Hochschule Weihenstephan Triesdorf

University of Applied Sciences

386 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 7 von 20

Großer, unerwarteter landwirtschaftlicher Fokus

Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

3.9

Oft seeehr harte Bewertungen bei gewissen Klausuren, man muss etwas mit der Landwirtschaft anfangen können, da sich letztentlich das Studium darum dreht, teeilweise haben Dozenten in den eher betriebswirtschaftlichen Fächern nicht die meiste Ahnung, wahnsinnig schöne neue moderne Gebäude mit bester Ausstattung.

Interessante Inhalte sogar im Grundstudium

Biotechnologie/Bioingenieurwesen

4.1

Jeder Student hat meiner Erfahrung nach das selbe Problem im Studium: Das Grundstudium.
Die ersten 2-3 Semester (unterschiedlich je nach Studium) sind in den meisten Fällen trocken, unangenehm und man sagt, sollte man einfach hinter sich bringen. Gesehen bei Freunden und Familie, hatte ich die gleiche Furcht. Als ich jedoch mein Studium anfing, bemerkte ich schnell, dass dies nicht immer sein muss. Klar waren Kurse dabei mit entsprechenden Professoren, die genau das auch gegeben haben: langweilige, trockene Theorie. Zu meinem Glück jedoch waren auch einige Module dabei in denen die Dozenten den Stoff anschaulich und praxisbezogen darstellten und dadurch 1000x besser zu lernen und zu verstehen war.
Im Endeffekt natürlich kein Zuckerschlecken, im Gegenteil sogar, aber durch die Praxisbezogenheit, ist das Ganze schon viel besser.
Ein lob an die Professoren (90%).

Grundlagenstudium 1. & 2. Semester

Lebensmitteltechnologie

3.9

Bin gerade am Ende des 2. Semesters und kann deswegen noch nicht viel beurteilen.
Da in den ersten Zwei Semestern hauptsächlich Grundlagen wie Mathe, Physik, Chemie vermittelt werden, stoßen manche bereits an ihre Grenzen. Ich persönlich finde diese Module sehr wichtig für den Fortlauf des Studiums und den Herausforderungen, die einem im Berufsleben gestellt werden.
Man darf nicht vergessen, dass das ein naturwissenschaftlicher Studiengang ist und man mit dem Studienabschluss innerhalb der Lebensmittelindustrie von Zulieferbetrieben über Maschinenbauer bis hin zur Lebensmittelgertigungsindustrie überall arbeiten kann. Daher macht es auch Sinn in allem gewisse Grundlagen zu wissen.

Die 3,5 Jahre kann man auch sinnvoller nutzen

Agrartechnik

3.1

Als ehemaliger Absolvent kann ich nur sagen dass sich die Jobsuche alles andere als einfach gestaltete. Ja ich habe nach dem Studium einen Job gefunden-mehrere hundert km weit weg von der Heimat. Dafür gab ich einen großen Teil meines Privatlebens auf. Das war es definitiv nicht ansatzweise wert! Und ich hatte einen guten Abschluss.

Studiere ich Chemie?

Ernährung und Versorgungsmanagement

3.0

Es steckt wahnsinnig viel Chemie drin und meiner Meinung nach zu wenig Ernährung und der Mensch an sich. Die Dozenten sind nett aber machen teils wirklich fürchterliche Vorlesungen bei denen niemand mit kommt geschweige denn etwas lesen kann

Cooler Studiengang

Lebensmitteltechnologie

4.4

Das Studium macht mega viel Spaß und man lernt auch vieles was man im privaten Rahmen nutzen kann. Es ist sehr breit gefächert und die meisten Professoren sind mega nett und auch immer hilfsbereit. Die Türen stehen wirklich jederzeit offen und man kann zu Ihnen gehen wenn etwas ist.

Gut aber ungünstiger Standort

Technologie Erneuerbarer Energien

3.3

Der Studiengang ist breit gefächert und es geht nicht nur um Strom, sondern auch Energieeffizienz im Allgemeinen.
Viele engagierte Professoren prägen das Studium.
Leider nutzt der Standort Triesdorf sein ungeheueres Potenzial die Landwirtschaftsfakultät und die Umweltingenieursfakultät zusammenarbeiten zu lassen und somit nachhaltig die Studenten zu beeinflussen nicht.

Doch lieber ein Fernstudium?

Biotechnologie

3.9

Natürlich gibt es 2 3 wirklich gute und bemühte Dozenten.
Allerdings ist der Großteil der Lehrveranstaltungen nicht gut strukturiert oder nicht einmal relevant für die Klausur.
Deshalb muss der Lernstoff erst eigenständig aus Büchern und dem Internet mühsam zusammen gesucht und anschließend gelernt und verstanden werden.
Trotzdem sollte man zu den Lehrveranstaltungen anwesend sein, was wiederum viel Zeit in Anspruch nimmt.
Deshalb haben wir schon oft über die Vorteile eines Fernstudiums nachgedacht.

Vielseitig

Ernährung und Versorgungsmanagement

4.3

Man lernt viel Interessantes über Lebensmittel. Herstellung, Verarbeitung, Wirkungsweisen bei bestimmten Situationen und im Körper.
Außerdem lernt man viel darüber wie Lebensmittel vermarktet werden.
Der Studiengang bietet eine große Vielfalt und ist sehr interessant gestaltet.

Spannende Inhalte

Ernährung und Versorgungsmanagement

4.4

Es ist ein sehr cooler Studiengang bei dem man viel über Ernährung und Lebensmittel im allgemeinen lernt. Zudem gibt es viele interessante Praktika.
Außerdem gefällt mir, dass die Inhalte sehr weit gefächert sind und man über viele Sachen neue Erkenntnisse gewinnt.

Spannendes Studium am schönsten Campus

Landschaftsarchitektur

4.5

Ich habe meinen Bachelor bereits abgeschlossen und bin nun in meinem Master an einer anderen Universität, wodurch ich gute Vergleichswerte habe.

Das Studium ist sehr breit gefächert, man bekommt viele verschiedene Einblicke in unterschiedlichste Fachrichtungen. Natürlich wird einiges nur oberflächlich behandelt, aber ein Bachelor kann in dieser Zeit gar nicht mehr vermitteln! Es geht um den breiten Überblick. Im Master ist dann Zeit, sich in bestimmte Inhalte zu vertiefen.
...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praktische Erfahrung, Fächer

Biotechnologie

4.1

Sehr gut: Viel praktische Arbeit in den Laboren, Theorie wird besser verstanden dadruch.
Sehr persönlicher Studiengang. Dozenten nehmen sich sehr viel Zeit für die Studenten.
Viel mehr Mathe und Physik als zuvor gedacht. Für den Studiengang allgemein gilt: sehr technisch, wenig biologische Fächer.

Nachteil: Langer Unterricht

Landschaftsarchitektur

4.6

Die Module sind alle sehr interessant. Der Studiengang macht sehr viel Spaß. Das einzig blöde an diesem Studiengang sind die langen Unterrichtszeiten. Man hat öfter von 8-20uhr Unterricht, manchmal sogar auch am Wochenende. Also Freizeit hat man nicht mehr wirklich... Ansonsten TOP.

Die Welt der Lebensmittel

Lebensmitteltechnologie

3.5

Der Studiengang Lebensmitteltechnologie ist äußert vielfältig gestaltet und breitgefächert aufgebaut an der Hochschule-Weihenstephan Triesdorf. Während des Grundstudiums werden nicht nur die naturwissenschaftlichen Grundlagenfächer behandelt Man bekommt einen guten Einblick in die Welt der Lebensmitel,sowohl bezüglich ihrer Herstellung,Zusammensetzung,Wirkung als auch ihrer Vermarktung. Die Vorlesungen werden als Seminaristische Unterrichte gehalten,das bedeutet die Studenten können sich jeder Z...Erfahrungsbericht weiterlesen

Kreativität ausleben

Landschaftsarchitektur

3.6

Das Studium ist sehr praxisnah und fördert einen immer aufs neue. Trotz eines vollen Stundenplans macht es bei Projekten Spaß lang daran zu arbeiten. Und jeder kann dabei seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob zeichnen oder Modellbau, ob bodenkunde oder Vermessung LA studieren ist Kreativ und macht Spaß!

Familiär und ländlich

Ernährung und Versorgungsmanagement

2.8

In dem Studium werden vor allem Biochemisches, Lebensmitteltechnologisches und Ernährungsphysiologisches Fachwissen vermittelt. Leider gibt es nur wenige engagierte und kompetente ProfessorenInnen. Die Prüfungen sind jedes Semester gleich und es bedarf keines besonderen Talents oder Intelligenz um dieses Studium gut zu bestehen.
Da am Studienort infrastrukturell nicht viel geboten ist, beruht das Campus Leben auf Events die von Studenten organisiert werden zb. Festival, Studentenkino, und WG-Partys.
Insgesamt fühle ich mich sehr wohl hier und das Studium hat mich persönlich weiter gebracht, wenn es auch inhaltlich nicht besonders fordernd war.

Interessantes Thema - Mangelhafte Umsetzung

Wassertechnologie

2.2

Der Studiengang beschäftigt sich hauptsächlich mit Wasserver- und Abwasserentsorgung und ist quasi ein Umweltingenieurs-Spezialstudiengang. Wasserwirtschaft wäre vielleicht eine passendere Bezeichnung, denn mit neuartiger Technologie hatte es aus meiner Sicht weniger zu tun. Der Studienplan liest sich gut, aber die Umsetzung ist alles andere als optimal.

In einigen Grundlagenfächern des ersten Semesters, wie Physik oder Chemie, wurde inhaltlich viel Stoff der Schule bzw. des Gymnasiums...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praxisnähe

Gartenbau - Produktion, Handel, Dienstleistungen

4.0

Uns wurde an der Hochschule die Möglichkeit gegeben viel erlerntes praktisch umzusetzen. Zudem hatten wir einen riesigen lehrgarten indem regelmäßig Vorlesungen gehalten wurde. Durch diese Praxisnähe konnte der Lehrinhalt viel besser verstanden werden

Interessanter Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

4.3

Ich hab das richtige für mich gefunden und mir macht der Studiengang echt Spaß. Tolle Fächer und gute Dozenten. Sie bemühen sich stets und versuchen uns alles sehr praxisnah zu erklären und zu erläutern. Desweiteren ist der Campus richtig schön. Wir haben nicht umsonst den Status "grüner" Campus.

Lebensmitteltechnologie - mehr als vielfältig!

Lebensmitteltechnologie

3.3

Das Studium der Lebensmitteltechnologie kann eindeutig als sehr vielfältiges Studium angesehen werden. Man erhält Einblick in alle möglichen Sparten, die mit dem späteren Arbeitsplatz zu tun haben. Dabei sind neben technischen als auch biologische und chemische Fächer ausschlaggebend, sodass man nach Ende des Studiums einen guten Rundumschlag an Kenntnissen vorweisen kann.

Verteilung der Bewertungen

  • 5
  • 178
  • 172
  • 27
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 386 Bewertungen fließen 279 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.