time7 Semester
100% Weiterempfehlung
3 Bewertungen
FH Oberösterreich (Wels)
access_time6 Semester
100% Weiterempfehlung
2 Bewertungen
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (2 Standorte)
access_time3 Semester
100% Weiterempfehlung
1 Bewertung

Fragen & Antworten von Studierenden

Du interessierst Dich für das Agrarmanagement Studium? Erfahre hier, was andere bewegt!
Es wurden noch keine Fragen zu dem Studiengang gestellt.
Hast du eine Frage? Stelle deine Frage und erhalte Antworten von aktuell Studierenden.
Anzeige
infoFernstudium als Alternative?
IU Fernstudium
Agrarmanagement (B.Sc.)

Stell dir vor, du entwickelst Strategien, um den Wasserverbrauch in der Landwirtschaft zu reduzieren. Oder du arbeitest an Projekten, um die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung sicherzustelle...

Ablauf & Abschluss

In Deutschland kannst du in Agrarmanagement einen Bachelor oder Master machen. Der Bachelorabschluss dauert in der Regel 6 Semester und der Masterabschluss 4 Semester. Du kannst Agrarmanagement auch dual studieren. Hier sammelst du neben deiner akademischen Ausbildung auch praktische Erfahrung in einem landwirtschaftlichen Betrieb.
Das Studium besteht aus einer Kombination aus Vorlesungen, Seminaren und praktischen Übungen. Die Vorlesungen und Seminare behandeln verschiedene Themen wie zum Beispiel Betriebswirtschaft, Agrartechnik und Umweltmanagement. In praktischen Übungen setzt du mit Projekten oder der Arbeit an Fallbeispielen deine Kenntnisse direkt um.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Studium im Agrarmanagement zu beginnen, benötigst du in der Regel eine Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachgebundene Hochschulreife. Aber auch ohne Abitur kannst du mit einer abgeschlossenen Ausbildung und Berufserfahrung zum Studium zugelassen werden.

Wenn du ein Masterstudium in Agrarmanagement anfangen möchtest, musst du in der Regel einen Bachelorabschluss in einem relevanten Fach wie Agrarwissenschaften, Landwirtschaft oder Umweltwissenschaften haben. Einige Hochschulen erfordern auch eine bestimmte Anzahl von Praxissemestern in einem landwirtschaftlichen Betrieb oder einer verwandten Branche.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Wenn du Agrarmanagement studieren möchtest, solltest du dich besonders für Fächer wie Biologie, Chemie und Mathematik interessieren. Diese Fächer bilden die Grundlage für das Studium. 
Es ist auch gut, wenn du Interesse an Fächern wie Geographie oder Sozialwissenschaft hast. Diese Fächer vermitteln ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge zwischen Mensch und Umwelt.  
Hier sind noch ein paar mehr Eigenschaften und Interessen, die dir helfen können zu entscheiden, ob der Studiengang Agrarmanagement für dich geeignet ist: 
  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 12
    Wirtschaftliches Denken
    8/10

Was ist der Unterschied zwischen Agrarmanagement und Agrarwissenschaft?

Agrarmanagement und Agrarwissenschaft sind zwei verschiedene Studiengänge, die sich auf verschiedene Aspekte der Landwirtschaft konzentrieren.

In Agrarmanagement beschäftigst du dich mehr mit Themen wie Business, Finanzen und Management, die dich darauf vorbereiten, einen landwirtschaftlichen Betrieb erfolgreich zu führen. Du arbeitest nach deinem Studium also zum Beispiel als Agrarberater, Betriebsleiter oder Umweltmanager.

In Agrarwissenschaft dagegen beschäftigst du dich mehr mit den wissenschaftlichen Aspekten der Landwirtschaft wie z.B. Pflanzenwachstum, Bodenkunde, Tiere und Umwelt. Es geht darum, die Methoden und Techniken zu verstehen und anzuwenden, die für eine erfolgreiche und nachhaltige Landwirtschaft erforderlich sind. Hier arbeitest du nach deinem Studium zum Beispiel als Wissenschaftler im Labor oder in der Forschung an einer Universität.

Beruf, Karriere & Gehalt

Mit einem Abschluss im Agrarmanagement stehen dir viele Karrieremöglichkeiten in der Landwirtschaft und im Bereich der Agrarwirtschaft offen. Hier sind einige Beispiele für Berufe, die du nach deinem Studium ausüben kannst: 
  • Betriebsleiter: Du kannst einen landwirtschaftlichen Betrieb leiten und die Organisation und Finanzierung von Verbesserungen der Produktivität übernehmen. 
  • Agrarberater: Du kannst landwirtschaftlichen Betrieben als Berater dabei helfen, ihre Betriebsabläufe zu verbessern und nachhaltiger zu gestalten. 
  • Marktforscher: Du kannst in der Marktforschung arbeiten und die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen untersuchen. 
  • Öffentliche Verwaltung: Du kannst in der öffentlichen Verwaltung arbeiten und z. B. für die Umsetzung von Gesetzen im Bereich der Landwirtschaft verantwortlich sein. 
  • Forschung und Entwicklung: Du kannst in der angewandten Forschung arbeiten, um Lösungen für aktuelle Herausforderungen in der Landwirtschaft und Umwelt zu entwickeln. 

Aktuelle Bewertungen

Praxiserfahrung
Finn, 30.12.2022 - Agrarmanagement, Fachhochschule Kiel
Maximal flexibles Studium inklusive viel Praxis
Inken, 22.12.2022 - Agrarmanagement, IU Duales Studium
Übersichtlich und gut organisiert
Angelina, 15.12.2022 - Agrarmanagement, IU Duales Studium
Bisher nur gute Erfahrungen
Annika, 09.12.2022 - Agrarmanagement, IU Duales Studium
Landwirtschaft als Zukunftsprojekt
Anna, 09.12.2022 - Agrarmanagement, IU Duales Studium
Verständnisvolle Lehrveranstaltungen
Lia, 09.12.2022 - Agrarmanagement, IU Duales Studium
Interessanter Studiengang
Johanna, 04.12.2022 - Agrarmanagement, IU Duales Studium
Super Organisation
Sophie, 14.11.2022 - Agrarmanagement, IU Duales Studium
Überwiegend sehr gute Erfahrungen
Mona, 10.09.2022 - Agrarmanagement, Fachhochschule Kiel
Praxisnahes Agrarstudium
An, 13.06.2022 - Agribusiness, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Agrarmanagement wurden von 19 Studierenden bewertet.
4.3
100%
Weiterempfehlung
Inhaltsverzeichnis