Uni Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

3061 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 8 von 154

Infomationsflut

Medizin

3.2

Es sind viele Informationen in sehr sehr kurzer Zeit. Die Uni versucht jedoch mit Praktika und Seminaren Inhalte spanned und lehrreich darzustellen. Leider sind einige Vorlesungen nicht sehr hilfreich. Man muss viel selbst aufarbeiten, was ich ein wenig schade finde.
Es wird als Medizinstudent viel von einem erwartet. Die Abfragen und Testate sind anspruchsvoll, aber auch eine gute Herausforderung und etwas woran man wachsen kann.

Toller Studiengang

Biologie Lehramt

4.2

Die Dozenten sind sehr kompetent, dafür aber sehr anspruchsvoll. Man muss in diesem Studiengang sehr viel lernen. Die Vorlesungen sind sehr interessant und es macht manchmal sogar Spaß in die Veranstaltungen zu gehen! [Das ist nicht immer selbstverständlich]

Guter Studiengang

Geschichte Lehramt

3.7

Geschichte (B. Ed) an der Uni Mainz ist zu empfehlen. Im ersten Modul geht es um die Grundlagen der Geschichtswissenschaft(sehr trocken und kaum gute Dozenten) aber wenn man dieses Modul erstmal hinter sich hat, wird der Studiengang sehr interessant.

Schöner Start ins Studium

Rechtswissenschaft

3.8

Super liebe Menschen

Fachschaft, die Dir auch materielle Fragen aus dem Grundstudium beantworten

wunderschöne Stadt

Dozenten sind okay, bin eher in der Bib und lerne es selbst

Studentenwohnheime sind bezahlbar

Mensa ist gut, gibt auch vegane und vegetarische Alternativen

Die Bibliothek könnte besser bestattet sein. 

Mein Lieblingsfach

Strafrechtspflege

4.3

Ich hätte es gerne so gehabt, dass Strafrechtspflege mein Kernfach wäre. Das gibt es leider nicht. Ich bin fast immer hingegangen und das war quasi mein „Highlight“ der Woche. Allerdings fand ich die Dozenten nicht immer gut. Manchmal muss man auch richtig lang auf Prüfungsergebnisse warten.

Manchmal langweilig

Soziologie

3.8

Manchmal ist die Soziologie einfach langweilig. Das ist ja kein schlechtes Fach, aber mann muss schon wissen, was man damit machen will. Ansonst wird es richtig blöd und man geht einfach hin, weil man muss. Man sollte auf jeden Fall recherchieren, ob das tatsächlich passen würde.

Schön anstrengend

Medizin

3.2

Die Uni Mainz hat zwar nicht den besten Veranstaltungsablauf, aber dafür bereitet sie mit den ziemlich anspruchsvollen Klausuren gut aufs Physikum vor, was ja irgendwo auch mit Abstand am wichtigsten ist!
Die Dozenten schwanken von überragend bis mittelmäßig nett, aber das ist glaube ich überall so, aber es gibt immer jemanden pro Fach den man ansprechen kann, um sich etwas gut erklären zu lassen!

Comme ci, comme ça

Bildungswissenschaften Lehramt

3.5

An der Uni Maimz gibt es sehr neue, leider aber auch sehr alte Gebäude. So schwankt die Qualität der Ausstattung sehr. Das selbe Gefühl habe ich auch bei den Dozenten, denn die sind bunt gemischt. Die Bibliothek gehört größtenteils zu dem schon sanierten Teil und ist damit einfach Top und für viele das Gerz der Uni.

Alles top!

Linguistik

4.0

Ich liebe es Linguistik zu studieren. Es macht unglaublich viel Spaß. Die Dozenten sind größtenteils sehr freundlich und versuchen einem sehr zu helfen.
Es ist schon etwas tolles, wenn man das Gefühl hat, dass es genau das richtige für einen ist.
Ich kann es nur empfehlen.

Examenszeit ist ätzend

Evangelische Theologie

3.5

Das Studium ist sehr theoretisch und bietet wenig Platz für Spiritualität. Es wird viel gelesen und Hausarbeiten produziert. Am Ende des Studiums steht ein großes Examen mit einer Examensarbeit, drei Klausuren und fünf mündlichen Prüfungen. Da während des Studiums vor allem die Sprachprüfungen und Hausarbeiten im Mittelpunkt der Bewertung stehen, muss man sich für die Examensphase wieder komplett neu organisieren. Das nervt, aber durch die Tutorien bekommt gute Tipps und Tricks, wie man es durchhalten kann.

Leider noch sehr verschult

Buchwissenschaft

3.8

Es fehlt ein wenig der Praxisanteil und die Möglichkeit, einen Schwerpunkt setzen zu können. Es ist aber ansonsten ein guter Studiengang, um in der Buchbranche einen Einstieg zu finden. Der Großteil der Dozenten bewertet die erbrachten Leistungen fair und gibt Tipps zum Gelingen. Bedauerlicher Weise gibt es fast ausschließlich Hausarbeiten. Abwechslung täte bei den Prüfungen gut.

Sehr theoretischer Studiengang

Germanistik

3.5

Besonders die ersten drei Semester gestalten sich sehr theoretisch und es muss sehr viel auswendig gelernt werden, um in den ersten Semestern auszusortieren. Es wird außerdem viel Mittelhochdeutsch behandelt, was zusätzlich Zeit in Anspruch nimmt. Ab dem 3. Semester kann man dann die Kurse nach eigenen Interessen belegen.

Sehr empfehlenswert und interessant

Erziehungswissenschaft

4.7

Mit dem Fach Erziehungswissenschaften habe ich bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Man kann sehr schnell Anschluss finden und neue Kontakte knüpfen. Die Inhalte des Studiums sind außerdem sehr abwechslungsreich und die meisten Themengebiete werden behandelt und somit gut abgedeckt.

Positives Klima und interessante Inhalte

Psychologie

4.3

Das Studium ist durch die vielfältigen Themenbereiche sehr interessant. Die Inhalte sind zwar anspruchsvoll, aber durch die Unterstützung der Kommilitonen und der Professoren kmmerngjt zu meistern. Die Professoren sind kompetent und hilfsbereit und antworten auch auf Fragen die nicht spezifisch das Thema betreffen. Außerdem kann man sich bei Nachfragen immer veinihnen melden. Das Studijm ist gut organisiert, lässt aber auch Freiraum für eigene Ideen und Gestaltungen

Kommunikation!

Publizistik

4.2

Publizistik in der Uni Mainz ist eine Mischung von viele Veranstaltungen über Public Relations, viele über Journalismus, und manche über die Theorien der Kommunikation. Generell würde diese Studium gut angebaut und es gibt viele Chancen, um praktische Erkenntnisse durch die Dozenten zu gewinnen. Man kann dadurch auch die Welt und Gesellschaft mit kritischen Augen anschauen und ist in der Lage, in die Zukunft viele Berufsmöglichkeiten zu entdecken.

Keine Cinematographie

Filmwissenschaft

3.5

Viele Menschen denken zu erst, dass Filmwissenschaft um Filmemachern geht. Das stimmt nicht. Man lernt die Theorien und Filme zu analysieren. Ich finde die Inhalte alle Veranstaltungen generell interessant, und es gibt ein Praxissemester, wo man zeigen kann, was für Talente man hat. Trotzdem gibt es keine echte praktisches Lernen in der Uni, ist aber ein interessanten Studiengang, wo man viel über Kultur und Gesellschaft lernt.

Sehr zeitaufwendig, viel pauken

Pharmazie

2.7

Viel unnötiges auswendig lernen, viel Chemie, viel Stoff, der nur in der Forschung benötigt wird. Das Studium ist sehr zeitintensiv, da es viele Laborpraktika und viele Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht gibt. Die Durchfallquoten sind in den Klausuren oft sehr hoch.

Theoretisch gut. Praktisch nicht so gut.

Publizistik

3.7

Wenn man sich für die Medien und besonders die neuen Medien und deren Wirkungen interessiert, ist das Studium sicher das Richtige. Möchte man praktisch aber dazu lernen und vielleicht im Hinblick auf das Verfassen von verschiedenen Texten wie Kommentaren, Berichten, Essays etwas lernen, was bei dem Studiengang ja naheliegend wäre, dann wird man nicht unbedingt glücklich. Die Seminare hätten meiner Meinung nach etwas praktischer und abwechslungsreicher sein können. Nur Referate und Hausarbeiten sind nicht nur wenig spaßig, sondern man lernt auch einfach nicht viel Neues, obwohl die Themen an sich sehr spannend sind.

Anstrengend, interessant und vielseitig

Zahnmedizin

3.7

Ich bin jetzt mit dem 1. Semester durch. In Mainz gibt es den praktischen TPK Kurs bereits ab dem 1. Semester anstatt wie bei vielen anderen Unis erst ab dem 3. Semester. Das fand ich gut weil man schon früh über sich selbst erfährt, ob man die handwerkliche Begabung für das Fach hat oder nicht, ohne viele Semester zu vergeuden. Das lief bei mir alles gut. Was ich sehr schade finde ist, dass wir die Klausuren zusammen mit Humanmediziner schreiben. Unser Jahrgang hat es kalt in Chemie erwischt. Die Uni wollte die Humanmediziner "aussieben", weil es für das nächste Semester nicht genug Plätze für alle im Biochemie Praktikum gibt. Problem war, dass das Niveau sich dadurch sehr erhöht hat und schliesslich fast alle Zahnmediziner durchgefallen sind, obwohl wir nicht mal dieses kommende Praktikum haben.
Alles in allem aber ein schöner und interessanter Studiengang.

Manchmal zu voll

Englisch Lehramt

3.0

Inhalte des Studiums sind wirklich interessant aber der Studiengang ist überfüllt und man muss wirklich Glück haben, um einen Seminarplatz zu bekommen. Nervig sind auch die unterschiedlichen Anforderungen der Dozenten. Manche fordern nichts und andere fordern im gleichen Seminar viel zu viel. Hier herrscht Verbesserungsbedarf.

Verteilung der Bewertungen

  • 37
  • 928
  • 1669
  • 394
  • 33

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 3061 Bewertungen fließen 1755 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe