Uni Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2859 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 8 von 143

(Gar nicht so) Kleines Fach, wenig Möglichkeiten

Linguistik

3.3

Das Studium an sich gefällt mir sehr gut - die Dozenten sind größtenteils sehr hilfsbereit, die Vorlesungen und das Material, welches zur Verfügung gestellt wird gut.
Mein Hauptproblem besteht mit der Organisation des Studiums, da bspw. Veranstaltungen, die von der Größe her Vorlesungen sind (90+ Studis) als Seminare ausgewiesen werden und damit die Anwesenheitspflicht fast überall im Studium kontrolliert wird, auch wenn dies der realen Umsetzung der Veranstaltungen nicht entspricht.
Erfahrungsbericht weiterlesen

Kleines Fach, sehr familiär

Turkulogie

4.0

Die Turkologie an der Uni Mainz ist ein sehr kleines Fach, daher entsteht schnell der Eindruck der Familiärität. Die Dozenten sind sehr nett, flexibel und tatsächlich an ihren Studenten interessiert. Alles in allem ergibt sich eine sehr positive Atmosphäre.

Unorganisiert

Medizin

3.3

Leider ist die Lehre, zumindest in der Vorklinik, sehr unorganisiert.
Der Stoff ist natürlich sehr umfangreich und muss irgendwie vermittelt werden, aber ein wenig mehr Mühe könnten sich die einzelnen Institute wohl schon geben.
Grundsätzlich aber, macht das Studium, außerhalb der Klausurenphase Spaß.

Managementstudium

Management

4.0

In allgemein läuft alles in Ordnung. 2 Aspekte zu verbessern: Der Kontakt zu den Lehrer ist manchmal nicht so optimal (zu große Student-Lehrer Distanz).
Für die Seminare bekommt man zu wenig Info. während des Semesters, da man hauptsächlich nur Klausuren schreibt. 

Anspruchsvoll aber nicht nur trocken

Rechtswissenschaft

3.7

Das Studium ist sehr anspruchsvoll. Man braucht viel Energie um Durchzuhalten, da die Noten oft die Mühe und Zeit, die man in die Arbeit steckt, nicht widerspiegeln. Keinesfalls ist Jura aber nur "trocken" - wenn man es wirklich will, macht es richtig Spaß!

Exponentiell verlaufend

Zahnmedizin

3.8

Anfangs ist das Studium eher trocken und recht theoretisch, jedoch wird es von Semester zu Semester spannender und praktischer. Man kommt sehr schnell in der Praxis voran und bewegt sich auf seinem Fach- bzw. Interessengebiet. Die Anfangsphase ist zügig überstanden und danach ist das lernen mit sehr viel Spaß verbunden.

Ungewöhnlicher Studiengang

Anthropologie

4.0

Anthropologie ist ein interessanter Studiengang. Es ist sehr praxisorientiert und man lernt viele neue Sachen, mit denen man sich vorher nicht beschäftigt hat. Jedoch hatte ich vor dem Beginn meines Studiums etwas anderes erwartet, da der Studiengang sich nicht ausschließlich mit Anthropologie beschäftigt, sondern auch mit Humangenetik, was aber auch sehr spannend ist.

Nette, aufgeschlossene Dozenten

Wirtschaftspädagogik

3.8

Vor allem in den Wipäd-Seminaren sind die Gruppen der Studierenden relativ klein. Die Dozenten kümmern sich und sind stets für Fragen ansprechbar. Es herrscht manchmal schon eine Klassenatmosphäre wie es früher in der Schule war. Das steigert das Interesse und die Motivation im Studium, weil jeder im Seminar seinen Beitrag zum Fach leistet und nicht wie in einer Riesen Vorlesung untergeht.

Das Warten hat sich gelohnt

Medizin

4.2

Ich musste lange auf meine Immatrikulation warten, aber jedes Wartesemester hat sich definitiv gelohnt und ich würde immer wieder Medizin in Mainz studieren. Die Stadt ist eine kleine Studentenstadt, in der es einem an nichts fehlt und man viel unternehmen kann, um sich vom Studium zu erholen oder abzulenken :-)

Viel Stoff in wenig Zeit

Rechtswissenschaft

3.2

Jura ist interessant aber auch sehr gepolt um Einzelkämpfer zu schaffen. Zusammenhalt wird in diesem Studiengang eher klein geschrieben. Trotzdem macht es Spaß, wenn man Erfolgserlebnisse erfährt.
Ansonsten kann ich jedem raten, es zu versuchen, vorausgesetzt du bist sehr fleißig und zielstrebig.

Interessanter Studiengang

Erziehungswissenschaft

3.5

Das Gebäude, indem die Veranstaltungen meist stattfinden, ist neu und großzügig ausgestattet. Allerdings musste man ab und zu in andere Gebäude ausweichen, in den Räume waren, in denen es im Sommer unerträglich war!
Das Studium bietet interessante Inhalte, manches benötigt man jedoch gerade in der Praxis eher weniger.

Nicht meins

Soziologie

2.7

Die Inhalte waren selten interessant. Schwer verständliche Texte, die man kaum nachvollziehen konnte. Auch die Berufsaussichten sind eher schlecht. Mit den Inhalten konnte ich persönlich nichts anfangen. Werde dies nie wieder in meiner Karriere brauchen, dennoch MUSS ja ein 2. Fach neben dem Hauptfach belegt werden, was ich sehr schade finde, da es verschwendete Zeit ist.

Nie alleine studieren

Mathematik

3.8

Im Mathestudium habe ich gemerkt, dass man alleine nicht sehr weit kommt. Daher herrscht unter den Mathestudenten, auch mit den anderen Semestern, eine super Gemeinschaft: man bearbeitet gemeinsam Übungsblätter, lernt für Klausuren und unternimmt auch oft so was gemeinsam. Der Kontakt zu den höheren Semestern ist super und man bekommt da viel Hilfe und auch Altklausuren, Skripte, etc.

Wo ist die Schulrelevanz?

Deutsch Lehramt

2.7

Insgesamt ein eigentlich interessanter Studiengang, leider fehlt oftmals der Anwendungs- und Praxisbezug zum Schulalltag. Die Organisation und Ausstattung der Uni sollten ebenfalls dringend verbessert werden. Die Dozenten sind meistens sehr nett und hilfsbereit.

Ein herausfordernder Studiengang

Latein Lehramt

3.2

Bei diesem Studiengang sind viel Motivation und Biss nötig! Die Dozenten haben relativ hohe Ansprüche, sodass ein permanentes Lernen und Übersetzen notwendig sind, um den Lehrveranstaltungen folgen zu können. Insgesamt macht dieses Studium jedoch auch Spaß.

Ein eher langweiliges Studium

Deutsch Lehramt

2.3

Im Gegensatz zu dem Studium Sport ist dieser Studiengang eher fart und meist unnötig. Lehrämtler haben die gleichen Veranstaltung wie B/M. Sc. Es ist ein geringer Praxisbezug gegeben und das Studium hat keinerlei didaktische Hintergründe. Eine Überarbeitung der Studieninhalte sollte in naher Zukunft getätigt werden und der Fokus mehr auf didaktische Wege gelegt werden. Dieser Studiengang ist irrelevant für Lehrer

Cooles Studium

Sport Lehramt

3.8

Dieses Studium ist eine gute didaktische Grundlage für das Lehramt. Studenten bekommen einen facettenreichen und umfangreichen Überblick über alle traditionellen Sportarten in der Schule und Wege an die Hand, mit denen man diese Sportarten von Grund auf lehren kann.

Gute Mischung aus Theorie und Praxis

Sport Lehramt

4.7

Das Studium bildet eine gute Mischung aus Theorie und Praxis. Auch auf den schulischen Bezug wird explizit in der Praxis sehr großen Wert gelegt. Wenngleich die theoretischen Inhalte sehr passend für den schulischen Kontext sind, hätte eine Vorlesung zum Thema Sport und Gesundheit das Studium gut ergänzt

Detailreiches Studium

Biologie Lehramt

4.3

Das Studium geht weit über die Anforderungen des Lehramts hinaus. Themen welche für die Schule von Relevanz sind kommen daher teilweise zu kurz. Dennoch ist der Studiengang sehr interessant und anspruchsvoll. Zu Ende meines Studiums fühle ich mich gut für die Schule vorbereitet.

Von allem etwas mit liebe zum Detail

Wirtschaftswissenschaften

3.3

Gerade in den ersten zwei Jahren lernt man ein breit gefächertes Spektrum kennen. In dem muss man gerade für die Klausuren aber doch gutes Detailwissen haben. Egal ob pures Ausweniglernen oder wirkliches verstehen, jeder Lerntypen ist gefragt. Im letzten Jahr besteht dann die Möglichkeit sich etwas individueller zu entwickeln. Trotzdem sollte nach diesem Bachelor ein Master absolviert werden um sich von der Masse abzuheben.

Verteilung der Bewertungen

  • 35
  • 865
  • 1564
  • 368
  • 27

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 2859 Bewertungen fließen 1735 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe