COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
  1. home Home
  2. chevron_right Studiengänge
  3. chevron_right Naturwissenschaften
  4. chevron_right Physik
  5. chevron_right Meteorologie
Studium Meteorologie

Meteorologie Studium

Als Meteorologe mit abgeschlossenem Meteorologie Studium steht Dir ein breites Berufsfeld offen, vom Wetterfrosch im Fernsehen bis zum Spitzenforscher in internationalen Teams. Gerade im Ringen um sinnvolle Klimastrategien sind Meteorologen momentan in Forschungsprojekten unabkömmlich. Aber auch als Mitarbeiter in öffentlichen Einrichtungen oder als Garant für den sicheren Flugverkehr sind meteorologische Fachkenntnisse aus einem Meteorologie Studium äußerst wichtig.
Einen ersten Eindruck vom Studiengang liefert Dir dieses Video über das Meteorologie Studium an der Uni Mainz:

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Im Meteorologie Studium erwartet Dich eine breite Palette an naturwissenschaftlichen Fächern. Die Meteorologie wird den Geowissenschaften zugeordnet. Die Grundlagenfächer für die Meteorologie sind Chemie, Biologie, Mathematik und Physik. In den ersten Semestern lernst Du die Grundlagen dieser Fächer kennen. Später kommen Fächer zur Datenverarbeitung und zum Programmieren dazu. Weitere Inhalte im Meteorologie Studium sind Geophysik, meteorologische Beobachtungssysteme und die Dynamik der Erdatmosphäre.

Ein wichtiger Schwerpunkt liegt außerdem auf der korrekten Erfassung und dem Umgang mit meteorologischen Daten. Statistische Verfahren gehören hier genauso dazu wie der Umgang mit Spezialsoftware. An den meisten Hochschulen findest Du Forschungslabors, in denen Du das theoretische Wissen anwenden kannst. Die meisten Hochschulen ermöglichen Praktika oder Auslandssemester, ob aus Eigeninitiative oder über ein Programm wie zum Beispiel Erasmus.

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Für das Meteorologie Studium benötigst Du die allgemeine Hochschulreife. Meist gibt es keine weiteren Zulassungsvoraussetzungen. Falls eine Hochschule den Zugang zum Studium mit einem NC beschränkt, liegt dieser meist zwischen 2,0 und 3,0.

Wenn Dir die Schulfächer Physik, Mathematik und Geographie oder Erdkunde Spaß gemacht haben, ist das Meteorologie Studium das richtige für dich. Wichtig ist, Spaß an Formeln und analytischem Denken mitzubringen. Aber auch das Lösen von kniffligen Denkaufgaben sowie Arbeit im Gelände kann Teil des Studiums sein. Deswegen solltest Du Dich gerne in der Natur bewegen. Englische Sprachkenntnisse sind im Meteorologie Studium ebenfalls unverzichtbar. So sind nicht nur viele Fachbücher und Artikel auf Englisch, im Master findet der Unterricht oft nur auf Englisch statt.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    6/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    10/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    6/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Die Chancen, direkt nach dem Meteorologie Studium einen Arbeitsplatz als Meteorologe zu finden, sind eher gering. Denn fachspezifische Stellen an Forschungsinstituten und Wetterstationen sind selten. Ein möglicher Arbeitgeber ist der Deutsche Wetterdienst mit seinen zahlreichen Niederlassungen in Deutschland.
Aber auch in privaten Unternehmen findest Du als Absolvent Arbeitsstellen. Dort beschäftigst Du Dich meist damit, Gutachten zu Fragen des Klimawandels zu erstellen. International sind die Berufsaussichten oft besser. Gerade wegen der drängenden Probleme durch den Klimawandel gibt es viele internationale Forschungskooperationen. Hier kannst Du eine Promotion in einem spannenden Umfeld an weit entfernten Orten in der Welt anfertigen oder an der Heimatuniversität die Daten auswerten.
Diese Berufe könnten Dich interessieren

Standorte & Hochschulen

Das Meteorologie Studium ist in Deutschland ausschließlich an Universitäten möglich. Fachhochschulen bieten diesen Studiengang bisher nicht an. Bei der Auswahl der Universität solltest Du beachten, dass das Studium oft unterschiedlich ausgerichtet ist. Außerdem kannst Du Meteorologie oft als Nebenfach zum Beispiel in einem Geographie Studium belegen. 

Aktuelle Bewertungen

Anspruchsvoll aber Interessant
Anne, 20.04.2020 - Meteorologie, Uni Leipzig
Bestens ausgebildet - auch im internat. Vergleich
Laura, 06.04.2020 - Meteorologie, Uni Hamburg
Gut organisierter Studiengang
Sophie, 23.02.2020 - Meteorologie, FU Berlin
Die Wissenschaft des Wetters
Jessica, 03.02.2020 - Meteorologie, Uni Leipzig
Die Meteorkunde hat mich begeistert
Guy, 19.10.2019 - Meteorologie, Uni Bonn
Sehr gute Erfahrungen
Christian, 02.09.2019 - Meteorologie, KIT
Wie in zwei Welten
Paul, 17.07.2019 - Wetterdienst / Geophysikalischer Beratungsdienst der Bundeswehr, Hochschule des Bundes
Interessante Themen und gute Betreuung
Marco, 12.05.2019 - Meteorologie, Uni Hamburg
Physik abgewählt - trotzdem ein tolles Studium :)
Matthias, 20.04.2019 - Meteorologie, Uni Hamburg
Ein sehr spannender Anwendungsbereich Studiengang!
Max, 13.04.2019 - Meteorologie, Uni Hamburg

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Meteorologie wurden von 44 Studenten bewertet.
3.9
89%
Weiterempfehlung