Pflegemanagement Studium

Das Pflegemanagement Studium ist perfekt für alle, die Fachwissen aus der Pflege mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen verbinden wollen. Das Fach verbindet Kenntnisse aus den Human- und Gesellschaftswissenschaften mit Wirtschaft und Recht. Damit bist Du optimal für eine leitende Tätigkeit in Pflegeeinrichtungen und im Gesundheitswesen vorbereitet. Außerdem bist Du in der Lage, die Auswirkungen des demografischen Wandels zu bewerten und entsprechende Maßnahmen für die Gesundheitspolitik auszuarbeiten.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

In das Pflegemanagement Studium fließen das Wissen und die Methoden verschiedener Disziplinen ein. Jede Hochschule setzt eigene Schwerpunkte. Allen Pflegemanagement Studiengängen ist aber gemeinsam, dass sie auf drei Säulen aufbauen:

  • Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Management und Wirtschaft
  • Gesellschaftswissenschaften und Recht

Da das Studium auf eine Tätigkeit im Gesundheitswesen abzielt, stehen Gesundheits- und Pflegewissenschaften im Mittelpunkt der Lehre und Forschung. Die Studieninhalte variieren je nach Ausrichtung der Hochschule. Manche Studiengänge legen den Fokus auf Humanwissenschaften. Dann findest Du Psychologie und Pädagogik im Vorlesungsverzeichnis. Andere Studiengänge gehen naturwissenschaftlich vor und sehen Veranstaltungen in Biologie und Medizin vor. Zum Bereich der pflegewissenschaftlichen Fächer gehören zum Beispiel:

Der Managementanteil des Faches nimmt ebenfalls viel Platz im Lehrplan ein. Das Studium befähigt Dich, später eine Führungsposition einzunehmen. Daher ist es wichtig, dass Du die Grundlagen der Ökonomie kennst und auch in Personalfragen ein souveräner Ansprechpartner bist. Das Wissen, das Du für diese Aufgaben benötigst, lernst Du in Fächern wie:

Das Pflegemanagement Studium baut zwar vor allem auf Pflegewissenschaften und Wirtschaft auf, beinhaltet aber viele ergänzende Fächer. Diese helfen Dir zum Beispiel den demografischen Wandel, der die Arbeit im Pflegebereich entscheidend prägt, zu analysieren und zu beurteilen. Außerdem bringen Dir Dozenten die Basics in Sachen Sozialrecht und Gesundheitspolitik bei. In Deinem Studium erwarten Dich Seminare zu den Bereichen:

Top 5 Studiengänge

Pflegemanagement
WHZ - Westsächsische Hochschule Zwickau (Zwickau)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
97%
Pflege- und Casemanagement
Frankfurt UAS (Frankfurt am Main)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
100%
Pflegemanagement und Organisationswissen
Fliedner Fachhochschule (Düsseldorf)
Bachelor of Arts
7 Semester
4.8
100%
Pflegemanagement
ehb - Evangelische Hochschule Berlin (Berlin)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.5
100%
Pflegemanagement
Katholische Stiftungsfachhochschule München (München)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.9
100%

Ablauf und Abschluss

Das Pflegemanagement Studium kannst Du meistens nur zum Wintersemester aufnehmen. Die Regelstudienzeit für das Bachelor Studium beträgt 6 bis 7 Semester. Das Studium setzt sich aus verschiedenen Lehrveranstaltungen zusammen. Die theoretischen Vorlesungen und Seminare schließt Du mit Klausuren, Hausarbeiten und Referaten ab. Der Leistungsnachweis für praxisorientierte Projekte besteht in der Regel aus einem Bericht. Auch Protokolle und mündliche Prüfungen können zu den Prüfungsformen gehören.

Nach Bestehen aller Veranstaltungen und der Abschlussarbeit verleiht Dir die Hochschule einen akademischen Grad. Dieser variiert jedoch, je nach Schwerpunkt des Studiengangs. Deshalb erhältst Du entweder den Bachelor of Arts (B.A.) oder den Bachelor of Science (B.Sc.). Wenn Du nach dem Bachelor Studiengang weiter studieren möchtest, kannst Du Dich in einem anschließenden Master Studium spezialisieren. Die Studiendauer für einen Master Abschluss beträgt 2 bis 4 Semester.

Beim Studiengang Pflegemanagement kommt es auf die Praxis an. Deshalb sind entsprechende Praktika oder ganze Praxissemester in den Studienablauf integriert. An den meisten Hochschulen besteht ebenfalls die Möglichkeit, ein Auslandssemester einzulegen. Die Kooperationspartner Deiner Hochschule bringst Du bei der zuständigen Studienberatung in Erfahrung.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Pflegemanagement Studium aufzunehmen, brauchst Du die Allgemeine oder die Fachgebundene Hochschulreife. Daneben musst Du eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Pflege oder im Gesundheitsbereich vorweisen sowie eine mehrjährige Berufstätigkeit in diesem Bereich. Meistens verlangen die Hochschulen, dass Du mindestens 3 Jahre in Vollzeit gearbeitet hast.

Die Zugangsvoraussetzungen können je nach Hochschule abweichen. Die Fachhochschule Dresden zum Beispiel erwartet zusätzlich, dass Du eine Weiterbildung für Berufe im Gesundheitswesen im Umfang von mindestens 400 Stunden in der Bewerbung nachweist. Um ein Pflegemanagement Master Studium zu beginnen ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor Studium vonnöten.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Das Pflegemanagement Studium bereitet Dich auf eine Führungsposition in einer Pflegeeinrichtung vor. Deshalb solltest Du Verantwortung nicht scheuen und Dich in einer stressigen Situation nicht aus der Ruhe bringen lassen. Du lernst zwar im Studium, wie Du Präsentationen hältst, dennoch solltest Du bereits vor Beginn des Studiums über ein sicheres Auftreten verfügen. Wer beim Referat schon Lampenfieber hat, dem könnte es schwer fallen, vor einer Gruppe den neuen Dienstplan vorzustellen.

In der Pflege arbeitest Du mit Menschen, die sich selbst nicht mehr versorgen können und kommst mit Patienten in Kontakt, die schwer krank sind und wahrscheinlich nicht mehr gesunden. Du solltest deshalb in der Lage sein, mit schwierigen Situationen umzugehen und psychisch belastbar sein. Wenn es Dein Ziel ist, Menschen ein würdevolles Leben zu bereiten und Dich um kranke oder alte Menschen zu kümmern, bist Du im Pflegebereich genau richtig.

Fachlich solltest Du einige Vorkenntnisse haben, um den Stoff im Studium leichter zu verstehen. Schulwissen in Biologie hilft Dir, körperliche Vorgänge der Patienten nachzuvollziehen. Fächer wie Wirtschaft, Recht, Sozialwissenschaften und Politik erleichtern Dir den Zugang zu BWL und den gesellschaftlichen Aspekten der Pflegesituation in Deutschland. Da in der Pflege ethische Fragestellungen auftauchen können, kann Basiswissen in Philosophie oder Religionslehre eine Stütze bei der Diskussion solcher Fragen sein.

Zusätzlich zum Fachwissen ist es sehr wichtig, über fundierte Englischkenntnisse zu verfügen. In der Hochschulbibliothek findest Du meistens englische Fachliteratur, aber auch für den internationalen Austausch gilt ein sichereres Englisch als Voraussetzung. Nicht zu unterschätzen sind mathematische Fähigkeiten. Methoden der Sozialwissenschaften behelfen sich mit Statistik. Dasselbe gilt für die wirtschaftlichen Fächer.

  • Belastungsfähigkeit
    6/10
  • Organisationstalent
    7/10
  • Wirtschaftliches Denken
    8/10
  • Flexibilität
    6/10
  • Kommunikationsstärke
    5/10
  • Sozialkompetenz
    8/10

Dual, berufsbegleitend, Teilzeit

Das Pflegemanagement Studium unterscheidet sich in vielen Punkten von anderen Studiengängen. Die Studenten dieser Fachrichtung kommen nicht frisch nach dem Abitur an die Hochschule, sondern haben in den meisten Fällen schon jahrelange Erfahrung in der Berufspraxis. Das Studium ist eng mit dem Berufsalltag verwoben. Dementsprechend ist es für viele Studenten unmöglich ein Vollzeit Studium zu absolvieren. Eine Lösung stellen alternative Studienformen dar.

An manchen Hochschulen ist es möglich, das Fach dual, berufsbegleitend oder in Teilzeit zu studieren. In allen Fällen reduziert sich die Zeit, die Du wöchentlich für das Studium investieren musst. Dafür überschreitest Du die Regelstudienzeit von 6 Semestern. An der Hochschule Osnabrück schließt Du Dein Studium nach 8 Semestern ab und kannst in dieser Zeit nebenbei arbeiten. Die Fliedner Fachhochschule Düsseldorf bietet geblockte Veranstaltungen an. So gelangst Du neben dem Beruf in 7 Semestern zum Bachelor Abschluss.

Beruf, Karriere & Gehalt

Pflegemanager haben sehr gute Berufsaussichten. Denn die Pflegebranche wächst in den nächsten Jahren aufgrund des demografischen Wandels. Besonders für Krankenpfleger mit einer abgeschlossenen Ausbildung eignet sich das Pflegemanagement Studium, um auf der Karriereleiter die nächste Stufe zu nehmen.

Mögliche Arbeitgeber sind zum Beispiel Alten- und Pflegeheime, Sozialstationen, ambulante Pflegedienste oder Krankenhäuser. Infrage kommt außerdem eine Tätigkeit bei einer Krankenkasse. Hier übernehmen Pflegemanager betriebswirtschaftliche Aufgaben und gestalten Veränderungen im Gesundheitssystem und in der Gesundheitspolitik. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung der Studieninhalte können Pflegemanager vielfältige Aufgaben wahrnehmen. So sind sie zum Beispiel für die Personalführung und die Budgetplanung verantwortlich, sie koordinieren das Qualitätsmanagement oder entwickeln neue Pflegekonzepte. In Alten- und Pflegeheimen etwa fungieren Pflegemanager zudem als Vermittler zwischen Angestellten, Dienstleistern und Angehörigen.

Absolventen des Pflegemanagements sind auf die Bedingungen und Abläufe in der praktischen Arbeit vorbereitet. Aber auch die Forschung ist ein mögliches Einsatzgebiet. Um an einer Hochschule oder einer privaten oder öffentlichen Einrichtung forschen zu können, benötigst Du einen Master Abschluss und eine anschließende Promotion. Auf dieser Grundlage steht es Dir offen, zu habilitieren. Das bedeutet, dass Du eine akademische Lehrerlaubnis erlangst und als Professor an einer Hochschule unterrichtest.

Auch mit Blick auf das Gehalt lohnt sich ein Master Abschluss. Das Einstiegsgehalt eines Pflegemanagers mit Bachelor Abschluss beträgt monatlich etwa 2.100 € bis 2.500 € brutto. Dagegen fängt das Einstiegsgehalt eines Master Absolventen erst bei 2.500 € an und kann bis 3.300 € brutto im Monat reichen. Die Höhe des Verdienstes ist von vielen Faktoren abhängig. So führt eine langjährige Berufserfahrung zu einem Anstieg beim Lohn. Ebenso spielt die Größe der Einrichtung eine Rolle.

Wo kann ich Pflegemanagement studieren?

Durch die praktische Orientierung des Studiengangs bieten vor allem Fachhochschulen das Pflegemanagement Studium an. Die Unterrichtseinheiten finden meistens in kleinen Gruppen statt, so wie an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Durch die eher familiäre Atmosphäre sind die Kommunikationswege zwischen Studenten und den Lehrenden kurz, was ein intensives Lernen ermöglicht. Ein Studium an der Frankfurt University of Applied Sciences birgt den Vorteil, dass Du neben Pflegemanagementkursen auch die Strukturen des Case Managements kennenlernst.

