Hochschule Ansbach

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach

www.hs-ansbach.de

363 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Neu dabei, aber bisher zufrieden

Public Relations und Unternehmenskommunikation

4.3

Ich gehöre zu den ersten, die diesen Studiengang absolvieren und bin auch erst knapp drei Monate dabei.

Natürlich läuft noch nicht alles rund, was ja bei einer Neueinführung zu erwarten war. Aber die Dozenten machen wirklich das beste draus, es gibt spannende Kooperationen mit Unternehmen im Umland und interessante Projekte. Alles ist sehr praxisbezogen aufgebaut und sehr facettenreich.
Bin gespannt wie es weitergeht.

Praxisnaher Studiengang

Ressortjournalismus

4.2

Hat mir viel Spaß gemacht, bedeutet aber mehr Arbeit außerhalb der Uni, als während der Uni.
In der Vorlesungen gibt es eher einen Anstoß und theoretisches Wissen und kleine praktische Beispiele und Umsetzung. Und daneben wird dann richtig gefordert in Form von Studienarbeiten und Anwendung des Gelernten. Dadurch bekommt man einen guten Praxisbezug und kann alles gelernte gleich umsetzen.
Aufgrund der kleinen Größe der Hochschule kennt man fast jeden und hat ein gutes Verhältnis mit den Professoren. Die sind immer für Rückfragen da und helfen gerne.

Einzigartiger Studiengang

Ressortjournalismus

3.5

Der Studiengang Ressortjournalismus mit der Schwerpunktwahl im 3. Semester ist einzigartig. Ich bin im Medizin Schwerpunkt und man merkt, dass dem Dozenten viel daran liegt, uns die Inhalte näher zu bringen. Natürlich gibt es aber auch Schattenseiten und Dozenten, die nicht so gut sind.
Ein großes Problem ist die Organisation, aber das ist nicht nur bei dem Studiengang, sondern an der ganzen Hochschule.

Gute Hochschule und interessantes Studium

Wirtschaftsingenieurwesen

3.8

Kurzform:
Im Großen und Ganzen ist die HS Ansbach eine gute Hochschule. Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen ist sehr interessant, aber auch anspruchsvoll. Ich bereue es in keinster Weise hier studiert zu haben und kann es nur jedem empfehlen.

Details:
Die HS Ansbach bietet mit Wirtschaftsingenieurwesen einen sehr interessanten Bachelorstudiengang an, der wirtschaftliche und technische Inhalte verknüpft. Die Studieninhalte sind gut gewählt, allerdings hätte ich mir...Erfahrungsbericht weiterlesen

Inhalte gut; Orga schlecht

Ressortjournalismus

3.3

Das Studium selbst ist klasse man bekommt so viele praktische Einblicke in das journalistische Handwerk. Leider gibt es einige Dozenten die einen sehr den Spaß nehmen und die Organisation ist das Grauen: Schlechter Studierenden Service, immer wieder Probleme bei Anmeldung und Co. und auch die Orga von einigen Dozenten ist miserabel.

Derzeit würde ich es nicht unbedingt weiter empfehlen. Da das Drumherum leider sehr den Spaß und die Freude mindert.

Interessantes Studium, spannende Inhalte

Ressortjournalismus

4.3

Dieses Studium macht wirklich Spaß. Anders als bei anderen Studiengängen schreibt man hier kaum Prüfungen, sondern schreibt Recherchen, nimmt Podcasts auf oder macht Kurzfilme. Die Profs sind zum Großteil selbst Journalisten und vom Fach. Wer kein Volontariat in Betracht zieht und lieber studieren möchte, dem kann ich RJO nur empfehlen. Die HS ist sehr neu und gut ausgestattet.

Medizintechnik in Ansbach? Super!

Biomedizinische Technik

4.7

Ein anspruchsvolles aber sich doch auszahlendes Studium, das einem ein breites Spektrum an naturwissenschaftlichen und technischen Methodenwissen vermittelt. Abgerundet wird dies durch zahlreiche Praktika, in denen das Erlernte veranschaulicht und optimal angewendet werden kann. Darauf und auf die Arbeitswelt bereiten einen die begleitenden Professorinnen und Professoren bestens vor und haben steht ein offenes Ohr für ihre Studenten. Das Highlight des Studiengangs ist das interessant gestaltete Praktikum am Klinikum Ansbach, bei welchem man Patienten und medizintechnische Geräte aus nächster Nähe kennenlernt.

Guter Rundumblick

Wirtschaftsingenieurwesen

3.7

Vielfältige Erfahrungen und Fertigkeiten im Bereich Wirtschaft und Technik gesammelt. Freundlicher und fast schon familiärer Umgang der Dozenten mit ihren Studierenden.
Das außerstudienmäßige Leben am Campus und in den Kneipen kommt dabei auch nicht zu kurz.

Super Sache

Multimediale Information und Kommunikation

5.0

Wer sich methodisch weiterbilden möchte, ist mit Modulen wie Projektmanagement, Krisenkommunikation oder Charisma in Führungspositionen bestens bedient. Im zentralen Projektmodul bietet sich zudem die Möglichkeit zum einen etwas Neues auszuprobieren oder aber seine bisherigen Fähigkeiten in einem Modul seiner Wahl einzubringen.

