Studiengangdetails

Das Studium "Italienische Philologie" an der staatlichen "FU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 5 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.3 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1262 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Studieninhalte und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

4.7
Cindy , 20.11.2019 - Italienische Philologie
4.7
Cindy , 04.12.2017 - Italienische Philologie
3.8
Sophie , 31.10.2017 - Italienische Philologie

Alternative Studiengänge

Englische Philologie
Bachelor of Arts
FU Berlin
Lateinische Philologie
Bachelor of Arts
FU Berlin
Altorientalische Philologie
Master of Arts
Uni Tübingen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Vielseitiges Programm

Italienische Philologie

4.7

Je nachdem bei welchem Sprachniveau man ist, gibt es diverse Veranstaltungen zu literarischen Themengebiete. Zudem gibt es immer mal wieder Einladungen zu besonderen Aktivitäten innerhalb der Ambasciata italiana in Berlin. Vom Kino schauen, bis hin zu Präsentationen oder Tagungen zu den jeweiligen Themen.
Die Dozent*innen sind sehr gut und helfen Studierende bei ihrem jeweiligen Niveau sich weiterzuentwickeln und bieten ihre Hilfe bei Referaten und Hausarbeiten an. Sie motivieren Studierende ihr Niveau zu verbessern.

Mi Piace tantissimo!

Italienische Philologie

4.7

Italienisch in der Schule und nun in der Uni! Mehr kann man sich als Studentin gar nicht wünschen. Über Themen wie der Familie oder der Gesellschaft kommt man nicht hinweg. Die Kommilitonen teilen dieses Interesse. Von „Ciao mi chiamo Cindy“ hinzu zu interessanten Referatsthemen wie die "Emanzipation der Frau".

Kleiner Studiengang, tolle Dozenten

Italienische Philologie

3.8

Also die Dozenten in diesem Studiengang sind wirklich durchweg alle ziemlich toll. Nett und hilfsbereit und kümmern sich um die Studenten (der Studiengang ist allerdings auch viel kleiner als der von Geschichte). Das Klima ist deshalb auch ein bisschen persönlicher. Die philologische Bibliothek ist meine Lieblingsbibliothek. Man lernt viel zur italienischrn Geschichte, Kultur und Sprache, jedoch hat man nicht sehr viele Auseahlmöglichkeiten.

Sehr fähige Dozenten, schulnahe Kurse!

Italienische Philologie

4.2

Ich hatte (fast) ausschließlich engagierte und fähige Dozenten und spannende Inhalte. Die Kurse/Seminare sind sehr schulnah, man kennt sich mit Namen, es gibt Hausaufgaben, Teilnehmerliste, etc. Man lernt dadurch sehr viel und schnell. Der Lernaufwand war hier sogar höher als in meinem Hauptfach.

Super muttersprachliche Dozenten

Italienische Philologie

Bericht archiviert

Italienisch an der Universität zu lernen ist eine sehr gute Idee. Der Lehrer war Italiener und man hat die Sprache wirklich sehr schnell gelernt und auch sprechen können. Alles war gut organisiert. Ich würde das Fach auf jeden Fall empfehlen wenn man sehr schnell eine Sprache lernen möchte.

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    4.8
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    4.3
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    4.3

Von den 5 Bewertungen fließen 4 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter