Hochschule Ansbach

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach

www.hs-ansbach.de

372 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Interessante und abwechslungsreiche Vorlesungen.

Visualisierung und Interaktion in digitalen Medien

3.8

Die Vorlesungen sind immer verständlich und so, dass es auch Spaß macht mitzumachen. Bei Fragen haben sich die Professoren stets bemüht sie so gut wie möglich zu beantworten. Tolle Beispiele aus der Praxis helfen beim Verständnis. Man merkt, dass sich die Dozenten immer für die Studenten einsetzen und auf Verbesserungsvorschläge eingehen.

Wichtiger Lückenfüller, doch Probleme bei der Orga

Interkulturelles Management

2.5

Der Studiengang "Interkulturelles Management" möchte eine wichtige Lücke im Managementbereich schließen: die Vorbereitung von Führungspersönlichkeiten auf die ständige Zusammenarbeit mit Vertretern aus verschiedenen Kulturkreisen. Das ist richtig und wichtig, meiner Meinung nach wird hier jedoch noch zu sehr Wert gelegt auf die "Standard-Management-Ausbildung", so dass tatsächliche kulturelle Aspekte und praktische Module unter den Tisch fallen und eher stiefmütterlich behandelt werden. Erkennbar ist dies auch an den Sprachmodulen, die nur in den ersten zwei Semestern auf dem Plan stehen und dann gar nicht mehr weiterführend behandelt werden.

Cooles Studium für Planlose

Multimedia und Kommunikation

3.3

Wer wie ich noch keine Ahnung hat, was genau er machen will und such nur generell für das Thema interessiert ist da wohl richtig. Man lernt viele verschiedene Bereiche kennen, die man vielleicht sonst nicht so am Schirm hatte und merkt schnell, was einem gefällt (oder auch nicht). Die Dozenten sind eigentlich auch ganz cool.
Nur ein bisschen sehr unorganisiert ist die HS leider. Also braucht man gerade am Anfang Kontakt zu älteren um Infos zu kriegen.

Nicht zu empfehlen

Public Relations und Unternehmenskommunikation

1.7

Technische Ausstattung:
Leider ist die technische Ausstattung dieser "jungen und modernen" Hochschule miserabel. Teilweise sitzen Studenten in stickigen Zimmern auf Holzstühlen mit Armlehnen, wie man sie aus Zeiten des Gymnasiums kennt, zusammen gepfercht wie Tiere in der Massenhaltung. Im Winter ist es in den meisten Räumen ständig kalt.

Organisation:
Der Studiengang ist zum Wintersemester 2018/19 angelaufen. Die Organisation kann mit einem gut gemeinten "ausreichen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vielfältig und praktisch

Multimedia und Kommunikation

3.7

Sehr vielfältig, zu Beginn fast zu viele Fächer, da man alles nur oberflächlich kennen lernt. Dann ab dem 3 bzw 5. Semester besser durch Schwerpunkte, da mehr fokussiert. Leider kein Marketing als Schwerpunkt wählbar. Weiß man aber vorher. Ansonsten empfehlenswert.

2. Bewertung nach Abschluss bestätigt die 1.

Wertschöpfungsmanagement

4.0

Alle erwähnten Erfahrungen bei der 1. Bewertung haben sich nach Abschluss des Studiums bestätigt. Ich würde diesen Studiengang jederzeit wieder wählen. Die Bachelorarbeit war ein passender Abschluss und trotz Zeitproblemen und anderen Komplikationen hat alles funktioniert.

Geheimtipp!

Ressortjournalismus

4.3

Ich würde die hochschule weiter empfehlen, alle lerninhalte sind klar und verständlich durch strukturiert. nachfragen, werden gedultig beantwortet von den dozenten. die lehrenden sind wirklich daran interessiert ihre "fächer" mit begeisterung und engagement den studenten näher zu bringen! theorie und praxis sind in einem ausgewogenen verhältnis d.h. das neue gelernte wird gleich in der praxis angewand. besonders hervorzuheben ist, dass die themenwahl für die studienarbeiten frei wählbar ist...plus punkt an alle freigeister. also im großen und ganzen, wer nicht viel geld hat und einen medienberuf ergreifen will. ist hier gut aufgehoben! günstige mieten, lebenshaltungskosten, geringe studiengebühren :)

Neuer Studiengang

Angewandte Ingenieurwissenschaften

3.7

Studium praxisbezogen, keine Hochschule. Man steht in engen Kontakt zu Dozenten und Studierenden.
Da Studiengang neu ist, sind die Inhalte und Abläufe leider noch nicht klar strukturiert und durchdacht.
Einige Vorlesungen sind zu theoretisch. Im Hinblick auf die Berufsvorbereitung sind die Inhalte nicht ganz sinnvoll bzw. Wenig hilfreich.

Klingt besser, als es ist

Ressortjournalismus

3.3

Der Studiengang ist ganz okay... Allerdings wird in jeglichen Bereichen nur an der Oberfläche gekratzt - man kann im Prinzip alles ein bisschen, aber nichts richtig gut. Die Schwerpunkte betreffend sieht das Ganze schon etwas besser aus (kommt natürlich auf den jeweiligen Schwerpunkt an).
Dafür, dass dieser Studiengang so hoch angepriesen wird, ist er doch ganz schön enttäuschend.
Die Hochschule selber ist leider absolut unorganisiert.

Neu dabei, aber bisher zufrieden

Public Relations und Unternehmenskommunikation

4.3

Ich gehöre zu den ersten, die diesen Studiengang absolvieren und bin auch erst knapp drei Monate dabei.

Natürlich läuft noch nicht alles rund, was ja bei einer Neueinführung zu erwarten war. Aber die Dozenten machen wirklich das beste draus, es gibt spannende Kooperationen mit Unternehmen im Umland und interessante Projekte. Alles ist sehr praxisbezogen aufgebaut und sehr facettenreich.
Bin gespannt wie es weitergeht.

Praxisnaher Studiengang

Ressortjournalismus

4.2

Hat mir viel Spaß gemacht, bedeutet aber mehr Arbeit außerhalb der Uni, als während der Uni.
In der Vorlesungen gibt es eher einen Anstoß und theoretisches Wissen und kleine praktische Beispiele und Umsetzung. Und daneben wird dann richtig gefordert in Form von Studienarbeiten und Anwendung des Gelernten. Dadurch bekommt man einen guten Praxisbezug und kann alles gelernte gleich umsetzen.
Aufgrund der kleinen Größe der Hochschule kennt man fast jeden und hat ein gutes Verhältnis mit den Professoren. Die sind immer für Rückfragen da und helfen gerne.

Einzigartiger Studiengang

Ressortjournalismus

3.5

Der Studiengang Ressortjournalismus mit der Schwerpunktwahl im 3. Semester ist einzigartig. Ich bin im Medizin Schwerpunkt und man merkt, dass dem Dozenten viel daran liegt, uns die Inhalte näher zu bringen. Natürlich gibt es aber auch Schattenseiten und Dozenten, die nicht so gut sind.
Ein großes Problem ist die Organisation, aber das ist nicht nur bei dem Studiengang, sondern an der ganzen Hochschule.

Gute Hochschule und interessantes Studium

Wirtschaftsingenieurwesen

3.8

Kurzform:
Im Großen und Ganzen ist die HS Ansbach eine gute Hochschule. Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen ist sehr interessant, aber auch anspruchsvoll. Ich bereue es in keinster Weise hier studiert zu haben und kann es nur jedem empfehlen.

Details:
Die HS Ansbach bietet mit Wirtschaftsingenieurwesen einen sehr interessanten Bachelorstudiengang an, der wirtschaftliche und technische Inhalte verknüpft. Die Studieninhalte sind gut gewählt, allerdings hätte ich mir...Erfahrungsbericht weiterlesen

Inhalte gut; Orga schlecht

Ressortjournalismus

3.3

Das Studium selbst ist klasse man bekommt so viele praktische Einblicke in das journalistische Handwerk. Leider gibt es einige Dozenten die einen sehr den Spaß nehmen und die Organisation ist das Grauen: Schlechter Studierenden Service, immer wieder Probleme bei Anmeldung und Co. und auch die Orga von einigen Dozenten ist miserabel.

Derzeit würde ich es nicht unbedingt weiter empfehlen. Da das Drumherum leider sehr den Spaß und die Freude mindert.

Interessantes Studium, spannende Inhalte

Ressortjournalismus

4.3

Dieses Studium macht wirklich Spaß. Anders als bei anderen Studiengängen schreibt man hier kaum Prüfungen, sondern schreibt Recherchen, nimmt Podcasts auf oder macht Kurzfilme. Die Profs sind zum Großteil selbst Journalisten und vom Fach. Wer kein Volontariat in Betracht zieht und lieber studieren möchte, dem kann ich RJO nur empfehlen. Die HS ist sehr neu und gut ausgestattet.

Medizintechnik in Ansbach? Super!

Biomedizinische Technik

4.7

Ein anspruchsvolles aber sich doch auszahlendes Studium, das einem ein breites Spektrum an naturwissenschaftlichen und technischen Methodenwissen vermittelt. Abgerundet wird dies durch zahlreiche Praktika, in denen das Erlernte veranschaulicht und optimal angewendet werden kann. Darauf und auf die Arbeitswelt bereiten einen die begleitenden Professorinnen und Professoren bestens vor und haben steht ein offenes Ohr für ihre Studenten. Das Highlight des Studiengangs ist das interessant gestaltete Praktikum am Klinikum Ansbach, bei welchem man Patienten und medizintechnische Geräte aus nächster Nähe kennenlernt.

Guter Rundumblick

Wirtschaftsingenieurwesen

3.7

Vielfältige Erfahrungen und Fertigkeiten im Bereich Wirtschaft und Technik gesammelt. Freundlicher und fast schon familiärer Umgang der Dozenten mit ihren Studierenden.
Das außerstudienmäßige Leben am Campus und in den Kneipen kommt dabei auch nicht zu kurz.

Super Sache

Multimediale Information und Kommunikation

5.0

Wer sich methodisch weiterbilden möchte, ist mit Modulen wie Projektmanagement, Krisenkommunikation oder Charisma in Führungspositionen bestens bedient. Im zentralen Projektmodul bietet sich zudem die Möglichkeit zum einen etwas Neues auszuprobieren oder aber seine bisherigen Fähigkeiten in einem Modul seiner Wahl einzubringen.

Geordnetes Durcheinander

Betriebswirtschaft

3.7

Die Mensa ist fantastisch und echt billig
Die Parkplätze sind dauerhaft zu wenig
Die Organisation lässt zu wünschen übrig
Professoren sind fast alle sehr nett
Der Campus ist wirklich unglaublich schön, aber es fehlen noch ein paar Bänke
Es fehlen Aufenthaltsräume, abgesehen von der Mensa und der Bib

Kompetenz zum Wohlfühlen

Ressortjournalismus

3.8

Der Studiengang Ressortjournalismus ist gut aufgebaut. Die Dozenten teilen den Studierenden in den meisten Fällen am Anfang der Lehrveranstaltung die Lernziele mit, sodass man sich am Ende selbst kontrollieren kann, was man bereits kann und was noch verbesserungswürdig ist.
Allerdings bestehen teilweise große Unterschiede in der Form der Wissensvermittlung. Während einige Dozenten das technische Angebot zur gemeinsamen Erarbeitung von Inhalten sehr sinnvoll einsetzen und die Studierenden...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 147
  • 195
  • 22
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 372 Bewertungen fließen 221 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe