Hochschule Weihenstephan Triesdorf

University of Applied Sciences

421 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 4 von 22

BWL und Agrarwesen in einem Studium

Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

4.0

Ich wusste nach meiner Ausbildung und dem nachgeholten Abitur nicht recht was ich studieren sollte. Ökonomik und ein familiärer Bezug zur Landwirtschaft waren schon immer ein Steckenpferd meinerseits. Deshalb kam ich nach dem Studieninfotag in Weihenstephan zu dem Schluss diesen Studiengang zu wählen und hab es bisher keine Sekunde bereut. Es werden viele Wirtschaftsthemen (Marketing, VWL, Recht, etc.) behandelt und zudem erfährt man die Grundlagem der Agrarökonomik sowohl theoretisch als auch in der Praxis.

Bachelor of Science

Biotechnologie

3.7

Sehr anspruchsvoll. Aber durch das gutes Verhältnis zu den Dozenten bekommt man viel Hilfe und Unterstützung. Also man kommt schon irgendwie durch. Durch viele Praktika wird das erworbene Wissen angewendet und man sammelt schon viele praktische Erfahrungen.

Physik und Mathe

Biotechnologie

2.7

Physik und Mathe sind die Ko Kriterien. Alles wird von Roche regiert und gelenkt. Die Biologieprofessoren sind super hilfsbereit und organisiert. Ohne Master bekommt Mann nur schwer einen Job. Eigentlich sollte man promovieren. Sehr Praxis bezogen. Leider sind die Prüfungen sehr nahe aneinander.

Zukunftsorientiert und praxisnah

Regionalmanagement in Gebirgsräumen

4.2

Studenten dürfen selbst mitbestimmen welche Themengebieten fokussiert werden. Als Dozenten werden Experten aus der Praxis eingeladen um neue ideen ein zu bringen und den Praxisbezug, durch Fallstudien oder Exkursionen in unterschiedliche Regionen nicht zu vernachlässigen.

Praxisnah und zukunftsorientiert

Forstingenieurwesen

4.0

Durch die vorgesehenen Praktikas hat man die Möglichkeit in unterschiedliche Bereiche reinzuschnuppern und gelerntes Wissen tatsächlich in die Praxis umzusetzen. die vielzahl an praxisnahen Übungen helfen einem schnell selbstständig zu arbeiten und sich sein eigenes Netzwerk aufzubauen.

Ein Masterstudiengang mit vielen Wiederholungen

Biotechnologie/Bioingenieurwesen

3.8

Der Masterstudiengang ist für Studenten mit verschiednen Bachelorabschlüssen geeignet. Ich habe zuvor den Bachelor in Bioingenieurwesen absolviert, was zur Folge hat, dass sich im Master vieles wiederholt. Viele Inhalte sind bekannt und überschneiden sich auch mit anderen Fächern im Master - die Dozenten sprechen sich wohl nicht ab. Für Studierende, die aus anderen Bachelorstudiengängen kommen, sind die Inhalte jedoch sehr neu und sie können schlecht folgen, da entsprechende Vorkenntnisse fehlen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praxisnahes Studieren

Lebensmittelmanagement

4.5

Das Studium ist sehr praxisorientiert. Es werden einige Exkursionen angeboten und viele Hilfsmittel zur Veranschaulichung bereit gestellt. Da die Klassen relativ klein sind dauert es nicht lange bis man Anschluss findet. Auch zu den Dozenten kann man jederzeit gehen, Sie helfen einem immer weiter. Auch das die Dozenten aus dem Berufsleben kommen ist von sehr großen Vorteil.

Vollzeit! Anders geht es nicht!

Landschaftsarchitektur

3.2

Da es ein Projektstudiengang ist der auch gleichzeitig ein Theoriestudiengang ist, hat man kaum Freizeit. Oft ist es eine 20/7 Woche. In den ersten Semestern ist es auf jeden Fall so. Ab dem 6. Semester "entspannt" es sich zwar vom Stundenplan etwas, doch durch die großen Projekte hat man einen sehr stressigen Alltag.
Man hat zwar viele sehr gute Dozenten und auch ein sehr lockeres Verhältnis mit ihnen, doch sind die Anforderungen und Ansprüche sehr hoch gesteckt. Das fordert und man möchte es gut meistern. Doch mit dem sehr ausgelasteten Arbeitstag kann man auch an seine persönlichen Grenzen stoßen.

Die Mischung macht's

Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

3.8

Der Mix aus Landwirtschaft und Wirtschaft ist sehr interessant! Angefangen von Tier, über Pflanze und bis hin zu den typischen Wirtschaftsfächern, hier bekommt man einfach alles vorgetragen. Die Vorlesungen sind stetig gut gemischt, sodass auch keine Langeweile aufkommt.

Breitgefächertes Studium mit viel Bezug zur Praxis

Gartenbau - Produktion, Handel, Dienstleistungen

4.0

Nach dem Grundstudium (1. - 3. Semester) können für die folgenden Semester (4., 5., 7.) Fächer gewählt werden -> d.h. man kann sein Studium selbst gestalten. Das 6. Semester ist ein Praxissemester, einige Studenten gehen dazu auch ins Ausland.
Der Abschluss ist der Bachelor of Science. Es besteht im Anschluss die Möglichkeit noch einen Master zu machen, dazu geht man dann an die TU, die ebenfalls in Freising ist.
Die Dozenten sind durch die kleinen Gruppen in einzelnen Fächern sehr nah an den Studenten. In fast jedem Fach gibt es Exkursionen oder Gastdozenten aus dem Arbeitsleben. Meist besucht man ehemalige Studenten oder wird von diesen besucht.
Es gibt die Möglichkeit auch dual zu studieren oder ein Studium mit vertiefter Praxis zu machen, d.h. man beginnt den dualen Teil erst später und hat aber keine abgeschlossene Ausbildung.

Nicht praxisbezogen

Landschaftsarchitektur

2.2

Habe im ganzen Studium nicht so viel gelernt wie in einem halben Jahr Praxissemester im Büro. Viele Fächer bzw Lehrinhalte sind sehr realitätsfern.. leider nicht das was ich mir vorgestellt Habe, trotzdem bin ich froh, nun in diesem Beruf zu arbeiten.

Wahnsinnig tolle Hochschule

Landwirtschaft

4.5

Jeder Tag innerhalb und auch außerhalb der Hochschule macht so viel Spaß. Ich würde jederzeit wieder anfangen dort zu studieren. Die Dozenten sind super, das Verhältnis eher freundschaftlich. Die Stimmung immer gut und die Inhalte sehr interessant.
Auch das Leben außerhalb des Campus ist absolut lebenswert.

Biotechnologie

Biotechnologie

3.7

Interdisziplinärer, moderner Studiengang

Gute Betreuung durch Dozenten. Guter Kontakt zu Dozenten. Gute Studieninhalte. Vorlesungen sind sehr praxisbezogen. In dem Studiengang hat man sehr viele unterschiedliche Praktika, sowohl im technischen, als auch biologischen Bereich.
In den ersten 2 Semestern Grundfächer wie Mathe, Physik, das für viele ein Problem war. Wenn man das einmal überstanden hat, folgen interessante Fächer. In den höheren Semestern können fachwissenschaftliche Fächer gewählt werden (Schwerpunkt).


Sehr cooles, grünes Campusleben.

Praxisnahe Ausbildung

Forstingenieurwesen

4.2

Die Studieninhalte werden praxisnah vertieft. Dies hilft nochmal die Inhalte richtig zu verstehen und ist auch super zur Vorbereitung für das spätere Berufsleben. Das Studium macht rundum Spaß, aber ist sehr anstrengend. Man hat sehr viele Vorlesungen und praktische Arbeiten die unter dem Semester gemacht werden müssen. Deshalb wäre es besser, wenn das Studium noch um ein Semester verlängert werden würde.

Landwirtschaft studieren lohnt sich!

Landwirtschaft

4.7

Ich hab mich damals nach vielem hin und her dafür entschieden weiblich festgestellt das man damit viel mehr machen kann als man denkt! Das Grundstudium ist weniger interessant und mit Mathe, Chemie und Physik sind auch am Anfang ein paar Klopper drin, aber wenn man das packt dann kommt der schöne Teil und man wird vielseitig Ausgebildet! Die Hochschule versucht sehr praxisorientiert zu Arbeiten mit zusätzlichen Angeboten. Ich kann jedem den Studiengang in Weihenstephan empfehlen und wünsche euch viel Spaß bei eurem Studiengang

Großer Spaß

Lebensmitteltechnologie

4.0

Das Studium macht sehr viel Spaß und die Dozenten sind jederzeit für jemanden da. Bei ihnen stehen die Türen wortwörtlich offen. Das Studium umfasst ein großes Spektrum und ist vom Inhalt her sehr interessant. Es werden auch zusätzliche Kursangebot vom Career Cencter angeboten, die sehr viel mit dem Start und sehr viel mit dem späteren Arbeitsleben zu tun haben (Bewerbungstraining, Style check, Gehaltverhandlung usw.). Ich kann es wirklich nur weiter empfehlen.

Innovativer Bachelor in schöner Studentenstadt

Management erneuerbarer Energien

3.7

Der Studiengang hat vor allem am Anfang einen starken Schwerpunkt auf die Biomasse, durch die verschiedenen Wahlfächer kann man aber auch viel über die anderen EE lernen. Die Fächer sind sehr vielfältig, neben den technischen Aspekten lernt man auch viel über die biologischen und ökonomischen Aspekte der EE. Die Profs sind größtenteils sehr nett und das Verhältnis sehr persönlich. Freising ist eine schöne Studentenstadt, in der vor allem unter der Woche viel los ist.   

Rundum ein hervorragender Studiengang

Lebensmitteltechnologie

4.7

Die Studieninhalte umfassen ein breites Spektrum, was für den späteren Berufsweg viele Möglichkeiten bietet. unter Anderem: Laborbereich / Qualitätsmanagement / Produktentwicklung / Maschinenbau.
In den jeweiligen Modulen werden viele Praktika angeboten, um einen besseren Einblick in das praktische Feld des Bereiches zu bekommen.

Die Dozenten kennen Ihre Studenten größtenteils persönlich beim Namen und scheuen nicht davor, Inhalte mehrmals oder in einer ihrer Sprechstunden...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viele Entfaltungsmöglichkeiten

Gartenbau - Produktion, Handel, Dienstleistungen

3.7

Im Gartenbaustudium hat man die Chance seine Schwerpunkte in wirklich verschiedenen Bereichen zu legen. Von Produktion, über Ökonomie bis hin zum kreativen Sektor ist für jedes Berufsziel etwas dabei. Zudem besteht die Möglichkeiten Kurse von der benachbarten Universität zu belegen oder innerhalb der Hochschule Kurse einer anderen Fakultät zu wählen.  

Ich kann das Studium weiterempfehlen

Lebensmitteltechnologie

3.3

Im großen und ganzen Guter Studiengang mit einigen Mängeln. Die meisten Vorlesungen sind gut. Der Studiengang sollte auf Grund von Praktika und dessen Organisation auf weniger Studenten begrenzt werden. Die Mensa in Freising ist richtig schlecht. Das Angebot sollte dringend ausgebaut werden.  

 

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 202
  • 177
  • 30
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 421 Bewertungen fließen 289 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 11% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe