Hochschule Weihenstephan Triesdorf

University of Applied Sciences

www.hswt.de

495 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Macht Spaß und man fühlt sich gut aufgehoben

Lebensmitteltechnologie

3.8

Dozenten haben immer ein offenes Ohr, die Studieninhalte sind spannend und es herrscht angenehmes Klima in den Vorlesungen.
Der Campus ist schön grün und mit dem Weihenstephaner Berg und der Brauerei ein Highlight.
Party bzw. Disco ist in Freising etwas schwieriger, aber in den Wohnheimsbars ist immer ordentlich was los und macht Spaß.

Zusammenspiel zwischen Management und Landwirtschaft

Lebensmittelmanagement

3.8

Das Campusleben ist in Triesdorf super. Es ist immer etwas geboten, auch außerhalb der Hochschule. Die Studenten hier sind sehr offen und bodenständig. Die Dozenten sind für alle Fragen offen.
Auf dieser Hochschule erlent man durch viele Praktikas sehr viel praktische Dinge.

Sehr gute praktische Bezüge

Landwirtschaft Triesdorf

4.2

In Triesdorf hat man sehr gute praktische Bezüge, wie z.B. Lehrveranstaltungen an der Landmaschinenschule. Das Vorlesungsklima ist zudem auch sehr gut. Die Professoren gehen auf Fragen von den Studenten ein, was nicht immer so selbstverständlich ist. Und mit manchen Professorn hat man einen sehr lustigen und interessanten Vorlesungstag.

Ansprechendes Studium

Lebensmitteltechnologie

4.2

Da ich erst im zweiten Semester bin und noch nicht viel Erfahrung habe, kann ich bis jetzt nur sagen, dass die Hochschule sehr ansprechend ist und eine ideale Studiumsumgebung bildet. Der Studiengang an sich ist zwar anspruchsvoll, aber interessant. Vor allem der praktische Teil des Studiums ist sehr gut gestaltet.

Empfehlenswert

Lebensmitteltechnologie

4.3

Ich fande es spannend und sehr interessant. Die Professoren unterstützen einen sehr und sind darauf aus einem immer zu helfen. Der Lerninhalt ist vielfältig und sehr an die Praxis angelehnt. Allerdings muss man brachten das es TECHNOLOGIE ist und man Mathe, Physik usw. hat!

Organisation und Inhalte?

Forstingenieurwesen

2.2

Das Studium ist wenig durchdacht was Organisation, Lehrveranstaltungen und Inhalte betrifft. Manche Dozenten sind noch nicht im 21. Jhdt angekommen, Skripte werden nur teilweise online gestellt und Eigeninitiative anstelle von Auswendiglernen ist nicht immer gefragt (um es milde zu sagen). Der Bezug der Inhalte zu Berufen ausserhalb der Forstverwaltungen/Betriebe ist eher schwach.

Familiäre Atmosphäre

Landschaftsbau und -Management

3.8

Seminare finden überwiegend in kleinen Gruppen statt, wodurch die Atmosphäre auf dem Campus sehr familiär ist. Nach einigen Semestern kennt man innerhalb der Fakultät nahezu jeden. Das "Studentenleben" ist auch außerhalb der Vorlesungszeiten sehr abwechslungsreich.

Lebensfreude

Lebensmitteltechnologie

4.2

Durch das Studium lernte ich neue Menschen kennen, welche mir sehr ans Herz gewachsen sind.
Das Studium selbst ist sehr interessant. Es umfasst alle meine Interessen wie zum Beispiel Biologie, Chemie und Physik.
Der Ablauf ist sehr organisiert und die Dozenten sind wirklich professionell und nett.
Alles in allem ist es mein Traumstudium.

Interessantes Studium

Ernährung und Versorgungsmanagement

3.3

Sehr praxisbezogner, breit gefächerter Stundenplan, daher sehr gute Berufschancen nach dem Studium. Organisation an der Fh leider nicht immer Top. Dozenten könnten etwas engagiert sein, rein fachlich gesehn sind die meisten gut.
Schöner, familiärer Standort.

Großes Spektrum

Bioprozessinformatik

3.0

Der Studiengang ist breit gefächert jedoch mehr Informatik / Ingenieurswissenschaften als Biologie. Es sind immer recht wenige im Semester (1. Sem. 50 Personen 6. Sem. 20 Personen), die Lernatmosphäre ist somit ganz angenehm und familiär aber die Dozenten kennen einen auch mit Namen. Insgesamt ist das Studium interessant und für den späteren Beruf steht einem ein sehr breites Spektrum offen, von der Informatik zur bioprozesstechnologie oder Biotechnologie.

Wie es ist zu studieren

Management erneuerbarer Energien

3.8

Anfangs war alles neu und ungewohnt. Mit der Zeit lernt man dann jedoch neue Leute kennen und es entstehen neue Freundschaften. Aus einem anfänglichen Unwohlsein entsteht ein positives Umfeld und man fühlt sich plötzlich wohl. Nun ist das Studium perfekt um sich auf seinen kommenden Werdegang vorzubereiten.

