Hochschule Ansbach

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach

www.hs-ansbach.de

354 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Schlechte Organisation

Betriebswirtschaft

3.7

Studieninhalte sind gut, jedoch ist die Organisation der Hochschule miserabel.
Dozenten sind teilweise auch sehr anstrengend im Umgang.
Jedoch schöne moderne Hochschule, Mensa ist auch akzeptabel, vor allem sehr gutes Preis Leistungs Verhältnis.
Sehr familiär.

Sehr interessant, aber auch fordernd

Wirtschaftsingenieurwesen

3.7

Ein wirklich interessantes Studium mit viel Praxisbezug. Würde es jedem mit technischen Fertigkeiten und wirtschaftlichen Know How empfehlen. Die Aussortier-Fächer sind ganz klar Physik, Bwl und Rechnungswesen. Die Hochschule ist super schön. Neben einer modernen Einrichtung und tollen Veranstaltungen hüpfen auch Hasen auf dem Campus herum. Die Organisation hingegen ist eine absolute Katastrophe! Wenn ihr das Abschlusszeugnis nach einem Jahr erst erhaltet ist das nichts besonderes.
Alles in Allem sehr schönes Studium.

Würde es auf jeden Fall nochmal studieren

Angewandte Ingenieurwissenschaften

3.5

Ich hab sehr viele nette Leute getroffen und die Hochschule ist sehr gut mit vielen interessanten Praktika. Studieninhalte sind interessant und praxisnah.
Die Organisation und Kommunikation könnte besser sein! Mitarbeiter sind oft sehr unfreundlich und nie anwesend.

Super Studiengang mit Zukunft

Multimedia und Kommunikation

3.8

Die Hochschule ist top modern und das Equipment welches man für studienarbeiten usw. braucht ist auf dem neusten Stand.
Manchmal ist die Orga ein wenig Chaotisch aber sonst super nette Dozenten, sehr familiär auf Grund der begrenzten Studienplätzen.

Vielseitigkeit

Industrielle Biotechnologie

4.5

Ein breites Spektrum der Biotechnologie wird in diesem Studium geboten. Von der Lebensmittel Branche bis zur Molekularbiologie fehlt einem biotechnologin hier an nichts. Auch werden tiefe Einblicke in die Verfahrenstechnik oder bioanalytik geboten. So kommt jeder auf seine Kosten.

Gute Weiterbildung

Internationales Produkt-und Servicemangement

4.0

Am besten ist das Projektsemester. Zudem ist die Zusammenstellung an international Studenten sehr gut und fördert die Kommunikation auf Englisch. Je nach vorherigem Studium fallen die Fächer in dem ersten Semester einem leicht oder etwas schwerer. Auslandsaufenthalte sind auch kein Problem.

Absolut zufrieden mit den Lerninhalten

Ressortjournalismus

4.0

Ich mag es, dass der Studiengang sich aus theoretischen und praktischen Inhalten zusammensetzt. Die meisten Dozenten geben sich Mühe ihre Inhalte verständlich zu vermitteln, damit ist es auch möglich die Klausuren gut zu bestehen.
Was mich jedoch etwas stört, ist die Organisation. Wer schnell nervös wird, wenn er auf etwas warten muss, sollte sich hier in Geduld üben.

Transparenzarme Bewertung der stud. Leistungen

Industrielle Biotechnologie

2.7

Die Bewertungen/Benotungen sind bei einigen Dozent ausbaufähig. Praktikums-Protokolle werden zwar persönlich besprochen, allerdings stimmt das Feedback nicht immer mit der Note überein. Da es bei IBT nur die Noten x,0; x,3 und x,7 gibt, kann dadurch schnell Frustration aufkommen. Bei der Bewertung des Praxisberichts und der Thesis gibt es bei manchen Dozenten gar kein Feedback! Dafür sage ich: setzen sechs!

Leadership kreativ

Kreatives Management

4.7

Sehr interessant bis zum letzten Tag. So geht persönliche Weiterentwicklung! Professionelle Dozenten und das Studium ist extrem abwechslungsreich. Es gibt für alle Studenten ihr ganz persönliches Highlight. Sehr empfehlenswert auch für ältere Studierende.

Nicht nur irgendwas mit Medien...

Multimedia und Kommunikation

4.5

Ich habe im Oktober 2013 mein Bachelorstudium an der Hochschule Ansbach begonnen: Multimedia & Kommunikation. Durch ein vielfältiges Grundstudium konnte ich mich in den verschiedensten Fachbereichen ausprobieren und Fähigkeiten im Bereich Design, Audio und Film entdecken. Außerdem sorgten spezifische Wahlmodule wie „Teamkultur“ oder „Jugendportal – Online“ für ein harmonisches und zukunftsorientiertes Bildungskonzept. Für die Umsetzung bestimmter kreativer Projekte benötigt man jedoch auch technische, journalistische sowie unternehmerische Fähigkeiten - weshalb ich mich für die Schwerpunktkombination „Mediendesign“ und „Medieninformatik“ entschied und mein Praxissemester in der Online-Redaktion bei Boost Internet GmbH in München absolvierte.

Gutes Studium

Ressortjournalismus

4.2

Ich habe gerne in Ansbach studiert und wurde gut auf das Berufsleben vorbereitet. Die Ausstattung an der Hochschule ist teilweise moderner als bein zukünftigen Arbeitgeber. Gerade das praxisnahe Arbeiten und Lernen bringt mir in meinem heutigen Beruf viele Vorteile.

Praxisorientierter Studiengang mit Schwächen

Ressortjournalismus

3.5

Der Studiengang Ressortjournalismus bereitet mit vielen praxisnahen Lehrveranstaltungen und Dozenten mit tatsächlichem journalistischem Hintergrund sehr gut auf das Arbeiten in einer Redaktion (Egal ob TV, Radio, Online oder Print) vor. Auch das Thema PR und Unternehmenskommunikation - die Alternative für viele Journalismus-Studenten, wird im Studium gut aufgegriffen. Die Spezialisierung im 4. Semester auf ein Teilgebiet (Wirtschaft, Kultur, Medizin, Umwelt, Sport), bereitet einen zusätzlich auf...Erfahrungsbericht weiterlesen

Das Beste von beidem

Wirtschaftsingenieurwesen

4.5

Mit Wirtschaftsingenieurwesen verbindet man Technik und Wirtschaft. Der Studiengang bietet sich als die Schnittstelle der beiden Welten. Die Lerninhalte sind sehr gut und auch die Dozenten. Man hat zwar viel zu lernen, ist dann aber auch informierter. Die Ausstattung der Hochschule Ansbach ist technisch auf dem neusten Stand. Viel Auswahl liegt bei den technischen Schwerpunkten vor, wo hingegen man sich bei den wirtschaftlichen nur unter zwei entscheiden kann.

Interessant und abwechslungsreich

Kreatives Management

3.5

Es wird nie langweilig, man lernt immer etwas Neues.
Der Campus in Ansbach ist überschaubar und familiär.
Dort sind viele nette Studenten von ganz Deutschland.
Ansbach ist eine Kleinstadt, die aber egtl alles hat, was man so braucht, incl bezahlbarer Mieten. :-)

Breitgefächertes Studium

Multimedia und Kommunikation

3.5

Bereits in den ersten beiden Semestern lernt man alle Bereiche, die mit Medien zu tun haben. Man erkennt recht schnell, welche Fächer einem Spaß machen und welche einem eher weniger liegen. Im 3. Orientierungssemester und anschließenden Praktikum hat man die Chance, sich zu spezialisieren.
Das Studium ist praxisnah aufgebaut und beinhaltet Projekte mit realen Kunden, was einen sehr gut auf das spätere Arbeitsleben vorbereitet.

Gut gestaltet, Organisation lässt zu wünschen übrig

Betriebswirtschaft

4.0

Die Schwerpunkte sind interessant,
Die Dozenten größtenteils sehr nett und kompetent,
Die Organisation ist nicht besonders gut (viele Vorgänge brauchen extrem langsam),
Mensa und Bib sind sehr schön,
Allgemein ist der Wohlfühlfaktor ist auf jeden Fall gegeben, durch kleine Kurse hat man die Chance, sich gut zu entfalten!
Alles im allem eine gute Wahl!

Nerd alert!

Wirtschaftsinformatik

4.0

Insgesamt ist das Studium nicht schlecht , wenn nicht BWL wäre, das trokenste vom trockenen. Man sitzt praktisch in seiner Freizeit immer von Rechner weil man programmieren üben muss, da die Professoren ihren Stoff sehr schnell durch ziehen und man es in der Vorlesung meistens nie bis zum Ende versteht. Allgemein ist es aber cool wenn man programmieren kann. Die Unterlagen sind an sich gut aufgefasst, von fast allen Professoren. Die Hochschule ist auch modern ausgestattet und die Gebäude sind auch modern. Es gibt coole Studenten Partys. Die meisten Professoren sind cool und unkompliziert, und wiederholen gerne wenn man was nicht verstanden hat. In der Bibliothek kann man gut lernen, die haben auch so einpaar Einzelzimmer. Das Tempo ist jedoch sehr schnell. Wer also am Wochenende lieber Party macht als nur lernt, ist es eher nichts, da man meistens nicht mitkommt wenn man nicht jeden Tag was lernt. Es ist viel Lernstoff geboten!

Vielseitig

Biomedizinische Technik

3.8

Verschiedene Lehrveranstaltungen ermöglichen den Einblick in verschiedenen Richtungen. Du lernst technische als auch biologische Inhalt. Nebenbei bekommst du aber auch noch rechtliche Einblicke oder Unterbehmensabteilungen wie Marketing. Immer begleitet von Praktika, lernt man nicht nur Theorie. Wer sich auf ein bestimmtes Themengebieten spezialisieren will, sollte allerdings einen Master in Betracht ziehen, da man viel lernt aber je nach Wunsch geht es vielleicht nicht so in die Tiefe.

Akzept. Studium und super Campusleben

Betriebswirtschaft

3.5

Die Dozenten und Professoren sind super. Studieninhalte OK wenn man Interesse zeigt an den Lehrinhalten. Das Campusleben ist ausgesprochen gut und lebt von der geringen Studierendenanzahl. Vorallem der Sommer macht richtig Spaß! Die Organisation dieser Hochschule ist mangelhaft. Besserung ist auch nicht in Sicht. 

Klein, aber fein

Betriebswirtschaft

3.5

Die Hochschule Ansbach ist zwar nicht groß aber genau das macht sie aus. Man ist nicht nur eine Nummer. Kontakte zu hören Semestern und Dozenten sind leicht hergestellt. Man kann sich also immer Tipps holen und Probleme meist mit den Dozenten persönlich klären.  

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 141
  • 183
  • 22
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 354 Bewertungen fließen 231 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 21% ohne Angabe