Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

University of Applied Sciences

www.hswt.de

513 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Praxisnaher Studiengang

Lebensmitteltechnologie

3.6

angenehmer und direkter Kontakt zu Dozenten, individuellere Behandlung im Vergleich zu dem, was man über Universitätsstudiengänge hört, praxisnahe Lehrveranstaltungen mit Praxisbeispielen und Praktika, breites Angebot an Sprachkursen, grüner Campus, gute Lage

Studieren an der Grünen Hochschule

Ernährung und Versorgungsmanagement

4.5

Das Studium an der HSWT ist sehr praktisch orientiert und sehr breitgefächert, so dass man nach dem Studium in sehr unterschiedlichen Bereichen arbeiten kann. Man wählt nach dem Praxissemester aber einen Schwerpunkt.
Die Praktika veranschaulichen die Theorie sehr gut. Die Labore sind top ausgestattet. Weidenbach ist sonst sehr sehr ländlich und an Kultur und Freizeit ist leider nicht sehr viel geboten weshalb man auf WG-Partys ausweicht :).

Studium mit Zukunft

Lebensmitteltechnologie

4.7

Hochschule vermittelt viel mehr Praxisnahe Inhalte als Uni


Gut Laboreinblicke, Umgang mit unterschiedlichen Anlagen z.B. Rheometer

Praxissemester liefert gute Einblicke in das Berufleben

Gute Kontakte knüpfen durch Exkursionen, Praktikas und Praxissemester

Studiengang mit Erfolgschancen

Lebensmitteltechnologie

4.7

Sehr informativer und großflächig abgedeckter Studiengang im Bereich Lebensmitteltechnologie! Sowohl allgemeine Inhalte als auch spezifische Fächer

Die Dozenten sind sehr bemüht und engagiert bei der Vermittelung von Inhalten. Außerdem sehr hoher Praxisbezug durch Labor, Exkursion, etc.

Studium fürs Leben

Lebensmitteltechnologie

4.2

Ich habe im Jahr 2015 mit dem Studium Lebensmitteltechnologie begonnen. Nach einem Mathe-Vorkurs, der uns empfohlen wurde, hab ich mich gut auf das Studium vorbereitet gefühlt.
Das 1. Semester war zugegeben echt hart. Im ersten Semester muss man wirklich dahinter sein, damit man die Prüfungen bestehen kann. Die meisten Professoren sind zwar den Studenten wohlgesonnen, aber mit wenig lernen kommt man nicht durch.
Das Grundlagenstudium (1.-4. Semester) war bis auf ein paar Ausnahmen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Empfehelenswert für Technologiebegeisterte

Lebensmitteltechnologie

4.0

Der Studiengang bietet viele interessante Fächer, jedoch sollten manche eher gestrichen/ersetzt werden oder als Wahlpflichtmodule im 6./7. Semester angeboten werden. Zudem ist er überwiegend technisch/physikalisch ausgerichtet und der Bezug zum Ursprung der Lebensmittel kommt meiner Meinung nach zu kurz. Wenn man am Ball bleibt, sind alle Prüfungen zu schaffen und die Dozenten bemühen sich auch sehr. Es werden für die wichtigsen Fächer Tutorien angeboten, um den Stoff zu üben/wiederholen, was hilfreich für die Klausuren ist. Die Gruppengröße der Übungen bzw. Praktika im Labor sind immer überschaubar gehalten, was sehr vorteilhaft ist und eine gute Lernatmosphäre schafft. Alles in allem würde ich den Studiengang weiterempfehlen, da auch das spätere Jobangebot sehr vielfältig ist.

Studiengang mit Erfolgschance

Lebensmitteltechnologie

4.7

Im Grundstudium (1-4 Semester) werden allgemeinbildende Fächer wie Mathematik, Physik und Chemie vertieft aber auch erste Einblicke in den Bereich der Lebensmitteltechnologie gegeben. Der Studiengang ist sehr breit aufgestellt. So hat man im Grundstudium Fächer wie z.B. Getreidetechnologie, Haltbarmachung, Lebensmittelbiochemie, Lebensmittelrecht, Mikrobiologie (inkl. Praktikum), Verfahrenstechnik, Analytik, Qualitätsmanagement, Sensorik, Marketing & Controlling und BWL.

Es mü...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studieren ist die beste Zeit des Lebens!!

Ernährung und Versorgungsmanagement

4.5

Mit der Schule ist es eine unvergleichbare Erfahrungen. Neues Umfeld, man lernt interessante Sachen etc.
Triesdorf ist ein Kaff, aber man lebt sich schnell ein und durch die Mitstudenten wird es auch so gut wie nie langweilig. Die Bibliothek ist gut und die Natur mit dem Altmühlsee umso mehr :)

Gutes Studium im Bereich Technik und Biologie

Biotechnologie

3.5

Sehr gutes Studium für technikaffine Naturwissenschaftler.
Das Grundlagenstudium in den ersten beiden Semestern ist nicht ganz einfach.
Ab dem dritten wird es jedoch wesentlich interessanter und praxisbezogener.
Die Organisation lässt an einigen Stellen sehr zu wünschen übrig.
Dennoch ist das Studium fachlich sehr Interessant und enthält sehr viel relevantes für die Praxis.

Wie erhofft

Forstingenieurwesen

4.2

Bin gerade noch im ersten Semester, aber bereits die sonst so verhassten Grundlagen machen mir Spaß. Habe bei meiner Wahl alles richtig gemacht :)
Was anzumerken ist: man muss wirklich sehr viel lernen. Wenig Verständnisfächer sondern viel zum Büffeln. Nebenjob ist quasi nicht möglich.

Fair und familiär

Lebensmitteltechnologie

3.7

Der Studiengang Lebensmitteltechnologie beinhaltet ein breit gefächertes Spektrum an Fächern, sodass den Absolventen/innen im Anschluss an ihr Studium, ein sehr gutes Angebot an Stellen zur Verfügung steht.
Während den ersten zwei Semestern, lernen die Studierenden die Grundlagen, auf diese dann in den weiteren Semestern aufgebaut werden soll. In der Theorie klingt das ganz plausibel und durchdacht, doch mir und vielen meiner Kommilitonen ist es oft schwer gefallen, bereits schon besproch...Erfahrungsbericht weiterlesen

Großer Name, zu wenig dahinter!

Lebensmitteltechnologie

3.3

Es werden zu viele Inhalte (vor allem Fächer wie Informatik etc.) viel zu vertieft behandelt und dafür kommen die wirklich wichtigen Fächer wie zum Beispiel Lebensmittelchemie zu kurz. Das Wissen auch die Leute bei der TUM, denn wenn man dort seinen Master machen möchte, muss man erstmal all diese Fächer ein Semester lang aufarbeiten und die Prüfungen nochmal schreiben. Das allein zeigt schon die mangelhafte Verteilung der Schwerpunkte. Eine Dozentin spricht leider nur schlechtes Deutsch und unt...Erfahrungsbericht weiterlesen

Organisation?

Forstingenieurwesen

2.3

Die Dozenten sind stellenweise untragbar, trotz mehrfacher Beschwerden an das Dekanat passiert einfach nichts. Zusätzlich ist das Material veraltet und nicht gut aufeinander abgestimmt.
Ein Höhepunkt war als alle Bilder aus Skripten gelöscht wurden weil man es versäumt hattte sich um den Urheberrechtsschutz zu kümmern.

Außerdem werden jedes Semester deutlich mehr Studenten angenommen als Platz vorhanden ist. Dadurch sind alle Hörssääle komplett überfüllt, was zu mehr Unruhe während den Vorlesungen führt.
Oberflächlich macht die FH einen guten Eindruck wenn man zum Tag der offenen Tür kommt dies kann aber nicht über die gravierenden internen Mängel hinwegtäuschen.
Ich würde definitiv nicht noch einmal mein Studium dort anfangen und kann es auch keinem weiterempfehlen. Meine Hoffnung ist das die Hochschule sich die Sorgen der Studenten mehr zu Herzen nimmt und es zu Veränderungen kommt.

Ein Studiengang mit Zukunft!

Lebensmittelmanagement

4.8

Ich würde mich jederzeit wieder für den Studiengang Lebensmittelmanagement entscheiden! Weil ich nach sieben Semestern einen umfassenden Einblick in die komplexe Wertschöpfungskette der Lebensmittel-Branche erhalten habe. Wir haben Kenntnisse über Bwl, Lebensmittel-Verfahrenstechnik, Landwirtschaft und Marketing von kompetenten Dozenten erhalten. Zum Ende unserer Ausbildung haben wir Managementwissen von erfahrenen Top-Managern aus der Industrie vermittelt bekommen.
Nach meinen Studium ha...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr empfehlenswert

Umweltsicherung

4.5

Gutes Studium mit sehr viel Praxisbezug, klasse Professoren. Sehr breit gefächertes Allgemeinwissen wird vermittelt. Familiäres Miteinander und niemals Langeweile trotz ländlicher Umgebung. Top moderne Ausstattung der Vorlesungsräume und Labore. Sehr empfehlenswert

Sehr Praxisorientiert

Landwirtschaft Triesdorf

4.2

Durch ständige Praktika in den einzelnen Fächern bekommt der Student eine äußerst interessante praxisorientierte Vermittlung. Auch durch die Kooperation mit dem staatlichen Versuchsbetrieb, der LLA Triesdorf, kann der Student nicht nur Praxis vertiefen oder seine wissenschaftliche Arbeit mit zugehörigen Experimenten/Untersuchen durchführen.

Man braucht gewisse Vorkenntnisse

Biotechnologie

3.8

Ich studiere im ersten Semester Biotechnologie und ich muss sagen es ist um einiges Physik/ Mathematik lastiger als ich dachte. Es wird einiges vorausgesetzt und man hat viele Vorlesungen, sodass das nachholen oft zu kurz kommt. Bei vielen Veranstaltungen denke ich mir, für was ein Biotechnologe das benötigt, aber das wird sich vermutlich in den höheren Semestern ergeben. Die Dozenten sind zum Großteil sehr bemüht und für alle Fragen offen. Die Bibliothek der hswt ist recht überschaubar, allerdings kann die Bib von der tum genutzt werden, die sehr groß ist. Der Campus der hswt finde ich persönlich sehr schön. Der Standort der Fakultät liegt auf dem Weihenstephaner Berg, wo es im Sommer bestimmt sehr einladend ist z.B in den Gärten zu lernen. An sich gefällt es mir hier Freising sehr gut, allerdings hoffe ich , dass in den kommenden Semestern für mich interessantere Aspekte kommen.

Praxis und Theorie vereint

Landwirtschaft Triesdorf

4.0

Das schöne an unserem Studiengang ist, dass man in der Vorlesung theoretische Einblicke erhält und anschließend auf dem Acker oder im Labor das ganze Praktisch nochmals vertieft. Damit wird ein sehr hoher Lerneffekt erzielt und somit können wir im späteren Berufsleben Probleme leichter erkennen und lösen.

Eine große Familie

Wirtschaftsingenieurwesen Agrarmarketing und Management

4.5

An der Hochschule sind die Semestergrößen sehr klein. Dadurch hat man ein besseres Verhältnis zu den Mitstudenten und auch den Dozenten. Man lernt effektiver und fühlt sich nicht verloren in der großen Masse. Die Studieninhalte sind sehr praxisnah gestaltet und man hat viele Projekte mit externen Unternehmen. Dadurch wird man perfekt auf das Berufsleben vorbereitet

Ein zweischneidiges Schwert

Biotechnologie

3.3

Ein sehr sehr anspruchsvolles Studium, leider für mich zu schwer.
Es hat sicher Zukunft und man ist danach wahrscheinlich eine gefragte Person auf dem Arbeitsmarkt.
Allerdings schließen von 100 Leuten im Durchschnitt nur 35 ab (was von höheren Semestern mitgeteilt wurde). Zudem muss man für diesen Studiengang etwas mehr Zeit planen als die 3,5 Jahre. Eher 4 bis 4,5 (ebenfalls von den höheren Semestern mitgeteilt).
Zu diesem Studium gehören die Schwerpunkte Mathe, ein sehr gr...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 11
  • 263
  • 203
  • 32
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 513 Bewertungen fließen 279 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 21% ohne Angabe