Geordnetes Durcheinander

Betriebswirtschaft

3.7

Die Mensa ist fantastisch und echt billig
Die Parkplätze sind dauerhaft zu wenig
Die Organisation lässt zu wünschen übrig
Professoren sind fast alle sehr nett
Der Campus ist wirklich unglaublich schön, aber es fehlen noch ein paar Bänke
Es fehlen Aufenthaltsräume, abgesehen von der Mensa und der Bib

Kompetenz zum Wohlfühlen

Ressortjournalismus

3.8

Der Studiengang Ressortjournalismus ist gut aufgebaut. Die Dozenten teilen den Studierenden in den meisten Fällen am Anfang der Lehrveranstaltung die Lernziele mit, sodass man sich am Ende selbst kontrollieren kann, was man bereits kann und was noch verbesserungswürdig ist.
Allerdings bestehen teilweise große Unterschiede in der Form der Wissensvermittlung. Während einige Dozenten das technische Angebot zur gemeinsamen Erarbeitung von Inhalten sehr sinnvoll einsetzen und die Studierenden...Erfahrungsbericht weiterlesen

Organisationschaos und oberflächlicher Unterricht

Multimedia und Kommunikation

3.0

Der Studiengang an sich ist durchaus sehr interessant und vielfältig. Gerade in den ersten zwei Semestern lernt man viele verschiedene Bereiche kennen. Jedoch ist diese Vielfalt auch gleichzeitig eines der größten Probleme von MuK, da durch zu wenige Dozenten und schlechte Organisation viele Themen und Programme nur sehr oberflächlich angesprochen werden. So muss man, vor allem was die Programme wie Photoshop etc. betrifft, selber viel nacharbeiten und ist ohne Vorerfahrung ziemlich im Nachteil....Erfahrungsbericht weiterlesen

Lehrreicher Studiengang

Wirtschaftsinformatik

3.5

Der Studiengang umfasst viele Möglichkeiten sich ein verschiedene Bereiche zu vertiefen und sein Wissen dort zu spezialisieren.
Mit großem Interesse schaffen es Dozenten den Studierenden Lehrinhalte spannend zu vermitteln. Das mit Erfolg.

Trotz des lehrreichen Studiengangs gibt es Inhalte welche definitiv nicht mehr zeitgemäß sind und erneuert werden müssen.

Passt schon

Multimedia und Kommunikation

3.3

Macht Spaß, viele Projekte, gut um praktische Erfahrungen zu sammeln. Es ist schön wirklich was in der Hand zu haben. Wissenschaftliches Arbeiten kommt jedoch nicht vor, manche Profs brauchen 1 Semester um Anschlussarbeiten zu korrigieren und die Hochschule kassiert währenddessen weiterhin Studiengebühren.

Es lohnt sich!

Biomedizinische Technik

4.2

Man muss sich anstrengen, um in den technischen Fächern immer am Ball zu bleiben- aber es lohnt sich. Vorlesungen auf aktuelle Themen bezogen. Die meisten Professoren sind sehr hilfsbereit und gut drauf.
Der Informationsfluss könnte etwas besser ablaufen und die verschiedenen Internetportal zu einem großen zusammengelegt werden

Breitgefächerter Studiengang

Betriebswirtschaft

3.5

Interessanter Studiengang, der einen umfangreichen Einblick in die verschiedenen Bereiche im Bereich Betriebswirtschaft bietet. Zudem kann man sich in den höheren Semestern auf zwei Schwerpunkte spezialisieren, wodurch man sein Wissen in diesen Bereichen erweitern kann.

Moderne Ausrichtung

Ressortjournalismus

3.5

Der Modulplan im Studiengang RJO reagiert gutbaif Trends im Journalismus, interessante externe Dozenten ergänzen den Lehrplan. Einige Professoren sind sehr engagiert bei der Sache. Allerdings ist die Organisation manchmal mangelhaft und die Kommunikation mit dem Studenten über Änderungen in Lehrplan ist ausbaufähig.

Praxis überzeugt

Multimedia und Kommunikation

3.5

Der Studiengang Muk überzeugt auf jeden Fall wegen seinem hohen Anteil an praktischen Modulen. Alles was du lernst wendest du meistens sofort praktisch an. Deshalb kannst du deine Inhalte viel besser vertiefen als an einer Universität. Die Organisation an der Hochschule Ansbach lässt jedoch meist zu wünschen übrig.

Kompetente Betreuung während des Studiums

Biomedizinische Technik

4.5

Genug Ansprechpartner vor Ort, Betreuung egal, ob für Studienrelevante Angelegenheiten oder private Krisen, stets sind Ansprechpartner vor Ort und Stelle.
Viele Informationsveranstungen und durch die vielen angebotenen 'Kurse' (Sport, Film usw) stets willkommenes Gefühl an der Hochschule.

Gute Studieninhalte

Ressortjournalismus

4.0

Nette Dozenten, gute Bibliothek und gute Organisation. Man hat die Möglichkeit, sich nach seinen Interessen weiter zu bilden und die Hochschule bietet ein breites Themenfeld an Kursen an. Moderne Hochschule mit guter Austattung und Lage. Ingesamt empfehlenswert.

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 144
  • 189
  • 22
  • 4

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 363 Bewertungen fließen 230 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 64% Studenten
  • 13% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe