Popakademie Baden-Württemberg

Institutsprofil

Seit 2003 bietet die Popakademie akademische Ausbildungen im Bereich Popmusikkultur mit dem Fokus auf populärer Musik sowie Musikwirtschaft an. Darüber hinaus gehören auch ein- bis mehrtägige Seminare aus dem Themenbereich Musikbusiness und Popmusikdesign zum Programm.

Neben Ihren Aufgaben als Hochschuleinrichtung, versteht sich die Popakademie auch als Kompetenzzentrum für jegliche Aspekte der Musikbranche, wie sie durch zahlreiche Projekte in den Bereichen europäischer Zusammenarbeit, Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung am Medienstandort Baden-Württemberg beweist.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Staatliche Hochschule
Studiengänge
5 Studiengänge
Studenten
384 Studierende
Gründung
Gründungsjahr 2003

Aktuelle Erfahrungsberichte

3.2
Anonym , 11.04.2019 - Musikbusiness
2.3
Anonym , 02.04.2019 - Musikbusiness
3.3
Ben , 20.03.2019 - Music and Creative Industries
3.6
Kathi , 30.11.2018 - Popmusikdesign
4.2
curly J , 23.07.2018 - Popular Music

Top 5 Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Bachelor of Arts
4.0
100% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Arts
4.0
78% Weiterempfehlung
2
Master of Arts
4.2
100% Weiterempfehlung
3
3.8
100% Weiterempfehlung
4
Bachelor of Arts
0.0
Noch nicht bewertet
5

Kontakt zur Hochschule

  • Popakademie Baden-Württemberg
    Hafenstr. 33
    68159 Mannheim

25 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 1 von 2

Popakademie

Musikbusiness

3.2

Tatsächlich ist das Studium an sich nicht so gut, wie erwartet. Es gibt tolle Studenten und viele tolle Dozenten, mit denen man tolle Projekte durchführen und Spaß haben kann. Man bewegt sich oft in einem geschützten Raum. Dennoch lassen die Räume und das Interesse an den Studenten oft zu wünschen übrig. Man muss wissen, dass man sich auf ein Studium einlässt, dass genau wie die Branche sein wird.

Zu oberflächlich!

Musikbusiness

2.3

Achtung an alle, die sich nicht sicher sind, ob sie auch in der Musikwirtschaft bleiben wollen:
Die Inhalte des Studiengangs Musikbusiness sind sehr genau auf die Anforderungen in der Musikwirtschaft zugeschnitten - deshalb gestaltet sich ein Fachwechsel (z.B. Allgemeine BWL, VWL, IT etc.) als sehr schwierig und oftmals aussichtslos. Viele Universitäten erkennen den Abschluss trotz Akkreditierung nicht an. Überlegt euch also gut, ob ihr einen Master machen wollt und ob ihr euch gleich im...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vielseitiges Studium

Music and Creative Industries

3.3

- regelmäßige Meetings und Austausch zwischen Studiengangsleitung und Studenten
- Masterarbeit in Kooperation mit Unternehmen möglich und erwünscht
- flexible Gestaltung der Pflichtpraktikumslänge
- hohes Angebot an Praktika und Masterarbeitsbetreuung durch Dozenten

Tolle Uni für Musiker

Popmusikdesign

3.6

Die Popakademie ist ein toller Ort für Künstler und Businessmenschen, um sich zu connecten und erste Erfahrungen in der Musikbranche zu sammeln. Meiner Meinung nach sind einige Studieninhalte zu theoretisch und man sollte mehr darauf achten, praxisnah zu unterrichten. Alles in allem aber eine super Uni.

Super Studiengang

Popular Music

4.2

Super Dozenten und interessanter und hilfreicher Unterricht an der Popakademie ! super Proberäume und Studioräume die jedem Studierendem !kostenlos! zur Verfügung gestellt werden ! Hier kann man sich super mit Gleichgesinnten vernetzen und Projekte starten !

Bombastisch

Musikbusiness

5.0

Durch die geringe Größe des Studiengangs findet man sehr schnell Freunde und fühlt sich nicht verloren. Die wählbaren Module ermöglichen, das Studium an die persönlichen Präferenzen anzupassen und die Praxisnähe bereitet optimal auf den weiteren Karriereweg vor.

Fundierte Ausbildung mit guter Praxisorientierung

Musikbusiness

4.8

Mein Studium an der Popakademie Baden-Württemberg ist nur weiterzuempfehlen. Dozenten direkt aus der Musikindustrie kommen an die Popakademie, um Studenten von Wissen und direkten Alltagsaufgaben und -problemen zu erzählen. Dadurch kommt man zum einen thematisch sehr weit, andererseits kann man gleich Kontakte für das spätere Berufsleben knüpfen.

Netzwerk und Know-how

Musikbusiness

4.5

Das Studium ist in zweierlei Hinsicht wertvoll für alle, die eine Karriere in der Musikindustrie anstreben. Erstens bekommt man jegliches Know-How vermittelt, sowohl theoretisch als auch praktisch. Und zweitens ist das Netzwerk, das man sich während der 3 Jahre aufbauen kann und sollte (hier ist auch Eigeninitiative gefragt - die Popakademie bietet immer wieder Chancen hierfür) Gold wert.

Wer Anspruch sucht, ist fehl am Platz

Musikbusiness

3.2

Die Bezeichnung "Studium" trifft einfach nicht auf diesen Studiengang zu. Anfangs wird einem mit streng bewerteten Klausuren ein wenig Druck gemacht. Jedoch ist jede Klausur aus dem Stegreif zu bestehen, ohne großen Lernaufwand - und deshalb schlicht und einfach anspruchslos. Auch andere Studenten sind der Meinung, dass die Noten teilweise "geschenkt" werden. Wissenschaftliches Arbeiten findet so gut wie nicht statt.

Leider werden in den verschiedenen Modulen Themen oft nur oberfl...Erfahrungsbericht weiterlesen

Außergewöhnliches Studium mit praktischem Bezug

Popmusikdesign

4.0

Das Studium an der Popakademie ist von vornherein erst mal ein Privileg, da man nichts zahlen muss und trotzdem an „unbezahlbare“ Kontakte gelangt. Natürlich ist auch hier nicht alles Gold was glänzt, aber man lernt wahnsinnig viel für die Weiterentwicklung für die Musikbranche wie auch fürs Leben.

Wie eine Familie!

Popmusikdesign

4.3

Tolle Leute, viele Möglichkeiten und Chancen sich mit seinem Instrument und Projekt weiterzuentwickeln.
Sehr nahbare Dozenten und alles sehr familiär, da die Anzahl der Studierenden begrenzt ist.
Ich bin auf ein Biotop voller Kreativität gestoßen und habe mich dadurch stark als Musiker und Künstler weiterentwickeln können.

Welches Musikinstrument spielst du dann?

Musikbusiness

4.2

Ich hab mal Blockflöte gespielt- in der 3.Klasse. Meine Uni finden so viele Menschen blöd, wie sie keiner kennt. Popakademie, hier geht es um Popmusik (ja auch Helene Fischer), die Veränderung unserer Einnahmequellen (Danke Spotify & Co. <3) und vor allem die Personen, die sich in dieser Branche bewegen. Ein schöner Vergleich für die restliche Welt ist hier der Eisberg. Die Musiker als Spitze des Eisbergs und wir, der versteckter Teil des Ungeheuers. Hört sich schlimmer an als es ist, meistens macht es sogar Spaß- hilfreich ist es schonmal, wenn du Musik magst.

Insgesamt: tolles Studium

Music and Creative Industries

3.7

Alles in allem hat es Spaß gemacht!

Vor allem die Dozenten konnten die sich wiederholenden Lehrinhalte kompensieren. Die verschiedenen Module waren aber auf sich abgestimmt und ergaben nachhaltig Sinn.

Öfter gab es organisatorische Probleme, über die sich aber hinweg sehen lässt.

Fundierte Inhalte, viel Praxis, tolle Atmosphäre

Music and Creative Industries

4.5

Wer eine sehr gute Ausbildung hinsichtlich des Managements in der Kreativwirtschaft erhalten und viele praktische Erfahrungen sammeln will, ist hier genau richtig. Dazu findet man durch das sehe gute Netzwerk der Popakademie in der Branche schnell einen Job, wertvolle Kontakte und Freunde fürs Leben.

Spannender Studiengang, abwechslungsreiche Inhalte

Musikbusiness

4.2

Zum Wintersemester 16/17 habe ich den Bachelorstudiengang Musikbusiness angefangen. Zuerst einmal: wer Angst vor der Aufnahmeprüfung hat, muss sich wirklich keine Sorgen machen! Mit ein wenig Know-How im Bereich Musik ist diese allemal zu bewältigen. Die Inhalte handeln unter anderem von Musikproduktion und Künstlermanagement oder von Existenzgründung und Finanzbuchhaltung. Ein Mix aus Musik und BWL. Die Lehrveranstaltungen sind sehr abwechslungsreich, gerade da die meisten Dozenten aus der freien Wirtschaft kommen und nicht als klassische Professoren angestellt sind. Technisch ist die Popakademie auf dem neuesten Stand. Mit bestimmten Schwerpunkten ab dem dritten Semester kann man sich in eine Richtung spezialisieren. Einziger Kritikpunkt ist meiner Meinung nach die Anwesenheitspflicht. Man darf in einem Semester pro Modul nur zwei Mal fehlen.

Jederzeit wieder!

Musikbusiness

4.3

Die Kontakte, die ich über die Popakademie ins Musikbusiness bekommen habe sind unbezahlbar. Und auch trotz mancher Wiederholungen haben mich die Lehrinhalte enorm weitergebracht. Ich kann dieses Studium jedem empfehlen, der proaktiv und sicher ist, dass er eine Karriere im Musikbusiness anstreben möchte.

Kann mich nicht beklagen

Musikbusiness

Bericht archiviert

Die Leute sind super, nur an der Organisation hapert es sehr oft. Die Bibliothek ist viel zu klein und da man Bücher nur einen Tag ausleihen kann, kaum ernsthaft benutzbar. Die Unibibliothek darf nicht kostenfrei genutzt werden. Lerninhalte sind interessant auch wenn viele Dozenten sich nicht absprechen und teilweise ganze Vorlesungen wiederholt werden.

Popakademie Baden Württemberg

Popmusikdesign

Bericht archiviert

Die Uni hat sehr viele interessante und gute Veranstaltungen. Zu manchen würde ich mir mehr englischsprachige Veranstaltungen wünschen, und außerdem mehr Hauptfach und tiefergehenden Nebenfach Unterricht. Ansonsten bin ich mit dieser Uni sehr zufrieden

Super Masterstudium!

Music and Creative Industries

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr anspruchsvoll aber praxisnah gestaltet und die Stimmung ist super! Vorwissen in BWL ist von Vorteil aber kein Muss! Ich kann das Studium nur weiter empfehlen. Es ist super, man muss aber natürlich den Einstellungstest schaffen :)

Kleine Uni sorgt für Individualität

Musikbusiness

Bericht archiviert

Ich habe vorher schon eine Ausbildung in dem Bereich abgeschlossen und das Studium war super um mein Wissen zu vertiefen. Durch die geringe Studentenzahl ist es sehr familiär und man kann individuell lernen. Vorerfahrung ist allerdings wirklich nötig! Besonders toll ist, dass die Dozenten aus der Wirtschaft kommen. So kann man direkt Kontakte für das Leben nach dem Studium knüpfen. Der Nachteil dabei ist allerdings auch, dass es somit auch einige in der Wirtschaft gescheiterte Dozenten gibt, die sich nur beweisen möchten. Alles in allem aber ein sehr empfehlenswerter Studiengang.

Verteilung der Bewertungen

  • 2
  • 14
  • 8
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.6
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.1
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 25 Bewertungen fließen 16 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 68% Studenten
  • 8% Absolventen
  • 24% ohne Angabe

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Music and Creative Industries Master of Arts
3.8
100%
3.8
4
Musikbusiness Bachelor of Arts
4.0
78%
4.0
15
Popmusikdesign Bachelor of Arts
4.0
100%
4.0
5
Popular Music Master of Arts
4.2
100%
4.2
1
Weltmusik Bachelor of Arts
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0