Hochschule Osnabrück

University of Applied Sciences

www.hs-osnabrueck.de

1262 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Meine Erfahrungen

Freiraumplanung

2.7

Man sollte dieses Studium nur antreten wenn man wirklich Interesse am Thema und Berufsfeld hat. Teilweise ist der Stoff sehr naturwissenschaftlich, das vergessen viele Bewerber. Auch der Zeitaufwand ist nicht zu unterschätzen, in diesem Studiengang muss man auf einen Großteil seiner Freizeit verzichten. Eine 50-80 Stundenwoche war bei mir nichts ungewöhnliches. Trotzdem, es gibt tolle Projekte die diese Zeit wert sind aber auch Module an denen man viel Zeit verliert. Besonders angenehm ist das familiäre Verhältnis am Campus, wir haben uns viel innerhalb des Studiums unterstützt.

Abwechslungsreiches Studium

Angewandte Pflanzenbiologie - Gartenbau, Pflanzentechnologie

4.0

Das Studium ist sehr abwechslungsreich und interessant. Es gibt auch viele Teile, die Übungen aus der Praxis zeigen. Man lernt lateinische Pflanzennamen, die man später gut gebrauchen kann im Berufsleben. Die Module sind sehr gut gestaltet von den Dozenten und auf Fragen wird auch immer eingegangen. 

Geeignet für Leute, die sich sicher sind

Soziale Arbeit

3.5

Das Studium motiviert nicht sonderlich zum Durchhalten. Daher sollten es Studenten anstreben, die sich in ihrer Wahl (am besten nach einem längeren Praktikum, 3 Monate sind ohnehin Pflicht) sicher sind. Die meisten Dozenten sind recht gut, dennoch sind die Studieninhalte oft selbsterklärend und wenig zielführend. Praxiszeiten sind vorhanden, wenn auch im Mentorenprogramm unglücklich in den Plan eingebaut. 

Super! Empfehlenswert

Kommunikationsmanagement

4.3

Wer fur Kommunikation und Management lebt und sich damit auseinander setzen will, is hier gut aufgehoben. Obwohl der Managementfaktor gerne mehr gelernt werden dürfte. 1 semster bwl ist kein Management..
Ansonsten top. Beste Lage, direkt am Bahnhof, super Studentenleben und Wohnungen direkt am campus. Was will man mehr?

Professionalisierung der Pflege

Pflegewissenschaft

3.8

Das Studium bietet viele praxisnahe Inhalte. Dadurch wird man auf die Arbeit als professionell Pflegende vorbereitet und kann sich weiterbilden.
Das berufsbegleitende Studium gibt die Möglichkeit, das erlangte Wissen in der Praxis anzuwenden. Außerdem steht man im regelmäßigen Austausch mit anderen beruflich Pflegenden und lernt voneinander und miteinander.

Super Studium

Soziale Arbeit

4.7

Ich hatte mich in mehreren Städten beworben und habe mich letztendlich für Osnabrück entschieden. Hierbei spielte vor allem die Möglichkeit den Schwerpunkt "international social work" zu wählen und somit Auslandsaufenthalte zu erleben. Allgemein kann ich das Studium in Osnabrück auf alle Fälle weiterempfehlen. Die Studieninhalte sind logisch aufgebaut und geben einem einen Rahmen um sich in der Praxis später sicher zu fühlen. Der Campus ist toll und die Gruppen während der Veranstaltungen sind klein wodurch man auf individuelle Fragen und Themen gut eingehen kann. Ich hatte eine Menge Spaß und bin froh dort studiert zu haben !

Fundiertes Fachwissen

Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie

3.7

Theoriebezogener Studiengang, in dem Erlerntes mit wissenschaftlichen Studien untermauert wird. Zu empfehlen ist vorherige Arbeitspraxis, um auf Beispiele aus dem Arbeitsalltag zurück greifen zu können. Die Tage an dee Hochschule sind teilweise mit 10 Stunden Vorlesungen pro Tag sehr lang, um noch nebenbei arbeiten zu können.

Qualifizierter Therapeut

Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie

4.3

Im Studium lernt man praktisch bezogen den Patienten genau zu untersuchen und eine richtige Diagnose zu stellen, sowie seine Therapie mit wissenschaftlicher Basis zu fundieren. Außerdem lernt man wissenschaftlich zu arbeiten und Evidenz richtig beurteilen zu können.

Schwieriger als man denkt, aber super

Öffentliches Management

4.2

Auch wenn ein paar Dozenten völlig unfähig sind irgendwas zu erklären und man sich teilweise ganze Module selber beibringen muss, ist der Studiengang trotzdem ganz genau was ich gesucht habe! Die Lerninhalte sind mega interessant und der Großteil der Dozenten ist echt super!

Straffer Plan und vielfältiges Angebot

Theaterpädagogik

4.8

Das Studium ist vielfältig, aber straff geregelt. Das Curriculum wird derzeit überarbeitet. Es gibt eine Menge toller Inhalte zu lernen, die Dozenten sind gut und die Kommunikation im Institut super geregelt. Alle sind stetig bemüht Veränderungsvorschläge umzusetzen und zu diskutieren. Das Institut geht mit der Zeit und man ist dort super aufgehoben! 

Sehr praxisnahes Studium

Soziale Arbeit

4.5

Durch mehrere Praktika gibt es eine gute Vorbereitung auf die Berufswelt. Auch die meisten Vorlesungen sind so praxisnah wie möglich gestaltet, sodass man sich in einem geschützten Rahmen erproben kann. Durch die Reflexion mit den Dozenten und Mitstudenten nimmt man sehr viel mit und kann sich auf dem Weg in die Praxis weiterentwickeln.

Sehr empfehlenswert - ich würde es nochmal machen!

Betriebswirtschaft

4.0

Das duale Studium am IDS in Lingen ist sehr zu empfehlen! Durch den Blockunterricht und den Praxistransfer kann Gelerntes direkt übertragen werden sowie Aspekte, die ausschließlich theoriegeleitet sind, schnell erkannt werden.
Ich habe innerhalb von 3 Jahren drei Abschlüsse (Ausbildung, Ausbilderschein, Bachelor of Arts) erworben und eine Menge gelernt.
Außerdem kommt auch im dualen Studentenleben das Feiern nicht zu kurz!

Eine Hochschule, die Spaß macht!

Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen

5.0

Sehr organisierte Hochschule, welche versucht seinen Studierenden alles zu ermöglichen von Freiwililligen Auslandssemestern, über Gremienarbeit, Blockwochen und Stipendienmöglichkeiten. Die Hochschule ist sehr modern und ist technisch gut ausgestattet.

Sehr gutes und informatives Studienfach

Wirtschaftspsychologie

4.2

Ein sehr interessanter Studiengang, da die Psychologie mit den wirtschaftlichen Aspekten wie z. B. der BWL, VWL und Wirtschaftsprivatrecht verbunden ist und man grundlegend wichtige Sachen (auch für sich persönlich) lernt.
In den Modulen der Psychologie lernt man ebenfalls wichtige Grundlagen kennen, spezialisiert sich allerdings im Laufe des Studiums auf Personal oder Marketing. Je nachdem, was einen mehr interessiert.

Lingen ist klein. Das merkt man auch.

Kommunikationsmanagement

3.5

Zu Beginn war ich überrascht, wie viel Spaß das Studentleben auch in einer kleinen Stadt wie Lingen machen kann. Seit 2 Jahren studiere nun hier und kann sagen: mit der Zeit wird es langweiliger. Man hat alles gesehen, man kennt jede Kneipe, jeden „Club“, man weiß in welcher WG die geilsten Partys stattfinden und welche man sich sparen kann. Die Stadt hat zahlreiche Vorteile, ist für Studenten jedoch noch verbesserungsbedürftig (was Freizeitgestaltung angeht). Das Studium kann ich trotzdem weiterempfehlen. Beste Ausstattung, abwechslungsreiche Inhalte und trotzdem genügend Freiraum für die persönliche Entwicklung.

Tolle Lerninhalte, sehr gut organisiert

Wirtschaftsrecht

4.8

Selbst für eine ausländische Studentin wie ich sind die Vorlesungen sehr gut zu verstehen, da die Professoren relativ gut und einfach erklären (nämlich mit Alltagssprache). Lerninhalte sind sehr sehr interessant. Die Kombination zwischen 50% Wirtschaft, 50% Recht find ich gut, da man von beiden Richtungen etwas hat. Und was ich besonders hier mag, wenn man Hilfe braucht, egal worum es geht, findet man immer und direkte Hilfe.
Kann nur weiter empfehlen.

Ausbaufähig

Pflege

3.0

Die koordination zwischen Theorie und Praxis ist ausbaufähig. Die Absprachen zwischen der Hochschule und den Berufsschulen sollten zu einheitlichen Zielen führen, was bisher nicht der Fall zu sein scheint. Die Aufgaben, die man während der Praxis noch zusätzlich lösen soll, sind schlecht erklärt worden und die Ansprüch von KH zu KH unterschiedlich. Der theoretische Untericht ist insgesamt qualitativ in Ordnung. Leider sind die Kurse so gelet, dass es fast unmöglich ist noch einen Sprachkurs oder etws anderes zu belegen. Das studentische Leben an sich ist ok, da man die Sportkurse der Universität besuchen kann. Die Mietpreise sind hier überhöht, aber man kann sich auf ein Zimmer im Wohnheim bewerben.

Tolles Studium

Informatik – Medieninformatik

4.5

Ich habe diesen Studiengang mit Freude begonnen und war zunächst angetan. Tolle Ausstattung, sehr kompetente Dozenten, gute Vorlesungen und wenn man Unterstützung benötigte, dann hat man diese auch erhalten. - Aus privaten Gründen habe ich das Studium nach zwei Semestern allerdings abgebrochen.

Kleiner Campus & familiäres Umfeld

Wirtschaftsingenieurwesen (dual)

3.7

Kleiner Campus. Dadurch kennt man fast alle und es herrscht ein familiäres Umfeld. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter sind immer erreichbar und kümmern sich um alle Angelegenheiten, die ein Student haben könnte. Die Inhalte des Studiengangs sind in den ersten 4 Semestern sehr oberflächlich (Grundlagenstudium halt). Ein paar wenige Dozenten sind unmöglich. Bei denen ist der Lerneffekt leider gleich null. Auch nach entsprechender Kritik der Studenten bei der Verwaltung, passierte leider nichts. Sehr schade.
Zusammenfassend ist der Studiengang ein guter Bachelorstudiengang bei dem die Grundlagen im Fokus stehen, jedoch mit Verbesserungsmöglichkeiten.

Ein sehr praxisorientierter Maschinenbau-Master

Entwicklung und Produktion

5.0

Die Dozenten kommen aus der Industrie. Dadurch werden die Studieninhalte immer anhand von Praxisbeispiele erklärt. Dies wird durch unterschiedliche Projekte unterstützt. Die Dozenten agieren auch als eine Art Mentor und ggf. auch als „Karrierecoach“. Der Fokus in den Lehrinhalten liegt auf der Entwicklung der Methodenkompetenz. Am Ende ist man für den Berufseinstieg sehr gut vorbereitet. Kann den Studiengang nur jedem weiterempfehlen!

Verteilung der Bewertungen

  • 33
  • 680
  • 502
  • 44
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.3
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 1262 Bewertungen fließen 850 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 73% Studenten
  • 13% Absolventen
  • 14% ohne Angabe