Sozialwirtschaft Studium

Das Sozialwirtschaft Studium ist interdisziplinär und praxisorganisiert. Zielgruppe sind Menschen, die sich sowohl mit der Sozialen Arbeit als auch mit betriebswirtschaftlichen Abläufen vertraut machen wollen. Dabei vermittelt der Studiengang Kenntnisse aus den verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit, des Managements und des Organisations- und Planungswesens.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

In der Regel dauert das Sozialwirtschaft Bachelor Studium 6 bis 7 Semester. Im Studium erwarten dich entsprechend der interdisziplinären Ausrichtung ganz unterschiedliche Fächer aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Soziale Arbeit, Recht und Gesellschaftswissenschaften. Einen wichtigen Bestandteil bilden Praxismodule, die je nach Studiengang von mehreren Wochen bis hin zu einem ganzen Praxissemester reichen können. Darüber hinaus vermittelt Dir das Studium fachübergreifende Kompetenzen, wie zum Beispiel Englisch oder EDV-Kenntnisse. Folgende Themen können Dich darüber hinaus im Sozialwirtschaft Studium erwarten:

  • Rechnungswesen und Controlling
  • Management in der Sozialwirtschaft
  • Marketing und Finanzierung
  • Personal- und Organisationsmanagement
  • Qualitätssicherung
  • Sozial-, Vertrags- und Arbeitsrecht
  • Grundlagen der VWL
  • Grundlagen der Politik
  • Werte und Normen der Sozialen Arbeit
  • Träger und Unternehmen der Sozialwirtschaft
  • Ethik
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • EDV in der Sozialwirtschaft

Top 5 Studiengänge

Sozialwirtschaft
Hochschule Kempten (Kempten)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.9
97%
Sozialwirtschaft
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (Villingen-Schwenningen)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.7
95%
Sozialwirtschaft
EVHN - Evangelische Hochschule Nürnberg (Nürnberg)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.8
100%
Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft
Hochschule Kempten (Kempten)
Master of Arts
3 - 6 Semester
3.9
100%
Management in Sozialberufen
Technische Hochschule Ingolstadt (Ingolstadt, Neuburg an der Donau)
Bachelor of Arts
11 Semester
0.0

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Voraussetzung für ein Sozialwirtschaft Bachelor Studium ist die Fachhochschulreife. Aufgrund der hohen Nachfrage nach einem Studium im sozialen Bereich sind die Studiengänge zudem häufig durch einen Numerus clausus (NC) beschränkt. Somit benötigst Du einen bestimmten Abi-Schnitt, um eine Zulassung zu erhalten. Wie hoch die Mindestnote ist, variiert allerdings von Semester zu Semester und von Hochschule zu Hochschule. Praktika und ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich berücksichtigen die Hochschulen ebenfalls bei der Auswahl ihrer Studenten. In einigen Fällen ist ein Vorpraktikum sogar Pflicht.

Um im Studium erfolgreich zu bestehen, solltest Du Grundkenntnisse in Wirtschaft und Politik mitbringen. Gute Noten in Sozialkunde, Englisch und Recht sind darüber hinaus von Vorteil. Für das Sozialwirtschaft Studium benötigst Du außerdem hohe Lernbereitschaft und Konzentrationsfähigkeit. Für die Praxisphasen solltest Du motiviert und anpassungsfähig sein. Besonders wichtig sind Konfliktfähigkeit und Einfühlungsvermögen, aber auch eine gewisse persönliche Stärke und unternehmerisches Talent.

  • Durchsetzungsvermögen
    7/10
  • Organisationstalent
    8/10
  • Wirtschaftliches Denken
    9/10
  • Flexibilität
    6/10
  • Kommunikationsstärke
    8/10
  • Sozialkompetenz
    5/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Die Berufsaussichten nach einem Studium der Sozialwirtschaft sind vielversprechend. Da die Nachfrage nach sozialen Dienstleistungen steigt und neue innovative Modelle zur organisatorischen Umsetzung gefragt sind, haben gut ausgebildete Fachkräfte in diesem Bereich sehr gute berufliche Chancen.

Als Sozialwirt kannst Du zum Beispiel in der Leitung und Administration von Sozial- und Pflegeeinrichtungen, in Einrichtungen der Kinder- und Jugend-, der Alten- und der Behindertenhilfe, in Sozialverbänden oder der kommunalen Verwaltungen eine Anstellung finden. Dabei bieten sich je nach Schwerpunkt vielfältige Aufgaben im Bereich Personal- und Organisationsmanagement, Controlling und Rechnungswesen, Projektarbeit, Datenerhebung, Erwachsenenbildung oder Qualitätsmanagement. Auch eine Karriere im öffentlichen Gesundheitswesen oder bei einem Wirtschaftsunternehmen ist denkbar. Das durchschnittliche Gehalt für Sozialwirte mit einem Bachelor Abschluss liegt bei 4.140 € brutto im Monat.

Standorte & Hochschulen

Unter der Bezeichnung "Sozialwirtschaft" haben nur einige wenige Fachhochschulen und private Berufsakademien das Studium im Programm. Dazu gehören beispielsweise die Evangelische Hochschule Nürnberg oder die Hochschule Kempten. Ähnliche Inhalte vermitteln aber auch Studiengänge wie Sozialökonomie, Sozialmanagement, Pflegemanagement oder Gesundheitsmanagement.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

3.1
Robert , 05.11.2017 - Sozialwirtschaft
3.1
S. , 02.11.2017 - Sozialwirtschaft
4.1
Sarah , 31.10.2017 - Sozialwirtschaft
2.8
Andi , 30.10.2017 - Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft
3.3
Eslin , 29.10.2017 - Sozialwirtschaft
3.1
Jule , 29.10.2017 - Sozialwirtschaft
4.0
Stefanie , 13.10.2017 - Sozialwirtschaft
3.4
Julia , 20.09.2017 - Sozialwirtschaft
3.0
Joe , 14.07.2017 - Sozialwirtschaft
4.7
Lea , 30.06.2017 - Sozialwirtschaft

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Sozialwirtschaft wurden von 71 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 97%
Seite 1 von 1

5 Studiengänge

Sozialwirtschaft
Hochschule Kempten (Kempten)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.9
97%
Sozialwirtschaft
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg (Villingen-Schwenningen)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.7
95%
Sozialwirtschaft
EVHN - Evangelische Hochschule Nürnberg (Nürnberg)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.8
100%
Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft
Hochschule Kempten (Kempten)
Master of Arts
3 - 6 Semester
3.9
100%
Management in Sozialberufen
Technische Hochschule Ingolstadt (Ingolstadt, Neuburg an der Donau)
Bachelor of Arts
11 Semester
0.0

Standorte & Hochschulen

Unter der Bezeichnung "Sozialwirtschaft" haben nur einige wenige Fachhochschulen und private Berufsakademien das Studium im Programm. Dazu gehören beispielsweise die Evangelische Hochschule Nürnberg oder die Hochschule Kempten. Ähnliche Inhalte vermitteln aber auch Studiengänge wie Sozialökonomie, Sozialmanagement, Pflegemanagement oder Gesundheitsmanagement.