Hochschule Ansbach

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach

www.hs-ansbach.de

346 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Gute Studieninhalte

Ressortjournalismus

4.0

Nette Dozenten, gute Bibliothek und gute Organisation. Man hat die Möglichkeit, sich nach seinen Interessen weiter zu bilden und die Hochschule bietet ein breites Themenfeld an Kursen an. Moderne Hochschule mit guter Austattung und Lage. Ingesamt empfehlenswert.

Chaotische Leitung, wenig Auswahlmöglichkeiten

Multimediale Information und Kommunikation

3.8

Nette Professoren, die Organisation ist allerdings nicht so gut. Stundenplan ist leider vorgeben, sodass man vor allem beim Projektmodul nur eine Wahlmöglichkeit hat. Insgesamt fehlen frei wählbare Kurse, die die Möglichkeit bieten, sich auch in anderen Beteichen weiter zu bilden.

Internet ist Neuland

Betriebswirtschaft

2.0

Organisation vollkommen unausgereift, besonders alles rund um Stundenplan, Prüfungs und Modulanmeldung, Lernforen. Seit 2016 ständiger Wechsel zwischen Portalen, leider keine App verfügbar, Erstellung eines Programm für alles scheinbar zu anspruchsvoll (primuss moodle illias hrz etc vereint).

Inhalte sehr gut, Organisation unter aller Sau

Ressortjournalismus

3.3

Man ist crossmedial sehr gut ausgebildet. Leider ist der Studierendenservice sehr schlecht. Auch die Professoren sind engagiert und bringen den Studenten wertvolle Inhalte bei. Leider sprechen sich die Professoren nicht mit den Dozenten ab und dadurch hatten wir zwei, drei sinnlose Kurse. Der Campus ist sehr schön. Es ist gut, dass so wenige Studenten im Studiengang sind, weil alles familiär ist und sich die Professoren besser auf Einzelne konzentrieren können.

Gute Grundlagenausbildung

Ressortjournalismus

3.8

Sehr praxisorientierte, crossmediale journalistische Ausbildung. Das vorgeschriebene Praxissemester in einer Redaktion oder einem Unternehmen hilft, wichtige Einblicke in die Medienbranche zu gewinnen und das erlernte Handwerkszeug anzuwenden. Spezialisierung auf ein bestimmtes Ressort im Schwerpunkt möglich.

Praxisnah und gute Ausstattung

Ressortjournalismus

3.8

Studienort
Ansbach ist eine Kleinstadt, viel Studentenleben gibt es daher auf den ersten Blick nicht. Aber wenn man die richtigen Leute kennt, wird einem auf jeden Fall nicht langweilig und viel ist geboten.
Studiengang
Es gibt gute technische Ausstattung. Die Dozenten sind grösstenteils kompetent und sympatisch. Viel wird sehr praxisnah vermittelt.
Organisation
Die Organisation ist eher schlecht, auf Antworten wartet man teils lange.

Der ganz normale Wahnsinn

Betriebswirtschaft

3.7

Organisation in der Hochschule oft nicht vorhanden, der Parkplatz ist zu klein und meist voll.. dennoch gibt es teilweise sehr gute Professoren und Dozenten, der Campus ist schön gestaltet, auch wenn außen es zu wenige Sitzmöglichkeiten gibt.
Die Mensa ist ein Traum, sollte Freitags aber länger als 13.30 offen haben.
Es ist leicht tolle neue Menschen kennen zu lernen! Auch wenn es jetzt leider keine Bib-Partys mehr gibt.

Organisation mangelhaft

Wirtschaftsingenieurwesen

2.3

Überwiegend schlecht.

Positiv:
- Die Mehrheit der Professoren geben sich mühe und vermitteln praxisnahe Studieninhalte
- Es ist eine Campus-Hochschule d.h. alle Gebäude befinden sich auf einem Gelände
- Die Bibliothek ist relativ gut ausgestattet und versucht alle Bücher (u.a. unter Nachfrage) zu beschaffen


Negativ:
- Teilweise im Ausland erworbene Leistungen werden auch nach schriftlicher Zusage nicht anerkannt
- Anträge g...Erfahrungsbericht weiterlesen

Fortschrittlicher Studiengang

Multimedia und Kommunikation

3.8

Die Idee erst die Grundlagen zu vermitteln ist an sich positiv, schwebt einem jedoch schon eine Richtung vor setzt oftmals Frustration ein, da man dadurch vieles lernt was man effektiv später nie wieder benötigt. Die Vorlesungen sind durchwachsen - einige Dozenten gestalten sie sehr gut, andere lesen nur ihr Skript ab. Insgesamt ein empfehlenswerter, fortschrittlichen Studiengang mit einigen Mankos.  

Anders als erwartet

Ressortjournalismus

3.3

Ich habe mich für diesen Studiengang entschieden, da mir das journalistische Schreiben immer schon sehr viel Spaß gemacht hatte. Das wollte ich hier erweitern. Allerdings hatte ich mir die Studieninhalte etwas anders vorgestellt. Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr über die Tätigkeiten eines Journalisten lernt, als bspw selber einen Hörfunkbeitrag aufzuzeichnen. Im großen und ganzen kann man sagen, dass die Dozenten aber kompetent sind und einiges an Wissen vermitteln.

Grundlagenstudiengang

Multimedia und Kommunikation

2.4

In den ersten Semestern lernt man relativ viel Grundlagenwissen in sämtlichen Bereichen. Leider werden diese in den Schwerpunkten (zumindest im Bereich Mediendesign) nicht wirklich intensiv vertieft. Außerdem fällt die Kommunikation per Mail relativ schwer.

Lehrreicher Studiengang

Betriebswirtschaft

4.5

Ich bin ziemlich glücklich mit der Auswahl des Studiengangs und der Hochschule. Die Organisation könnte etwas besser funktionieren aber ansonsten bin ich sehr zufrieden. In den Schwerpunkten wird man auch sehr gut betreut und die Projekte manchen sehr viel Spaß.

IBT - Studiengang mit Zukunft

Industrielle Biotechnologie

3.7

Das Studium ist sehr Abwechslungsreich. Die Vorlesungen werden durch zahlreiche Praktika gut ergänzt. Diese bieten einen guten Einblick in die zukünftigen Labortätigkeiten.
Der Studiengang hat oft nur bis zu 40 Studenten. Dadurch können Professoren gut auf die Probleme einzelner eingehen.
Da Ansbach allgemein eine sehr kleine Hochschule ist, ist die Armosphäre sehr Familiär.
Dennoch weißt die Hochschule einige Defizite in der Organisation auf (zB werden die stundenpläne sehr spät veröffentlicht)
Wer sich aber für Naturwissenschaften interessiert und gerne praktisch arbeitet ist hier sehr gut aufgehoben.

Verlustjäger in der Produktion

Wertschöpfungsmanagement

4.5

Der Studiengang Wertschöpfungmanagment ist sehr zu empfehlen. Die Inhalte der Vorlesungen sind im beruflichen Alltag gut umzusetzen. Durch den berufsbegleitenden Studiengang sind Job, Studium sowie Familie leicht zu korrigieren. Für alle die eine Weiterbildung in dieser Richtung in Erwägung ziehen, ist dies sehr zu empfehlen.

Praxisnah

Interkulturelles Management

3.8

Durch Dozenten, die selbst aus Unternehmen kommen und viel im Managementbereich gearbeitet haben, erhalten die Studenten tolle Beispiele zu den Inhalten und haben durch das Blended Learning eine flexible Zeiteinteilung. Leider mangelt es hier und da an der Organisation, aber durch die tolle Kommunikation unter den Stundenten ist das zum Glück nur halb so wild.

Individuelle Vertiefungsmöglichkeiten

Energiemanagement und Energietechnik

4.2

Nach meinem technischen Bachelorstudiengang entschied ich mich dazu, an der Hochschule Ansbach den Studiengang EMT zu belegen. Dadurch, dass dieser Studiengang in Kooperation mit der TH Nürnberg und der Hochschule Triesdorf angeboten wird, kann man das Studium individuell nach seinem eigenen Interessensgebiet ausrichten. Allerdings muss man dadurch auch immer mindestens einmal pro Woche nach Nürnberg oder Triesdorf pendeln. Es muss jeweils immer nur eine Mindestanzahl von Creditpoints in den Bereichen Techologie, Management und Betrieb abgelegt werden, der Rest ist frei wählbar. Die Hochschule Ansbach ist relativ klein, wodurch aber auch ein sehr guter Kontakt zu den Dozierenden gewährleistet ist.

Ich würde es wieder machen :)

Energiemanagement und Energietechnik

4.2

Das Studium gibt einen "wahlweise" sehr breit gefächerten Einblick in die Energietechnik und das Energiemanagement. Aufgrund der freigestellten "Fachwahl" ist es möglich, sein Interessen zu vertiefen aber auch neues kennen zu lernen. Das Studium ist also nahezu komplett, zumindest theoretisch, an ein späteres Berufsleben anpassbar. Natürlich gibt es auch in diesem Studiengang Professoren und Professoren mit denen man eben klar kommen muss oder mit denen man gerne klar kommt. Aber das ist überall so ;) Vom Schwierigkeitsgrad her würde ich den Studiengang einerseits als anspruchsvoll (aufgrund der vielen verschiedenen Themengebiete), andererseits aber auch als sehr gut machbar bewerten.

Breit gefächertes Studium für viele multimediale B

Multimedia und Kommunikation

3.5

Das Studium breitet einen sehr gut auf die Zeit nach der Uni vor. Die Grundlagensemester vermitteln die nötigsten Kenntnisse in den Bereichen Design, Informatik, Journalismus, Video- und Audiotechnik und helfen einem, sich in den späteren Schwerpunkten für seine Richtung zu entscheiden.

Die meisten Dozenten sind motiviert, ihre Inhalte zu vermitteln und da die Hochschule sehr klein ist, entsteht eine sehr familiäre Atmosphäre.

Das Campusleben in Ansbach ist ebenfalls durch Zusammenhalt und Selbstorganisierten Partys geprägt.

Basiswissen

Wirtschaftsingenieurwesen

3.2

Es wird Basiswissen vermittelt, allerdings besteht kein ausreichender Praxisbezug und es gibt zu wenige Vorlesungen, die tatsächlich hilfreich sind für die Zeit nach dem Studium. Ausrüstung ist ganz gut. Häufig mangelt es an engagierten Professoren. Notenvergabe teilweise willkürlich. 

Es hat mein Leben verändert

Wirtschaftsingenieurwesen

3.5

Das Studium hat mich dazu gebracht eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten. Was ich super fand, war, dass man sich seine Schwerpunkte selbst wählen konnte, so dass man sich auf etwas spezialisieren konnte. Ich habe bei dem technischen Schwerpunkt "Medizintechnik" und bei dem Wirtschaftsschwerpunkt "Produkt Management" gewählt. Ich habe sehr viel lernen können und Erfahrungen sammeln können. Ich bereue nicht studiert zu haben und empfehle es jeden weiter!  

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 140
  • 178
  • 21
  • 3

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 346 Bewertungen fließen 242 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 21% ohne Angabe