Interessante Inhalte, toller Standort

Ernährung und Versorgungsmanagement

4.0

Organisationen ist leider nicht optimal ansonsten ist der Studiengang nur zu empfehlen
Man lernt schnell Leute kennen
Hat gute Verhältnisse zu den Profs
Und wenn man sich einbringen will gibt es zahlreiche Möglichkeiten
Man erfährt gute theoretische Grundlagen die man in Praktika gut umsetzten kann
Und auch wenn man sich bis zum 4. Semester gedulden muss lernt man viel zu Ernährung was sich auch praktisch anwenden lässt.

Tolle praxisbezogene Inhalte

Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

3.3

Der Studiengang ist sehr vielseitig! Man hat die Wahl sein Studium mit weiteren technischen, landwirtschaftlichen oder wirtschaftlichen Wahlfächern zu ergänzen. Damit ist für jeden etwas dabei. Auch hat man die Chance ins Ausland zu reisen und einen Unternehmen durch ein Praxissemester kennenzulernen.

Studieren und Leben am wunderschönen Campus

Landschaftsbau und -Management

4.2

Der Campus ist wirklich schön, studieren mitten im Hofgarten Freisings mit tollen Pflanzungen und ab und zu auch Alpenblick von der Mensa-Terrasse.
Der Zeichensaal mit PC‘s, die Kuma ist immer nett und neben der Arbeit immer für ein Pläuschchen gut.
Es entstehen tolle Freundschaften und Kontakte.
Freising als bayerische Kleinstadt hat absolut Charme und ist schön.
Dozenten und Lehrveranstaltungen sind cool, machen Spaß und durch den kleinen Studiengang hat man gute Kontakte.

Außerdem ist natürlich noch zu sagen, dass die Jobaussichten spitzenmäßig sind, auch Jobangebote auf Plattformen wie Xing sind keine Seltenheit, da streiten sich die Arbeitgeber schonmal um einen und erhöhen auch gerne das Gehalt bzw. das Angebot an Annehmlichkeiten.

BWL und Agrarwesen in einem Studium

Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

4.0

Ich wusste nach meiner Ausbildung und dem nachgeholten Abitur nicht recht was ich studieren sollte. Ökonomik und ein familiärer Bezug zur Landwirtschaft waren schon immer ein Steckenpferd meinerseits. Deshalb kam ich nach dem Studieninfotag in Weihenstephan zu dem Schluss diesen Studiengang zu wählen und hab es bisher keine Sekunde bereut. Es werden viele Wirtschaftsthemen (Marketing, VWL, Recht, etc.) behandelt und zudem erfährt man die Grundlagem der Agrarökonomik sowohl theoretisch als auch in der Praxis.

Bachelor of Science

Biotechnologie

3.7

Sehr anspruchsvoll. Aber durch das gutes Verhältnis zu den Dozenten bekommt man viel Hilfe und Unterstützung. Also man kommt schon irgendwie durch. Durch viele Praktika wird das erworbene Wissen angewendet und man sammelt schon viele praktische Erfahrungen.

Physik und Mathe

Biotechnologie

2.7

Physik und Mathe sind die Ko Kriterien. Alles wird von Roche regiert und gelenkt. Die Biologieprofessoren sind super hilfsbereit und organisiert. Ohne Master bekommt Mann nur schwer einen Job. Eigentlich sollte man promovieren. Sehr Praxis bezogen. Leider sind die Prüfungen sehr nahe aneinander.

Zukunftsorientiert und praxisnah

Regionalmanagement in Gebirgsräumen

4.2

Studenten dürfen selbst mitbestimmen welche Themengebieten fokussiert werden. Als Dozenten werden Experten aus der Praxis eingeladen um neue ideen ein zu bringen und den Praxisbezug, durch Fallstudien oder Exkursionen in unterschiedliche Regionen nicht zu vernachlässigen.

Praxisnah und zukunftsorientiert

Forstingenieurwesen

4.0

Durch die vorgesehenen Praktikas hat man die Möglichkeit in unterschiedliche Bereiche reinzuschnuppern und gelerntes Wissen tatsächlich in die Praxis umzusetzen. die vielzahl an praxisnahen Übungen helfen einem schnell selbstständig zu arbeiten und sich sein eigenes Netzwerk aufzubauen.

Ein Masterstudiengang mit vielen Wiederholungen

Biotechnologie/Bioingenieurwesen

3.8

Der Masterstudiengang ist für Studenten mit verschiednen Bachelorabschlüssen geeignet. Ich habe zuvor den Bachelor in Bioingenieurwesen absolviert, was zur Folge hat, dass sich im Master vieles wiederholt. Viele Inhalte sind bekannt und überschneiden sich auch mit anderen Fächern im Master - die Dozenten sprechen sich wohl nicht ab. Für Studierende, die aus anderen Bachelorstudiengängen kommen, sind die Inhalte jedoch sehr neu und sie können schlecht folgen, da entsprechende Vorkenntnisse fehlen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 11
  • 251
  • 198
  • 31
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 495 Bewertungen fließen 285 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 13% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 21% ohne Angabe