Mit dem Studium des Sozial- und Gesundheitsmanagements legst Du Deinen Fokus auf die Soziale Arbeit und das Gesundheitswesen. Du kannst mit diesem Studiengang zwar in der Pflege arbeiten, bist aber breiter aufgestellt und auch in anderen Bereichen einsetzbar. Interessiert Dich vor allem die Vermittlung von Wissen rund um die Pflege, ist das Pflegepädagogik Studium das richtige für Dich. Mit dem Know-how, das Du in diesem Fach lernst, arbeitest Du später in der Lehre oder der Beratung.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

3.6
Juliane , 01.11.2017 - Pflegemanagement
3.6
Julia , 11.10.2017 - Pflegemanagement
3.3
Felicitas , 14.09.2017 - Pflege- und Casemanagement
1.9
Sabine , 17.07.2017 - Pflegemanagement
3.6
Juliane , 04.07.2017 - Pflegemanagement
3.0
I. , 23.06.2017 - Pflege- & Gesundheitsmanagement
3.1
Hanna , 22.06.2017 - Pflege- & Gesundheitsmanagement
2.3
Anonym , 20.06.2017 - Pflege- & Gesundheitsmanagement
3.0
Akina , 19.06.2017 - Pflege- & Gesundheitsmanagement
2.1
X. , 19.06.2017 - Pflege- & Gesundheitsmanagement

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Pflegemanagement wurden von 76 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 87%
Seite 1 von 2

13 Studiengänge

Pflegemanagement
WHZ - Westsächsische Hochschule Zwickau (Zwickau)
Bachelor of Science
6 Semester
4.0
97%
Pflege- und Casemanagement
Frankfurt UAS (Frankfurt am Main)
Bachelor of Science
6 Semester
3.9
100%
Pflegemanagement und Organisationswissen
Fliedner Fachhochschule (Düsseldorf)
Bachelor of Arts
7 Semester
4.8
100%
Pflegemanagement
ehb - Evangelische Hochschule Berlin (Berlin)
Bachelor of Arts
6 Semester
3.5
100%
Pflegemanagement
Katholische Stiftungsfachhochschule München (München)
Bachelor of Arts
7 Semester
3.9
100%
Pflegemanagement
Hochschule Osnabrück (Osnabrück)
Bachelor of Arts
8 Semester
4.2
100%
Management (Healthcare Services)
Steinbeis-Hochschule Berlin (Berlin)
Bachelor of Arts
6 Semester
4.2
100%
Pflegemanagement
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (Köln)
Master of Arts
4 Semester
3.7
100%
Pflegemanagement
FH Fulda (Fulda)
Bachelor of Science
6 - 9 Semester
3.0
67%
Pflege- & Gesundheitsmanagement
FHD - Fachhochschule Dresden (Dresden)
Bachelor of Arts
6 - 8 Semester
2.6
42%

Standorte & Hochschulen

Durch die praktische Orientierung des Studiengangs bieten vor allem Fachhochschulen das Pflegemanagement Studium an. Die Unterrichtseinheiten finden meistens in kleinen Gruppen statt, so wie an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Durch die eher familiäre Atmosphäre sind die Kommunikationswege zwischen Studenten und den Lehrenden kurz, was ein intensives Lernen ermöglicht. Ein Studium an der Frankfurt University of Applied Sciences birgt den Vorteil, dass Du neben Pflegemanagementkursen auch die Strukturen des Case Managements kennenlernst.

Mit dem Studium des Sozial- und Gesundheitsmanagements legst Du Deinen Fokus auf die Soziale Arbeit und das Gesundheitswesen. Du kannst mit diesem Studiengang zwar in der Pflege arbeiten, bist aber breiter aufgestellt und auch in anderen Bereichen einsetzbar. Interessiert Dich vor allem die Vermittlung von Wissen rund um die Pflege, ist das Pflegepädagogik Studium das richtige für Dich. Mit dem Know-how, das Du in diesem Fach lernst, arbeitest Du später in der Lehre oder der Beratung.